Gewalt gegen das Haus der Frau mit dem rosa Pappschild „Merkel muss weg“

Das Fenster zertrümmert und mit brauner Farbe das Innere verdreckt und die Fassade beschmiert: Das ist keine andere Meinung, sondern das Angst machen vor einer eigenen Meinungsäußerung.

Wir hatten über die Aktion von Uta Ogilvie mit dem Pappschild „Merkel muss weg“ berichtet, die heute abend stattfinden soll. Mit der Attacke auf ihr Haus vergangene Nacht sollte ihr wohl mit „Antifa“-Methoden klar gemacht werden, was auf sie wartet.

Mit einem rosa Pappschild gegen Merkel
Wie Merkel spaltet
Das Fenster zertrümmert und mit brauner Farbe das Innere verdreckt und die Fassade beschmiert: Das ist keine andere Meinung, sondern Angst machen vor einer eigenen Meinungsäußerung. Die Reifen der Autos der Familie wurden zerstochen, die Fahrzeuge auch mit der Farbe überschüttet. Bisheriger Schaden um die 30.000 Euro. Die Ogilvies hatten Drohungen erhalten und deshalb vor dem Anschlag um Polizeischutz gebeten. Dieser wurde verweigert. Nun nach dem Geschehen, wurde zugesagt, die Streife vorbeifahren zu lassen. Familie Ogilvie wird bis auf Weiteres nicht mehr zuhause übernachten. Das Haus wird von privaten Wachmännern geschützt.

 

Unterstützung
oder

Kommentare ( 225 )

Liebe Leser!

Wir sind dankbar für Ihre Kommentare und schätzen Ihre aktive Beteiligung sehr. Ihre Zuschriften können auch als eigene Beiträge auf der Site erscheinen oder in unserer Monatszeitschrift „Tichys Einblick“.
Bitte entwerten Sie Ihre Argumente nicht durch Unterstellungen, Verunglimpfungen oder inakzeptable Worte und Links. Solche Texte schalten wir nicht frei. Andere bringen wir ungekürzt.
Ihre Kommentare werden moderiert, da die juristische Verantwortung bei TE liegt. Bitte verstehen Sie, dass die Moderation zwischen Mitternacht und morgens Pause macht und es, je nach Aufkommen, zu zeitlichen Verzögerungen kommen kann. Vielen Dank für Ihr Verständnis. Hinweis

----

Sortiert nach:   neuste | älteste | beste Bewertung

Das ist doch genau das, was Sybile Berg unlängst forderte, diese Vorzeigeliberale.

Liebe Redaktion, liebe Mitleser So beginnt es. Die Geschichte wiederholt sich. Diejenigen, die ständig von „aus der Geschichte lernen“ faseln, haben gar nichts gelernt. Sie sind bösartig in ihrer Dummheit und dumm in ihrer Bösartigkeit. In der Weimarer Republik war zuerst der rote Mob auf den Straßen, dann kam die SA. Sie wird wieder kommen, wenn es so weitergeht. Nicht in ferner Zukunft, sondern bald. Sehr bald. Wer sich dem roten Terror nicht beugt, muss um sein Leben fürchten. In den Lügenmedien wird der Vorfall keine Erwähnung finden. Wenn doch werden sie lügen und hetzen. Der Staat tut nichts. Nein,… Mehr

Die Situation ist sehr treffend beschrieben. Irgendwann ist ultimo. „Die Deutschen haben eine lange Leitung. Aber eine verdammt kurze Zündschnur.“

Ein sehr beachtenswerter Kommentar !
Gerade auch in seiner Klarheit/Eindeutigkeit und der richtig dargestellten Kausalität !
Hoffen wir trotzdem, dass es diesmal nicht so kommen muss.
Aber die Zeichen stehen bereits an der Wand …

„Und sieh! und sieh! an weißer Wand
Da kam’s hervor wie Menschenhand;

Und schrieb, und schrieb an weißer Wand
Buchstaben von Feuer, und schrieb und schwand.“

Schlimm die linken Nazis sind überall, der Staat hat mit der Antifa seine Braune Schlägertruppe um Andersdenkende einzuschüchtern. Das Bündnis gegen Rechts sind Kirchen, Gewerkschaften und Linke Parteien die dann die Antifa finanzieren. Meinungsfreiheit das war einmal, dieses Land ist fast verloren. Millionen junger Muslime sind illegal ins Land gekommen, doch der Deutsche überlässt kampflos seine Heimat. Was muss noch alles geschehen das sich eine Mehrheit findet , die bereit ist sich gegen diesen Wahnsinn zu wehren.

bitte Herr Scholz streben sie kein höheres Amt an, räumen Sie ihren Stall auf und verschonen uns mit weiterem Schaden.
Wer genehmigte diese Doppeldemo an einem Tag ?
Der Aufruf von der Antifa drohte doch schon es eskalieren zu lassen.
Und dann die holden Damen Springer, Mohn und Bertelmänner zieht euch zurück
mit eurem Einfluss vielleicht bekommen wir dann wieder echte freie Presse .
Freie Presse statt Manipulation.

Scholz hat bereits bei der Bekämpfung den G20-Krawalle in Hamburg völlig versagt.

So rächt es sich, wenn inkompetente Politiker nicht zurücktreten.

Traumhaft! Ich beantrage morgen den kleinen Waffenschein und bin nächsten Montag wieder dabei. Gestern hat es ja nur zwei Minuten gedauert, bis Uta von der Antifaschistische samt ihres Plakates platt gemacht wurde. Was mich nur äußerst bedenklich stimmt, ist die Berichterstattung auf Bild.de: Rechten-Demo in Hamburg. Haben die da die letzten depperten Praktikanten hingeschickt? Ich jedenfalls habe nur die bestens organisierten Sturmtruppen der Antifa gesehen.. Und als alles vorbei war, hat sich die Polizei auch mal bewegt. Oder war das der Rosenmontagszug nach Hamburger Art?
Dänemark, Ungarn, Österreich.. Bald werdet ihr von Flüchtlingen nur so überrannt werden. Von deutschen Flüchtlingen.

das ist Deutschland 2018, ich fasse es nicht. Was hat Frau M. und ihre Getreuen aus diesem Land gemacht. Die da oben brauchen weder über Trump noch über Putin oder Erdogan herziehen von wegen Meinungsfreiheit. Das man Angst um sein Leben haben muss, von den Sachschäden mal abgesehen, nur weil man anderer Meinung ist, schämt euch ihr Politiker, schämt euch. Das muss ein Ende haben, es fing schon einmal so an wie es geendet hat kann man in den Geschichstbüchern nachlesen.

Es ist scheinbar normal geworden. Und genau Leute, die schrieben, ich fasse es nicht, tun am wenigsten oder gar nichts, dies zu ändern. Das ist doch das Problem, dass man bei solchen Aktionen der Antifa in der Regel völlig allein da steht, wie die Familie Ogilvie. Die Antifa ist gut organisiert. Der Staat müsste diese Organisation klar einschränken, wenn so etwas geschieht, dafür muss es aber Bürger geben, die dafür eintreten, die auch auf die Straße gehen. Gibt es aber kaum.

Den Begriff „Schämen“ haben unsere etablierten Politiker vor vielen Jahren aus ihrem Wortschatz für immer entfernt.

Ich weiß, wo die hiesigen Antifanten im Sommer immer die Bevölkerung mit lautem Punk terrorisieren. Wenn ich dann dazu komme – es ist ein schöner Platz – habe ich die Situation in der Regel in fünf Minuten geklärt, die Musik ist leise. Diesen Sommer werde ich besonderen Spaß daran haben und wohl ziemlich oft das Bedürfnis haben, gerade diese öffentliche Liegewiese zu nutzen.

kann mir kaum vorstellen, dass Du wirklich Sabine heißt 🙂 aber schaffst Du es dann im Sommer dort hin wo die Antifanten chillen? Musst Du da nicht vorher durch Gegenden wo die Guldjungs ihrem anstrengenden Tagewerk nachgehen?
oh Mann ist das alles grottig

„Größe und Gewicht sind nicht alles“, sagte die Klapperschlange zum Löwen.

Ich kam hierher aus Georgien 1992 und dachte hier herrscht Meinungsfreiheit, seit Jahren sehe ich das ich die gleiche Diktatur hier habe, nur anders verpackt. Deine Meinung gilt als richtig nur wenn es vorgegebene Meinung wiederspiegelt, ansonsten bist du Nazi. Nur noch gaga und lächerlich! Ich frage mich täglich, wo liegt die Schmerzgrenze der Deutschen? Haben sie überhaupt eine? Warum meinen die, dass mit ein paar Gesprächen alles wieder ins Lot kommt? Manches kann nur mit Revolution bzw. Revolte geändert werden und dieser Zeitpunkt ist schon da!!!

@natela65 Du fragst völlig zu recht nach der Schmerzgrenze der Deutschen, ich kenne sie auch nicht, aber es gibt ein deutches Srichwort:
„Hüte Dich vor dem Zorn eines geduldigen Mannes!“

Sehr empfehlenswert gerade jetzt die Lektüre von Hans Falladas Bauern, Bonzen und Bomben. Da kann man spüren, wie sehr unsere Zeit schon der Weimarer Zeit gleicht. Da müssen wir gar nicht lange warten.

Traurig, aber vorhersehbar…. Jetzt aber erst recht!