Ramelow verhöhnt die AfD als „Opferrolle“

Alice Weidel wird offenbar bedroht, bei Tino Chrupalla ermittelt die Staatsanwaltschaft wegen eines möglichen Angriffs. Ministerpräsident Bodo Ramelow empfindet das als Vorlage für Schadenfreude – und macht sich über die AfD als "Opferrolle" lustig.

IMAGO / Jacob Schröter

Es ist eine bemerkenswerte Woche für die AfD. Zuerst sagt Alice Weidel eine Veranstaltung am Tag der Deutschen Einheit ab und begründet das mit der Bedrohungslage für ihre Familie und die eigene Person. Dann muss Tino Chrupalla eine Kundgebung vorzeitig abbrechen und wird ins Krankenhaus transportiert – die Umstände sind immer noch nicht aufgeklärt. Die Staatsanwaltschaft ermittelt gegen Unbekannt.

Dass die AfD selbst in diesen Momenten als vogelfrei gilt, bekommt sie doppelt zu spüren. Einerseits ist das politische Echo bislang karg. Beileidsbekundungen oder Genesungswünsche sind rar. Dabei sind Weidel und Chrupalla keine Provinzpolitiker, sondern bilden die Spitze der Blauen. Als Fraktionschefs im Bundestag haben sie auch eine wichtige parlamentarische Rolle. Als Mandatsträger vertreten sie Teile des Souveräns nicht weniger als andere.

Andererseits genießen einige politische Gegner die Situation ganz offensichtlich. Spott und Häme von anonymen linksradikalen Accounts sind nicht unüblich. Dass aber ein Ministerpräsident die Chance nutzt, seinen Zynismus über eine unliebsame Oppositionspartei auszuschütten, ist in dieser Art und Weise einzigartig. Bodo Ramelow, der als geschäftsführender Ministerpräsident von Thüringen dank Merkels Unterstützung im Amt sitzt, machte auf X (früher: Twitter) aus seiner Schadenfreude kein Geheimnis. Ramelow postete das Bild einer blauen Sahnerolle mit der Überschrift: „Opferrolle.“

Obwohl die genauen Umstände zu beiden AfD-Personalien vage bleiben, zeigt sich in solchen Gesten erst recht jene Menschenfeindlichkeit, die man sonst so gerne der AfD unterstellt. Der politische Feind ist ein totaler Feind. Er hat de facto kein Recht auf Mitleid oder anderen menschlichen Gefühle. Wenn ein Parteichef auf der Intensivstation liegt, darf man sich noch über ihn lustig machen, weil man über „die Bösen“ immer herziehen darf. Eigentlich ein Zivilisationsbruch. Aber nichts mehr, was man in der aufgeheizten Stimmung des besten Deutschlands aller Zeiten noch als einen wahrnimmt.

Dieser Tage geht häufig das Wort von einer Bürgerkriegsstimmung um. Nun denn: wer den Gegner entmenschlicht, das Individuum nur als feindliches Objekt deklariert und damit zur reinen politischen Verfügungsmasse herabwürdigt, geht genau diesen Weg. Das, was sich im Mitmenschlichen spätestens in der Corona-Zeit offenbart hat, nämlich, dass die so zivilisierten Standards innerhalb von Tagen brechen können, machen Politiker wie Ramelow täglich wieder bewusst. Aber wo „Nazis“ ins Krankenhaus geprügelt werden dürfen, darf man sich auch über Kranke lustig machen. Die Rede von Hypermoral und Moralismus schimmert immer wieder auf; in Wirklichkeit hat dieses Land mittlerweile ein erhebliches Problem mit moralischer Degeneration.

Anzeige

Unterstützung
oder

Kommentare ( 119 )

Liebe Leser!

Wir sind dankbar für Ihre Kommentare und schätzen Ihre aktive Beteiligung sehr. Ihre Zuschriften können auch als eigene Beiträge auf der Site erscheinen oder in unserer Monatszeitschrift „Tichys Einblick“.
Bitte entwerten Sie Ihre Argumente nicht durch Unterstellungen, Verunglimpfungen oder inakzeptable Worte und Links. Solche Texte schalten wir nicht frei. Ihre Kommentare werden moderiert, da die juristische Verantwortung bei TE liegt. Bitte verstehen Sie, dass die Moderation zwischen Mitternacht und morgens Pause macht und es, je nach Aufkommen, zu zeitlichen Verzögerungen kommen kann. Vielen Dank für Ihr Verständnis. Hinweis

119 Comments
neuste
älteste beste Bewertung
Inline Feedbacks
Alle Kommentare ansehen
Vladimir
9 Monate her

Ramelow, der christliche Sozialist, ist viel schlimmer, er ist Täter mit denen die noch die Absturzregierung stellen. Bald sind sie weg.

Funke
9 Monate her

Ramelow, der christliche Sozialist, ist eine der übelsten Figuren, die wir gegenwärtig im Politgeschäft haben. Mit fragwürdigen Mitteln an der Macht gehalten, will er immer so weitermachen. Er ist gerne MP. Für die Linken, die jetzt untergegangen sind, ist er belasteter Mandatsträger. Seine Meinung, die er ungefragt um sich wirft, ist weder links, noch fortschrittlich, sondern revisionistisch und reaktionär. Ich hoffe, dass er die Wahlen in Thüringen im übernächsten Jahr (wenn er nicht noch einen Verlängerungstrick erfindet) politisch nicht überlebt. Vielleicht tritt er ja im nächsten Jahr der SPD bei, um dann bei denen seine Karriere fortzusetzen. Er ist aus… Mehr

Britsch
9 Monate her

Gerade Ramelow, wopllte der nicht nur für kurze Zeit das Amt übernehmen
und sofort im Namen der Demokratie sofort / schnell für Neuwahlen sorgen?
War ihm aber wohl bewußt, daß er dann wieder abgewählt würde?

Sonny
9 Monate her

Dieser alte Apparatschik, der nur durch merkels rechtswidrigen Winkelzug ein Ministerpräsidentenamt innehat, ist der Beweis, dass Deutschland weder ein Rechtsstaat noch ein demokratischer Staat geworden ist.

Manfred_Hbg
9 Monate her

Zitat: „Die Staatsanwaltschaft ermittelt gegen Unbekannt.“ > Also, wenn eine Staatsanwaltschaft gegen Unbekannt ermittelt, dann sagt mir zumindest mein Verstand, dass es hier einen Grund für eine solche Entscheidung und solches Vorgehen geben muß. Und wenn ich an die nun grad gehörten WELT-Nachrichten denke, da kommt deren Berichterstattung so rüber, dass laut deren Erkundungen die Polizei und Staatsanwaltschaft keinerlei Grund für einen Übergriff, Anschlag oder so haben und sehen. Womit WELT dann auch kommuniziert, dass die AfD hier nur was aufbauschen wurde um für die anstehenden Wahlen Stimmen zu sammeln. Bleibt nun eigentlich nur noch die Frage: mit welcher Polizei… Mehr

Eselsbruecke
9 Monate her

Ich bin sehr gespannt, ob er sich, in Anbetracht der inzwischen (6. Okt., 16:11) bestätigten Injektion einer unbekannte Substanz, ein Wort der Entschuldigung abringen kann!
Aber, ach was, wir kennen doch alle die Antwort schon jetzt…

TR
9 Monate her

Für diese Verrohung der politischen Kultur mache ich vor allem den Verfassungsschutz und den Bundespräsidenten verantwortlich. Die anderen Berufshetzer, so wie Ramelow und Konsorten, das sind nur primitive Mitläufer. Der Fisch stinkt vom Kopf, wie man so schön sagt

Waldorf
9 Monate her

Es sind die allgegenwärtigen Doppelstandards die von niemanden krasser vertreten und formuliert werden, als von „den Guten“, den ach so tollen Demokraten, wie sie die ExSED verkörpern, lach. Werden sie nur verbal etwas weniger mit Watte angegangen, ist es sofort Hass und Hetze, ein angeblich klares Zeichen von neuem Nazitum. Werden „Rechte“, also Nicht-RotGrün-Woke ins Krankenhaus geprügelt, Schulterzucken… Niemand suhlt sich leichter und schneller als „Opfer“ in medialem Wehklagen, als Sozen, Linke oder Grüne, die angeblich ständig schlimmsten Hass und diffusen Drohungen ausgesetzt sind, am liebsten natürlich auf Twitter/X. Gehört man „links“ noch dazu irgendeiner sog „Minderheit“ an, ist die… Mehr

Last edited 9 Monate her by Waldorf
Juergen P. Schneider
9 Monate her

Von einem Kommunisten, der ohne Mandat ein Bundesland regiert, war wohl nichts anderes zu erwarten. Ein Menschenverächter, der über die Mauermörderpartei Politkarriere gemacht hat, kann wohl kaum einen moralischen Kompass besitzen. Die Kartellparteien, die in der Corona-Panik-Pandemie die hässliche Fratze totalitärer Gesinnung gezeigt haben, legen offenkundig keinen Wert mehr auf Reste von Anstand und Benehmen. Die selbsternannten Verteidiger der Demokratie arbeiten jeden Tag mehr an der Schaffung von Zuständen, wie sie in den Jahren der Weimarer Republik üblich waren.

Lizzard04
9 Monate her

„Die Rede von Hypermoral und Moralismus schimmert immer wieder auf; in Wirklichkeit hat dieses Land mittlerweile ein erhebliches Problem mit moralischer Degeneration.“ Herr Gallina das haben Sie perfekt auf den schmerzlichen Punkt gebracht. Ergänzen könnte man noch, dass die größte Degeneration auf Seiten derer bereits eingetreten ist, die ständig behaupten, dass sie die einzig wahren Demokraten seien!