Umfragewerte für Grüne sinken, Insolvenzzahlen steigen, Schweden streicht Stromleitung nach Deutschland

Elf Umfrageprozente für Grüne: niedrigster Wert seit 2018 ++ noch mehr Unternehmensinsolvenzen ++ Schweden sagt Untersee-Stromleitung nach Deutschland ab ++ Sicherheit im öffentlichen Raum im ganzen woken Westen bedroht ++

Elf Prozent Grüne ist ihr niedrigster Umfragepegelstand seit 2018. Das ergab die neueste INSA-Umfrage im Auftrag der BILD. Immer mehr Wähler machen die  Grünen für die Ampel-Politik am meisten verantwortlich, sagte Insa-Chef Hermann Binkert der BamS: Im Vergleich zur Bundestagswahl 2021 hätten die Grünen bei der EU-Wahl über zwei Millionen Wählerstimmen verloren.

Die grüne Bilanz der Großen Transformation der Ampel: 5.209 beantragte Unternehmensinsolvenzen im 1. Quartal 2024 sind 26,5 % mehr als im 1. Quartal 2023, Und es geht so weiter – nach vorläufigen Zahlen: im April 2024 plus 28,5% gegenüber dem Vorjahresmonat und im Mai 2024 plus 25,9% gegenüber dem Vorjahresmonat.

Energiewendenwende. Die schwedische Regierung genehmigt die neue Stromautobahn „Hansa PowerBridge“ nicht. Die gedachte Untersee-Stromleitung zwischen Schweden und Deutschland mit einer Leistung von 700 MW kommt nicht zustande. Zum einen fürchtet Schweden zu hohe Preise im eigenen Land, zum anderen weil der deutsche Strommarkt nicht effizient genug sei, erklärte die Regierung in Stockholm: „Wir können Südschweden, das ein großes Defizit in der Stromproduktion hat, nicht mit Deutschland verbinden, wo der Strommarkt heute nicht effizient funktioniert“, sagte Energieministerin Ebba Busch am Freitag. Dies berge die Gefahr höherer Preise und eines instabilen Strommarktes in Schweden.

Die Floskel vom Einzelfall. Deutschland wird von Alltagsgewalt mit Stichwaffen überschwemmt. Die Angriffe haben angeblich nie etwas miteinander zu tun. Doch sie verbindet ein Muster: Der Staat überlässt den öffentlichen Raum aggressiven Gewalttätern. So feige verkriecht sich nur ein Land, das sich aufgegeben hat. – Gleich von Jakob Fröhlich.

In den USA sagt Republikanerin Kari Lake, die in den US-Senat strebt: „Selbst wenn Sie die liberalste Person im Gebäude sind, sind wir uns meiner Meinung nach in 80 % der Dinge einig. Wir wollen einen sicheren Staat. Wir wollen einen bezahlbaren Staat. Wir wollen sicherstellen, dass unsere Kinder, wenn wir welche haben, zur Schule gehen und eine gute Ausbildung bekommen. Und wir wollen eine Wirtschaft, in der wir, wenn wir hart arbeiten, mit einem Job über die Runden kommen.“

Pharmazeutin Kati Schepis twittert: Übersterblichkeits- und Krankheitstage erreichten nicht 2020, sondern erst nach Einführung der „Impfung“ ein historisches Hoch. Die Corona-Regime-Aufarbeitung hat gerade derst begonnen. Auch deshalb Vorsicht vor Lauterbachs „Gesundes-Herz-Gesetz“.

Lauterbach droht stets aus Berlin mit irgendeinem neuen Gesundheitsregime. Bayern weitet Abwassermonitoring auf Influenza-Viren aus. Und niemand weiß, welches Gesundheitsregime damit wann begründet wird. „Grundsätzlich lassen sich von infizierten Menschen ausgeschiedene Erreger im Abwasser molekularbiologisch nachweisen und bis zu einem gewissen Grad in ihrer Menge bestimmen“, sagte Christian Weidner, Präsident des Bayerischen Landesamts für Gesundheit und Lebensmittelsicherheit (LGL). „Virus-Vorkommen in der Bevölkerung können so losgelöst von der direkten Testung infizierter Personen ermittelt werden.“

Grünenministerin Paus folgt Lauterbach, wenn sie sagt: Einsamkeit sei keine Krankheit, könne aber krank machen. In einer neuen „Einsamkeitsstrategie“ plant Paus 111 konkrete Maßnahmen, unter anderem sollen Ursachen und Folgen von Einsamkeit stärker untersucht werden. Am Montag startet zudem eine sogenannte Aktionswoche zu dem Thema. – Das gibt neuen Geldsegen für Aufträge an die üblichen Verdächtigen.

Grüne und andere Woke berufen sich gern auf „die Wissenschaft“. Dazu Andreas Glarner, Unternehmer und Schweizer Nationalrat: Wissenschaft ist nur der derzeitige Stand des Irrtums.

Der Zustand von US-Präsident Biden ist nicht mehr zu leugnen. Selbst die großen, alten Medien können es kaum noch kleinschweigen. Bidens „Senior Moments“ werden immer augenfälliger und treten immer häufiger auf. Da mag Kanzler Scholz noch so häufig betonen, dass „Joe Biden jemand ist, der sehr klar ist, der genau weiß, was er tut“, die Bild-und Tonaufnahmen sprechen eine andere Sprache. – Berichtet Susanne Heger aus den USA.

Die Mehrheit der Asylbewerber legt keinerlei Identitätspapiere vor. Nach einer Auswertung des Bundesamtes für Migration und Flüchtlinge (Bamf) – die WamS berichtete –  gaben zuletzt 57 Prozent aller volljährigen Asylantragsteller an, weder über einen Pass noch über einen Personalausweis oder ein anderes Passersatzpapier zu verfügen. – Wahr ist, die einen haben sie weggeworfen, die anderen nur weggelegt für Heimreisen.

Das „Bürgergeld“ ist ein Fass ohne Boden. Etwa die Hälfte der arbeitsfähigen Empfänger von Bürgergeld sind Ausländer. Die Einwanderung treibt die Zahl in die Höhe und hat die Schallmauer von vier Millionen überschritten. Nun entbrennt in CDU und CSU ein Streit um Empfänger aus der Ukraine. – Dazu später Josef Kraus.

Das kosten Windräder allein an Naturfläche. Wenn sie ihre Laufzeit hinter sich haben, wird keiner, der an ihnen verdient hat, für Entsorgung und Renaturierung sorgen.

Eine neu entdeckte Piranha-Art wird den Veganen nicht gefallen, weil sie nur Vegetarier ist.

Anzeige

Unterstützung
oder

Kommentare ( 18 )

Liebe Leser!

Wir sind dankbar für Ihre Kommentare und schätzen Ihre aktive Beteiligung sehr. Ihre Zuschriften können auch als eigene Beiträge auf der Site erscheinen oder in unserer Monatszeitschrift „Tichys Einblick“.
Bitte entwerten Sie Ihre Argumente nicht durch Unterstellungen, Verunglimpfungen oder inakzeptable Worte und Links. Solche Texte schalten wir nicht frei. Ihre Kommentare werden moderiert, da die juristische Verantwortung bei TE liegt. Bitte verstehen Sie, dass die Moderation zwischen Mitternacht und morgens Pause macht und es, je nach Aufkommen, zu zeitlichen Verzögerungen kommen kann. Vielen Dank für Ihr Verständnis. Hinweis

18 Comments
neuste
älteste beste Bewertung
Inline Feedbacks
Alle Kommentare ansehen
Edwin
1 Monat her

Dass immer noch 1/3 die Ampel und 1/3 die Union als weitere Blockpartei des Öko-Sozialismus wählen, ist für mich völlig unverständlich. Deshalb bin ich auch ab August raus aus diesem Land. Mit solchen Ignoranten möchte ich nicht mehr zusammenleben.

Nibelung
1 Monat her

Na dann lieber einsam. als mit der grünen Paus oder anderen Konsorten wie der Klaubauterbach als weiteres Bespiel zu nennen um dann ein Gespräch in reinrassiger sozialistischer Denkart zu absolvieren, was ja eine einzige Zumutung bedeuten würde, wenn man ihre totalitären Ansprüche und ihre idiologische Verbrämtheit zu hören bekommt. Da wären so manch anderer aus der wahren konservativen Ecke aufbauender, bezogen auf das eigene Seelenheil, mal ganz von dem abgesehen, daß rot und grün ehedem nur Störfaktoren sind und den gesunden Geist nur verderben, denn das kann man selbst machen, wenn man sich keine vernünftigen Ziele mehr setzt um dann… Mehr

Paprikakartoffel
1 Monat her

Die Zahl der Insolvenzeröffnungen sagt als solche nicht so viel aus und liegt in der langjährigen Normalbandbreite. Sie wäre bei einem üblichen Wirtschaftsgeschehen allerdings viel höher. Ein erheblicher Teil der Pleiten trifft nämlich jeweils Neugründungen, die sich nicht am Markt einrichten können. Viele Neugründungen = viele Pleiten. Uns fehlen seit spätestens Corona die Neugründungen. Pleite gehen derzeit viele ältere Unternehmen, die sich vor Corona mit Niedrigzinsen über Wasser hielten bzw denen Corona bei ohnehin krepelndem Geschäftsmodell den Rest gab. (Woran man das sieht? Der niedrige Anteil „vorläufiger Verwaltungen“, also fortführungswürdiger Betriebe.) Problem ist also nicht die Pleite, sondern daß nichts… Mehr

ChrK
1 Monat her

Mich hat gerade wieder der böse denkende Schelm besucht. Mir dünkt, daß die Grünen ihre Schuldigkeit getan haben. Die weitere Entwicklung ist nun „selbsterhaltend“ und braucht die Grünen als „Antreiber“ nicht mehr.

Was meint die Leserschaft zur Einschätzung von Hadmut Danisch gestern, daß die Grünen wohl von den östlichen Geheimdiensten gegründet/gelenkt worden waren, bis sie nach der Wende und dem Zerfall der Sowjetunion von den westlichen übernommen wurden?

Mikmi
1 Monat her

Ich will gar keinen Schwedischen Strom, die zocken richtig ab, musste mal einen Vertrag abschließen, die haben einfach nur zugeschlagen, nie wieder und ihre Greta können sie auch behalten.

Last edited 1 Monat her by Mikmi
alter weisser Mann
1 Monat her

Scholz ist ja die Autorität zur Beurteilung von „klar sein und wissen was man tut“. Zudem ist er Experte für selektive Erinnerung.

Klaus D
1 Monat her

Die grünen waren/sind auch dumm! Ich habe ja gedacht das wenn die mit dran kommen ein windrad nach dem anderen gebaut wird damit es mehr „ökostrom“ und vorallem günstigen strom gibt. Und was machen die deppen sie machen genau das gegenteil sprich sie bauen den „ökostorm“ nicht massiv aus sondern erhöhen die nachfrage sogar nach strom noch siehe zb wärmepumpen, e-autos.

bkkopp
1 Monat her

Mit freundlichen Grüßen an Frau Heger : Biden hat seine “ senior moments“, aber über Trump hat sich schon Senator Ted Cruz / Texas in 2016 eindeutig ausgesprochen ( videos verfügbar) deren Charakterisierungen auch heute noch mehr als damals zutreffen. “ Senior moments“ sind im Verhältnis zu einer “ narzistitischen Persönlichkeitsstörung eines pathologischen Lügners“ (Cruz), die 24/7, also immer besteht, eher harmlos.

Georgina
1 Monat her
Antworten an  bkkopp

Dann prüfen Sie doch mal die Person Ted Cruz, der Mann, der vom Paulus zum Saulus wurde. Einem Lügner, wie Ted Cruz, Glauben zu schenken, ist keine kluge Vorgehensweise. Auch ist er verbittert, beim Rennen um die Präsidentschaft den Kürzeren gezogen zu haben, weil er es nicht kann. Trump hat während seiner Amtszeit seine absolute Klasse bewiesen. Die Gegner von Trump beweisen fast täglich, was für Heuchler sie doch sind, denn man legt ständig zweierlei Maß an. Hätte Trump die Aussetzer eines Biden gezeigt, er wäre lägst erledigt. Doch die Menschen in den USA, eine große Mehrheit ist besser informiert… Mehr

Last edited 1 Monat her by Georgina
littlepaullittle
1 Monat her

Die Bilder der G7 wirkten frueher noch wie der „Club der einsamen Herzen“.
Heute erinnern sie eher an „Das letzte Abendmahl“.

Mausi
1 Monat her

Windräder und Solaranlagen: Beliebt sind ja inzwischen Gesellschaften – ich habe KGs gesehen – mit Bürgerbeteiligung. Vielleicht könnten Sie da mal draufschauen. Ich halte das für eine Betrugsmasche. Zwar nicht dem Gesetz nach, weil immer der Hinweis auf das entsprechende Gesetz über Kapitalanlagen gegeben wird, aber dem Zweck nach. Dem Bürger werden Vollhafteranteile verkauft, in den Prospekten wird aber von fester Verzinsung geredet. Gerne wird Werbung auch mit dem Gesicht des Bürgermeisters gemacht.

Last edited 1 Monat her by Mausi