Antifa veröffentlicht Adressen von AfD-Kandidaten

Die Antifa veröffentlichte die Adressen von hessischen AfD-Kandidaten im Netz, verbunden mit einem Aufruf zur Gewalt. Laut dem ebenfalls betroffenen AfD-Landessprecher Andreas Lichert fühlt es sich an, „als würde man für vogelfrei erklärt“.

IMAGO / Tim Wagner
Landesvorsitzender der AfD Hessen Andreas Lichert, hier bei einer Kundgebung für den Diesel-Motor am 18. August 2018. Auf sein Haus wurden bereits Anschläge verübt

Im Oktober finden in Hessen Landtagswahlen statt. Im Vorfeld der Wahlen veröffentlichte die Antifa Privatadressen der Listenkandidaten der AfD im Netz. Damit verbunden ist der Aufruf zu Folgendem: den Politikern der AfD „vor allem auf militante Weise begegnen, ihnen das Leben zur Hölle machen und zeigen, was wir von ihrer menschenverachtenden Politik halten“.

Außerdem werden „der antifaschistische Hausbesuch, die Zerstörung von Wahlkampfständen oder die klassische Konfrontation mit PolitikerInnen der Partei“ als Aktionen empfohlen.

Es ist ein unverhohlener Aufruf zur Gewalt, der auf der Website Indymedia veröffentlicht wurde. Auf Indymedia werden regelmäßig Bekennerschreiben aus der linksradikalen Szene und Aufrufe zur Gewalt veröffentlicht – eine interaktive Landkarte mit den Adressen von Politikern ist aber eine neue Dimension.

Auch wurden dort Adressen von Restaurants, Veranstaltungsräumen und ähnlichen Einrichtungen veröffentlicht, in denen die AfD Veranstaltungen abhalten durfte. „Ob Restaurant, Verein oder Arbeitsplatz: wer andere aufgrund eines rassistischen, antisemitischen, sexistischen und queerfeindlichen Weltbildes ausschliessen, einsperren oder entsorgen will, sollte sich über Gegenwehr und Ausschluss nicht beklagen.“, heißt es auf Indymedia weiter.

Kandidaten ausgespäht

Zu jedem AfD-Abgeordneten wurde ein Steckbrief mit persönlichen Informationen veröffentlicht: Lebensgewohnheiten, Auto, Kennzeichen. Was ein Terrorist braucht, um einen Anschlag durchzuführen. Denn wird auf diese Informationen eine Tat folgen, kann es sich nur noch um Terror handeln. Die Junge Freiheit zitierte den Landesvorsitzenden der AfD Hessen, Andreas Lichert, es fühle sich an, „als würde man für vogelfrei erklärt“. Auf sein Haus wurden schon in der Vergangenheit Anschläge verübt. Ihm zufolge wurde sein Haus „von drei Seiten aus mit Schleudern verschossenen Steinen und Marmeladengläsern voller Farbe eingedeckt“.

Innenminister Nancy Faeser, die im Wahlkampf für die SPD antritt, hat sich noch nicht geäußert.

Erst im Juni wurde die Linksextremistin Lina Engel zu fünf Jahren Haft verurteilt. Sie hatte mit ihrer Bande politischen Gegnern aufgelauert und ihnen mit Hämmern auf Schädel und Körper eingeprügelt. Den Opfern wurden gezielt Gelenke zertrümmert; teils wurden sie auch mit Buttersäure übergossen. Während der Verhandlung stellte der Richter ihr ein „achtenswertes Motiv“ in Rechnung und gewährte ihr Haftverschonung.

Anzeige

Unterstützung
oder

Kommentare ( 201 )

Liebe Leser!

Wir sind dankbar für Ihre Kommentare und schätzen Ihre aktive Beteiligung sehr. Ihre Zuschriften können auch als eigene Beiträge auf der Site erscheinen oder in unserer Monatszeitschrift „Tichys Einblick“.
Bitte entwerten Sie Ihre Argumente nicht durch Unterstellungen, Verunglimpfungen oder inakzeptable Worte und Links. Solche Texte schalten wir nicht frei. Ihre Kommentare werden moderiert, da die juristische Verantwortung bei TE liegt. Bitte verstehen Sie, dass die Moderation zwischen Mitternacht und morgens Pause macht und es, je nach Aufkommen, zu zeitlichen Verzögerungen kommen kann. Vielen Dank für Ihr Verständnis. Hinweis

201 Comments
neuste
älteste beste Bewertung
Inline Feedbacks
Alle Kommentare ansehen
Alliban
11 Monate her

Es sieht für mich so aus, dass wir uns in Deutschland auf dem Weg in eine Oligarchie befinden. Dabei wird die politische Herrschaft weniger vom „Geldadel“ ausgeübt sondern von politischen Ideologen.

Kalmus
11 Monate her

Wer deckt denn die Verbindungen der Linksextremisten zu Verwaltung, Behörden und Polizei auf? Wer enttarnt denn die Netzwerke, die es unzweifelhaft gibt? Unsere eifrigen Investigativ-Journalisten vom Redaktionsnetzwerk Deutschland? Arbeitet Günter Walraff noch? Nicht drängeln!

Last edited 11 Monate her by Kalmus
Spyderco
11 Monate her

Der gleiche Richter,Hans Schlüter-Staats,verurteilte Mitglieder der sogenannten,,Gruppe Freital“,zu bis zu 10Jahren ,wegen eines ,,terroristischen Sprengstoffanschlags“.
Sie hatten Böller auf ein noch leeres Asylheim geworfen. Es gab keine Verletzten.

Last edited 11 Monate her by Spyderco
Elisabeth D.
11 Monate her

Und diese Leute empören sich über menschenverachtende Politik?? In den Gehirnen solcher Typen muss ziemlich schwer etwas in Unordnung geraten sein! Wieso ermittelt der Staatsschutz nicht?? Und Frau Faeser?? Pennt, wie immer in solchen Fällen. Naja, eine Krähe hackt der Anderen kein linkes Auge aus!

Mike Malone
11 Monate her

Nicht nur die Antifa veröffentlich die Adressen, auch das Hessische LKA beteiligt sich daran mittels Pressemitteilung. Dort sind anklickbare Direktlinks zu den entsprechenden Seiten der Antifa enthalten:
https://www.polizei.hessen.de/service/broker.jsp?uMen=fff70ee1-825a-f6f8-6373-a91bbcb63046&uCon=12f20e41-e467-d981-3d4e-c162e02b9b9e&uTem=bff71055-bb1d-50f1-2860-72700266cb59

Spyderco
11 Monate her
Antworten an  Mike Malone

Mich wundert nur,daß sich noch jemand wundert!
Die Links wurden übrigens inzwischen entfernt.

Last edited 11 Monate her by Spyderco
Mike Malone
11 Monate her
Antworten an  Mike Malone

Antworte mir selbst, da kein Editieren meines Originalpostings mehr möglich ist; inzwischen sind die Direktlinks aus der o.g. Pressemitteilung verschwunden.

Riffelblech
11 Monate her

Dieser Staat ist in der Hand eines mafiösen Kartelles der Linken und Grünen . Sowohl die materielle Zerstörung der wirtschaftlichen Grundlage dieses Landes als auch die gezielte Verarmung der Bevölkerung ist deren Ziel . Siehe Energiepreise,siehe wirtschaftliche Niedergang ,siehe Inflationsrate usw. Zudem kommt eine gezielte Einwanderung welche die kulturellen Werte dieses Landes erodiert,gezielt von muslimischen Asylanten ,welche mit den kulturellen Werten dieses Landes in der Regel nichts anfangen können. Nutznießer dieser Entwicklung ist ganz entscheidend die USA , nicht zu vergessen GB . Und dort werden auch die Auftraggeber und Hintermänner zu suchen ,in der Regel Multimilliardäre sein , deren… Mehr

Sani58
11 Monate her
Antworten an  Riffelblech

Ja, sagen sie das mal ihren Nachbarn rechts und links. Nach dem Wahltrend zu Urteilen wäre das Geringste, was passiert, dass sie von denen ausgelacht würden.
Dieser Mittelstand will es nichr war haben, und so sorgen sie mit, für das bittere Ende.

jopa
11 Monate her

Das hätte die AfD mal machen sollen. Die Nachrichten wären voll gewesen, alle Politiker hätten sich empört zu Wort gemeldet, Verbote wären gefordert worden usw. Die Demokratie wäre in größter Gefahr gewesen. Aber hier? Etwas erhobener Zeigefinger und „Aber so was tut man doch nicht“

Last edited 11 Monate her by jopa
RauerMan
11 Monate her
Antworten an  jopa

Nur gut, daß unser Bu-Präsident Steinmeier heute die Verfassungsfeinde anmahnte
Soviel mir bekannt, muß das die Antifa sein, welche sich mit ihren kriminellen Aufrufen ganz offen und staatsfeindlichzu Wort gemeldet hatte.

Endlich Frei
11 Monate her

Das alles erinnert schon sehr an das Dritte Reich, als die unliebsame politische Opposition und Andersdenkende der politischen Verfolgung ausgesetzt wurden. Ob der Antifa bewusst ist, dass sie es ist, die diese Methoden wieder aufnimmt?

Matthias F.
11 Monate her
Antworten an  Endlich Frei

Natürlich ist ihr das bewusst. Sie weiß aber auch, dass man eine Lüge in Deutschland nur oft genug erzählen muss, damit sie geglaubt wird. Es gibt Leute, die glauben, die DDR wäre ein demokratischer Staat gewesen.

Clemens Anton
11 Monate her

Tach Herr Klingbeil, Frau Esken und Herr Scholz, bitte senden Sie mir doch mal ihre Wohnanschrift. Ein paar Kumpels von mir wollen sich gerne mal nett mit ihnen unterhalten. Sie bringen auch gerne Hämmer, Buttersäure und anderes Spielzeug mit….

Horst Johnson
11 Monate her

Wer hat denn dieser ganzen linksextremen Entwicklung den Boden bereitet ?
Es waren sog.“bürgerlich Liberale“ der CDU/CSU, welche m.E. die Weichen für linksgrüne Regierungen, dem linken Zeitgeist die Pforten geöffnet. Diese sind die Haupttäter und diese, samt dem Anhang, namentlich die Spahn, Söder, Merz, Maaßen, Bosbach, Bolz usw. Sie haben noch immer nicht verstanden das wir uns in einem Kulturkampf befinden. Und wollen uns glauben machen, es gäbe ein Zurück in die alte BRD.
Wir werden mit diesen linksgrünen Weichenstellern nichts mehr gewinnen, welche von Brandmauern famulieren und dem Niedergang unseres Landes nichts mehr entgegensetzen.