Öffnungsschritte in Österreich: Zutrittsvoraussetzung ist der „Grüne Pass“

Am Mittwoch, dem 19. Mai macht die Gastronomie auf - mit Masken- und Registrierungspflicht sowie einem Test, Kultur- und Sport-Veranstaltungen mit Sicherheits-Auflagen.

IMAGO / photosteinmaurer.com

Das Öffungsnarrativ lautet: Zutrittsvoraussetzung ist der „Grüne Pass“, entweder getestet, geimpft oder genesen.

Am Mittwoch, dem 19. Mai darf die Gastronomie aufmachen – mit Masken- und Registrierungspflicht sowie einem Test, bis zu vier Personen an einem Tisch plus Kindern, größeren Abstände zwischen den Tischen, FFP2-Maske, solange man nicht sitzt. Im Außenbereich sind bis zu zehn Personen erlaubt. Angestellte müssen eine FFP2-Maske tragen, mit Test reicht ein Mund-Nasen-Schutz. Sperrstunde 22.00 Uhr.

Im Tourismus gelten spezielle Regeln für Wellness-Bereiche. Einreise aus  Risikogebieten mit Quarantäne möglich.

Bei Kultur- und Sport-Veranstaltungen (ohne Bewirtung) sind draußen maximal 3.000 Sitzplätze zulässig, drinnen maximal 1.500 Personen, bei Veranstaltungen ohne zugewiesene Sitzplätzen maximal 50 Personen. Veranstaltungen ab elf Personen sind anzeigepflichtig, ab 51 Personen braucht es eine Bewilligung der Gesundheitsbehörde. Die Veranstalter müssen ein Präventionskonzept erstellen und einen Covid-19-Beauftragten benennen (auch bei Kongressen und Messen).

An allen Schulen Präsenzunterricht ab 17. Mai: Testen und Masken. Bei den Schulen wie auch sonst sind die Bundesländer frei, in Schritten und restriktiver vorzugehen.

Ab 1. Juli sollen die Sicherheitsregeln verringert werden.

Anzeige

Unterstützung
oder

Kommentare ( 26 )

Liebe Leser!

Wir sind dankbar für Ihre Kommentare und schätzen Ihre aktive Beteiligung sehr. Ihre Zuschriften können auch als eigene Beiträge auf der Site erscheinen oder in unserer Monatszeitschrift „Tichys Einblick“.
Bitte entwerten Sie Ihre Argumente nicht durch Unterstellungen, Verunglimpfungen oder inakzeptable Worte und Links. Solche Texte schalten wir nicht frei. Ihre Kommentare werden moderiert, da die juristische Verantwortung bei TE liegt. Bitte verstehen Sie, dass die Moderation zwischen Mitternacht und morgens Pause macht und es, je nach Aufkommen, zu zeitlichen Verzögerungen kommen kann. Vielen Dank für Ihr Verständnis. Hinweis

26 Comments
neuste
älteste beste Bewertung
Inline Feedbacks
Alle Kommentare ansehen
Fritz Wunderlich
7 Monate her

irgendwann wird allen plausibel gemacht werden, den Medien sei schon im voraus dafür gedankt, dass bei so einem Auffrischungsimpferl ein ganz harmloses Chiperl einfach ideal wäre, weil es alles, aber auch wirklich alles, viel einfacher machen wird, und außerdem ist es ein Schutz für mich und meine Mitmenschen, z.B. gegen Kriminalität, Verirren, Vaterschaftsnachweis, Chipwahl, persönlich zugeschnittene Updates, usw….. Willkommen in der schönen neuen Welt.

Last edited 7 Monate her by Fritz Wunderlich
Jean B.
7 Monate her

Da wird der Tourismus aber boomen, bei diesen Regelungen!!!

EndemitdemWahnsinn
7 Monate her
Antworten an  Jean B.

Täuschen Sie sich mal nicht. Viele werden dieses Angebot dankend annehmen und als ein Geschenk wiedererlangter Freiheit betrachten.

Last edited 7 Monate her by EndemitdemWahnsinn
Sonny
7 Monate her
Antworten an  Jean B.

Ich gehe mal davon aus, dass Sie ihren Kommentar in der ironischen Ecke verortet haben (und ich bin ja teilweise auch Ihrer Meinung). Allerdings, wenn ich mich so umschaue, sind selbst Menschen, die vorher die allergrößten Bedenken gegen diese Impfstoffe hatten, mit der Aussicht auf ein bißchen Reisefreiheit plötzlich dazu bereit, sich spritzen zu lassen, was immer auch die kleine Freiheit befördert. Ansonsten bin ich eben, wie eingangs schon geäußert, Ihrer Meinung. Die Möglichkeiten für ein selbstbestimmtes und freies Leben sind keinesfalls die Aussicht, unter Überwachung, Gängelung und schikanösen Anweisungen einen Capuccino in einem Café zu trinken, in einem Restaurant… Mehr

Politikmausi
7 Monate her

Durch Corona soll unser Rechtssystem umgebaut werden, damit es für die Welt des Great Reset und der Großen Transformation abgestimmt wird. Zukünftig legen Technokraten ein Gemeinwohl fest und individuelle Rechte, die nicht mehr Abwehrrechte gegen den Staat wie bisher sind, sondern nun Privilegien, die vom Gutdünken der Herrscher abhängen, gelten nur noch solange, wie sie nicht das Gemeinwohl antasten. Will man noch ein normales Leben mit möglichst vielen „Rechten“ führen, muss man den neuen Regeln der Herrscher folgen. Man erkauft sich Rechte gegen Gehorsam gegenüber Regierungsmaßnahmen. Man ist nur noch fassungslos, was binnen eines Jahres hier plattgemacht wurde. Der gesamte… Mehr

Klaus Kabel
7 Monate her

07.05. 10 Tage Irlandrundreise: bei Einreise nach Irland 14 Tage Quarantäne, Storniert.
01.06. 3 Wochen Bretagne: Reisen zwischen den Regionen bzw. Départements erfordern einen zwingenden Grund, der Bewegungsradius ist auf 10 km begrenzt und es bestehen Ausgangssperren von 19 bis 6 Uhr (Genaueres siehe französische Regierung). Storniert.
Juli 1 Woche Wien: Siehe oben. Storniert.
September: 2 Wochen Toskana: ? Noch nicht storniert.

Endlich Frei
7 Monate her

Ein Argument, den Urlaub in Österreich zu verbringen. Und das eine oder andere Wochenende gleich mit.

EndemitdemWahnsinn
7 Monate her

Es wird nicht lange dauern und Deutschland wird diesen Irrsinn „nachäffen“, was ja teilweise schon im Einzelhandel mit Terminshopping und notwendigem negativen Test der Fall ist
Ich finde das ehrlich gesagt noch schlimmer als wenn gleich alles zu bleibt. Es liegt jetzt alleine an den Leuten bzw. Kunden, ob sie diese totale Überwachung mitmachen und damit einen weiteren Schritt in Richtung Diktatur ermöglichen. Aber das Dummvolk wird wohl auch dieses „Angebot“ dankend annehmen.
Ich werde unter solche Auflagen jedenfalls definitiv kein Geschäft und kein Restaurant betreten.

bhayes
7 Monate her

Auch diese Befehle sind grundordnungswidrig.

Karsten Maltinger
7 Monate her

Weiterhin dieses Geflecht von Schikanen und Gängelungen ? – Nein, danke !

Por La Libertad
7 Monate her

Das alles ist rundweg abzulehnen.
Eine Tyrannei beendet man nicht, indem man sich an ihre Regeln hält.
Eine Tyrannei beendet man, indem man alle ihre Regeln bricht.

Manuela
7 Monate her

Was für ein Zirkus!!! Also kein Ausflug nach Österreich in nächster Zeit.