Berlin führt verpflichtende Corona-Tests für Kleinkinder ein

Ab dem 1. Dezember gilt der vom Berliner Senat verpflichtende Corona-Test in Kitas. Dass der Vorgang nur zweimal statt dreimal wöchentlich stattfindet, ist nur der Inkompetenz der Verantwortlichen zu verdanken.

IMAGO / CTK Photo

In der Hauptstadt müssen bald selbst die Kleinsten zum Coronatest-Appell. Das Land hatte vor einer Woche eine Testpflicht eingeführt, die ab dem 1. Dezember in den Kitas gültig ist. Bereits zuvor hatte der Senat Kitas dazu angehalten, den Eltern regelmäßige Tests ihrer Kinder anzuempfehlen, diese beruhten jedoch auf Freiwilligkeit. Jetzt sollen Eltern stattdessen einen zweimaligen Test schriftlich versichern. Die Kita soll das Verfahren dokumentieren. Eltern steht es frei, ihre Kinder zuhause oder in der Kita zu testen.

Die Bildungssenatorin Sandra Scheeres (SPD) hatte zuvor monatelang Widerstand gegen eine Testpflicht geleistet. Druck kam vom Hygienebeirat und dem RKI, die eine Kita-Testpflicht beschworen. Kinder im Alter zwischen 5 und 14 Jahren seien am stärksten von Corona-Infektionen betroffen, hieß es. Auch der Landeselternausschuss Kita (LEAK) forderte eine flächendeckende Pflicht: „Wir müssen die Kinder besser schützen. Es gibt die Werkzeuge dafür und wir sollten diese auch nutzen. Testen ist das Einzige, was man tun kann“, sagt die stellvertretende Vorsitzende, Anja Kettgen-Hahn. Dies sei unumgänglich, weil es keine Impfungen für Minderjährige unter zwölf Jahren gebe. Der Ausschuss begrüßte die Entscheidung des Senats ausdrücklich.

Eigentlich wollte Berlin bereits eine wöchentlich dreimalige Testpflicht für Kitakinder einführen. Dabei sollte der sogenannte „Lolli-Test“ zum Einsatz kommen. Ein Engpass bei dieser Testsorte sorgte jedoch dafür, dass der Berliner Senat erst „voraussichtlich ab Mitte Januar“ mit einem flächendeckenden Einsatz rechnet. „Diese ermöglichen eine kindgerechtere Anwendung. Mit der Bereitstellung dieser Tests ist auch die Einführung einer Testpflicht für die Kita-Kinder dreimal pro Woche vorgesehen“, schreibt das Land Berlin in einer Mitteilung an die Eltern. Im Gegenzug garantiert Berlin den Regelbetrieb seiner Kitas. Die Erklärung ist dabei formeller Art: Denn aufgrund positiver Corona-Tests in Berliner Einrichtungen laufen bereits einige Kitas aufgrund von Personalmangel de facto im Notbetrieb.

In Berlin werden fast 170.000 Kinder in rund 2.700 Kitas betreut. Ab dem vollendeten ersten Jahr hat ein Kind in Berlin Anspruch auf einen Kita-Platz. Das Stäbchen in der Nase wird für sie damit zum frühkindlichen Ritual. Gemeinsames Singen in Innenräumen steht dagegen unter dem Vorbehalt des „Musterhygieneplans“ für Kitas vom 22. Juni 2021 und ist nur unter Vorgaben durch das „Hygienekonzept Kultur“ der zuständigen Senatsverwaltung gestattet.

Anzeige

Unterstützung
oder

Kommentare ( 29 )

Liebe Leser!

Wir sind dankbar für Ihre Kommentare und schätzen Ihre aktive Beteiligung sehr. Ihre Zuschriften können auch als eigene Beiträge auf der Site erscheinen oder in unserer Monatszeitschrift „Tichys Einblick“.
Bitte entwerten Sie Ihre Argumente nicht durch Unterstellungen, Verunglimpfungen oder inakzeptable Worte und Links. Solche Texte schalten wir nicht frei. Ihre Kommentare werden moderiert, da die juristische Verantwortung bei TE liegt. Bitte verstehen Sie, dass die Moderation zwischen Mitternacht und morgens Pause macht und es, je nach Aufkommen, zu zeitlichen Verzögerungen kommen kann. Vielen Dank für Ihr Verständnis. Hinweis

29 Comments
neuste
älteste beste Bewertung
Inline Feedbacks
Alle Kommentare ansehen
Metric
1 Monat her

Der „Landeselternausschuss“ ist so ziemlich das Intransparenteste nach den Illuminaten … – sehen Sie mal nach auf berlin.de . Er wird überhaupt nicht von den Eltern gewählt, sondern über ein mehrstufiges System von Sprechern; Angaben über die aktuellen Vertreter, gar über Kandidaten oder ihre Positionen suchen Sie dort vergeblich. Aber gut, dass man ein weiteres Sprachrohr für die rotgrünrote Regierungspolitik hat.

Deutscher
1 Monat her

„Es gibt die Werkzeuge dafür und wir sollten diese auch nutzen. Testen ist das Einzige, was man tun kann“

Das sagt ja schon alles über die Logik dieser Irren. Wenn ich keine Säge habe, zersäge ich das Brett halt mit dem Zollstock. Wenn mir für’s Pastagericht die Nudeln fehlen, koche ich das Wasser eben ohne Nudeln. Aber man muß auf jeden Fall etwas tun – irgendetwas! Damit es wenigstens so aussieht, also ob…

Wir werden von – sorry – Idioten regiert. Das ist keine Beleidigung, sondern eine Feststellung.

Last edited 1 Monat her by Deutscher
oHenri
1 Monat her

Die armen Kinder !
Für verantwortungsvolle Eltern bleibt eigentlich nur der Wegzug.

MeHere
1 Monat her

Im Kinder quälen ist Berlin auch ganz vorne mit dabei – ausgerechnet die Linksbunten „Menschenfreunde“ verlieren völlig die Nerven und die Kontrolle – ähnlich wie in Nordkorea !
Meint ihr Nullen wirklich, dass ihr damit das Virus aufhaltet ? Nein, ihr kapiert es nicht …

Freiheit im Kopf
1 Monat her

So treibt man erfoglreich eine pseudo bzw. „Test“ Pandemie indem man Dinge testet die keine Relevanz in der entsprechenden Peer group haben. Alter Hut der Marktforschung/Statistik neu angewendet..
Die Eltern die diese Schande mitmachen sind der Erziehung der Kinder aus meiner Sicht nicht würdig.
Auch sieht man meiner Meinung nach hier im speziellen, was man in ganz Deutschland in vielen Bereichen abläuft. 70% der deutschen trauern den Zeiten einer strengen, um nicht zu sagen zwanghaften, Orientierung nach weil sie sonst ihr leben nicht selber auf die reihe bekommen.
Einfach nur traurig und abartig was hier mit den Kindern gemacht wird.

St.Elmo
1 Monat her

Ist denn die ganze Welt verrückt geworden?
Kinder mit einem Impfstoff der gerade bei jungen Menschen schwere Nebenwirkungen zeigt impfen obwohl sie in 99% der Fälle nur einen Schnupfen bekommen?

Agrophysiker
1 Monat her

Also ich finde man sollte das noch ausweiten. Anfangen sollte man damit, dass Politiker mindestens 3x in der Woche einen Intelligenztest machen müssen, davon wenigstens einen mit Scherpunkt auf logisches Denken und mathematische Fähigkeiten, zusätzlich mindestens einmal in der Woche einen Test auf charakterliche Integrität und Unbestechlichkeit. Fraglich, ob da von der alten und neunen Bundesregierung dann noch wenigstens eine Person übrig bleibt. Aber zurück zur Medizin. Warum eigentlich nur auf Corona testen. Wie wäre es zum Anfang mit einem 6 fach Schnelltest auf die 6 verbreitesten Infektionskrankheiten. Neben Corona, dann z.B. Influenza, Novoviren, Salmonellen, RSV-Virus und Rotaviren. In der… Mehr

Freiheit im Kopf
1 Monat her
Antworten an  Agrophysiker

Stimmt. Wieso wurde eigentlich beim damaligen Ebola Ausbruch niemand in Deutschland auf Ebola und Co. getestet? Wieso werden nicht alle aus Afrika Zurückgekehrende auf HIV zwangsgetestet? Wieso wieso wieso… mit Logik und Intelligenz hat das hier alles nichts zu tun sondern wie Sie schon richtig sagten Panik Angst und Sorgen.
Das erschreckende ist, wie ich finde, dass an einige Theorien auch von manchen Menschen als „Verschwörungstherorien“ genannt aus den Anfängen von 2020 mittlerweile Realität geworden sind.
Was ist die Verschwörung und was die Theorie muss man sich ja mittlerweile fragen und von wo gehen diese in welcher Form aus…

Michaelis
1 Monat her

Kann nur immer wieder sagen: Gut, keine Kinder in diese Welt gesetzt zu haben!! Und das wird definitiv auch nicht mehr geschehen, völlig unabhängig von irgendwelchen Möglichkeiten. Ich halte diese Verweigerung eh für die wirkungsvollste Waffe, um den Idioten in der Politik und anderswo die Stirn zu bieten.

Rosalinde
1 Monat her

Und was passiert, wenn einzelne Kinder positiv getestet werden?
Ich vermute, nichts Gutes. Statt sich zu freuen, dass das Kind nun genesen sein wird (schwere Fälle bewegen sich im Promillebereich) wird wahrscheinlich geklagt und nach Spritzen verlangt.

EndemitdemWahnsinn
1 Monat her

Das ist ja reinste Kindesmisshandlung. Diese Kleinkinder bekommen doch dadurch schon von Anfang an einen psychischen Knacks weg. Und denen will man dann demnächst auch noch die Spritze verpassen. Dieses Land ist nur noch eine Impf- und Testdiktatur.

helmut.w.k
1 Monat her
Antworten an  EndemitdemWahnsinn

Welt am 10.11.2002……….“Wir wollen die Lufthoheit über den Kinderbetten erobern“, frohlockt etwa SPD-Generalsekretär Olaf Scholz im Geschwindigkeitsrausch……
Wir sind auf einem guten Weg!!!

Deutscher
1 Monat her
Antworten an  EndemitdemWahnsinn

„Diese Kleinkinder bekommen doch dadurch schon von Anfang an einen psychischen Knacks weg.“

Vielleicht kann man ihnen dann noch leichter einreden, dass sie sich für eines von 172 Geschlechtern entscheiden müssen.