Merkelland angebrannt? In Wahrheit 6 Mio Arbeitslose?

Die Arbeitslosenstatistik, die die Arbeitsagentur monatlich ausgibt, sind geschönte Zahlen, die mit der ökonomischen Wirklichkeit nichts zu tun haben, aber politisch gewollt sind.

© Tobais Schwarz/AFP/Getty Images

Da schau her, die Lausitzer Rundschau! Da fanden wir ein Interview mit dem Ökonomen Heinz-Josef Bontrup von der westfälischen Hochschule. Nach seinen Berechnungen haben wir nicht 2,4 Millionen Arbeitslose (Halt, Merkelianer! Ihr könnt euch den Beifall sparen!), sondern in Wahrheit etwa 6 Millionen! Denn es werden nicht mitgezählt:

♦ eine Million, die von Fremdfirmen vermittelt werden oder zum Zeitpunkt der Erfassung krank sind.

♦ Hartz-IV-Empfänger über 58 Jahre und Ein-Euro-Jobber.

♦ Teilzeitangestellte, die nur zehn oder 20 Stunden arbeiten können, weil sie keine andere Möglichkeit finden.

Wenn wir dann noch die, die sich nicht bei der Arbeitsagentur melden, dazu zählen, sind wir bei fünf bis sechs Millionen.

Und zur Politik der Herrschenden in der EU erfahren wir auf die Frage: Gibt es denn andere Länder, bei denen sich Deutschland eine ehrlichere Statistik abschauen könnte?

Bontrup: Nein. In der EU machen das alle so.

Und da wundert sich noch jemand, dass immer mehr eines nicht wollen: Mehr EU.

Unterstützung
oder

Kommentare ( 41 )

Liebe Leser!

Wir sind dankbar für Ihre Kommentare und schätzen Ihre aktive Beteiligung sehr. Ihre Zuschriften können auch als eigene Beiträge auf der Site erscheinen oder in unserer Monatszeitschrift „Tichys Einblick“.
Bitte entwerten Sie Ihre Argumente nicht durch Unterstellungen, Verunglimpfungen oder inakzeptable Worte und Links. Solche Texte schalten wir nicht frei. Ihre Kommentare werden moderiert, da die juristische Verantwortung bei TE liegt. Bitte verstehen Sie, dass die Moderation zwischen Mitternacht und morgens Pause macht und es, je nach Aufkommen, zu zeitlichen Verzögerungen kommen kann. Vielen Dank für Ihr Verständnis. Hinweis

41 Comments
neuste
älteste beste Bewertung
Inline Feedbacks
Alle Kommentare ansehen
Dozoern
2 Jahre her

Jetzt ist das Thema eeeeeendlich in den alternativen Medien und teilweise sogar in der Tagesschau. Dort ist es nur, damit die verlogene Tagesschau sagen kann, aber wir berichten doch wahrheitsgemäss, jedenfalls ab und zu. Foristen weissen darauf seit Jahren hin. Bis vor zwei Jahren konnte man das sogar als Kommentator in der FAZ. Das sagt übrigens alles über den seltsamen Kurs der FAZ. Die Erfassung der Arbeitslosigkeit geht auf einen Erlass der OECD im Jahre 2004 zurück, der es auch der Regierung Schröder erlaubte mal über Nacht die Zahl der Arbeitslosen zu halbieren, von knapp vier Millionen auf knapp zwei… Mehr

Rainer Franzolet
2 Jahre her

Wie viele Obdachlose Einheimische gibt es denn heute? Da ist doch auch bald die erste Million erreicht. Ich glaube nicht, das die alle beim Arbeitsamt gemeldet sind. Dann gibt es noch jede Menge Leute, die hier eingewandert sind, aber im Grunde nie offiziell erfasst wurden. Schwarzarbeiter, Kleinkriminelle, Großfamilienmitglieder. Leute, die seit vielen Jahren im Land sind. Tätig sind die irgendwie schon. Aber einer sozialversicherungspflichtigen Tätigkeit gehen die auch nicht nach. Ich erinnere mich noch an die letzte Volkszählung, nach der Mann dann feststellte, dass sich die Zahl der Einwohner um 2 Mill. verschoben hatte. Statistiken kann man meist unter der… Mehr

Rainer Franzolet
2 Jahre her

Wer mal durch deutsche Behörden marschiert ist, der weiß, das es dort auch unzählige Arbeitslose gibt. Ich hatte mal beruflich sehr präzise Einblicke in diese Strukturen.
Nur ein kleines von vielen Möglichen Beispielen. Tiefbauamt in einer deutschen Großstadt. 17 Mitarbeiter, viele studierte Fachleute darunter. Für 6 gab es was zu tun. Die anderen litten durch Überflüssigkeit und Nichtstun unter Depressionen.

Schwabenwilli
2 Jahre her

Aber bitte, wer liest geschweige den glaubt diesen Unsinn den überhaupt noch. Statistiken der Bundesregierung perlen an m mir ab.

Gustl
2 Jahre her

Und wo werden unsere Flüchtlinge geführt?

Judith c.A,
2 Jahre her
Antworten an  Gustl

Das sind Gäste!

jackhot
2 Jahre her

Wird mindestens seit Kohl so gemacht und v Uschi bzw.Andrea perfektioniert,
mit jeder Regierung mehr.

Botchamba
2 Jahre her
Antworten an  jackhot

nein, das wurde schon bei Brandt u Nachfolger so eingeführt und weiter perfektioniert.

manfred
2 Jahre her

Auch werden solche nicht mitgezählt die vom Staat komplett im Stich gelassen werden weil sie bißchen Ersparnisse haben oder bei Eltern oder Partner leben.Wo dem Staat egal ist ob sie Krankenversichert sind und keinen Cent bekommen.Die sind auch nicht in der schlauen Statistik.

F.Peter
2 Jahre her

Natürlich wollen immer mehr nicht noch mehr EU – im Gegensatz zu den derzeit durchs Dorf getriebenen Sauen, dass Deutschland doch wegen der Probleme in der EU eine „stabile“ Regierung brauche!
Soweit mir bekannt, sind die Probleme der EU in Brüssel und Straßburg zu lösen und nicht in Berlin!
Mal wieder ein politisches Ablenkungsmanöver, das medial von den Regierungslautsprechern lautstark unterstützt wird!
Deutscher Michel wach endlich auf und sorge dafür, dass dieses unsägliche und unerträgliche Theater endlich ein Ende findet!

Gabriele Kremmel
2 Jahre her

Es werden auch nicht mitgezählt diejenigen Arbeitslosen, die zum Zeitpunkt der Datenerhebung gerade in „Maßnahmen“ verweilen oder denen unrechtmäßig die Leistungen gestrichen wurden, wenn auch nur vorübergehend, da rechtswidrig. Der Zweck ist offensichtlich.

Dragan
2 Jahre her

2016, Handelsblatt
HarzIV-Empfänger 14,5 mio.

„Rund 10 Millionen dieser Bezieher von Regelleistungen nach dem zweiten Sozialgesetzbuch zählten als erwerbsfähig.“

Es gibt also ca. 10 mio. Arbeitslose und eine sehr kreative Bundesregierung, wenn es darum geht, das zu verstecken.