Merkel auf Einkaufstour

Damit sie den EU-Rat Ende Juni als ihren Erfolg verkaufen kann, machte Merkel mit Macron gestern einen teuren Kuhhandel, dem weitere mit Rom, Wien, Athen und so weiter folgen werden.

Tobias Schwarz/AFP/Getty Images

Bis gestern lehnte Merkel Macrons Forderung eines Euro-Budgets stets  ab. Sobald es um ihren Kanzlerstuhl geht, ist ihr kein politischer Preis zu hoch und keine Geldsumme, die sie aus der Steuerkasse bezahlt. Damit sie den EU-Rat Ende Juni als ihren Erfolg verkaufen kann, machte Merkel mit Macron gestern einen Kuhhandel (verpackt haben ihn die Bürokraten in einem unerträglichen Wortwulst von Erklärung). Du kriegst das Euro-Budget und so weiter und so fort – und ich ein bilaterales Abkommen zur «Rückführung von Flüchtlingen», das ich dann als Muster für ebensolche Abkommen mit anderen EU-Staaten verwende.

Das Seismographische 1 an der trivialen Geschichte ist, dass Folgendes im Handelsblatt-Morningbriefing steht:

«Man kann das Prinzipienlosigkeit nennen, Merkel nennt es wahrscheinlich Taktik.»

Merkel schrumpft die Bedeutung ihrer Formel „europäische Lösung” auf bilaterale Vereinbarungen zur „Rückführung von Flüchtlingen” mit einigen EU-Staaten. Diese will sie nach Frankreich nun in Griechenland, Italien, Österreich und so weiter kaufen.

Das Seismographische 2 im Handelsblatt-Morningbriefing:

«Noch kennt man die Wunschliste dieser Staaten nicht. Doch man spürt, wie erpressbar Merkel geworden ist.»

Warum seismographisch? Weil die Merkel-Noten Prinzipienlosigkeit und Erpressbarkeit ein Regierungs-treues Blatt vergibt.

Die Lawine rollt Frau Merkel. Schade um das viele Geld, das zur Verlängerung der Galgenfrist verschleudert wird. Damit könnte Etliches in der verrotteten Infrastruktur verbessert werden.

Und weil ich beim Seismographischen bin, noch zwei Donald-Einträge:

  • Donald Tusk will zentrale Sammelpunkte für Migranten außerhalb der EU
  • Donald Trump zieht die U.S. aus dem UN-Menschenrechtsrat zurück.

Die Lawine rollt nicht nur in Deutschland. Die trügerische Weltordnung nach der Implosion der Sowjetunion beginnt nun, selbst zu implodieren.

Unterstützung
oder

Kommentare ( 105 )

Liebe Leser!

Wir sind dankbar für Ihre Kommentare und schätzen Ihre aktive Beteiligung sehr. Ihre Zuschriften können auch als eigene Beiträge auf der Site erscheinen oder in unserer Monatszeitschrift „Tichys Einblick“.
Bitte entwerten Sie Ihre Argumente nicht durch Unterstellungen, Verunglimpfungen oder inakzeptable Worte und Links. Solche Texte schalten wir nicht frei. Andere bringen wir ungekürzt.
Ihre Kommentare werden moderiert, da die juristische Verantwortung bei TE liegt. Bitte verstehen Sie, dass die Moderation zwischen Mitternacht und morgens Pause macht und es, je nach Aufkommen, zu zeitlichen Verzögerungen kommen kann. Vielen Dank für Ihr Verständnis. Hinweis

----

Sortiert nach:   neuste | älteste | beste Bewertung

@Hans Wurst: (Über die einstufige Antwortfunktion sollte TE mal nachdenken, die ist „subptimal“)
Soweit ich weiß, ist der Türkei- Deal nicht allgemein einsehbar.
Also unsere Kanzlerdarstellerin hat was ausgehandelt, von dem wir nicht genau wissen, was es ist. Nur eins ist sicher, was drinsteht: Deutschland zahlt den Deckel.

Im Übrigen bin ich der Meinung, dass nicht nur Merkel weg muss.

Ja, lieber Herr Goergen, die Lawine – sie rollt. Steingart et al werden die Merkel’sche Taktik schon noch kennenlernen. Dass Sie mal wieder der erste sind, der über Trumps UN-Austritt informiert, sagt alles. So eine seismographische Headline hätte sich doch kein MSM entgehen lassen. TE gibt den Takt vor. Wenn man die Trump’schen Winkelzüge beobachtet hat, verwundert es nicht, dass unser Schneeball (die Goergen’sche Lawine) sogar die NWO erschüttern kann. Ich wünsche TE eine stetige Auflagensteigerung und Verbreitung.

Und Jordanien: 100 Millionen Euro!

Einkaufstour?

Was kauft Merkel? Schulden
Was gibts dafuer? Nix

Ja, hoert sich wiedermal nach einem guten Plan an.

Glauben die Wähler der CDU/SPD und Sonstigen, die Rechnung wird nie bezahlt werden müssen? Diese Irrtum wird ihnen bald auf die Füße fallen…inklusive Zwangshypothek und höhere Steuern und Abgaben. Gutsein kostet, manchmal sogar das Leben

Merkel verzockt wieder Millionen oder mehr. Und dieser Kasper von Finanzminister Olaf Scholz sitzt da und freut sich diebisch wie ein kleiner Junge nach dem Äpfel klauen.
Diese hundserbärmliche Regierung ist nicht mehr zum Aushalten. Am besten man lässt sich Kündigen, damit man diesen Regierungskurs nicht weiter mit seinen Steuergeldern stützt. Denn ich will das nicht schaffen.

Das war zu erwarten. Mal sehen was der Horsti und die Seinen zum Rechnungsbetrag sagen, wenn Muttis Einkaufstour vorbei ist.

„Die Lawine rollt Frau Merkel. Schade um das viele Geld, das zur Verlängerung der Galgenfrist verschleudert wird. “
Hauptsache, der sprichwörtliche galgen wird fertiggestellt…

Ich fasse es nicht. Zieht sie auch das – wieder einmal – alleine durch? Wo ist das Parlament, die Opposition …

AfD = einzig verbliebene Opposition

die Opposition ! ,… das ich nicht Lache …

in Deutschland regiert ein Sozialistischer Parteienblock bestehen aus cdu/csu/spd/fdp/grüne u. linke !!!

falls man das noch regieren nennen kann !

bleibt nur noch die afd … der Jack Beauregard unter den Parteien !

Und nicht vergessen, wer alles Merkel die Hand gereicht hat.