Kapitulation vor Omikron

Wir haben es mit einem höchst intelligenten Virus zu tun: Besonders Omikron weiß genau, wen es angreift und wen nicht. Für Angehörige der „kritischen Infrastruktur“ jedenfalls ist die Infizierung nur halb so schlimm, weshalb die Quarantäne für sie halbiert werden soll.

IMAGO/IPON

So bekommt das Wort Jahreswende einen Sinn. Heute lacht (mir jedenfalls) das Herz, wenn ich an Zeitungskiosken vorbeigehe. Überall prangt die Schlagzeile der BILD:

Wie lautet der legendäre Schluss-Schrei des Fußballreporters Herbert Zimmermann 1954 aus dem Berner Wankdorf-Stadion: „Aus, aus, aus – das Spiel ist aus!“ Das Volk lässt sich nicht länger veräppeln, um es Leserinnen-freundlich auszudrücken. Das neue Jahr fängt gut an! INSA, das präziseste Umfrageinstitut Deutschlands, ermittelt zum Jahreswechsel messerscharf: Nur noch 32 Prozent der Deutschen glauben, dass die Corona-Daten stimmen. In Worten: zweiunddreißig!

Das wissen die Herrschenden längst, deshalb der verzweifelte Kampf gegen harmlose Demonstranten, die mit Kerzen, Plakaten und Gebeten auf die Straße gehen. Sie werden niedergeknüppelt. Und jeder bedenke: Es könnte seine Mutter sein (Video bei Click aufs Bild):

Deshalb das letzte Aufbäumen der Macht, indem man die durch staatlichen Steuereinzug erpressbaren Kirchen instrumentalisiert: Sie läuten sich buchstäblich um den Verstand gegen die bösen Maßnahmenkritiker, siehe Schweinfurt. Wie erbärmlich! Sie hatten schon den Kölner Dom verdunkelt und gegen AfD-Kundgebungen die Waffe der Glocken gezückt. Ergebnis: Die Leute sind in Massen geflohen – und zwar aus dem Läute-Verein! Jedes „Pfarrerlein“ (um den globalen Weltärztepräsidenten abzuwandeln) wünschte sich nur ein Hundertstel der Demo-Teilnehmer unter seiner Kanzel. Wie armselig!

Nun die (Jahres-)Wende! Dem RKI-Roulette glaubt kaum mehr jemand. Die allabendliche TV-Ziehung der Corona-Zahlen: eine Farce. Die offiziellen (!) internationalen Vergleichszahlen sprechen eine andere Sprache als das Lauterbach-Lotto. Beispiel Impfen:

Australien, das größte Covid-Freiluftgefängnis der Welt: Impfquote: 79,28 (76,61)%, Inzidenz: 629,6

Italien, Vorreiter einer Impfpflicht im Gesundheitswesen: Impfquote: 80,14 (74,10)%, Inzidenz: 1.067,6 – aus Verzweiflung werden die Ungeimpften zurück auf die Stationen gerufen!

Frankreich, bekannt für die strengsten Lockdowns in Europa: Impfquote: 78,25 (73,29)%, Inzidenz: 1.633,9

Spanien, fast Impfweltmeister: Impfquote: 84,76 (81,0)%, Inzidenz: 1.233,8

Rumänien, eine der niedrigsten Impfquoten Europas: Impfquote: 41,61 (nur Erstimpfung)%, Inzidenz: 41,5 (absolutes Inzidenz-Maximum ca. 500)

Und ganz zu schweigen von Afrika!

Doch was viel faszinierender ist: Wir haben es seit der Jahreswende mit einem höchst intelligenten Virus zu tun – viel schlauer als das ganze neue Bundeskabinett zusammen. Klüger als unsere Kinder, die wir seit zwei Jahren dumm machen und sinn- und grundlos ihrer Bildung berauben. Nein, nein, das Virus, und da besonders jene ach so tödliche Omikron-Variante, weiß genau, wen es angreift und wer Gnade findet.

Neue Quarantäne-Regeln liegen in Karl Lauterbachs Schublade, der inzwischen übrigens in Uli Hoeneß einen „totalen Fan“ hat („weil ich das Gefühl habe, dass Lauterbach von der Sache sehr viel versteht und ein Macher ist“). Da treffen sich also zwei Experten, Fußball und Fake, und überhören die Signale: Das Spiel ist aus, aus, aus …

Zeit zum Lesen
„Tichys Einblick“ – so kommt das gedruckte Magazin zu Ihnen
Also: Nimmt man die bisherige Regelung für die ja laut Ulis „Macher“ hoch ansteckende Omikron-Variante zum Maßstab, sind bald Millionen Deutsche in einer zwei(!)wöchigen Quarantäne – unabhängig davon, ob sie tatsächlich krank sind. Das ist eben die Tücke der lächerlichen Inzidenz-Propaganda: Die breite Masse der Gehirnwäsche-Opfer setzt bis heute Ansteckung mit Krankheit gleich. Infiziert bedeutet für sie sterbenskrank. Auf dieser Klaviatur ließ sich gut spielen von Merkel und ihren Höflingen Kretschmer, Söder und Co.

Doch jetzt, zum Jahreswechsel, schreckt das Panikorchester jäh auf: Gäbe es jene befohlene 14-tägige Omikron-Quarantäne, könnten wir Kliniken, Rettungsdienste, Polizei und Verwaltung dicht machen. Bei Letzterer würde man es nicht merken. Ansonsten wäre das der Ultra-mega-super-GAU. Das System wird froh sein, noch ungeimpfte nicht Infizierte zu finden.

So, und jetzt kommt die neu entdeckte Jahreswende-Intelligenz des Corona- und Omikron-Virus ins Spiel (das eigentlich längst aus ist): Für Angehörige dieser „kritischen Infrastruktur“ ist die Infizierung nur halb so schlimm, deshalb soll die Quarantäne halbiert werden. Sieben statt 14 Tage für doppelt Geimpfte und Geboosterte in diesen Branchen. Diese, wegen der Virus-Intelligenz Verschonten, können sich nach fünf Tagen bereits „frei testen“.

Karl und Co. planen auch, wie man in Berlin hören kann, die gänzliche Aufhebung der Quarantäne in bestimmten Staats- und Wirtschaftsbereichen. Das kann doch nur bedeuten: Da alle Menschen vor dem (Grund-)Gesetz gleich sind und jeder Beruf gleich wertvoll ist (nur in der Bezahlung nicht), muss das Virus in seiner unaussprechlichen, wundersamen und grandiosen Intelligenz genauestens wissen, wen es ansteckt und wen nicht.

Als wäre Omikron mal kurz beim Olaf Scholz zum Abendessen gewesen, sozusagen beim Dinner for One. Wie vor Monaten die Karlsruher „Richterlein“ (Montgomery) zum Befehlsempfang mit Abendessen bei Deutschlands teuerster öffentlich bezahlter Rentnerin.

Na, wenn das keine guten Nachrichten zum Beginn des neuen Lockdown-Jahres sind! Und wer nicht zur „kritischen Infrastruktur“ gehört, also die wahren Kritiker, diese Schwurbler und Verstörer, die werden nicht nur abgeschaltet oder ausgemerzt, nein, die bekommen zugleich von Omikron zwei Wochen Quarantäne geschenkt. Doch freue man sich nicht zu früh: Das Totenglöcklein wird stumm bleiben, wetten, dass …

Man sollte sich dann in Ruhe dies zu Gemüte führen: Das Unterdrücken der Meinungs- und Wissenschaftsfreiheit ist, so der Schriftsteller Umberto Eco (Der Name der Rose), ein bekennender Linker, ein Zeichen von Faschismus. Unter den „14 Kennzeichen des ewigen Faschismus“ nennt Eco warnend und mahnend unter Punkt 4 und 5: „Ablehnung der analytischen Kritik – wenn die Wissenschaft mangelnde Übereinstimmung als nützlich ansieht, ist es für den Ur-Faschismus Verrat. Und Ablehnung von Meinungsvielfalt und Pluralismus – die natürliche Angst vor Unterschieden wird ausgebeutet und verschärft. Der erste Appell des Faschismus oder Vorfaschismus richtet sich gegen Eindringlinge.“

Auch ich bin bereit, weiter einzudringen in den Mainstream! Mit Wahrheit gegen die Lüge! Karl Lauterbach hin und Markus Söder her.


Unterstützung
oder

Kommentare ( 124 )

Liebe Leser!

Wir sind dankbar für Ihre Kommentare und schätzen Ihre aktive Beteiligung sehr. Ihre Zuschriften können auch als eigene Beiträge auf der Site erscheinen oder in unserer Monatszeitschrift „Tichys Einblick“.
Bitte entwerten Sie Ihre Argumente nicht durch Unterstellungen, Verunglimpfungen oder inakzeptable Worte und Links. Solche Texte schalten wir nicht frei. Ihre Kommentare werden moderiert, da die juristische Verantwortung bei TE liegt. Bitte verstehen Sie, dass die Moderation zwischen Mitternacht und morgens Pause macht und es, je nach Aufkommen, zu zeitlichen Verzögerungen kommen kann. Vielen Dank für Ihr Verständnis. Hinweis

124 Comments
neuste
älteste beste Bewertung
Inline Feedbacks
Alle Kommentare ansehen
Juergen P. Schneider
7 Monate her

Die allabendliche Ziehung der Coronazahlen dient in erster Linie der Aufrechterhaltung von Panik bei einer großen Mehrheit der Bevölkerung, der die Mathematik immer fremd geblieben ist. Jeder, der sich aus öffentlich zugänglichen Quellen informiert hat, konnte schon recht früh erkennen, dass die politisch und medial verbreitete Hysterie nichts mit der tatsächlichen Lage zu tun hatte. Der größtenteils unwissenschaftliche Aktionismus der politischen Führung dürfte dennoch über kurz oder lang auch dem letzten Bürger klar machen, dass nicht seine Gesundheit im Mittelpunkt der Bemühungen steht.

Ingolf
7 Monate her

Vor ein paar Tagen geisterte die Meldung durch die Qualitätsmedien, dass der älteste Mann Frankreichs „in der Blüte seines Lebens“ mit gerade einmal 112 Lebensjahren an Corona(!) verstorben sei. Und es war wohl keine Satire, so dass ich mich mittlerweile sehr oft frage, ob sich einige Schreiber der MSM nicht langsam dumm vorkommen. In eine ähnliche Kategorie fallen auch Bilder von einem nicht-übergewichtigen, sondern fettem(!) Mann mittleren Alters auf einer Intensivstation. Leute, das Virus ist sicher das kleinste Übel, mit dem dieser Mann zu kämpfen hat. Ich denke Folgegenerationen werden sich irgendwann (obwohl Lauterbach „Licht am Ende des Tunnels“ sieht)… Mehr

Henni
7 Monate her

Wie soll man denn die ganzen Zahlen als einfacher Bürger (rechnen kann jeder) verifizieren, also woher stammen die Zahlen/Daten? Sind die Daten sicher? Kann man nachzählen? Impfquoten? Inzidenzen? Tote an Covid zu 100% verstorben? Schwer kranke Greise mit Covid verstorben? Alle Impfschäden? Alle in kurzem Zeitraum nach der Impfung verstorbene? Demonstranten auf den Straßen? Leute, macht doch endlich mal die Augen auf, all diese Zahlen sind doch im höchsten Maße manipulierbar. Da kann man wirklich nichts von glauben, es sei denn, man hat die Daten selber erhoben oder man ist ein Schaf mit Kaninchenohren. Und die Zahlen aus den eher… Mehr

Last edited 7 Monate her by Henni
schmittgen
7 Monate her

Bezüglich des Videos MUSS man wissen, dass es bereits vor ACHT Monaten in YouTube aufgetaucht ist. Es hat also offenkundig NICHTS mit der aktuellen Protestlage zu tun. Es ändert zwar nichts an dem merkwürdigen Inhalt, gleichwohl frage ich mich, was das jetzt mit Omikron zu tun hat.

elly
7 Monate her

Sachsen streitet über Beschränkung des Demonstrationsrechts“
„Ganz anders sieht das dagegen die Landesvorsitzende der Deutschen Polizeigewerkschaft (DPolG), Cathleen Martin. „Je mehr und je größere Demos es jetzt gibt, umso mehr müssen wir im Einsatz sein“, sagte sie der F.A.Z.
Die Polizisten seien „kräftemäßig am Ende“ und könnten Mehrarbeit jetzt nicht gebrauchen. “ https://www.faz.net/aktuell/politik/inland/streit-ueber-versammlungsfreiheit-bei-corona-protesten-17713749.html#void
Ja, wenn man mit 9 Personen eine alte Frau festsetzen muss, dass kann schon an den Kräften zehren.

Konservativer2
7 Monate her

Geiles Video. Ich gehe einfach mal davon aus, dass unsere Polizei bei Messerstechern, hausbesetzenden Betonschmeißern, antifaschistischen Autoanzündern und nicht zu vergessen nahöstlichen Großfamilien ähnlich beherzt und ohne Rücksicht auf das eigene Wohl agiert.

Last edited 7 Monate her by Konservativer2
Nacktflitzer
7 Monate her

Danke für die klare Positionierung Herr Hahne! Ich bin inzwischen von FFP2 (ging immer und überall bei jeglicher Regelung) auf OP-Maske umgestiegen, zwecks schnellerer Durchsuchung mit Omicron. Möge der Wahnsinn ein Ende finden. Allerdings schwafelt der FDP-General auf Bild immer noch von einer Impfpflicht. Man fragt sich, warum unsere Politiker immer Tage und Wochen hinter der aktuellen Entwicklung hinterherhinken. Vermutlich muss das komplette Ausland die Pandemie erst beendet haben, bevor der erste Offizielle in Deutschland es wagt, aus dem Panikorchester auszusteigen. Und dann bitte ASAP die Verantwortlichen für die unverhältnismäßigen Grundrechtseingriffe und Impf-Nötigung vor Gericht stellen, Politiker und Pharma-Verteter (sofern… Mehr

Dr. Friedrich Walter
7 Monate her

Schon relativ zu Beginn der „Pandemie“ sagte Prof. Streek aus Bonn, daß wir auf eine Virusmutante warten müssen, die zwar hochinfektiös ist, aber nur einen milden Krankheitsverlauf erzeugt. Nur so könne wirklich eine Herdenimmunität erreicht werden. Omikron ist – vom Krankheitsbild her – die harmloseste Mutante, die bisher aufgetaucht ist und erzeugt bei den meisten Infizierten milde oder sogar gar keine Symptome. Gerade das wird unsinnigerweise von einigen Wissenschaftlern als „besorgniserregend“ bezeichnet. Ich halte Omikron für genau die Virusmutation, auf die wir gewartet haben. Selbst in Israel überlegt man, von weiteren Impfungen abzusehen und Omikron einfach freien Lauf zu lassen.

Last edited 7 Monate her by Dr. Friedrich Walter
JamesBond
7 Monate her

Ich habe noch etwas zur modernen Forschung zur Bekämpfung der Varroa-Milbe bei unseren Honigbienen: „ Seit längerem werden neuartige Tierarzneimittel auf der Basis von RNA (Ribonukleinsäure) und DNA (Desoxyribonukleinsäure) gegen Virenerkrankungen der Honigbiene und die Varroa-Milbe entwickelt. Dabei macht man es sich zunutze, dass RNA und DNA-Moleküle bzw. ihre Produkte, nämlich Proteine (Eiweiße), sehr spezifisch gegen bestimmte Tierarten wirken und somit weniger bis keinen Schaden bei Nicht-Zielorganismen anrichten.“ Da wird geforscht auf Teufel komm raus mit neuesten Methoden und völlig sinnlos. Durch Zufall entdeckte die Uni Hohenheim das Lithiumchlorid das dem Futter der Testbienen beigemischt war, die Milben tötete –… Mehr

Last edited 7 Monate her by JamesBond
Fatmah
7 Monate her

Ich habe viele Polizizeibeamte im Bekanntenkreis. 2017 bei den Hamburger Ausschreitungen haben mich Angriffe auf Polizisten noch empört, heute empören mich Angriffe von Polizisten auf wehrlose Demonstranten. Teils Bilder wie aus Belarus.