Israel wird angegriffen

Israel wird gerade mal wieder massiv mit Raketen bombardiert. Viele Kinder, Frauen und Männer flüchten vor Raketen, verbringen die Zeit in Bunkern und fürchten um ihr Leben.

Screenprint: Twitter/IDF

Die Raketen gegen Israel werden in die Richtung von Schulen, Hospitälern, Altenheimen und Kindergärten abgefeuert! Das Ziel jeder Rakete ist es, so viele Israelis wie möglich zu töten, mögen es nun Kinder oder Greise sein. Die Motivation für die Angriffe auf Zivilisten benennt die Hamas offen in ihren Erklärungen: Die Intention jedes Geschützes ist der Massenmord!

Der Massenmord misslingt der Hamas jedoch und der Grund ist klar: Israel hat ein hervorragendes Abwehrsystem errichtet. Israel schützt die eigene Bevölkerung. Das ist der große Unterschied zwischen Israel und der Hamas.

Israel nutzt Waffen, um Menschen zu schützen. Die Hamas jedoch nutzt Menschen, um ihre Waffen zu schützen. In Gaza sterben die Menschen, weil die Hamas ihre Bevölkerung missbraucht.

Die Hamas beschießt israelische Schulen und nutzt gleichzeitig die eigenen Schulen, in denen der Hass auf Juden in Kinderhirne gehämmert wird, als Schutzschild für die Waffen, die auf Israel abfeuert werden, nur um dann umso lauter zu lamentieren, wenn jene Kinder sterben, die sie als Schutzschilde und Kindersoldaten für ihren Judenhass missbraucht haben. Wer die Bilder dieser Kinderleichen zeigt und nutzt, unterstützt die Kindermörder und trägt Verantwortung dafür, wenn noch mehr Kinder im Propagandakrieg gegen Israel sterben.

Keine einzige Rakete Israels wird mit der Absicht abgeschossen, Zivilisten zu töten. Jede Rakete wird zur Verteidigung abgefeuert und in der klaren Ansage, die Hamas mit ihrem Vernichtungswillen zu schwächen und zu entmachten. Jede Rakete der Hamas jedoch hat zum Ziel so viele Menschen, auch Kinder, wie möglich zu töten.

Das ist der Grund, warum auf der Seite Israels weniger Menschen sterben als auf der Seite des Gazastreifens. Die Hamas ist zu schwach, ihren Massenmord zu exekutieren. Schwäche ist aber keine moralische Überlegenheit. Es ist gut, wenn Israelhasser zu schwach sind, ihren Hass zu exekutieren.

Die Absicht der Hamas ist der Massenmord! Es ist gut, dass auf Israels Seite weniger Menschen sterben und es ist Israel zu verdanken, dass im Gazastreifen so verhältnismäßig wenige Menschen sterben.

Jeder Tote ist ein Toter zu viel. Deshalb unternimmt Israel viel, um die Opferzahlen gering zu halten. Bei einem Feind, der sich hinter Kindern versteckt, seine Waffen in Schulen hortet und von den Dächern von Krankenhäusern Raketen abfeuert, zeugt es von einer unglaublichen Nächsten- und Feindesliebe, wenn die Toten nicht in die Zehntausende gehen.

Die Hamas will in Masse morden, sie kann es aber nicht. Israel könnte in Masse morden, tut es jedoch nicht!

Israel liebt das Leben und will es schützen, auch das Leben der Kinder und der Unschuldigen auf der Seite der Feinde, die in ihren Schulen, Moscheen, Parlamenten und Fernsehsendungen erklären, dass alle Juden vernichtet gehören. Kein Land der Erde würde auf die offizielle Erklärung und den mehrfachen Versuch zum Völkermord so besonnen handeln wie Israel.

Hätte die Hamas all das Geld, das die Raketen und Tunnel gekostet haben, genutzt, um Gaza aufzubauen, so stünden in Gaza nicht nur noch alle Hospitäler, Energiewerke, Altenheime und Moscheen, sie wären auch noch perfekt ausgestattet. Bei all dem Geld, das Gaza bekommen hat, müsste Gaza eigentlich zu den reichsten Gebieten des Nahen Ostens gehören! Der Wunsch, Israel zu vernichten und der Hass auf Juden, hat jedoch das ganze Geld verschlungen. Nicht Israel und Juden sind eine Gefahr für Palästinenser, sondern der Hass auf Israel und der Hass auf Juden! Hass bringt keinen Wohlstand!

Israel hätte den Gazastreifen tausend mal lieber zum Partner als zum Feind.

Während Israel angegriffen wird und die Menschen dort um ihr Leben fürchten, nutzen Sie den Frieden, den Sie genießen, um in aller Ruhe folgende Artikel zu lesen. Sie beschreiben, was in Israel passiert und zeigen, wie unausgewogen teilweise über Israel berichtet wird.

Hamas willige Vollstrecker

Es herrscht das Prinzip von Angebot und Nachfrage. In Europa gibt es einen Markt für Bilder toter palästinensischer Kinder und die Hamas bedient diese Nachfrage. Die Hamas hat Kunden, um nicht zu sagen, willige Vollstrecker. Es sind all die Menschen, die Bilder toter Kinder und Zivilisten, die bewusst „produziert“ werden, um Israel zu schwächen, teilen, veröffentlichen und vervielfältigen.

Eskalation ist gut

Eine Situation eskaliert immer erst dann für beide Seiten, wenn sich die eine Seite dagegen wehrt, von der anderen Seite ausgerottet zu werden. Deeskalation heißt für Israel, aufhören, sich zu verteidigen, aufhören zu sein. Eskalation heißt, gegen die Vernichtung zu kämpfen, heißt zu leben. Deshalb ist die Eskalation gut!

Nur Israel macht Fehler

Die Hamas wünscht den Krieg! Deshalb kann man nicht sagen, die Hamas macht Fehler. Die Hamas macht keine Fehler! Die Hamas will den Krieg und liebt den Tod! Israel sieht sich mit dieser perversen Logik konfrontiert und muss sich verteidigen. Da kann man nur Fehler machen. Ja, Israel macht Fehler! Ich bin jedoch auf der Seite derer, die Fehler machen, weil sie den Krieg nicht wollen und nicht auf der Seite derer, die alles richtig machen, weil sie den Krieg stiften!

Die jüdischen Siedler sind nicht das Problem

Siedlungen sind kein Friedenshindernis. Häuser bauende Juden sind kein Problem. Juden haben das Recht, überall zu leben, wie jeder andere Mensch auch! Warum soll ich ausgerechnet jene Siedlungen kritisieren, die mich leben lassen, wie ich möchte und nicht viel mehr all die Gebiete, die mich verfolgen, weil ich so bin, wie ich bin?

Ich werde Israel kritisieren

Wer möchte, dass ich Israel kritisiere, muss erst mal dafür sorgen, dass die Vernichtungsdrohungen aufhören und vor allem die immer wieder daraus resultierenden Angriffe, Anschläge, Bombardements und Morde. Muss ich diese Selbstverständlichkeit wirklich erklären? Vermutlich hätte ich im Jahre 1944 auch die Aufständischen im Warschauer Ghetto kritisieren sollen.

Der ewige Besatzer

Warum sprechen so viele Menschen von Gebieten, die angeblich von Israel besetzt sind? Warum spricht niemand davon, dass der selben Logik folgend der Gaza-Streifen und die Westbank von Palästinensern besetzt sind?

Der ewige Flüchtling

Den arabischen Führern und nicht wenigen Nahostexperten ist das Wohl der Palästinenser egal. Israel nicht! Was Israel den Palästinensern bisher angeboten hat, hat noch keine arabische Nation jemals den Palästinensern geboten.

Schluss mit dem Palästina-Blödsinn

Bis in die Mitte des 20. Jahrhunderts wurde der Begriff „Palästinenser“ als Synonym für „Jude“ benutzt! In den vierziger Jahren des 20. Jahrhunderts zum Beispiel gab es in Jerusalem ein sogenanntes palästinensisches Orchester. Es bestand ausnahmslos aus Juden.


Der Beitrag ist zuerst bei Tapfer im Nirgendwo erschienen.


Unterstützung
oder

Kommentare ( 38 )

Liebe Leser!

Wir sind dankbar für Ihre Kommentare und schätzen Ihre aktive Beteiligung sehr. Ihre Zuschriften können auch als eigene Beiträge auf der Site erscheinen oder in unserer Monatszeitschrift „Tichys Einblick“.
Bitte entwerten Sie Ihre Argumente nicht durch Unterstellungen, Verunglimpfungen oder inakzeptable Worte und Links. Solche Texte schalten wir nicht frei. Andere bringen wir ungekürzt.
Ihre Kommentare werden moderiert, da die juristische Verantwortung bei TE liegt. Bitte verstehen Sie, dass die Moderation zwischen Mitternacht und morgens Pause macht und es, je nach Aufkommen, zu zeitlichen Verzögerungen kommen kann. Vielen Dank für Ihr Verständnis. Hinweis

----

Sortiert nach:   neuste | älteste | beste Bewertung

„Die Raketen gegen Israel werden in die Richtung von Schulen, Hospitälern, Altenheimen und Kindergärten abgefeuert! “
Stimmt doch gar nicht. Dann schauen sie mal in die MSN. Israel bombardiert die Hamasgebiete der sogenannten Palestinenser. Alle sind sich einig. ARD und ZDF allen voran. Der Agressor ist Israel., wie immer.

Im Sommer, als die sog. Palästinenser Feuerdrachen aufsteigen ließen, um israelische Felder zu verbrennen, wurde das in den MSN kaum berichtet (https://www.welt.de/politik/ausland/video176355724/Einsatz-von-Feuerdrachen-Palaestinenser-protestieren-erneut-an-der-Grenze-zu-Israel.html. ). Vor zwei Jahren wurde ebenfalls nur am Rand berichtet, dass Palästinenser große Waldbrände verursachten (http://www.spiegel.de/politik/ausland/grossbraende-in-israel-feuer-als-waffe-a-1123195.html). Technische Hilfe wurde von Deutschland nicht geleistet. Andere europäische Länder haben mit Löschflugzeugen geholfen.
Der Aggressor ist NICHT Israel.

Das ist das Lügengebilde. Zu dem zählt auch, dass die Antisemiten nicht in den Medien und nicht in den Parteien sitzen (bis auf AfD natürlich). Die Linken sind Weltmeister im Lügen und Verdrehen der Tatsachen.

„…sagten mir in Frankreich Menschen, die ich achte, ohne ihnen zuzustimmen, es sei schlecht, dass man Ernten niederbrenne, Speicher ausräume und letztlich sogar Unbewaffnete, Frauen und Kinder in Gewahrsam nehme. Ich halte das für leidige Notwendigkeiten, denen sich jedes Volk, das gegen Araber Krieg führen will, beugen muss.“

Quelle: https://de.wikipedia.org/wiki/Alexis_de_Tocqueville

Die Hamas und andere Mörderregime werden von deutschen Parteien wie der SPD, die Grünen, Linken und natürlich unserer bigotten Bundeskanzlerin unterstützt.
Israel hätte Merkel eigentlich direkt wegen Unterstützung von mörderischen Regimen festsetzen müssen.
Die feine Pfarrerstochter hat auf der einen Seite das übliche Blabla und Israel ist Staatsräson auf den Lippen, aber lässt zu das sich ihre Illegalen aus dem arabischen Raum auf deutschen Straßen mit Juden ins Gas Rufen ungestraft und frei bewegen können.
Eine verlogenere Kanzlerin hat es nie gegeben.

Leider kann ich nur einmal den „Daumen hoch“ Knopf drücken …

Nun ja, sie ist bislang (und bleibt es hoffentlich auch) die einzige Kanzler*_in. Ansonsten passt’s schon, mit dem was Sie schreiben.

Unter den verlogenen moslemischen Diktaturen des Nahen Ostens ist Israel der einzige funktionierende demokratische Staat.
Schon allein deshalb und nicht nur wegen unserer jüngeren deutschen Geschichte gehören unsere Sympathien und unsere Unterstützung Israel.
Es muss endlich Schluss sein, dass mit unseren Steuern Terroristen unterstützt werden, die Israel das Existenzrecht absprechen!
Die AfD ist aus meiner Sicht die einzige Partei, die ganz in diesem Sinne eine klare Position vertritt.

Wenn es wirklich in Deutschland jemals ernst gemeint gewesen wäre mit dem ‚Anfänge wehren‘ und dem ‚Nie wieder‘, dann hätte es wie ein Donnerhall durch die damaligen Medien gehen müssen, dass in Entebbe ein angeblich „Linker“ – Wilfried Böse – Juden von Nichtjuden zwecks ’spezieller‘ Behandlung separierte. Oder ein Kommune-1-Vertreter (Kunzelmann) schon 1969 von einem „Judenknacks“ sprach. Jene Beamte, die eine Wohnung aufbrachen, um eine Israel-Flagge zu entfernen, die Muslime bei einer Demo hätte provozieren können, wären aus dem Dienst entlassen worden und jene, die auf ähnlichen Demos „Juden ins Gas“ skandierten, würden die Maximalstrafe absitzen oder sich die BRD… Mehr
„Friedensfreunde“ halten Krieg am Laufen Das Problemist, dass das Ziel von Hamas und Co. die Vernichtung Israels ist, Israel dagen in Frieden leben möchte. Viele Friedensfreunde meinen, man könnte Frieden da durch einen Kompromiss erreichen. Faktisch würden sich Hamas und Co. so vielleich auf eine langsamere Vernichtung Israels einlassen. Wenn man aber Vökermord ablehnt, kann das keine Option sein. Echter Frieden wird daher erst möglich sein wenn die arabische Seite ihre Niederlage akzeptiert und sich ebenfalls Frieden wünscht. Daher war die israelische Zurückhaltung in den letzten Jahren letztendlich kontraproduktiv. Israel braucht keinen Waffenstillstand sondern einen Sieg für einen Frieden. Daher… Mehr

Es gibt woohl kein Land auf diesem Planeten, dass seit seiner Gründung so gehasst und so angegriffen wird, wie Israel. Die Pflege dieses Hasses gehört geradezu zur DNA bestimmter arabischer Kreise. Wie die Israelis damit umgehen, ist beeindruckend. Permanent in Alarmbereitschaft sind die Menschen in Israel keineswegs eine Nation finsterer Krieger. Sie sind einfach Realisten, die sich perfekt in Ihre Situation gefunden haben. Wir sollten in unserer typischen deutschen Daueraufgeregtheit mal hinhören, was die Israelis uns zu sagen hätten, auch und gerade beim Thema Migration. Aber Israel hält sich da zurück.

„…Israel hält sich da zurück.“
Es würden hierzulande doch eh nur die ‚Rückwärtsgewandten‘ und die ‚Nazis‘ zuhören.
Und die sitzen derzeit in diesem Staate nun nicht gerade an den Schalthebeln der Macht. Also wozu in den Wald hinein rufen, wenn nichts Vernünftiges heraus schallt?

Das Ganze ist nur deswegen so lange möglich gewesen, weil Westen alle Jahren das Unmenge vom Geld unkontrolliert den „Palästinenser“ gegeben. Tramp verstanden hat, dass es um eine Sackgase geht und das Geld reduziert, solange Abbas die „Rente“ für den Judenmörder in Gefängnissen zählt.
Wie reagiert STASI-Schülerin darauf? Sie überweist 95 Millionen €, damit Terroristen weiter ihre blütige Rente bezahlt werden konnte.
Heißt das „eine besondere Beziehung“? Eher eine geschichtlich traditionelle ist es.

Bei dieser seit Jahrzehnten bestehenden Gemengenlage, wird Israel zum Schutze seiner Bürger nicht umhin kommen, Farbe zu bekennen und entweder einknicken oder die Gegenseite Schachmatt zu setzen, wobei man bei allem Verdruß nicht vergessen darf, daß sich durch Protektoratsbeschlüsse von damals erst ein Staat Israel etablieren konnten und das dies zu Verwerfungen führen wird, war eigentlich damals schon klar, vielleicht wäre es sinnvoller gewesen, das ausgewiesene Gebiet anders zu teilen, sodaß Palästinenser und Israelis innerhalb eigenen Grenzen autark hätten leben können, wie z.Bsp. einen Nord/Süd-Staat mit eigener Küste, aber bei dieser heutigen Konstellation wird das vermutlich nichts mehr werden und… Mehr
Der Staat Israel war nie vorgesehen. Er wurde gegen die UN ausgerufen. In diesem Land lebten vor 1945 Menschen, auch wenn sie es teilweise nur als Nomaden nutzten. Die Briten hatten als Besatzer eigentlich kein Recht dazu das Land zu verschenken. Genausowenig, wie der Staat Deutschland das Recht hätte meinen Garten Fremden zu schenken. Israel hätte danach eine Lösung suchen müssen, jedoch zog man es vor in Kriegen eroberte Gebiete zu annektieren, oder dauerhaft zu besetzen. Am Ende der Zeit von Arafat hatte Israel noch einmal die Möglichkeit Frieden zu schließen, doch auch die Chance wurde vertan. Das dort nach… Mehr