Mutmacher, die sich der gesellschaftlichen Spaltung widersetzen – Teil 2

Tichys Einblick tritt der Spaltung der Gesellschaft entgegen. Mit Artikeln, die alle Seiten und Argumente zu Wort kommen lassen, aber auch mit Meldungen über Unternehmen und Personen, die mit Mut, Anstand und Herz die Werte von Menschlichkeit und Grundgesetz verteidigen.

picture alliance / Daniel Kubirski | Daniel Kubirski
Der Konzern Thyssenkrupp setzt auf die 1G-Regel und geht damit einen eigenen Weg: Alle Mitarbeiter des Unternehmens – ob geimpft oder nicht geimpft – können sich testen lassen, dafür wurde die Anzahl der zur Verfügung gestellten Tests auf fünf Tests pro Mitarbeiter und Woche erhöht. Es könnte der erste Schritt zu einem Umgang mit Corona sein, der der Realität ins Auge blickt – auf jeden Fall aber ein Schritt auf einem Weg, der sich nicht immer weiter gabelt, sondern der gemeinsam nach vorne bringt.

„Es fällt nicht leicht, gegen die Spaltung der Gesellschaft zu protestieren, für Einheit und Mäßigung einzustehen. Weil kaum abzusehen ist, wie die Wunden, die die Corona-Krise dem zwischenmenschlichen Umgang geschlagen hat, je wieder heilen können.“ So wird der Beitrag von TE-Redakteur Marco Gallina eingeleitet. Der Artikel ruft auf: „Dennoch, trotz allem: Wir sollten uns nicht spalten lassen. Irgendjemand muss vorangehen. Jeder kann sich entscheiden, wie er sich den Umständen öffnet oder sich ihnen schließt. Hören wir auf die gute Seite unseres Herzens!“

TE sammelt Beispiele von denen, die sich entschieden haben und vorangehen. Im ersten Beitrag haben wir bereits einige Mutmacher vorgestellt:

Unsere Leser haben daraufhin weitere Beispiele von Mutmachern eingesandt – dafür bedanken wir uns! Die veröffentlichten Beispiele von Unternehmen zeigen, dass es ein „Seite an Seite“ in dieser herausfordernden Zeit gibt:

Wenn Sie, liebe Leser, weitere Beispiele kennen, wenn Sie sich als Unternehmen als Mutmacher beteiligen möchten, freuen wir uns über Ihre Zusendungen an kontakt@tichyseinblick.de

Anzeige

Unterstützung
oder

Kommentare ( 42 )

Liebe Leser!

Wir sind dankbar für Ihre Kommentare und schätzen Ihre aktive Beteiligung sehr. Ihre Zuschriften können auch als eigene Beiträge auf der Site erscheinen oder in unserer Monatszeitschrift „Tichys Einblick“.
Bitte entwerten Sie Ihre Argumente nicht durch Unterstellungen, Verunglimpfungen oder inakzeptable Worte und Links. Solche Texte schalten wir nicht frei. Ihre Kommentare werden moderiert, da die juristische Verantwortung bei TE liegt. Bitte verstehen Sie, dass die Moderation zwischen Mitternacht und morgens Pause macht und es, je nach Aufkommen, zu zeitlichen Verzögerungen kommen kann. Vielen Dank für Ihr Verständnis. Hinweis

42 Comments
neuste
älteste beste Bewertung
Inline Feedbacks
Alle Kommentare ansehen
Kuno.2
8 Monate her

Wir wollen doch mal sehen, wer längerfristig länger lebt.
Die, welche die Spaltung herbeireden und selbstverständlich bereit sind sich jährlich mehrmals impfen zu lassen, oder die welche ihrem eigenen Immunsystem vertrauen.

Last edited 8 Monate her by Kuno.2
andreas donath
8 Monate her

Unglaublich und vollkommen richtig, da spricht ein nicht nur körperlich, sondern auch geistig Gesunder, wie man sie in diesen irren Tagen eben nicht an jeder Häuserecke findet! Was macht dieser kluge Mann in der SPD, ausgerechnet in der SPD?

Ralf Poehling
8 Monate her

Sehr schön. Genau so wird’s gemacht. 🙂

Walter Knoch
8 Monate her

Es tut mir leid. Eine Aktion, die glaubt, bei der anderen Seite, die eine Gegen-, eine gegnerische Seite ist, den Willen zur „Versöhnung“ zu finden, der irrt, gibt sich einer fälschlichen, einer falschen Annahme, einer Selbsttäuschung hin. Man beachte nur, die von Übertreibung, von Beschimpfung, von Agitation, von Verachtung, ja, von Hass strotzende Regierungserklärung des famosen Herrn Scholz. Man beachte, was in den diversen Talkshows, was bei Twitter und Facebook an Schmutz ausgekübelt wird. Nicht (nur) von normalen Leserbriefschreibern, sondern von Funktionsträgern in Funkhäusern, bei der schreibenden Zunft, in den Parteien, den Parlamenten, in Regierungen. Nein. Sie haben den Kampf… Mehr

pcn
8 Monate her
Antworten an  Walter Knoch

Ein erschütterndes Bekenntnis, dass das, worum es der Politik geht, eindrucksvoll beschreibt! Ich habe Ihren Kommentar gerne gelesen!

Ho.mann
8 Monate her

Scholz‘ erste Regierungserklärung „Wir werden den Kampf gewinnen“Stand: 15.12.2021 11:03 Uhr Scholz: 30 Millionen Impfungen sind erreichbar Erneut wies er auf das Ziel hin, bis Jahresende 30 Millionen Impfungen zu verabreichen. Es sei möglich, dieses Ziel zu erreichen. Seit 18. November seien bereits 19 Millionen Dosen verimpft worden. Jetzt gelte es, in den verbleibenden Tagen bis Jahresende den Rest zu schaffen. Nur so bekomme Deutschland es hin, die Welle hinter sich zu lassen, sagt Scholz. Wir werden alles tun, was notwendig ist, es gibt da für die Bundesregierung keine roten Linien. Die Bundesregierung wird nicht einen einzigen Augenblick ruhen, und… Mehr

Budgie
8 Monate her

Ich freue mich, wenn sich Mutmacher der gesellschaftlichen Spaltung widersetzen. Aber heute, Mittwoch den 15.12.2021, glotzte mich im Zeitungsregal der Kaufhalle folgende große Überschrift (FAZ) an: „Freiheit für die, die sie verdienen„. Ein wohlstandsverwahrloster Schreiberling der FAZ erklärt uns allen, dass Freiheit verdient werden müsse. Das ist übelste Kriegstreiberei in den Schreibstuben des Mainstreams. Aber lesen Sie selbst: https://www.faz.net/aktuell/politik/inland/wieso-keine-corona-testpflicht-fuer-geboosterte-geimpfte-besteht-17684243.html . Darin stellt er fest, dass in der Regel die dritte Impfung mehr ist als eine Auffrischung aber weder Erkrankung noch Weitergabe des Virus ausschließt. Dieser Text und die zugehörige Überschrift zeigen, dass die Demokratieverachtung unter den „Journalisten“ der Mainstream-Medien riesig… Mehr

Meyer
8 Monate her
Antworten an  Budgie

Ich stimmen Ihnen zu, aber bitte stellen Sie die Politiker nicht als „getriebene“ Opfer der Presse dar. Durch ideologischen, grün-linken Gleichklang waren sich Politik und Presse spätestens seit Beginn der Merkel-Zeit unverschämt nahe. Diese Bindung zur Regierung wurde durch offene Geldzahlungen an genehme Zeitungen durch teure Annoncen und steuerliche Vergünstigungen (z. B. Verringerung der Sozialkosten für Zeitungsausträger) noch gefestigt. Dazu kommt die faktische Kontrolle der Parteien über redaktionelle Inhalte in ARD und ZDF. Ein ganz wichtiger Aspekt ist natürlich auch der enorme Einfluß der SPD durch finanziellen Beteilungen an Medienunternehmen auf die Inhalte in vielen Zeitungen (und trotzdem nur 25%… Mehr

Last edited 8 Monate her by Meyer
November Man
8 Monate her

Ich habe mir erlaubt den Hinweis eines Kommentators hier zu der Firma Möbel Unger aufzugreifen und denke es ist gut so was zu veröffentlichen. Möbel Unger schreibt auf seine offiziellen Webseite folgendes: Nach gesetzlichem Zwang haben folgende Menschen vom 04.12. bis 27.12.2021 keinen Zutritt zu unserem Ladenlokal: – gesunde Menschen, wenn sie nicht geimpft sind – Lebensretter, wenn Sie nicht geimpft sind – Helden des Alltags – Flutopferhelfer, Ärzte, Krankenschwester:innen usw. , wenn sie nicht geimpft sind – aufrechte, ehrliche, hilfsbereite Menschen, wenn sie nicht geimpft sind – Prinzessinnen, Elfen, Feen…wenn diese nicht geimpft sind Nach UNSEREM HAUSRECHT haben folgende… Mehr

Richy
8 Monate her
Antworten an  November Man

Wahnsinn, so viel Mut von einem Geschäft, dass grundsätzlich davon lebt, alle Kunden bedienen und an sie verkaufen zu können. Ich hoffe, dass andere Geschäfte, Lokale und Institutionen diesem Beispiel folgen werden!!!

EndemitdemWahnsinn
8 Monate her

Da müssten immer mehr Laden-, Restaurantbesitzer usw. und auch größere Firmen mitmachen, dann wäre der Spuk ganz schnell zuende. Und dann erst recht die Kunden, egal mit welchem G-Status, sollten solche Einrichtungen, die die diskriminierenden Regeln praktizieren, nicht mehr betreten, auch wenn sie dürften. Soll das die schöne neue Welt sein, wenn man für einen Restaurantbesuch oder Einkauf erst strenge Eingangskontrollen wie ein Schwerverbrecher durchlaufen muss ? Das sollte sich doch mal diese ganzen Impfgeilen und Impfstatusstolzen fragen.

November Man
8 Monate her

So lange diese linke Politik, die Impfprofiteure und die Lügenpresse, trotz erdrückender Beweislage, nicht öffentlich zugeben, dass die viel gelobte und angepriesenen Impfungen gegen das Corona-Virus nichts nützen, sondern die Impf-Überredeten eher krank machen, ist jegliche Diskussion mit solchen geldgierigen Leuten sinnlos. Und so lange die Belogenen und die Betrogenen vollständig Geimpften nicht bereit sind zu erkennen, dass sie es sind, die von der Politik, den Impfprofiteure und der Lügenpresse nach Strich und Faden belogen und betrogen wurden ist ebenfalls jegliche Diskussion mit ihnen völlig zwecklos. Erst wenn die Belogenen zusammen mit den Nicht-Geimpften gemeinsam auf die Straße gehen und… Mehr

Kraichgau
8 Monate her

ich habe mich schon gefragt,ob WIRKLICH jeder Händler/Kaufmann nur noch auf den kurzfristigen Profit setzt und deshalb mitlaeuft und seine Kundschaft selektiert…

Deutscher
8 Monate her
Antworten an  Kraichgau

Jeder Händler, der einen Kunden aus diesen Gründen aussperrt, ist ein Narr.