„Ein Mann“ tötet anderen und greift Fußballfans in deren Wohnung an

"Ein Mann" hat in Wolmirstedt bei Magdeburg vier Menschen mit dem Messer attackiert. Eines der Opfer starb durch den Angriff. Drei der Opfer traf es während eines privaten Public Viewings.

picture alliance/dpa | Thomas Schulz
Polizisten stehen an einem Einsatzort, der möglichwerweise im Zusammenhang mit der Attacke in Wolmirstedt steht

„Ein Mann“ ist am Freitagabend in Wolmirstedt nördlich von Magdeburg Amok gelaufen. Darüber haben die Bild und die Magdeburger Volksstimme berichtet. Polizisten beschreiben den Täter demnach als „südländischen Typ“. Zuerst hat er laut Berichterstattung einen Mann in einer Plattenbauwohnung in der „Straße der Deutschen Einheit“ attackiert und getötet.

Dann zog der Täter laut Magdeburger Volksstimme durch eine benachbarte Gartenanlage. Dort bedrohte er weitere Passanten. Diese alarmierten die Polizei. Doch der „Mann“ konnte seinen Angriffszug fortsetzen. Im „Genossenschaftsweg“ attackierte der Täter eine Gruppe, die im Hof gemeinsam das Auftaktspiel der Fußball-Europameisterschaft geschaut hat. Dabei verletzte er drei Personen.

Die psychologische Blitzanalyse durch die Staatsanwaltschaft entfällt dieses Mal. Der „Mann mit Messer“ muss nicht im Eilverfahren als schuldunfähig erklärt werden. Als er Polizisten angriff, erschossen diese ihn laut Bild. Auf den Internetseiten der Polizei Sachsen-Anhalt ist am Samstagmorgen nichts von dem Amoklauf zu finden. Dort geht es um die Nachwuchssuche der Polizei.

Anzeige

Unterstützung
oder

Kommentare ( 104 )

Liebe Leser!

Wir sind dankbar für Ihre Kommentare und schätzen Ihre aktive Beteiligung sehr. Ihre Zuschriften können auch als eigene Beiträge auf der Site erscheinen oder in unserer Monatszeitschrift „Tichys Einblick“.
Bitte entwerten Sie Ihre Argumente nicht durch Unterstellungen, Verunglimpfungen oder inakzeptable Worte und Links. Solche Texte schalten wir nicht frei. Ihre Kommentare werden moderiert, da die juristische Verantwortung bei TE liegt. Bitte verstehen Sie, dass die Moderation zwischen Mitternacht und morgens Pause macht und es, je nach Aufkommen, zu zeitlichen Verzögerungen kommen kann. Vielen Dank für Ihr Verständnis. Hinweis

104 Comments
neuste
älteste beste Bewertung
Inline Feedbacks
Alle Kommentare ansehen
AlexKennel
1 Monat her

Erschossen? Gut. Kosten-Nutzenfaktor. Kosten einer Kugel billiger als eine nutzlose Kostenstelle über Jahre. Wir brauchen den bootfahrenden Bodensatz anderer Gesellschaften hier nicht.

Manfred_Hbg
1 Monat her

Zitat: „Auf den Internetseiten der Polizei Sachsen-Anhalt ist am Samstagmorgen nichts von dem Amoklauf zu finden. Dort geht es um die Nachwuchssuche der Polizei.“

> Nun ja, wegen einen Einzelfall macht die Polizei eben keinen großen Wirbel – ….alles ist Gut, hier gibt es nix zu sehen, gehen Sie bitte weiter ?

ketzerlehrling
1 Monat her

Einigkeit und Recht und Freiheit und ganz viel Einfalt. Diese EM könnte denkwürdig werden und die Messerstecherbilanz kurzfristig drastisch erhöhen. Für einen Tag EM keine schlechte Bilanz.

Endlich Frei
1 Monat her

Jeden Tag die gleichen Hyperchonder in einer anderen Anfalls-Variante. Und ich behaupte, die meisten von denen sind schon in ihren Heimatländern ausgetickt – und seitdem auf der Flucht vor der Justiz in ihren Heimatländern. In Deutschland bekommen sie einen neuen Namen, einen neuen Pass – und demnächst sogar den deutschen Personalausweis. Die Mörder und Halsabschneider dieser Welt wissen, dass sie in Deutschland nicht nur rundum versorgt werden und nicht mehr arbeiten brauchen, sie erhalten bedingungslos das komplette Rundumpaket einer neuen Identität. Nach Hause wird keiner geschickt. Im Gegenteil: Einen Teil holt man sogar direkt in Afghanistan – samt Familie ab.… Mehr

gnomen est omen
1 Monat her

Sieht so aus als ob mal wieder ein 80-jähriger Cordhosenträger sein Unwesen getrieben hätte. Es muss jetzt unbedingt der Kampf gegen Rächts intensiviert werden.

Endlich Frei
1 Monat her

Das Verhaltes dieses „einen Mannes“ spricht Bände. Die Abschiebung hat die Behörde anderweitig erledigt.

rainer erich
1 Monat her

Einigkeit und Recht und Vielfalt…. So lautet nach einer Kommentatorin in der ARD bei der EM der neue Text. Bislang wurde die Vielfalt “ nur“ angehängt, nun rückt sich zutreffend an die Stelle der Freiheit. Und es sei zum x. Mal wiederholt : Das wird alles noch viel “ besser“. Ich finde, ein kritischer AfD – Artikel waere wieder angebracht und wuerde aktuell gut in den Kontext mit dem “ Einzelfall“ passen. Nicht dass noch einer die CDU “ verlässt“ und damit das Kartell schwächt.

Hegauhenne
1 Monat her

Die Polizei machte ihren Job, beim mutmaßlichen Stand von 2:0 für das DFB-Team.
Das Spiel wurde nicht unterbrochen.
Jetzt weiß man nur nicht, ob die Tat mutmaßlich politisch, religiös oder pyschologisch war.
Neben solchen Artikeln steht auf der ersten Welt-online-Seite jetzt immer ganz fette Werbung von Anwälten für Einbürgerungshilfe.
Wie soll ich das verstehen? Bin irritiert.

Innere Unruhe
1 Monat her

Und jetzt sind wir richtig motiviert, Freundschaften mit Menschen vom Südland zu schließen…
Wie stellt sich die Faeser nun Integration vor?

MarcusPorciusCato
1 Monat her

Da die Abzugsfinger der Polizisten nachvollziehbarer Weise immer nervöser werden, möchte ich derzeit lieber keinen begegnen.
Der Rechtsstaat löst sich unter unseren Augen auf.