Merkel oder der himmlische Frieden über dem Friedhof Deutschland

Die Volksrepublik China ist ja in mehrfacher Hinsicht zum großen Vorbild geworden. Von A wie Absperren bis Z wie Zusperren reichen die Maßnahmen gegen das Auftreten gewisser Viren. Nur das mit dem Impfen klappt noch nicht so wie im Reich der Mitte.

Stur halten sie fest an unsinnigen, unerreichbaren und unerreichbar sein sollenden Inzidenzwerten. Weiter sinkende Sterbeziffern interessieren sie nicht. Das Auslöschen tausender Existenzen, die Zerstörung von Bildung, Kultur, Volksgesundheit, Wohlstand schon gar nicht. In einer Mischung aus Starrsinn, Blödheit, Ideologie und Bürokratismus ist der „Stufenplan“ das groteske Werk von Leuten, die, die wären sie nicht demokratisch gewählt, gemein gefährlich genannt würden. Versehen mit Ämtern, Würden und Macht hängen sie nun die süßen Trauben der „Lockerung“ noch einmal höher und behaupten das Gegenteil. Die „Öffnung“ ist Lug und Trug. Dagegen hilft nur noch Humor, genauer: Galgenhumor. Böser. Ganz böser.

I.

Wann immer die Trauben, die uns gestohlen wurden, höher gehängt werden, kommt mir der famose Streifen in den Sinn: Hängt ihn höher! Ein Meisterwerk mit Clint Eastwood in der Hauptrolle. Ein rachedurstiger ehemaliger Sheriff, der von einer Bande überfallen und beinahe gelyncht wurde, erhält den Auftrag, die Banditen dem Gericht zu überantworten. Im Lexikon des Internationalen Films steht der schöne Satz: „Spannend inszenierter, gut gespielter Western über den Konflikt zwischen Recht und Unrecht, Rache und Verzeihen in einem noch nicht zivilisierten Land.“ Lesen Sie bitte dieses Fazit noch einmal langsam und laut. Sie werden feststellen, dass nicht alles an dieser Zustandsbeschreibung stimmt. Spannend inszeniert und gut gespielt ist derzeit leider nichts. Und, bitte, welches Gericht fühlte sich zuständig? Aber der Rest trifft weitestgehend zu: Es geht um einen Konflikt zwischen Recht und Unrecht, Rache und Verzeihen in einem nicht mehr zivilisierten Land.

II.

1968 kam dieser Film in die Kinos. Es war ein Jahr der Revolte im Westen und das Jahr des Prager Frühlings im Osten. Da sich die Deutschen mit Staatsdirigismus a lá Merkel abgefunden haben, hoffen sie nun flehentlich auf einen „Sozialismus mit menschlichem Antlitz“, wie es damals hieß. Gibt Laschet demnächst den Dubcek? Und welche Chance hat hierzulande der zivile Widerstand? Wollen wir warten, was die ersten Wirte und Musiker vor dem Brandenburger Tor tun, anstatt einfach nur mehr ganz normal zu demonstrieren?

III.

„Eigentlich kann man sich nur noch einen Strick kaufen, um sich aufzuhängen “, sagte mir eine dem Leben bislang sehr zugewandte Dame. Mein Antwort: „Mach dir keine Sorgen, du wirst den passenden Strick nicht finden. Die Seilläden haben bis auf Weiteres zu. Und das ist auch gut so. So retten die Regierenden Leben.“
Worauf die an und für sich friedliebende Dame antwortete: „Erstens gibt es Amazon. Und zweitens kann man an den passenden Strick nicht nur sich selbst hängen.“

IV.

Die Volksrepublik China ist ja in mehrfacher Hinsicht zum großen Vorbild geworden. Von A wie Absperren bis Z wie Zusperren reichen die Maßnahmen gegen das Auftreten gewisser Viren. Nur das mit dem Impfen klappt noch nicht so wie im Reich der Mitte. Dafür gibt es jetzt auch hier eine Viererbande. Sie hat den gestuften Regelungswirrsinn entworfen, denen das Zentralkomitee nach neunstündigen Beratungen einstimmig folgte. Die Viererbande besteht wie einst in Maos Reich aus drei Männern und einer Frau. Maos Erbin Merkel, ihr leibeigener Kanzleramtschef Braun und zwei Funktionäre aus der Provinz namens Söder und Müller. Die Viererbande übernahm vorübergehend die Macht und ist für die grausamsten Taten der sog. Kulturrevolution verantwortlich. Und eine verdammte Kulturrevolution ist das, was wir gerade erleben, ja auch! Nach ihrem Sturz zunächst zum Tode verurteilt, landete die Viererbande in Umerziehungslagern. Von China lernen, heißt siegen lernen. Aber dann bitte ganz.

V.

Merkel droht, in einer dritten Welle den Rest von Freiheit niederzuwalzen. Bis der himmlische Frieden über dem Friedhof Deutschland ruht. Deshalb bin ich gegen Lockerung – der Schlingen, in die die Regierenden ihre Hälse gesteckt haben. Denn wie sagte doch Mao*Merkelist Spahn: Wir werden einander Vieles nicht mehr verzeihen können. Oder so ähnlich.

Anzeige
Unterstützung
oder

Kommentare ( 127 )

Liebe Leser!

Wir sind dankbar für Ihre Kommentare und schätzen Ihre aktive Beteiligung sehr. Ihre Zuschriften können auch als eigene Beiträge auf der Site erscheinen oder in unserer Monatszeitschrift „Tichys Einblick“.
Bitte entwerten Sie Ihre Argumente nicht durch Unterstellungen, Verunglimpfungen oder inakzeptable Worte und Links. Solche Texte schalten wir nicht frei. Ihre Kommentare werden moderiert, da die juristische Verantwortung bei TE liegt. Bitte verstehen Sie, dass die Moderation zwischen Mitternacht und morgens Pause macht und es, je nach Aufkommen, zu zeitlichen Verzögerungen kommen kann. Vielen Dank für Ihr Verständnis. Hinweis

127 Comments
neuste
älteste beste Bewertung
Inline Feedbacks
Alle Kommentare ansehen
Anne W
1 Monat her

Merkel steht für nichts und niemanden.
Sondert Phrasen und Plattitüden ab.
Hat die CDU entkernt und seelenlos gemacht.
Ist Sozialistin im Inneren geblieben und kam nie in der Demokratie an…usw. …

Die CDU ohne Ziel und Werte ist nicht mehr wählbar!!!

J. Werner
1 Monat her

Vielen Dank, Herr Herles, ich kann als Zeitzeuge alles unterschreiben. Die Analogie zu den Umtrieben in Maos und der Viererbande Zeiten sind unübersehbar. Leider nehmen wir hier in Deutschland des Jahres 2021 eine konvergente Entwicklung dazu. Technisch sind wir etwa auf dem Stand des Jahres 1989 , an dem das Massaker auf dem Platz des Himmlischen Friedens stattfand, ideologisch etwa in der Zeit des „Großen Sprungs“ 1958 – 1961, als der „Great Reset“ durch Transformation Chinas vom Agrar- zum Industrieland Abermillionen Menschen umbrachte und um die wirtschaftliche und physische Existenz brachte. Und Deutschland und EU-Land insgesamt haben sich durch die… Mehr

Kassandra
1 Monat her

Die sie freiwillig veröffentlichen sind anscheinend nur der Gipfel des Eisberges https://www.welt.de/politik/deutschland/article227760935/Sekundaermigration-Monatlich-kommen-1000-Fluechtlinge-aus-Griechenland.html
Welche, die aus anderen Ländern oder gar aus ihren Heimatländern direkt einreisen, werden gar nicht erwähnt.

Sonny
1 Monat her

„Erstens gibt es Amazon. Und zweitens kann man an den passenden Strick nicht nur sich selbst hängen.“
Glauben Sie mir, wenn ich aus vollem Herzen und mit geradezu brachialen Gewaltfantasien am letzten Teil dieses bemerkenswerten Satzes „hängen bleibe“. Im Kopf hat sich da bei mir sofort ein Film abgespult, in dem eine gebaute Galgenstrecke von Bayern bis Schleswig Holstein reicht, in jeweils zwei Metern Abstand. Und ich stand in einer riesigen Menschenmenge, die die Aufgehängten mit knallenden Champagnerkorken beschossen hat.

lacrima
1 Monat her

„Viererbande“……“gegen Lockerung – der Schlingen“……Herrlich! „Sie“ (Frau M) und ihre Komplizen kennen in der Tat kein Erbarmen! Es gab mal eine spanische Schlagzeile „Dieses Deutschland macht Angst“, bezogen auf die deutsche Fussballnationalmannschaft im positiven Sinne. Mir macht mittlerweile Deutschland auch Angst, allerdings aus anderen Gründen: allein das Vokabular, welches man jeden Tag ertragen muss, „dürfen“, „erlauben“, „keine neuen Freiheiten“, „Belohnungssystem“ empfinde ich als erniedrigend und entwürdigend und offenbart schon die große Distanz zwischen Bürger und Politik! Mit einer seltenen Ignoranz und absoluter Gleichgültigkeit gegenüber so vielen in den finanziellen Ruin gestürzten Menschen verwirklicht „Sie“ das Programm einer anderen Partei, der… Mehr

Der Ketzer
1 Monat her

„… welches Gericht fühlte sich zuständig?“
Gerichte können ohne (An)Kläger nicht von sich aus tätig werden.
Die Frage müsste lauten: Welche Staatsanwaltschaft fühlte sich zuständig? Aber diese Frage läuft in’s Leere, da die Staatsanwaltschaften nicht politisch unabhängig sind (was auch der Grund dafür ist, dass hiesige Staatsanwälte keine EU-Haftbefehle ausstellen dürfen – siehe hier).
„Wo kein Kläger, da kein Richter!“

Deucide
1 Monat her

Spätestens bei den Staatsbesuchen als sie beim Hören der deutschen Hymne wie ostentativ zu zittern anfing, hätte auch der letzte dümmste Michel kapieren müssen mit dieser Frau als Regierungschefin stimmt was nicht. In jedem anderen halbwegs patriotischen Land wäre sie beurlaubt worden bis das Medizinische oder Psychische VÖLLIG geklärt ist. Auch als Reaktion auf die peinliche, beschämende Nötigung, denen sich die besuchenden oder empfangenden Repräsentanten ausgesetzt gefühlt haben müssen indem sie ihre eigene Hymne aus Kollegialität oder Mitgefühl auch im Sitzen verfolgen mußten, hätte es eine umfassende Untersuchung u. Aufklärung geben müssen. Nichts davon geschehen, im Gegenteil die Presstitute Medien… Mehr

Last edited 1 Monat her by Deucide
Kassandra
1 Monat her
Antworten an  Deucide

Solche mit erfolgloser Berufs- oder Lebenserfahrung gehören auch aussortiert!
So was wie DsdS als DsdzumWohledesVolkesagierendenP aufgezogen, würde ein erfolgreiches Format werden und die Demokratie stärken – bevor sich jemand überhaupt zur Wahl stellen kann! Könnte Regionalsender der Anstalten mit endlich sinnvollem füllen, wenn jeder Bürgermeisterkandidat schon durchs „Assessment“ müsste.

h2m2
1 Monat her

Zunächst möchte ich sagen, dass wenn Israel Vorbild ist, dann ist Deutschland mit fast 5 mio Impfungen auch nicht so arg lahm. Die Impfzentren sind Sa/So geschlossen und von 20:00 bis morgens um 07:00 oder gar 08:00. Das zeigt, wie prima unser Staat inzwischen funktioniert: unsere Großeltern hätten Tag und Nacht geimpft. Israel hingegen untersucht die Impfung bereits. Ohne Impfung wären 40 mal weniger Alte und 260 mal weniger Junge verstorben. !!! Das Bundesverdienstkreuz wurde so betrachtet an Judenmörder verliehen. Komischer Gedanke, nicht wahr? !!! Warum gibt es hier nicht die Substanzen Sputnik und Vero aus Russland und China nicht?… Mehr

Maja Schneider
1 Monat her

Die Regierenden werden ihre Hälse sicher wieder aus der Schlinge ziehen, zumindest Frau Merkel, sie hat mit allem nichts zu tun, agiert und argumentiert so , dass sie immer mit dem Finger auf die anderen zeigen kann, und nach Meinung immer noch großer Teile der MSM ist sie nach wie vor ohnehin sakrosankt. Man nehme nur einmal einen Teil des Stufenplanes und die Vorstellungen unserer Regierung zum Anlass, die Fantasie spielen zu lassen. Wir gehen mit zwei anderen Ehepaaren, wenn das denn möglich werden sollte, nach Terminabsprache in unser Lieblingslokal, um endlich mal wieder etwas zu erleben (so weit sind… Mehr

Wahl1
1 Monat her

Damit das auch alles so bleibt wie diese Regierung will, sollen jetzt die Menschen sich selber testen. Den Händlern werden diese Selbsttest quasi aus den Händen gerissen. So sind die Deutschen, gewissenhaft bis zum bitteren Ende mit einem Hang zum Masochismus.
Aber ob sie bei einem positiven Selbsttest freiwillig in Quarantäne gehen sei dahin gestellt.
Vielleicht sind bei den Käufern auch ein paar Spassvögel dabei die in Selbstversuchen ihre Zimmerpflanzen usw. testen und bei einer Reaktion der Objekte diese veröffentlichen.