Nach der nächsten Runde ist Nahles rücktrittsreif oder Seehofer

Wie Nahles aus der Sackgasse rauskommen will, in die sie sich ganz alleine selbst manövriert hat, ist nicht erkennbar. Wer sollte Seehofer wie dazu bringen, sich selbst zu opfern, um Nahles zu retten? Obwohl in diesem Staatszirkus nichts unmöglich ist.

Horst Seehofer hat BILD zufolge in der Runde mit Angela Merkel und Andrea Nahles am Dienstagabend noch zwei Vorschläge für die Ablösung von Hans-Georg Maaßen gemacht. Seehofer bot nicht nur an, „dass Maaßen mit dem SPD-nahen BKA-Chef Holger Münch die Posten tauscht – was Nahles kategorisch abgelehnt hatte.“ Seehofer schlug auch vor, Maaßen könne Beauftragter des Ministers für Sicherheit und internationale Zusammenarbeit werden. Doch dies habe Nahles ebenfalls abgelehnt.

Dass Nahles hingegen der Beförderung zum Staatssekretär im BMI im Wissen um die Versetzung des dort einzigen, der SPD angehörigen Staatssekretärs zugestimmt hat, wird vor diesem Hintergrund noch unbegreiflicher.

Seehofer braucht in der nächsten Runde dieses Kasperltheaters nichts anderes tun, als seine Angebote zu wiederholen. Was Seehofer nicht tun kann, ohne das Gesicht wieder zu verlieren, das er in der letzten Runde gerade repariert hatte, wäre, einer Lösung zuzustimmen, die gegenüber der zunächst gefundenen für Maaßen ein Minus bedeutete.

Wie Nahles aus der Sackgasse rauskommen will, in die sie sich ganz alleine selbst manövriert hat, ist nicht erkennbar. Wer sollte Seehofer wie dazu bringen, sich selbst zu opfern, um Nahles zu retten?

Obwohl in diesem Staatszirkus nichts unmöglich ist, solange das einzige Ziel, das Frau Merkel je hatte, nicht gefährdet wird: ihr Sitzen auf dem Kanzlerstuhl.

Unterstützung
oder

Kommentare ( 106 )

Liebe Leser!

Wir sind dankbar für Ihre Kommentare und schätzen Ihre aktive Beteiligung sehr. Ihre Zuschriften können auch als eigene Beiträge auf der Site erscheinen oder in unserer Monatszeitschrift „Tichys Einblick“.
Bitte entwerten Sie Ihre Argumente nicht durch Unterstellungen, Verunglimpfungen oder inakzeptable Worte und Links. Solche Texte schalten wir nicht frei. Andere bringen wir ungekürzt.
Ihre Kommentare werden moderiert, da die juristische Verantwortung bei TE liegt. Bitte verstehen Sie, dass die Moderation zwischen Mitternacht und morgens Pause macht und es, je nach Aufkommen, zu zeitlichen Verzögerungen kommen kann. Vielen Dank für Ihr Verständnis. Hinweis

----

Sortiert nach:   neuste | älteste | beste Bewertung

Man hört nun, daß ein neuer Kompromiß gefunden wurde: Maaßen wird doch Staatssekretär im Innenministerium, bekommt aber keine Gehaltserhöhung. – Herrlich, wie die „Lösungen“ der Koalition immer lächerlicher werden.

Welch ein Bild transportiert unsere „Regierung“ eigentlich nach außen? Eine nicht gewählte, nur über Liste in den Bundestag gekommene, Abgeordnete beanspucht für sich persönlich das Recht bei der Besetzung von Stellen in Ministerien ein Mitspracherecht. Nachdem man es ihr einmalig gegeben hat, stellt die Dame fest, dass sie sich nicht richtig entschieden hat und möchte neu entscheiden. Das Frau Nahles Vorsitzende ihrer Partei ist hat erst einmal in diesem Zusammenhang nichts zu sagen, sie ist nicht Mitglied der Regierung! Muss nicht das Ausland bei allen von der Regierung geschlossenen Verträgen davon ausgehen, dass diese Abgeordnete zukünftig auch diese Verträge moniert… Mehr

Demnächst könnte der Staat auf die Erhebung von Steuern verzichten. Mit dem Verkauf von Eintrittskarten und Senderechten für diesen Zirkus könnte wesentlich mehr Geld erlöst werden.

Sie fragen, wer Seehofer dazu bringen könnte, sich für die SPD zu opfern? Meinen Sie diese Frage ernst oder ist sie nur rhetorisch gemeint? Die antwort liegt doch auf der Hand! Angela Merkel natürlich! Der ist Seehofer schon lange ein Dorn im Auge, eine Quelle ständigen Ärgernisses.

**************

„Obwohl in diesem Staatszirkus nichts unmöglich ist, solange das einzige Ziel, das Frau Merkel je hatte, nicht gefährdet wird: ihr Sitzen auf dem Kanzlerstuhl.“

Richtig. Das Erschreckende ist, nur darum geht es. Nicht nur bei der CDU. Sondern auch bei der SPD, den Grünen, ja sogar den Linken. Bei den Medien sowieso, insbesondere dem Staatsfunk. Den Kirchen auch, und ach, sogar „Kulturschaffende“ haben sich zu Wort gemeldet. „Campino“ ist auch Merkel-Fan.

Wie kann sowas sein?

Auch wenn ich es schon mehrfach geschrieben habe, Merkel und Seehofer haben das Wahlergebnis aus dem September 17 nicht verstanden. Seitdem bekämpft sich die von Steinmeier offenbar genötigte sog. Groko wie in einem Dauerwahlkampf. Einzig Schulz hatte die richtige Konsequenz gezogen. Man kann nur sagen, alle haben fertig.

Eigentlich wäre jetzt Schluss mit der ‚GroKo‘ mit Mörkel. Auch das Merkel Neuverhandlungen zugestimmt hat wird an der Gesamtsituation nichts ändern, außer, ja außer daß Merkel noch ein paar Wochen länger im Kanzlerstuhl verweilen darf. Wirkliche Politik wird es so lange nicht mehr geben. Merkel ist das offensichtlich aber trotzdem wichtig, jeder Tag zählt, für sie, nicht für’s Land.

der Seehofer ist schlau genug, die Merkel schwach genug und die Nahles dumm genug, damit es nach der nachgebesserten Vereinbarung ein noch größeres Fiasko geben wird.

Ich hoffe wirklich, dass das ein bereits einsetzender Reinigungsprozeß ist.

Mal abgesehen vom politischen towabohu, das was die SPD hier abzieht ist intellektuell unterirdisch. Nahles wäre in der freien Wirtschaft selbst mit einem Sekretärinnen Job noch hoffnungslos überfordert und würde ergo auch deshalb keinen entsprechenden Job finden. Schulz und Stegner nicht besser.

Man vergleiche das mit dem hochkarätigen Personal der AFD und dann wird klar warum der SPD nichts weiter einfällt als die AFD mit dumpfen Parolen zu bashen

Ich habe das Gefühl das für Andrea Nahles was „Soziales“ am besten geeignet wäre, wo sie mit „Bätschi“ auftrumpen kann. Also Kindergarten mit benachteiligten Kindern…

Es gibt nur eine Kanzlerin… „die Deutschen haben eine enorme Wertschätzung für Merkel. Keine Persönlichkeit der deutschen Geschichte macht die Menschen hierzulande so stolz wie Merkel. Das hat eine repräsentative Umfrage von Infratest dimap für die „Welt am Sonntag“ ergeben.“ https://www.focus.de/politik/deutschland/persoenlichkeiten-der-geschichte-umfrage-zeigt-niemand-macht-deutsche-so-stolz-wie-angela-merkel_id_9640306.html. „Für die Umfrage sollten im Juli gut 1000 Teilnehmer ohne Vorgabe irgendwelcher Namen in freier Entscheidung maximal drei Deutsche aus Politik, Wirtschaft, Wissenschaft, Sport und Kultur angeben. Dabei solle es sich um Persönlichkeiten handeln, „auf die man wegen ihrer Bedeutung in Vergangenheit und Gegenwart besonders stolz sein“ könne. Hierbei erzielte Angela Merkel den höchsten Wert: Auf die CDU-Vorsitzende entfielen… Mehr

Die Welt am Sonntag taugt nicht mal mehr klein geschnitten für das Häuschen mit dem Herz in der Tür.
1360 Kommentatoren der Umfrage von Juli??? (ne, oder?) hatten schon ihren Spaß mit Text.
Wie kann eine seriös sein wollende Zeitung einen solchen Mumpitz veröffentlichen?
Handelt es sich dabei vielleicht um eine bezahlte Werbeanzeige der CDU?
So als Unterstützung für notleidende Zeitungen?