Nach Barcelona: mindestens 123 Deutsche als Todesopfer islamistischer Attentate

Unter den Todesopfern des islamisch motivierten Terroranschlags in Barcelona sind auch drei deutsche Staatsbürger. Damit erhöht sich die Zahl deutscher Todesopfer auf 123; mit den ausländischen Opfern des Berliner Weihnachtsmarkt-Attentats sind es 128.

© Paul Barrena/AFP/Getty Images
A policemen stand as he blocks the street to a cordoned off area after a van ploughed into the crowd, injuring several persons on the Rambla in Barcelona on August 17, 2017

Bei dem Anschlag in Barcelona wurden allem Anschein nach auch drei Deutsche getötet. Die katalanische Tageszeitung La Vanguardia berichtet, dass die ersten vier Todesopfer identifiziert seien. Es handle sich um drei Deutsche und einen Belgier. Das ZDF hatte bereits in der Nacht unter Berufung auf Sicherheitskreise drei deutsche Todesopfer gemeldet.

Insgesamt 13 Deutsche unter den 100 Verletzten

Das Auswärtige Amt kann nach eigenen Angaben derzeit weder bestätigen noch ausschließen, dass bei den Angriffen auch Deutsche ums Leben gekommen sind. Allerdings wurden 13 Deutsche in Barcelona verletzt. Einige von ihnen erlitten so schwere Blessuren, dass sie um ihr Leben kämpfen, wie ein Sprecher sagte. Alle würden konsularisch betreut. Der nordrhein-westfälische Ministerpräsident Armin Laschet teilte am Mittag mit, dass drei Jugendliche aus seinem Bundesland stammen. Sie sollen zu einer Reisegruppe gehören und schwer verletzt sein.

In Barcelona war am Donnerstagnachmittag ein Mann auf der beliebten Flaniermeile Las Ramblas mit einem Transporter in die Menge gerast. Er tötete mindestens 14 Menschen und verletzte mehr als hundert weitere. Nach Einschätzung des spanischen Innenministeriums könnte die Zahl der Todesopfer in den kommenden Stunden weiter steigen.

Islamisch motivierte Attentate 2017

Am 28. Juli 2017 hatte ein ausreisepflichtiger Palästinenser in der Fuhlsbütteler Straße in Hamburg zufällige Passanten mit einem Messer attackiert. Einer kam dabei ums Leben, sechs wurden nach vorliegenden Berichten verletzt.

New Normal? Definitiv Nein!
Systemversagen
Laut Hamburgs Bürgermeister Olaf Scholz handelt es sich bei dem Täter „um einen Ausländer, der ausreisepflichtig war“. Er habe aber nicht abgeschoben werden können, weil er keine Papiere hatte. Der SPD-Politiker weiter: „Zusätzlich wütend macht mich, dass es sich bei dem Täter offenbar um jemanden handelt, der Schutz bei uns in Deutschland beansprucht und dann seinen Hass gegen uns gerichtet hat.“ Scholz sprach von einem „bösartigen Anschlag.“

Am 14. Juli waren zwei deutsche Touristinnen in Hurghada am Roten Meer von einem Messerattentäter erstochen worden.

Wie diese Liste entsteht

Nicht mitgezählt wurden bei dieser Zahl von 123 Todesopfern Ausländer, die in Deutschland Opfer islamisch motivierten Terrors wurden; allein bei dem Weihnachtsmarkt-Mord in Berlin waren dies 5 Opfer anderer Nationalität. Daher werden auch nicht mitgezählt die Morde an drei christlichen Georgiern 2008.
Dies gilt auch für die am 1. Mai 2017 zum Christentum konvertierte, seit 8 Jahren in Deutschland lebende vierfache Mutter Farima S., die von dem afghanischen Landsmann Hamidullah M. (29) in Prien vermutlich aus religiösen Gründen erstochen wurde.

Gezählt werden nur gesicherte Fälle mit IS-Verbindung oder zu anderen terroristischen islamischen Vereinigungen (Taliban, Hamas,  iranische Revolutionswächter), die uns nach bestem Wissen und Recherche zugänglich sind. Insgesamt muss man damit weit mehr als die von uns eindeutig identifizierten Opfer in Deutschland zählen, wenn man auf das Kriterium Staatsangehörigkeit und eindeutige Verbindung zum IS bzw. anderen islamischen Terrorgruppen verzichtet.

Ebenfalls unberücksichtigt blieb der Einsatz in Afghanistan.

Deutsche Opfer des islamischen Terrorismus
Datum Betroffenes Land Anschlag Tote davon Deutsche
14. Oktober 1979 Iran Mord an Hans-Joachim Leib 1 1
4. März 1994 Ägypten Angriff auf Kreuzfahrtschiff 1 1
27. September 1994 Ägypten Angriff auf Badegäste 4 2
10. Januar 1995 Tschetschenien Angriff auf Kriegsberichterstatter 1 1
13. Dezember 1995 Indien Entführung von Touristen 5 1
18. September 1997 Ägypten Anschlag in Kairo 10 9
17. November 1997 Ägypten Anschlag in Luxor 62 4
11. September 2001 USA Anschläge in New York und Washington ca. 3000 11
11. November 2001 Afghanistan Angriff auf Kriegsberichterstatter 3 1
11. April 2002 Tunesien Anschlag auf die Al-Ghriba-Synagoge 19 14
29. September 2002 Saudi-Arabien Autobombe in Riad 1 1
12. Oktober 2002 Indonesien Anschlag in Bali 202 6
1. Februar 2003 Algerien Entführung von Touristen 1 1
22. Mai 2004 Saudi-Arabien Mord in Riad 1 1
7. April 2004 Irak Entführung von GSG-9-Beamten 2 2
8. Februar 2005 Irak Geheim 2 2
14. April 2006 Ägypten Anschlag in Dahab 23 1
6. Oktober 2006 Afghanistan Mord an Karen Fischer und Christian Struwe 2 2
6. Februar 2007 Irak Entführung von Sinan Krause 1 1
8. März 2007 Afghanistan Mord an Entwicklungshelfer 1 1
18. Juli 2007 Afghanistan Entführung von Rüdiger Diedrich 1 1
26. November 2008 Indien Anschlag in Mumbai 174 3
12. April 2009 Afghanistan Mord an Sitara Atschiksai 1 1
12. Juni 2009 Jemen Entführung von christlichen Entwicklungshelfern 7 5*
2. Juli 2010 Afghanistan Anschlag in Kunduz 3 1
6. August 2010 Afghanistan Mord an christlichen Missionaren 10 1
24. Dezember 2010 Afghanistan Anschlag auf Entwicklungshelfer 1 1
12. Januar 2011 Russland Anschlag am Flughafen Moskau-Domodedowo 36 1
25. November 2011 Mali Entführung von Touristen 1 1
17. Januar 2012 Äthiopien Entführung von Touristen 5 2
31. Mai 2012 Nigeria Entführung von Edgar Raupach 1 1
6. Oktober 2013 Jemen Versuchte Entführung von Botschaftsmitarbeiter 1 1*
5. Dezember 2013 Jemen Anschlag in Sanaa 56 2
4. April 2014 Afghanistan Mord an Anja Niedringhaus 1 1
24. Juli 2014 Kenia Mord an Urlauberin 1 1*
11. Dezember 2014 Afghanistan Angriff auf französische Schule in Kabul 1 1
26. Juni 2015 Tunesien Anschlag in Port El-Kantaoui 39 2
13. November 2015 Frankreich Anschlag in Paris 130 2
12. Januar 2016 Türkei Anschlag in Istanbul 13 12
13. März 2016 Elfenbeinküste Anschlag in Grand-Bassam 18 1
22. März 2016 Belgien Anschlag in Brüssel 35 1
14. Juli 2016 Frankreich Anschlag in Nizza 84 2
6. November 2016 Philippinen Entführung von Seglern durch Abu Sayyaf 1 1
19. Dezember 2016 Deutschland Anschlag in Berlin 12 7
1. Januar 2017 Türkei Anschlag in Istanbul 39 1
26. Februar 2017 Philippinen Entführung von Seglern durch Abu Sayyaf 1 1
14. Juli 2017 Ägypten Angriff auf Badegäste 2 2
28. Juli 2017 Hamburg Angriff auf Supermarkt 1 1
17. August 2017 Barcelona Terror in Barcelona 14 3
Gesamtzahl deutscher Opfer 121-128*
* bei 7 islamischer Hintergrund wahrscheinlich

Beim deutschen Afghanistan-Einsatz kamen bisher 38 Soldaten und 3 Polizisten durch Feindbeschuss ums Leben.

Quelle: Lukas Mihr/Tichys Einblick, eigene Berechnung

Unterstützung
oder

Kommentare ( 43 )

Liebe Leser!

Wir sind dankbar für Ihre Kommentare und schätzen Ihre aktive Beteiligung sehr. Ihre Zuschriften können auch als eigene Beiträge auf der Site erscheinen oder in unserer Monatszeitschrift „Tichys Einblick“.
Bitte entwerten Sie Ihre Argumente nicht durch Unterstellungen, Verunglimpfungen oder inakzeptable Worte und Links. Solche Texte schalten wir nicht frei. Andere bringen wir ungekürzt.
Ihre Kommentare werden moderiert, da die juristische Verantwortung bei TE liegt. Bitte verstehen Sie, dass die Moderation zwischen Mitternacht und morgens Pause macht und es, je nach Aufkommen, zu zeitlichen Verzögerungen kommen kann. Vielen Dank für Ihr Verständnis. Hinweis

----

Sortiert nach:   neuste | älteste | beste Bewertung

Der „versagt“ nicht, sondern nimmt seinen selbst interpretierten Auftrag konsequent wahr, der eben in der Willkommenspropaganda besteht (hat die Reschke offen zugegeben).

Bingo.
Meine Auflistung war natürlich absolut unvollständig,

Aber die unschönen Bilder von zerfetzten Deutschen lösen bei der Kanzlerin offenbar nicht so viel Empathie aus, wie die Bilder der ungarischen Kamerafrau, die einem Mann den Fuss gestellt hat, nachdem dieser widerrechtlich eine ungarische Polizeisperre durchbrochen hatte.

weitere Opfer auf Merkels Liste der Unfähigkeit. Wer sich weigert, wider besseres Wissen politisch zu handeln bzw. seine eklatanten Fehler endlich zu korrigieren, ist letztlich verantwortlich für alle daraus resultierenden Opfer. Bei der geheuchelten Anteilnahme, die dann jedesmal scheinheilig folgt, wird mir speiübel. Wann will das deutsche Volk endlich aufwachen und sich von dieser Person befreien, die unser Land der internen Vernichtung preisgegeben hat.

Da ist er nun also, der größe Terroranschlag kurz vor der Bundestagswahl! Ich glaube niemand ist darüber noch überrascht. Die Frage ist nicht ob sondern wann und wo. Noch vor ein paar Monaten wurde darüber spekuliert ob ein solches Ereignis kurz vor der Wahl Einfluss auf das Wahlergebnis haben wird. Ich glaube nicht. Routiniert beten die Politiker die üblichen Beileidsbekundungen herunter. Insgesamt wird diesem Terroranschlag weniger Aufmerksamkeit un den Medien gewidmet als z.B. nach Nizza oder Paris. Man kann förmlich die Intention dahinter mit Händen greifen: bloss nicht den falschen (=AfD) Wählerstimmen zuspielen. Blöd nur das dies scheinbar die einzige… Mehr

Warum sollte der Anschlag in Barcelona jetzt der größte vor der BT Wahl gewesen sein? Sind ja noch ein paar Wochen bis dahin.;-) Ansonsten völlige Zustimmung zu ihrem Kommentar.:-)

123 Deutsche? Unsere Herzen und Gebete sind bei den (statistisch mal 3) dreihunderneunundsechzig Angehörigen und Kindern derer, die nun schon länger nicht mehr im Lande sind. Bedanken wir uns bei denen, deren unendliche Weisheit sie uns für eine große Sache genommen hat! Trotzen wir allen Meistern des Todes, indem wir nun noch länger weiterleben!

Es ist herrscht offener (Guerilla) Krieg und die Narren reden weiter von Integration, der Aggressoren.

Wir haben auch in Afghanistan knappe 10 Jahre gebraucht, bis wir uns selber endlich zugegeben haben, dass die Toten der BW in einem Krieg gefallen und nicht beim Brunnenbohren verunglückt sind.
Wer wissen will, wie es hier in 10 Jahren aussieht, der guckt in die islamisierten Städte in England und Frankreich. Oder er guckt sich nochmal die Aufnahmen aus Hamburg in diesem Sommer an.
Die GRÜNEN freuen sich schon drauf!

Für ein Deutschland, in dem wir gut und gerne…sterben.

Paris, Nizza, London, Berlin, Stockholm, Barcelona,….

Und noch kein einziger Terrortoter in Budapest, Prag und Warschau

P.S.:
Merkel könnte die „unschönen Bilder“ an der ungarischen Grenze nicht ertragen.
Jetzt muss Sie die 1000 mal „unschöneren Bilder“ von zerfetzten deutschen Touristen ertragen.

Ich bin schon ein bisschen erstaunt über ihre Statements. Gleichzeitig sprechen Sie von über einer Millionen Menschen die jährlich weltweit im Straßenverkehr umkommen. Und das hat jetzt alles keine Bedeutung? Jedes Todesopfer ist schrecklich, aber man sollte trotzdem bei den Relationen bleiben. Selbst wenn man ab 2001 zählt, sind es über 100 Deutsche, die umgekommen sind. Gleichzeitig sind auf deutschen Straßen mindestens 100.000 Menschen umgekommen. Also die 1000(!) fache Menge. Wie viele kamen deshalb um, weil jede Menge Alkohol im Spiel war? Ich halte uns Menschen für teilweise schizophren. Wir wollen nicht, dass die Hanfpflanze frei angebaut wird, gleichzeitig halten… Mehr

Sie betreiben Demagogie und hoffen keiner merkt es?
Sie wollen nicht wohl Unfälle mit politisch verursachtem Terror vergleichen, oder doch?
Es geht um Spaltung der Gesellschaft, und Destabilisierung Europas durch Illegale Migration!

Bei allem Respekt:
Ich weiss auch nach mehrmaligem Lesen nicht, worauf Sie hinaus wollen.

Mein Statement sollte aussagen, dass es in Ungarn im September keine humanitäre Katastrophe gab. Ungarn war und ist ein Rechtsstaat. Die jungen männlichen Migranten weigerten sich den Anordnungen der Ungarn Folge zu leisten. Sie wollten sich nicht registrieren lassen. Dadurch kam es zu Tumulten.

Idomeni war dann schlimmer, aber auch noch weit von einer humanitären Katastrophe entfernt.

„Ich weiss auch nach mehrmaligem Lesen nicht, worauf Sie hinaus wollen.“ Seltsam, beim Thema Verkehr setzen Sie auf Rationalität und Vernunft. Beim Thema Terrorismus gelingt Ihnen das nicht. Sie lassen sich bei Ihrer Argumentation von Emotionen leiten. Bei den meisten Attentätern wie auch in Barcelona handelt es sich um Leute die schon länger im Lande sind bzw. vor Generationen hier eingewandert sind. Also wo besteht der kausale Zusammenhang zwischen einer geöffneten Grenze nach Ungarn und dem konkreten Attentat, den Sie hier aufzeigen wollen? Es stimmt übrigens nicht, dass man sich in Ungarn nicht registrieren lassen wollte. Im ersten Halbjahr 2015… Mehr

Vielleicht sollten unsere Politiker einmal darüber nachdenken, eine Gedenktafel mit den Namen der Opfer zu errichten – natürlich in Rücksprache mit den Angehörigen der Opfer-, anstatt nach jedem islamistischen Anschlag in Plattitüden zu verfallen.

Das werden Sie in jedenfalls in diesem Leben nicht mehr sehen. Unsere Opfer werden so lange es nur geht totgeschwiegen, egal ob gefallene Soldaten oder ermordete Zivilisten. Das wäre ja ein zumindest indirektes Eingeständis von Politik-und Staatsversagen. Das werden wir alle nicht mehr erleben. Erst ein Gericht wird irgendwann mal in ferner Zukunft darüber entscheiden, von allein passiert da nichts.

Seit dem Berlin-Attentat haben wir ja nun gelernt, dass nur ausländische Opfer betrauert werden wenn ein Anschlag verübt wird.

Da in Spanien auch deutsche ums Leben gekommen sind, wird die „Anstrahlung“ des Brandenburger-Tors diesmal wohl ausfallen.

Vor der Bundestagswahl wäre es einmal interessant zu wissen, wie hoch die Kosten der „Integration“ im ersten Halbjahr 2017 liegen. Es wäre nett, wenn Sie auch das einmal recherchieren.