Seibert twittert kurz, und die Welt dreht sich anders rum

Twitter ist ein Kurznachrichtendienst mit 140 Anschlägen. Zu wenig? Mehr braucht kein Mensch, um die Welt auf den Kopf zu stellen.

Twitter ist ein Kurznachrichtendienst mit 140 Anschlägen. Zu wenig? Mehr braucht kein Mensch, um die Welt auf den Kopf zu stellen. Den Beweis lieferte Regierungssprecher Steffen Seibert:

Kanzlerin #Merkel: Wir müssen in Europa lernen, unsere Außengrenzen zu schützen und selbst zu entscheiden, wer zu uns kommen kann.

Wie? Was? Wo?

Ich habe noch im Ohr, dass man Außengrenzen nicht schützen kann. Wie war das doch im vergangenen Spätsommer: 3.600 km deutsche Grenzen sind nicht zu schützen? Was wurden für monströse Ideen zuerst aufgebauscht, um sie effektvoller abzuknallen: Grenzen habe nur die DDR installiert, das wollen wir nicht. Das geht nicht. Alternativlos. Schluss.

Und überhaupt – Italien, Griechenland, alles unkontrollierbar, da ist doch Meer. Deswegen der Deal mit der Türkei.

Und jetzt soll es doch gehen?

Genau das, was ein halbes Jahr so unmöglich war?

Irgendwie muss sich in den vergangenen paar Stunden der Globus gedreht haben, und wie.

Klappt das doch nicht mit der Türkei? Weil der Sultan nicht mag? Also müssen wir es doch selber machen?

Es ist ja schön, dass die Kanzlerin Alternativen sucht, wo es angeblich immer doch so alternativlos war. Und weil wir gerade dabei sind:

Wir sollen lernen zu entscheiden, wer zu uns kommt.

Aber gerade das hat doch die Kanzlerin abgelehnt. Weil es angeblich nicht geht: Wegen Asylrecht, wegen humanitärer Verpflichtungen, Genfer Konvention, wie der Kuckuck. Erst konnten wir nicht, dann wollten wir nicht, und jetzt müssen wir sogar?

Angeblich war es ja nicht nur alternativlos, dass kommt, wer will – es kamen ja sogar die Richtigen! Lauter hochgebildete Facharbeiter, die geradezu danach lechzen, sich an den Bändern von VW und Daimler krumm zu schuften. Ach was, Facharbeiter! Lauter Ärzte und Ingenieure, gut, sie sprechen kaum deutsch, die Prüfungen werden nicht mehr schriftlich abgehalten, das Niveau in den Schulen nach unten angepasst, aber sie schließen unsere Facharbeiterlücke.

Auch Kriminalität? Keine Statistik. Nichts. Null. Lammfromme Figuren mit Facharbeiterbrief?

Wie gesagt, 140 Zeichen reichen, um die Welt auf den Kopf zu stellen. Das ist Rekord – sicherlich die kürzeste Kehrtwende in der Geschichte der größten Irrtümer der Menschheit.

Möglicherweise kommt da noch was auf uns zu. Etwa:

Kanzlerin #Merkel: Morgen ab 5 Uhr werden die Kernkraftwerke wieder angeschaltet. Das mit Sonne und so war echt ein Fehler, Leute.

Oder wie wäre es mit: Kanzlerin #Merkel: Sorry, Frührentner. Rente mit 63 geht nicht. Wer morgen nicht an seinem alten Platz ist, bei dem setzt es was.

Arme Griechen:

Kanzlerin #Merkel: Also Tsipras, jetzt ist Schluss. Gib sofort die Kohle wieder her, die Du mir rausgeleiert hast, echt jetzt.

Liebe Österreicher! Bald werdet ihr lesen können:

Kanzlerin #Merkel: Danke, dass ihr die Grenzen dicht gemacht habt. Und viel Glück am Brenner. Da kommt bald kein Italiener mehr durch! Weiter so!

Oder Ungarn:

Kanzlerin #Merkel: Orbàn, Du bist ein Supertyp. Wie Du da den Stacheldraht ausgerollt hast, das macht Dir keiner so schnell nach. Wir treffen uns am Plattensee, und Du zeigst mir, wie Kraulen geht, ok?

Allerdings: DIESEN Tweet werden wir nie lesen. Er hat 201 Anschläge.

Schade eigentlich.

Twitter ist echt zu knapp, Mannesmann.

(Mannesmann soll eigentlich Mannomann heißen. Aber vor dem automatischen Rechtschreibkontrollprogramm hat sogar eine Bundeskanzlerin ihr Recht verloren.)

Oder wie wär`s mit:

Kanzlerin #Merkel: 500er bleibt.

Oh Mann, das wäre echt kurz&gut.

Aber vermutlich ist das alles nur ein wirrer Traum.

Oder ein Fake-Account. Der wahre Seibert twittert nicht. Der schreibt mit der modernen Kugelkopfschreibmaschine.

Unterstützung
oder

Kommentare ( 75 )

Liebe Leser!

Wir sind dankbar für Ihre Kommentare und schätzen Ihre aktive Beteiligung sehr. Ihre Zuschriften können auch als eigene Beiträge auf der Site erscheinen oder in unserer Monatszeitschrift „Tichys Einblick“.
Bitte entwerten Sie Ihre Argumente nicht durch Unterstellungen, Verunglimpfungen oder inakzeptable Worte und Links. Solche Texte schalten wir nicht frei. Andere bringen wir ungekürzt.
Ihre Kommentare werden moderiert, da die juristische Verantwortung bei TE liegt. Bitte verstehen Sie, dass die Moderation zwischen Mitternacht und morgens Pause macht und es, je nach Aufkommen, zu zeitlichen Verzögerungen kommen kann. Vielen Dank für Ihr Verständnis. Hinweis

----

Sortiert nach:   neuste | älteste | beste Bewertung