EU-Wahl: Sieger Sebastian Kurz

An dieser Volksabstimmung zur Regierungskrise wird sich beim Hauptergebnis, dem großen Zuspruch für Sebastian Kurz, nichts mehr ändern.

ALEX HALADA/AFP/Getty Images

Ein großes Plus für Kurz mit seiner ÖVP von über 7 Prozentpunkten, ein kleines Minus für die SPÖ und ein größeres kleines Minus für die FPÖ.

An dieser Volksabstimmung zur Regierungskrise wird sich beim Hauptergebnis, dem großen Zuspruch für Sebastian Kurz nichts mehr ändern.

Die SPÖ hat nicht profitiert, die FPÖ wenig verloren.

Unterstützung
oder

Kommentare ( 32 )

Liebe Leser!

Wir sind dankbar für Ihre Kommentare und schätzen Ihre aktive Beteiligung sehr. Ihre Zuschriften können auch als eigene Beiträge auf der Site erscheinen oder in unserer Monatszeitschrift „Tichys Einblick“.
Bitte entwerten Sie Ihre Argumente nicht durch Unterstellungen, Verunglimpfungen oder inakzeptable Worte und Links. Solche Texte schalten wir nicht frei. Andere bringen wir ungekürzt.
Ihre Kommentare werden moderiert, da die juristische Verantwortung bei TE liegt. Bitte verstehen Sie, dass die Moderation zwischen Mitternacht und morgens Pause macht und es, je nach Aufkommen, zu zeitlichen Verzögerungen kommen kann. Vielen Dank für Ihr Verständnis. Hinweis

----

Sortiert nach:   neuste | älteste | beste Bewertung

Weil immer wieder – wenn auch negativerweise – von Österreich als einem 17. Bundesland phantasiert wird:

Bismark, der Urteutsche hat einmal gesagt, die Österreicher wären eine romanisch-slawische Mischrasse. Er hatte recht und was mich betrifft bin ich stolz darauf.

Von dieser Warte sind es eher die Deutschen, die seit Jahrhunderten hündisch die Franzosen zu kopieren versuchen, die diesen Deffekt der Mononationalität durch Präpotenz zu substituieren versuchen.

Der Freundschaft soll dies keinen Abbruch tun, nur der unfreiwilligen Eingemeindung.

Habe die Ehre Herr Goergen Kennen Sie das 50 min. Fellner Interview mit Herrn Kickl ? Dort wird dieser Herr Kurz „entzaubert“ . Es kommen Dinge ans Tageslicht von dennen hier in Deutschland noch keiner etwas gehört hat. Der Pseudosaubermann hat ziemlich viel Dreck am Stecken und einflussreiche Open-Border Freunde die ihm den Rücken stärken. Dieser Schachzug um das Innenministerium wieder in die ÖVP zu bringen was lange vorbereitet, der Film war eine Auftragsarbeit , die Produzenten sind bekannt und jetzt heisst es Schwamm drüber, ist nicht wichtig. Das Ziel wird wohl die Alleinherrschaft des Hr. Kurz sein, damit er… Mehr

Eine bequeme Mehrheit für ÖVP, GRÜNE und NEO´s , fürchte ich.

Dank Verknüpfung der FPÖ Narreteien mit der AfD durch die Medien ( und auch dem öffentlichen Rundfunk ) , war der Rückschlag hier stärker als bei unseren Nachbarn

Wenn man dem, der in der Bevölkerung und wie ich finde zurecht, morgen das Vertrauen entzieht, dann wird das ein Nachspiel haben für die, die das tun. Unsäglich ist aber der Pilzkopf, der das angezettelt hat. Er ist chancenlos!

Sehen sie sich das Fellner-Kickl Interview an, dann wissen sie wer wirklich dahinter steckt

Der deutliche Stimmenzuwachs für Kurz freut mich riesig. Das wird ihm wieder Auftrieb geben. Das die Grünen auch dort gewinnen ist bedauerlich.

Entschuldigung, aber wenn die Grafik richtig ist, dann haben die Grünen ggü. 2014 einen Prozentpunkt verloren…

Die Osterreicher mögen es nicht, wenn sich Deutschland mit immer größerer Arroganz und Frechheit in ihre Innenpolitik einmischt. Sie sind kein Bundesland der größten und schönsten BRD der Welt.
Nach dem politischen Attentat auf die Regierung Kurz/Strache gilt für die selbstbewußten Ösis: “Jetzt erst recht!“ Das zeigt sich auch am Ergebnis der FPÖ.

Es wird ihm nur nichts nutzen.

Offensichtlich haben die FPÖ-Wähler vestanden, dass dieses Video eine von langer Jand inszenierte Intrige ist.

Den Deutschen ist nicht zu helfen. Es muss erst noch schlimmer werden!!!

Ich war eher etwas enttäuscht, hätte mir mindestens das gleiche Wahlergebnis für die FPÖ erhofft wie 2014 :-(( .

So ist es! Offensichtlich hat das“ 17.Bundesland“ mehr seinen Verstand beisammen und ist vor allem in der Lage, noch unabhängig zu entscheiden, wen es für fähig hält, ein Land zu regieren! Was sagt denn nun die „mächtigste Frau der Welt“ dazu? Frau Merkel, wo sind Sie denn nur?

Merkel hat das Debakel vorhergesehen, sie bekommt zwar keinen geraden Satz heraus, aber sie hat einen guten Instinkt. Jetzt ist AKK beschädigt, dieser Unsympath der CSU(Meier oder Müller-keiner kennt ihn ) wird NICHT EU-Kommisar und sie hat wieder Oberwasser. Also perfekt eingefädelt…

Ich dachte immer das 17. Bundesland ist Malle, nicht Österreich.

Die wird diese Woche noch entsorgt, da bin ich mir ziemlich sicher. Nach den Ergebnissen im Osten gibt es da kein Schönreden mehr. Aber Neuwahlen möchte ich jetzt auch nicht, dann wird am ende noch Habeck Kanzler.

Die Ösis befreien sich also weiter unbeirrt aus der „elitären“ Verschwörung gegen den gesunden Menschenverstand. Da nützt(e) das ganze, schrille Gebell des Journaillen-Kartells am deutschen Wegesrand nichts. Kleiner Hoffnungsschimmer am ansonsten hoffnungslos-verhangenen Polit-Horizont. Die Deutschen im allgemeinen und die Grünen-Habeck Fans im besonderen, müssen und werden schon noch erkennen: „Irrtümer haben ihren Wert, jedoch nur hier und da. Nicht jeder, der nach Indien fährt, entdeckt Amerika“. (Erick Kästner)