Blackbox KW 14 – Frei nach Loriot: Maske? Welche Maske?

Masken aus, Schutzanzüge hamwa nicht. Trotzdem hat die Regierung viele gute Ideen, die alle zu unserem Besten sind.

Der Verlauf einer jeden Pandemie ist wohl schicksalhaft zu nennen, erst recht aber mit steigender Zahl der Diagnose- und Therapievorschläge seitens der beteiligten Ärzte und Politiker. Was für den einen die Pest ist für den anderen eine harmlose Grippe, dieser empfiehlt Sommerfrische, jener strengste Quarantäne.

Schneller als die Viren mutieren Zahlen aus dem unendlichen Reich der Erkenntnis. Unser Innen-Horst, sein bester Parteifreund Söder und ihr Ärzteteam behaupten steif und fest, ohne ihre, Söders und Horstis, Protektion wären eine Million Deutsche (inkl. noch nicht so lange hier Lebende) eines qualvollen Todes gestorben (mindestens!), während Schwedens Ministerpräsident Stefan Löfven seinen Landsleuten zeitgleich traurig verkündet: „Wir werden mit tausenden Toten rechnen müssen.“ 

♦ Für den UN-Generalsekretär Antonio Guterres steht sogar „die ganze Menschheit auf dem Spiel“, aber das muss man ihm nachsehen, der Mann war mal Präsident der Sozialistischen Internationalen und hat’s nicht kleiner …

♦ Die Christen verrammeln ihre Gotteshäuser, obwohl das Osterfest eine der wenigen Veranstaltungen mit halbwegs vollem Haus und Kollekte garantiert, und selbst Moslembruder Erdogan will es nicht mit einem „Inschallah“ bewenden lassen, sondern lässt die Moscheen nur für individuelle Gebete geöffnet. 

♦ Dr. Angela Merkel fand als einzige in der freien Welt mal wieder die richtigen Worte: „Jetzt ahne ich“, ließ sie uns alle wissen, „14 Tage allein zu Hause … das ist nicht leicht.“ Bewundernd nickten die Klebers und Miosgas, vergaßen über ihrem anerkennenden Applaus allerdings die naheliegende Frage: Allein? Wieso allein? Wo ist denn der Herr Sauer?

♦ „iPhone 11 pro Max“, „Samsung Galaxy Fold“ und „Sony Experia 10 Plus Gold“ war gestern, die Statussymbole von heute heißen FFP 1, FFP 2 und FFP 3 – moderne Zeitgenossen wissen sofort, dass es sich hierbei um Schutzmasken handelt. Kenner achten dabei auf die Zusatzbezeichnung „R“ für wiederverwendbar, oder „D“ für „zusätzliche Dolomitstaubprüfung“. Alles andere ist quasi Nokia.

♦ Mit der „Herkulesaufgabe“ (Merkel) betraut, jedermann wenigstens eine Volksmaske, einen 20 cm breiten Stoffstreifen aus kochfester Baumwolle und Gummiband, zu besorgen, ist bekanntlich der stets gut vorbereitete Jens Spahn. Herkules? Das passt.

♦ Der Präsident des Robert-Koch-Instituts (RKI), Lothar Wieler, wohl um Jensens Fähigkeiten wissend, tröstet schon mal prophylaktisch, dass diese einfache Schutzmaske in „falsche Sicherheit“ wiege. Vielleicht gestatten Sie auch in diesen schweren Zeiten den kleinen Kalauer: WHO/RKI – Was nun stimmt, erfährst du später oder nie.

♦ Besonders wichtig ist in jedem Fall das fachgerechte Anlegen des Mundschutzes, wie es Ministerpräsident Armin Laschet seinen Mitbürgern im Homeland NRW in einem Schulungsvideo vorbildlich demonstriert. Wahlweise sind Mund oder Nase freizuhalten, Sie wollen ja schließlich vernünftig atmen!

♦ Es gibt nicht nur Corona, werden nun viele Leser zu Recht ausrufen. Stimmt, es gibt auch noch die SPD, und da ist nur Gutes zu berichten.

Für die bald die Billion-Grenze überschreitenden Staatsausgaben (Migration, Klimawandel, EU, Corona, Rezession, etc.) muss schließlich mal so langsam eine neue Einnahmequelle angebohrt werden, und da wurde SPD-Chefin Saskia Esken nun fündig. Sie erkannte „eine einmalige Abgabe durch besonders wohlhabende Bürger als eine der Möglichkeiten, die Staatsfinanzen nach der Krise wieder in Ordnung zu bringen“.

„Besonders wohlhabende Bürger“ sind für Spezialdemokraten diejenigen, die mit ehrlicher Arbeit ihr Geld verdienen, dabei mehr als der Durchschnitt verdienen, und im besten Fall eine Immobile besitzen (die kann man nämlich nicht mitnehmen). Ist doch logisch – wirklich Wohlhabende schaffen ihren Besitz rechtzeitig dahin, wo die schwäbische Hausklau nicht drankommen kann.

Der Süddeutsche Beobachter bemerkt, dass diese „gute Idee“ wohl zur falschen Zeit komme. (Andererseits: Für den, der mobil ist, kommt die Idee gerade zur rechten Zeit.) Laut Forsa-Horoskop vom SPD-Parteigenossen Güllner hingegen schieben die Esken-Ideen die SPD in längst vergessene Beliebtheitshöhen. 17 % für die Volkspartei! Wann hat es das zuletzt gegeben?

♦ Nachdem das Bundeskriminalamt (BKA) in unverantwortlicher Weise gemutmaßt hatte, der Mörder von Hanau sei gar kein von der AfD motivierter Rechtsextremer, wurde diese Behauptung amtlicherseits schnell wieder rückgängig gemacht, und Holger Münch erhält ab sofort zwei Stellvertreter als letzte Warnung.

♦ Wer gedacht hatte, die Grünen könnten angesichts der Coronakrise lediglich faul in ihrer Empörung baden wie Eidechsen in der Sonne, muss hier belehrt werden. Annalena Baerbock will eine europäische Pandemie-Wirtschaft auf den Weg bringen, die, wenn das Virus erst mal verschwunden ist, den Weltmaskenmarkt beherrscht.

♦ Der Berliner Grüne von Dassel ist zwar ein Befürworter der strengen Strafen bei Verstößen gegen das Ausgehverbot, hat sich aber freiwillig angesteckt, „um bei seiner Freundin sein zu können“. Das scheint die Theorie von Karl „die Fliege“ Lauterbach zu bestätigen, dass eine Corona-Krankheit „zu bleibenden Schäden“ führt.

♦ Da soll der Donald Trump später nicht sagen, dass Heiko Maas ihn nicht gewarnt hat! Die Materiallage bei Corona „dürfe nicht zu einem Kampf oder schon gar zu einem Krieg um Schutzausrüstung, Beatmungsgeräte oder Masken ausarten“, warnte unser Äußerster.

Trotzdem wurde eine für die Berliner Polizei bestimmte Maskenlieferung in die USA umgeleitet, nur weil die Amerikaner einen höheren Preis zahlten, klagt der Berliner SPD-Senator Andrea Geisel. Es kann doch nicht sein, dass außerhalb Berlins Angebot und Nachfrage zählen, statt staatlicher Zuteilung!

♦ Die Coronakrise ist auch für manche Medien eine gute Gelegenheit, Missmanagement und falsche Produktpolitik zu verschleiern. So nutzt auch der „Spiegel“ die Gelegenheit, um zum zweiten Mal in fünf Jahren eine Entlassungswelle loszutreten. Hausintern kursieren bereits Zahlen von 80 bis 100 Arbeitsplätzen. Das hat natürlich nichts mit der permanenten einseitigen rotrotgrünen Propaganda des einstmals nur im Zweifel linken Nachrichtenmagazins zu tun, in dem syrische Kinder von Angela Merkel träumen durften und das beinahe täglich den verdienten Abgang von Donald Trump seit dessen Nominierung als Präsidentschaftskandidat ankündigte. Nein, nein.

♦ Beim „Sachverständigenrat für Integration und Migration (SVR)“, der da wieder lautstark mehr Fremde fordert, und damit auch unserem Innenhorst die Sinne vernebelt, scheint es sich um eine rechte, pardon, linke Kraut-und Rüben-Truppe zu handeln. 


Lesen Sie Stephan Paetow auch auf
https://www.spaet-nachrichten.de/

 

Unterstützung
oder

Kommentare ( 85 )

Liebe Leser!

Wir sind dankbar für Ihre Kommentare und schätzen Ihre aktive Beteiligung sehr. Ihre Zuschriften können auch als eigene Beiträge auf der Site erscheinen oder in unserer Monatszeitschrift „Tichys Einblick“.
Bitte entwerten Sie Ihre Argumente nicht durch Unterstellungen, Verunglimpfungen oder inakzeptable Worte und Links. Solche Texte schalten wir nicht frei. Ihre Kommentare werden moderiert, da die juristische Verantwortung bei TE liegt. Bitte verstehen Sie, dass die Moderation zwischen Mitternacht und morgens Pause macht und es, je nach Aufkommen, zu zeitlichen Verzögerungen kommen kann. Vielen Dank für Ihr Verständnis. Hinweis

----

85 Kommentare auf "Blackbox KW 14 – Frei nach Loriot: Maske? Welche Maske?"

Sortiert nach:   neuste | älteste | beste Bewertung
Viele Menschen scheinen – nach einer offensichtlich zu langen Wohlstandsphase – zu glauben, daß man alles „Schicksalhafte“ aus dem menschlichen Leben eliminieren kann und daß dafür der Staat verantwortlich ist. Der „Staat“ (zumindest die Sozis und die Grünen) scheint das inzwischen übrigens auch zu glauben. Mich würde es nicht wundern, wenn FFF-Greta und ihre Kiddies demnächst „ein einklagbares Recht auf ein lebenslanges, ungetrübtes, subjektives Glücksgefühl rund um die Uhr“ fordern. Wenn man einmal traurig ist, verklagt man einfach den Staat und fordert Schadenersatz und Schmerzensgeld. Die Lösung dafür ist ganz einfach: Der Staat verteilt regelmäßig unbegrenzt kostenlos Drogen und Smartphones…!… Mehr

Corona stürzt das Verbrechen in eine „Findungsphase“

Schlagzeile der FAZ vom 6.4.2020

Ist das nun FAZ Defätismus in Zeiten des „Krieges“ (Emma Nue I. de France)
oder tappen die Politikochlokraten tatsächlich nur von einer „Findungsphase“
zur nächsten?

Die Briten haben ihre Queen.

Wir eine IM?

Böse Zungen behaupten das.

Wohl deshalb steigen die Zustimmungswerte für diese Form des Rechtstaates.

Passend zum letzten Punkt diese Meldung: „Das Bundesinnenministerium hat klar gestellt, dass der seit 16. März geltende Zurückweisungserlass für die meisten Ausländer nicht für Asylbewerber gilt, meldet dernewsticker.de. Durch die neuen Grenzschutzmaßnahmen hätte sich „am bisherigen Asylverfahren keine Änderung ergeben“, habe das Bundesinnen-ministerium (BMI) laut „Welt am Sonntag“ mitgeteilt. Seit dem 16. März kontrolliere die Bundespolizei zur Eindämmung der Infektionsgefahren zwar an den Grenzabschnitten zu Frankreich, Österreich, Dänemark, Luxemburg und der Schweiz, um dort Ausländer zurückzuweisen, die nicht zu den Ausnahme- gruppen gehören. Aber neben Berufspendlern oder Ärzten zählen dazu auch Asyl-bewerber und können somit das Privileg der Grenzpassage genießen.… Mehr

Das mit dem Maskenklau durch die US Regierung hat sich übrigens als Fake news herausgestellt. Berlin halt. Ob nun die Bundesregierung oder die Landesregierung, kann man in Sachen Inkompetenz beide über den Kamm scheren…😝

Altes sozialistisches Prinzip: Wir können die Menschen nicht (materiell)befriedigen- aber wir können sie verwirren. Aus diesem Grund war auch in den finstersten Zeiten des Kommunismus/Sozialismus der Alk immer billig und verfügbar.
Hat jemand schon etwas davon gehört, das es diesbezüglich zu Hamsterkäufen gekommen ist.Ich meine so ein eisgekühlter „Bommerlunder“ oder auch ein“Blauer Würger“ dürften doch auch den stärksten CoVID-19 von den Socken hauen ?

Wenn sie nur die Hälfte der neu auf dem Arbeitsmarkt verfügbaren Relotierer für TE gewinnen können, sind sie bald Nr 1 in der hiesigen Presse.

Merkel hat die Krise wunderbar im Griff, insbesondere wenn man das durch Trump verursachte Massensterben in New York sieht, ARD und ZDF haben das soeben, wie jeden Tag, bestätigt.
Man kann froh sein, dass GEZ Gebühren so sinnvolle Verwendung finden, oder?
Schön auch wie die EU so viel besser als die USA funktioniert?

@“Hausintern kursieren bereits Zahlen von 80 bis 100 Arbeitsplätzen. Das hat natürlich nichts mit der permanenten einseitigen rotrotgrünen Propaganda des einstmals nur im Zweifel linken Nachrichtenmagazins zu tun …“

Hoffentlich werden es noch mehr, auch bei der „Zeit“. In Polen gab es mal die strikt kommunistische Zeitung „Trybuna Ludu“ des PVAP-Zentralkommitees, nach der Wende ist sie verschwunden – und niemand trauerte.

Von der Anleinpflicht (Ausgangssperre) zur Maulkorbpflicht (Chinas Kindersklaven nähen emsig Masken) wartet der dummdoofe Deutsche nur noch auf seinen Chip (Bill Gates hat’s versprochen) ……dann endlich wird die allmächtige Gottkanzlerin den Weg zum Sozialamt als straffrei freigeben