Tichys Einblick 07/2018 – Endspiel

Die neue Ausgabe 07/2018 von Tichys Einblick jetzt im gut sortierten Handel, direkt als PDF oder per Abo erhältlich. Hier ein kurzer Überblick.

Die neue Ausgabe 07/2018 von ‚Tichys Einblick‘ jetzt im Handel oder direkt als PDF erhältlich.

Themen der aktuellen Ausgabe:

Titel: Endspiel

Jetzt ist sie halt wieder da, die Angela Merkel im Kanzleramt. Schade, dass sie nicht weiß, was zu tun ist. Das Verhältnis zu Russland und Amerika ist zerrüttet, die EU zerbröselt – und an all dem trägt Merkel einen Großteil der Schuld. Über eine Frau ohne Einsicht.

Weitere Themen:

  • Weitergehen! Nichts passiert!
    Professor Jochen Renz machte sich die Mühe, die Kriminalstatistik
    2017 Stück für Stück auseinanderzunehmen. Er zeigt, wie geduldig
    Zahlen sein können und wie schlimm die Lage wirklich ist
  • Mit einem Strich
    Die immer wieder des Antisemitismus verdächtige „Süddeutsche Zeitung“ wurde wegen einer Karikatur zum israelischen ESC-Sieg scharf kritisiert. Der Chefredakteur reagierte prompt – und entließ den schuldlosen Zeichner. Der hatte geliefert, wie bestellt. Interview mit dem Karikaturisten Dieter Hanitzsch.
  • und viele weitere….

Sie können das aktuelle Heft hier bestellen, hier als PDF, ein Probe-Abo über drei Ausgaben abschließen oder ein Jahres-Abonnement (12 Ausgaben).

Wo Sie das Heft im Handel in Ihrer Nähe finden, verrät Ihnen ein Klick auf mykiosk.com.

Unterstützung
oder

Kommentare ( 6 )

Liebe Leser!

Wir sind dankbar für Ihre Kommentare und schätzen Ihre aktive Beteiligung sehr. Ihre Zuschriften können auch als eigene Beiträge auf der Site erscheinen oder in unserer Monatszeitschrift „Tichys Einblick“.
Bitte entwerten Sie Ihre Argumente nicht durch Unterstellungen, Verunglimpfungen oder inakzeptable Worte und Links. Solche Texte schalten wir nicht frei. Andere bringen wir ungekürzt.
Ihre Kommentare werden moderiert, da die juristische Verantwortung bei TE liegt. Bitte verstehen Sie, dass die Moderation zwischen Mitternacht und morgens Pause macht und es, je nach Aufkommen, zu zeitlichen Verzögerungen kommen kann. Vielen Dank für Ihr Verständnis. Hinweis

----

Sortiert nach:   neuste | älteste | beste Bewertung

Statt jemandem breit zu erklären, was seriöser und gut lesbarer Journalismus ist, drücke man ihm ein Heft von TE in die Hand. Nach der Lektüre weiß er es.

Habe bei meinem Kiosk (möchte dem Besitzer was verdienen lassen) 15 Exemplare bestellt und verteile sie dann in verschiedenen Arztpraxen.

Auf dem Fahrrad im Fitnesscenter lese ich TE um mir die Zeit zu vertreiben.
Seit es Tichys Einblick gibt bin ich Abonnent. Ich möchte darauf nicht mehr verzichten.
Die gelesenen Exemplare kommen in den Zeitschriftenständer des Fitnesscenters.

In meiner Stadt: bis 03/18: 0 Verkaufsstellen 04+05/18: 1 Verkaufsstelle 06/18: 2 Verkaufsstellen 07/18: Plötzlich 10 Verkaufsstellen, also 8 neue, gut verteilt in der ganzen Stadt. Davon erstmals 4 in meiner Nähe. Yeah. Stimmte aber leider nicht. Eben war ich in den 4 nächstgelegenen und alle 4 waren vom Typ ham-wa-nich-und-kenn-wa-nich. Vielleicht steht ja der LKW noch im Stau… Ich hoffe, dass hier bald zig Exemplare überall im Regal stehen und von neuen Lesern gefunden werden können. Deshalb kaufe ich lieber im Laden, anstatt einfach ein Abo zu bestellen, es geht mir nicht um mein Heft, sondern um die vielen… Mehr

Jetzt also auch schon Dieter Hanitzsch?! Gestern war das Heft im Briefkasten, das Titelbild ist beeindruckend gut gelungen. Ich freue mich auf die sicher wieder gehaltvolle Lektuere. Gut investierte Zeit. Danke.

Das Titelbild zeigt die ganze Dimension ihrer Ratlosigkeit, der Laden dreht sich jetzt halt schneller als sie ihre Ränke schmieden kann.
Übrigens, Stichwort, „Macht den Laden dicht ihr Deppen“. Die Aussage passt genau zum Artikel auf Seite 72. Dennoch, ohne diese Filterblasen Ideologen würde der durchnittsinformierte Deutsche nicht aufwachen können.