„Verrat“: Der Hergang des Messeranschlags von Stolberg

Ein mutmaßlich islamistischer Messer-Angreifer irakischer Herkunft verletzt einen Mann lebensbedrohlich, weil dessen Vater - "optisch türkischstämmig" - auf einem Plakat der AfD zu sehen war.

imago Images(Alexander Pohl
Symbolbild

Die Messer-Attacke von Stolberg steht offenbar nicht nur im „Zusammenhang“ mit der Kommunalwahl in NRW, wie der WDR in einer ersten Meldung orakelte, sondern scheint ein islamistischer Racheakt, noch dazu ein Fall von Sippenhaftung. Das Opfer, ein 23-jähriger Mann, ist der Sohn eines Mannes, der „optisch türkischstämmig“ (so der Sprecher der Düsseldorfer Generalstaatsanwaltschaft im Gespräch mit TE) ist und mit vier anderen Personen auf einem Foto zu sehen war, das die AfD anlässlich der Kommunalwahlen in NRW auf Facebook veröffentlichte. Einer der vier ist der Sprecher des AfD-Stadtverbands von Stolberg, wie die Pressesprecherin der NRW-AfD sagt.

Die Generalstaatsanwaltschaft schildert das Verbrechen auf Anfrage von TE sinngemäß so: Als das spätere Opfer in der Nacht auf Sonntag mit seinem Auto langsam durch eine verkehrsberuhigte Zone an einem Weiher in Stolberg fuhr, hat ihn offenbar ein 21-jähriger Mann mit deutschem und irakischem Pass identifiziert. „In Zorn über das Foto“, das er offenbar, wie sich der Pressesprecher ausdrückt, als „Verrat“ ansah, schlug der Deutsch-Iraker auf das Auto des späteren Opfers ein. Der hielt an, machte die Tür auf. Da stach der Deutsch-Iraker zweimal mit einem Messer auf ihn ein und floh dann. Zeugen haben gehört, dass er bei der Gewalttat „Allahu Akbar“ rief. Das Opfer liegt nach einer Not-OP schwer verletzt im Krankenhaus.

Der Geflohene konnte am Sonntagabend von der Polizei festgenommen werden und befindet sich jetzt in polizeilichem Gewahrsam. „Der Gesuchte konnte in Stolberg in einem Fahrzeug als Beifahrer durch ein mobiles Einsatzkommando festgenommen werden“, twitterte die Polizei Köln am Sonntagabend. Gewalttätig wurde er offenbar auch gegenüber den Polizisten: „Bei dem Zugriff wurden Fahrer, Beifahrer und ein Polizeibeamter verletzt und werden ärztlich versorgt“, so die Polizei weiter.

 

Anzeige
Unterstützung
oder

Kommentare ( 115 )

Liebe Leser!

Wir sind dankbar für Ihre Kommentare und schätzen Ihre aktive Beteiligung sehr. Ihre Zuschriften können auch als eigene Beiträge auf der Site erscheinen oder in unserer Monatszeitschrift „Tichys Einblick“.
Bitte entwerten Sie Ihre Argumente nicht durch Unterstellungen, Verunglimpfungen oder inakzeptable Worte und Links. Solche Texte schalten wir nicht frei. Ihre Kommentare werden moderiert, da die juristische Verantwortung bei TE liegt. Bitte verstehen Sie, dass die Moderation zwischen Mitternacht und morgens Pause macht und es, je nach Aufkommen, zu zeitlichen Verzögerungen kommen kann. Vielen Dank für Ihr Verständnis. Hinweis

----

115 Kommentare auf "„Verrat“: Der Hergang des Messeranschlags von Stolberg"

Sortiert nach:   neuste | älteste | beste Bewertung

Im Westen nichts Neues.

Die deutsche Staatsbürgerschaft kann entzogen werden, wenn die betreffende Person dadurch nicht staatenlos wird. Es wäre ein Leichtes, diesen Verbrecher dorthin zu schicken, wo er hergekommen ist.

Die ganze Mischpoke muss nach der nächsten Wahl vor die Tür gesetzt werden, notfalls ohne die Regierung.

Aber wer garantiert, dass er nicht wieder in einer Woche hier ist? Sich den Pass von Cousin ausleihen, in den nächsten Flieger gesetzt, dann den Pass mit herzlichen Grüßen (und dem Rat ihn doch selbst einmal zu nutzen) zurückgesandt und hier mit neuer Fantasie-Identität Asyl beantragen. Werden denn inzwischen Fingerabdrücke von den Neuankömmlingen genommen und abgeglichen? Sicher ist das gegen die Menschenwürde und mit dem Datenschutz unvereinbar.

bei den heute vorhandenen technischen Möglichkeiten der biometrischen Erfassung usw. ist das kein Problem, SONDERN man will aus politischen Gründen nicht. Dieses schwarz-grün angestrichene SED Regime ist nicht dumm, sondern die stellen sich dumm um deren irren Ziele ungehindert zu verfolgen. Der Bürger frißt das ja nach wie vor, siehe NRW-Wahl.

Im Kampf gegen Rechts sind halt ggf härtere Bamdagen einzusetzen, wenn nötig.

Ist denn bekannt, ob der traumatisierte Täteropfer bereits einen Termin bzgl Entgegennahme einer Medaille bekommen hat, für seine bunte kulturelle Bereicherung? Immerhin ist der Gute ja wohl bereits polizeibekannt.

Bzgl dem Opferopfer – natürlich herrscht Meinungsfreiheit, aber man muss halt auch mit den Konsequenzen leben können.

Gestrige Hauptnachrichtensendungen: RTL-„aktuell“ um 18:45 Uhr bringt ausführlichen Bericht mit Hintergründen ZDF-„heute“ um 19:00 Uhr bringt – das große (Ver-)Schweigen Mich würde mal interessieren, wer beim ÖRR für das mittlerweile absolut selbstverständliche Aussortieren aller Meldungen, die nicht in das linksgrüne Narrativ passen, zuständig ist. Wird das in den Redaktionskonferenzen noch besprochen oder werden solche Meldungen beim Eintreffen in der Redaktion schon von den Volontären in den Papierkorb geworfen? Das Drama dabei ist, dass sich 80% der Bevölkerung ausschließlich über MSM bzw. den verzerrend einseitigen ÖRR informieren, diesen vertrauen und glauben, sie hätten einen umfassenden Überblick über das Zeitgeschehen. So kommt… Mehr

Merkel, sie ist Staatsfeind Nummer 1.

zuviel gedacht, die sind so dressiert das die das im vorauseilenden Gehorsam von selbst machen. Das war in der letzten Bürokraten-Kolchose in der ich arbeiten mußte, genauso. Die sind, wie im 1000-jährigen Reich, so geformt das es deren Wesen entspricht. Sonst wäre dieser ganze Irrsinn gar nicht so möglich.

„Die sind, wie im 1000-jährigen Reich, so geformt das es deren Wesen entspricht.“
Damit haben sie leider Recht, und im Prinzip ereignet sich nun das gleiche, was wir, zumindest die älteren noch aus den dreißiger Jahren des letzten Jahrhunderts kennen, wobei es egal ist welcher Faschismus die Ursache ist, nun sind es halt die Ökofaschisten!.
Traurig ist nur, das deren Eltern genauso einen an der Waffel haben, denn auch die huldigen der „Körnerfresser Gilde“!!.

Das die „Jugend“ am Sonntag grün gewählt hat,das war doch klar,ebenso wie es möglich ist,das mit 16 gewählt werden darf.RR
Gleich verhält es sich mit der Strafmündigkeit,mit 18 volljährig,können jeden Scheiß anstellen,auch Mord,aber verurteilt wird nach Jugendrecht,wobei das bei der vergrünten Justiz ein seeehr dehnbarer Begriff ist!!.
Wie „Nachrichten“ im ÖRR manipuliert werden,das wissen wir ja nicht erst seit gestern,sondern schon in zunehmendem Maß seit Merkel den Stuhl besetzt hat.

Ich schaue Nachrichten im Fernsehen,aber nur,um zu wissen über was sich meine Nachbarn wieder streiten.

Was da wohl bei den Jungwählern abläuft? Die „informieren“ sich ja wohl ausschließlich übers Internet, aber wo dort? Jedenfalls sind sie überaus manipulierbar und so konformistisch wie noch keine Generation seit der JH-Generation.

Die Wahlen sind doch gefälscht.

Sind da jetzt nach Viridioten-Logik (lat. viridis = grün) nicht die Grünen schuld? Nach dem Motto „aus Worten werden Taten“? Wie z.B. in Hanau?

So geht Meinungsfreiheit 2020!

Hier handelt es sich dann offensichtlich um einen traumatisierten, psychisch kranken Menschen, der noch ganz überwältigt von der Aufdrängung der deutschen Staatsbürgerschaft zusätzlich zu seiner irakischen, seine Art Diskussionskultur zeigen wollte. Als völlig unschuldig.
Ich wünsche dem Opfer der deutschen Einwanderungspolitik alles erdenklich Gute und baldige , vollständige Genesung !!!

ähm….. Dieser „Angriff“ war doch nur Ausdruck eines robusten, kulturell bedingt zu Stichwaffen neigenden, vom allgemeinen Rassismus in Deutschland traumatisierten und von den Versprechungen auf ein besseres Leben in diesem Land enttäuschten, Aktivisten der sich durch die Anti-Rassismus Bewegungen ermutigt, seiner Rolle bewusst wurde und ein Zeichen gegen Hass und Diskriminierung setzen wollte. Außerdem war der Täter (mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit) zum Tatzeitpunkt in einer schweren psychischen Krise die eine Schuldunfähigkeit nach sich ziehen wird. Das Opfer machte sich wohl auch wegen einer fehlenden Distanzhaltung in dieser Gefährdungslage, mit schuldig. Im Plädoyer könnte man folgenden Satz übernehmen: „Zu Schaden… Mehr

Das Ergebnis der Komunalwahl zeigt: Die Menschen sind zufrieden! Sie wollen nur nich weniger Autos und Kraftwerke. Also den Ball flachhalten. Alles gut!

@akimo
Bei der insgesamt unbedeutenden Kommunalwahl in NRW haben alle Parteien verloren, außer der Grünen. Wobei man recherchieren müsste, wieviele „Neubürger“ in der letzten Zeit zu Wahlberechtigten gemacht wurden. Die AfD hat ihren Stimmenanteil fast verdoppelt, dürfte aber von keinem Neubürger gewählt worden sein.

Ich bin seit 20J hier also vlt bin ich dann nicht ganz so neu aber immer noch ein Neue.
Ich habe AfD gewählt. Nicht weil ich Programm gelesen habe oder sonst was. Ich habe einfach Schnauze voll von Bevormundung und Lügen.
5% nur ? Schön, mindestens ich bin nicht schuld daran was hier los ist und habe ich zu den so erwünschten Vielfalt beigetragen. Vlt kriege ich mal das Verdienstkreuz von dem Steinie?

Zusätzlich wäre noch aufzuklären, welche Manipulationen durch die große Zahl der Briefwähler stattgefunden haben könnten. Voraussage: Rechtzeitig vor der nächsten BTW wird die Xste Coronawelle Medien und Regierung zu dem Rat veranlassen, möglichst per Brief zu wählen. Und die Briefwahlergebnisse werden signifikant von den persönlich abgegebenen Stimmen abweichen – zugunsten der Altparteien.

Interessiert heute noch jemanden so eine Messertat? Wenn man diesen Attacken hört oder liest, kennt man schon zu 95% die Herkunft des Täters. Der Täter selbst wird mit minimalster Strafe davon kommen, ist das Opfer doch im AFD-Umfeld (wenn auch nur Sohn) zu finden. Welcher Hype würde medial stattfinden, wäre die Tat von sogen. Rechten gegen Linke (CDU/SPD/FDP;….) oder Migranten verübt worden. Aber so ist das heute in Deutschland. Für den Bio-Deutschen sind das heute Straftaten, die zum Alltag gehören. Noch vor 5 Jahren in Deutschland undenkbar. Deutschland ist auf der Schussfahrt zu einem afrikanisch/arabischen Shithole-Staat, und keinen störts!