Merkel-Deutschland – die Lachnummer Europas

Der Bundeskanzlerin als der Bundeskanzlernden ist es in 16 Jahren gelungen, dass ganz Europa über Deutschland lacht – auch ein „schöner” Erfolg.

imago images / Political-Moments
Die Vorsitzende des Finanzausschusses des Bundestages, Katja Hessel (FDP), brachte das Desaster auf den Punkt: „Zum Vorgehen dieser Bundesregierung fällt mir nur noch ein: Dieses Land kann weder Pandemie noch Digitalisierung noch Coronahilfen. Wir sind mittlerweile die Lachnummer Europas.“

Die Bundesregierung verfügt einen Lockdown, verbietet faktisch, Unternehmern, Arbeitnehmern und Selbständigen zu arbeiten, hindert sie daran, legal und durch ihre Arbeit Geld zu verdienen – und damit nicht genug, sie treibt Unternehmen, Geschäfte und Gewerbe in den Bankrott. Von dieser Wirtschafts- und Existenzzerstörung größten Ausmaßes will sie hinwegtäuschen, indem sie sich für ihre Großzügigkeit selbst feiert.

Zeit zum Lesen
"Tichys Einblick" - so kommt das gedruckte Magazin zu Ihnen
Das ist dreist, denn das Geld, das sie als Hilfen an die Unternehmen und Betriebe, an die Soloselbständigen und die Einzelhändler auszahlt, wenn sie es mal auszahlt, haben auch diese vorher erwirtschaftet, als sie noch arbeiten durften, oder falls sie wieder arbeiten, dürfen sie die enorme Schuldenlast abtragen, die von der Bundesregierung produziert wird. Dabei müsste eine Bundesregierung, die für die deutschen Bürger, für die Männer, die Frauen, die Kinder, die Familien arbeiten sollte, gar keine Schulden aufnehmen müssen, denn es ist genügend Geld da.

Man müsste nur die ausufernde Finanzierung der NGOs einstellen, absurde Programme wie Scholzens 1,1 Milliarden Euro für den „Kampf gegen rechts“ streichen, die Massenmigration in die Sozialsysteme beenden, zügig ablehnen und abschieben, wie es das sozialdemokratisch regierte Dänemark vormacht, die Ausgaben für die EU reduzieren, die Kosten für Regierung und Parlament drastisch kürzen, konsequent entbürokratisieren, die Universitäten und Hochschulen reformieren, indem man reine Ideologiefächer wie Gender Studies und Postkoloniale Studien streicht, oder Fächer wieder zur Wissenschaft zurückführt, die sie einst waren, wie die Germanistik oder Anglistik.

Integrationsgipfel
Kanzlerin Merkel sagt, was wir fühlen und begreifen müssen
Einsparpotential existiert genügend, es liegt insbesondere bei den enormen Folgekosten der von der Bundesregierung umgesetzten Projekte rotgrüner Ideologie, den explodierenden Kosten der Massenmigration, der desaströsen Energiepolitik, des Staatsausbaus und des Fasses ohne Boden namens EU, einer EU, die so unfähig wie die deutsche Regierung bei der Organisation der Impfungen ist. Großbritannien, Israel, die USA und nun auch das EU-Land Ungarn verzeichnen Erfolge, in Deutschland erfolgt nur Rhetorik.

Die Auszahlung der Hilfsgelder für diejenigen, die von der Regierung am Arbeiten gehindert werden, wird nun erst einmal eingestellt, weil es mit der schnellen Auszahlung wohl nur bei Betrügern mit „hoher krimineller Energie“ klappte. Eine von vielen Meisterleistungen des Altmaier-Ministeriums: Firmen und Soloselbständige werden verschaukelt, Betrüger bedient. Das Bundeswirtschaftsministerium muss kleinlaut eingestehen: „Es besteht in einigen Fällen der Verdacht, dass unrechtmäßig staatliche Hilfsgelder bei den Corona-Hilfen erschlichen wurden.

Schön ist es, wenn Leute, die in einer steuerfinanzierten Vollkasko-Welt leben, dann verkünden: „Daher werden die Abschlagszahlungen derzeit einer Prüfung unterzogen und sind kurzfristig angehalten.“ Die Leute können ja auch das Atmen anhalten. Aber im Ernst: Was kann der Unternehmer, der Soloselbständige, der Gewerbetreibende, der Einzelhändler dafür, dass die Bundesregierung nicht in der Lage ist, die Auszahlung von Corona-Hilfen betrugssicher zu gewährlisten?

Aber wozu ist diese Bundesregierung überhaupt in der Lage, außer im Kampf gegen rechts und gegen den in Deutschland neben jeder Gehwegplatte aufwuchernden Rassismus erfolgreich zu agieren? Der Griff nach den Gendersternen ist der Bundesregierung jedenfalls geglückt und den Impf-Nationalismus hat sie wenigstens erfolgreich besiegt.

Der Bundeskanzlerin als der Bundeskanzlernden ist es in 16 Jahren gelungen, dass ganz Europa über Deutschland lacht – auch ein „schöner” Erfolg.

Anzeige

Unterstützung
oder

Kommentare ( 171 )

Liebe Leser!

Wir sind dankbar für Ihre Kommentare und schätzen Ihre aktive Beteiligung sehr. Ihre Zuschriften können auch als eigene Beiträge auf der Site erscheinen oder in unserer Monatszeitschrift „Tichys Einblick“.
Bitte entwerten Sie Ihre Argumente nicht durch Unterstellungen, Verunglimpfungen oder inakzeptable Worte und Links. Solche Texte schalten wir nicht frei. Ihre Kommentare werden moderiert, da die juristische Verantwortung bei TE liegt. Bitte verstehen Sie, dass die Moderation zwischen Mitternacht und morgens Pause macht und es, je nach Aufkommen, zu zeitlichen Verzögerungen kommen kann. Vielen Dank für Ihr Verständnis. Hinweis

171 Comments
neuste
älteste beste Bewertung
Inline Feedbacks
Alle Kommentare ansehen
Morioon
20 Tage her

Europa lacht aber hinter vorgehaltener Hand, solange es noch Geld aus uns herausschlagen kann. Wenn das mal vorbei ist, wird das Gelächter vom Nordkap bis nach Sizilien schallen

Jan des Bisschop
27 Tage her

Korruption, Unfähigkeit, Merkel hat uns auf das Niveau der DDR zurückgeworfen.
Ich hatte gerade einen Vortrag, warum Gendern wichtig wäre für Junge, Mädchen und Diverse. Ich habe noch niemals so viel Bullshit in so kurzer Zeit gehört. die Frau, die die Scheiße von sich gegeben hat, hat sicher keine eigenen Kinder.
In unserem Land regieren, die die noch niemals etwas geleistet haben oder effektiv Verantwortung für etwas auf sich genommen haben, deshalb geht das Land den Bach runter.

niezeit
29 Tage her

Ich schäme mich jetzt für Deutschland so wie ich mich früher als Jugendlicher für die DDR in ihren letzten Jahren geschämt habe.

Jerry
29 Tage her

Europa (und die Welt) lacht schon sehr lange über uns. Sie haben es sich nur verkniffen, weil unsere Regierenden immer mit unserer großen Geldbörse unterwegs waren und einen auf dicke Hose gemacht haben. Hinter verschlossenen Türen haben die anderen sich schon immer über soviel geballte Dummheit kaputt gelacht!

Sabine Ehrke
29 Tage her

Und wie wir täglich sehen, halten alle brav still. Der Rest der Welt lacht aus Freude darüber, dass die alten Pläne endlich greifen. Der Austausch läuft inzwischen auf Hochtouren und wird gesetzlich zementiert. https://www.tichyseinblick.de/daili-es-sentials/gesetzesentwurf-des-berliner-senats-migrantenquoten-als-mittelfristiges-ziel/

Ali
30 Tage her

Volltreffer Herr Mai.

Aber warum nur EUropas? Ich denke „weltweit“ trifft es noch besser!

Gabriele Kremmel
1 Monat her

„Im Großen und Ganzen ist nichts schief gelaufen“ sagte die Kanzlerin und machte ein freundliches Gesicht. Anderenfalls wäre es ja nicht mehr ihr Land.

Hoffnungslos
1 Monat her

Vermutlich lacht niemand wirklich in Europa über die Situation Deutschlands. Unser Land ist nicht unwichtig für unsere Nachbarn und es nimmt mal wieder eine durchaus bedrohliche Sonderstellung ein und die Erfahrungen mit diesen Sonderwegen waren historisch nicht erfreulich. Außerdem wirkt diese moraline Besessenheit des politischen Berlins schon bedrohlich. Ein Hang zum Totalitären ist leider nicht zu übersehen und alles andere als komisch.

Morioon
20 Tage her
Antworten an  Hoffnungslos

die lachen ja auch nicht, weil es komisch ist, sondern weil wir so blöd sind.

Corvus
1 Monat her

Dick & Doof, haben gewählt, wie sie es über Jahrzehnte anerzogen bekamen. Schaut man sich das deutsche TV Programm an, versteht man auch, warum Deutschland nach 16 Jahren auf RTL2 Niveau gekommen ist. Dreihundert Jahre der Aufklärung, innerhalb kürzester Zeit gecancelt.

niezeit
29 Tage her
Antworten an  Corvus

Kann nicht ganz zustimmen: Auch die Griechen, Italiener, Ägypter konsumieren massenhaft dümmliche Fernsehsendungen, behalten aber ihren Nationalstolz.

PM99
1 Monat her

Erstaunlich: Ich betrachte die CDU inzwischen mit dem gleichen Ekel und der gleichen Abscheu wie vor 30 Jahren die PDS, heute unter Linke firmierend. Einen wesentlichen Beitrag dazu hat Frau Merkel geleistet. Ich bin überzeugt, sie ist eine absolut ungebildete und beschränkte Person. Ihr einen Plan zu unterstellen, hieße diese Frau zu überschätzen. Sie ist zu diesem Job gekommen, weil sie erstens Frau und zweitens aus dem Osten ist, was unterstreicht, wie verheerend Symbolpolitik sein kann. Die Dame versucht sich seit über 15 Jahren durchzulavieren, indem sie sich dem Mainstream andient, was ihr durch ihre Sozialisation als FDJ-Sekretärin für Agitation… Mehr