Deutschland im Sommerschlaf – Wahlkampf wird Wettstreit der Märchenerzähler

Ganz Deutschland ist in Sommerlaune: mit der Reise in den Urlaub wird es auch irgendwie klappen und – Corona hin oder her – dann geht das Leben auch wieder weiter. Es ist eine Gaukelei.

IMAGO / xim.gs
Reichstagsgebäude in Berlin

Halt, war da nicht noch was? Ach ja, Ende September werden die Deutschen wieder einmal zu den Urnen gerufen. Bundestagswahlen stehen an. Ingesamt sind es 87 Parteien, die sich um die Gunst der Wähler bemühen. Doch schon jetzt scheint klar zu sein, wer sich Chancen aufs Regieren ausrechnen kann. Schwarz-Grün-Gelb, Grün-Schwarz-Rot, Schwarz-Rot-Grün, Schwarz-Rot-Gelb – irgendwas wird schon rauskommen. Und wie der Wahlkampf sich anlässt, scheint das Ergebnis auch gar nicht so wichtig zu sein. Alle versprechen ein flottes Weiter-so! Mehr noch, alles wird noch viel besser. Keine Steuererhöhungen, eher Erleichterungen für Viele, am Merkel-Kurs wird festgehalten, egal, was die Menschen davon halten. Ach ja, ganz groß geht’s dann an die Bewältigung des Klimas. Runter mit den CO2-Ausstößen, zu denen bekanntermaßen Deutschland weltweit ganze knappe zwei Prozent beiträgt. Aber die nächste große Energiewende zu noch mehr Erneuerbaren und dem neuen Wundermittel Wasserstoff wird die Tür zum Paradies aufstoßen.

Eine kleine spöttische Bemerkung sei an dieser Stelle gestattet: Bei der Reduzierung der CO2-Emissionen verhält sich die Industrienation Deutschland wie ein Kleinkind von zwei Jahren, das glaubt, mit einem Eierbecher den Wannsee leer schöpfen zu können. Voller Staunen und offenbar unbelehrbar schaut der Rest der Welt uns gespannt zu. Sowas nennt man klassische Vogel-Strauß-Politik. Dieser schöne Vogel glaubt nämlich auch, wenn er den Kopf in den Sand steckt, sei er unsichtbar geworden.

Wenn einer die bange Frage stellt: „Kostet denn diese Transformation unsere Gesellschaft nicht Unmengen Geld?“, wird er von der Politik schnell beruhigt: „Dafür haben wir doch die vielen Reichen, die müssen eben etwas rausrücken. Mehr als ein Steak am Tag können die doch auch nicht fressen.“ Ganz nebenbei erfährt der deutsche Michel dann noch, dass der Fortschritt natürlich mit einer Änderung seiner Lebensweise verbunden sein müsse. Und schließlich: Wer nicht hören will, also die Unvernünftigen und Ewiggestrigen, muss eben fühlen. Aber dazu später mehr, jetzt ist erst mal Sommer.

Fehler der Grünen haben System
Das Phänomen Baerbock zeigt, wohin ein Klima der Kritikverweigerung führt
Schön wäre es, könnte man die Geschichte so locker-flockig weiter erzählen. Doch dann wäre man noch zynischer, als die, die sie uns vorgaukeln. Es stellt sich ernsthaft die Frage, ob die politisch Verantwortlichen überhaupt wissen, wie große Teile der Bevölkerung wirklich denken. Jede Mücke wird zum Elefanten aufgeblasen, doch dass mittlerweile über 50 Prozent der Deutschen das Vertrauen in die Politik verloren haben und 2/3 Angst davor haben, ihre Meinung offen zu äußern, bekümmert den Mann im Schloss Bellevue ebensowenig wie die Kartellparteien, die großen Verbände oder die Kirchen. Es scheint so, als schwömmen die Eliten dieses Landes in einer dicken Blase über dem See, ohne zu wissen, was in diesem vorgeht.

Warum sagt niemand nur einige der vertuschten Wahrheiten? Dass zum Beispiel der gleichzeitige Ausstieg aus der Kernenergie und der Kohleverstromung bereits im Jahr 2023 zu massiven Versorgungsmängeln der deutschen Industrie führen wird, der nur durch teure Einkäufe und Abhängigkeit von Dritten wettgemacht werden kann. Fachleute, die kaum zu Wort kommen, prophezeien schon jetzt Stromsperren und unterschiedliche Nutzertarife während des Tages. Gleichzeitig wird die deutsche Autoindustrie, bislang die Krone unseres Exportes, systematisch konkurrenzunfähig gemacht. Dann stellt sich die brennende Frage des Rentendesasters. Auch hier wird die Wahrheit bemäntelt und weiter wider besseres Wissen auf Schönwetter gemacht.

Kommt es zu kriminellen Ausfällen von Gästen dieses Landes, wird ungeachtet offenkundiger Belege tagelang herumpalavert, ob möglicherweise doch islamischer Fundamentalismus das Motiv war oder doch wohl lieber psychische Verirrung. Niemand ist ein Rassist oder noch schlimmeres, wenn er die importierte fanatische Gewalt einiger religiöser Extremisten erkennt und beim Namen nennt. Die Chefs der Dienste, die für die innere Sicherheit stehen sollen, mussten seit 2015 gleich in Serie ihren Hut nehmen. Wer das alles so weitertreibt und im Bewusstsein handelt, nur er verfüge über die Gabe der fortschrittlichen Weisheit, legt die Axt an die Wurzel der Demokratie und trägt dazu bei, Kräfte rechts- und linksextremer Gestalt zu wecken.

Wie schön wäre es doch, wenn die auf unseren Gebührengeldern surfenden Manipulateure des öffentlich-rechtlichen Fernsehens diese Kernprobleme mal aufgreifen würden. Doch dazu müsste man sich ja kundig machen und mutig sein. Dann doch lieber Gender-Plaudereien und Empörung über die freie Brust weiblicher Skulpturen aus einem vergangenen Jahrhundert. Gesinnung kostet ja nichts und hört sich auch gut an.

Anzeige
Unterstützung
oder

Kommentare ( 55 )

Liebe Leser!

Wir sind dankbar für Ihre Kommentare und schätzen Ihre aktive Beteiligung sehr. Ihre Zuschriften können auch als eigene Beiträge auf der Site erscheinen oder in unserer Monatszeitschrift „Tichys Einblick“.
Bitte entwerten Sie Ihre Argumente nicht durch Unterstellungen, Verunglimpfungen oder inakzeptable Worte und Links. Solche Texte schalten wir nicht frei. Ihre Kommentare werden moderiert, da die juristische Verantwortung bei TE liegt. Bitte verstehen Sie, dass die Moderation zwischen Mitternacht und morgens Pause macht und es, je nach Aufkommen, zu zeitlichen Verzögerungen kommen kann. Vielen Dank für Ihr Verständnis. Hinweis

55 Comments
neuste
älteste beste Bewertung
Inline Feedbacks
Alle Kommentare ansehen
W aus der Diaspora
1 Monat her

Ich persönlich kann mich noch daran erinnern, dass in Deutschland mal ernsthaft Wahlwerbung mit dem Parteiprogramm gemacht wurde. Dann begann man damit um die Stimmen mit „Waschpulverwerbung“ zu werben. Nun ist man halt bei Märchen ala 1001-Nacht. Die Bürger bekommen das, wonach sie sich verzehren. Sie möchten Märchen und nicht die Wahrheit – sie möchten Träume und keine Realität. Die „Älteren“ möchten der Realität die sie nur zu gut erkennen, entfliehen. Die „Jugend“ hat noch gar nicht gelernt was Realität ist, Die „Alten“ sind vor der Realität bereits beschützt, die leben mehr im Gestern als im Heute. Bleiben die 30… Mehr

Talleyrand
1 Monat her

Unser allseits beliebter Innenminister Drehhofer hat versichert, es werde in jedem Fall an den Grenzen die Schleierfahndung verstärkt, an den Flughäfen gäbe es strenge Kontrollen. Allerdings wegen möglicher grenzverletzender staatsgefährdender Coronavirenträger ohne Genesungs-, Impf-, oder Testnachweis. Da fühl ich mich doch gleich viel sicherer und fürchte mich nicht vor Tante Corona alpha bis omega.

Tesla
1 Monat her

„Ein Volk, das korrupte Politiker, Betrüger, Diebe und Verräter wählt, ist nicht Opfer, sondern Komplize.“ – George Orwell

John Farson
1 Monat her

 „Dafür haben wir doch die vielen Reichen, die müssen eben etwas rausrücken. Mehr als ein Steak am Tag können die doch auch nicht fressen.“  Viele davon befinden sich aber längst im Aufbruch oder haben ihr Geld in Sicherheit gebracht und warten nur auf die „harten Einschnitte“. Natürlich glauben solche Völkerball Expert*Innen ihre eigene Erzählung, man könne sich das Geld ohne weiteres auch im Ausland holen. Das dürfte äußerst interessant werden, wie sie an dicken Tresoren, verschlungenen Firmenkonstrukten, Aktienpaketen, Banken, nationalen Bestimmungen und nicht zuletzt findigen Anwälten, vorbei kommen wollen. Es ist ja nicht so als gäbe es nur die Schweiz,… Mehr

Last edited 1 Monat her by John Farson
Kassandra
1 Monat her
Antworten an  John Farson

Das, was Lauterbach wo auch immer gebunkert hat, würde mich interessieren!
Oder der Schäuble-Clan.

Last edited 1 Monat her by Kassandra
Mausi
1 Monat her

„Wie bei der Impfung selbst gilt deshalb auch beim Impfnachweis: Hundertprozentige Sicherheit gibt es nicht.“
Zu finden auf:
https://www.br.de/nachrichten/deutschland-welt/eu-weiter-corona-impfnachweis-diese-regelungen-gelten-ab-1-juli,SbpmIUO
Ein ganzes Land von Grundrechten befreien und am Ende diese Argumentation. Das kann man auch nur in bildungsarmen Ländern durchziehen.

Last edited 1 Monat her by Mausi
Dozoern
1 Monat her

Wahlkampf? Welcher Wahlkampf? Die SPD ist erledigt und findet sich damit ab. Die AfD wird gebascht. Die LINKE wird marginalisiert. Die Grünen werden gerade auf Normalmaß gekürzt. Also, wer wird’s? Die Union plus Grüne? Oder braucht man noch die FDP dazu? Selten war das Ergebnis klarer! Keine Experimente! Wobei eben viele Leute die Grünen NICHT für ein Experiment halten … was für ein Irrtum!

199 Luftballon
1 Monat her

Das einzige was das Merkel-Regime gut kann sind Kühltürme von AKW sprich Volkseigentum in die Luft sprengen.
Mich wundert wirklich warum da keine Anzeige eingegangen ist, schließlich wird hier mutwillig und vorsätzlich Volkseigentum zerstört, zwar bei der gleichgeschalteten Justiz und weißungsgebunden Staatsanwälten wundert mich gar nichts.

Johann Thiel
1 Monat her

„Warum sagt niemand nur einige der vertuschten Wahrheiten?“

Das passiert durchaus, wenn man bereit ist, die Beiträge aller im Deutschen Bundestag vertretenen Parteien wahrzunehmen.

Kassandra
1 Monat her
Antworten an  Johann Thiel

Nicht nur in Schweden gelingt es immer weniger, die „Wahrheiten“ unter den Tisch zu kehren: https://www.faz.net/aktuell/politik/ausland/fall-von-bandenkriminalitaet-polizist-in-schweden-erschossen-17416751.html
In einem Kommentar dort: „Man weiß, dass die Täter sehr jung sind. Man weiß, dass sie aus Einwandererfamilien stammen.“ sagt Philipp Fink, Leiter des Büros der Friedrich-Ebert-Stiftung für die Nordischen Länder, am 14.11.2019 im Deutschlandfunk.“
Der politische Korrespondent der FAZ hat hingegen ein wenig verhuscht darüber hinweg geschrieben.

Last edited 1 Monat her by Kassandra
Kassandra
1 Monat her
Antworten an  Kassandra
Johann Thiel
1 Monat her
Antworten an  Kassandra

Was mich so sehr ärgert, sind Artikel wie dieser, die unterschlagene Wahrheiten beklagen, diese aber selbst unterschlagen, indem sie so tun als gäbe es jene Politiker welche die Wahrheit benennen überhaupt nicht, weil sie offensichtlich von der falschen Partei sind. Da hilft auch der framende Hinweis auf die Kartellparteien nicht.

frechdachs
1 Monat her

Der Knackpunkt wird wohl meines Erachtens der sein, dass der bzw. die den Zuschlag per „Wahlergebnis“ bekommen, die am willigsten, hörigsten, schnellsten und skrupellosesten bereit sind den sogenannten Neustart bzw. die „große Transformation“ durchzusetzen. Dementsprechend werden dann die „Wahlergebnisse“ verkündet.

Jack
1 Monat her

In der letzten Zeit habe ich öfters den Begriff der Kitsch-Poltik gehört. Ich denke im Ergebnis könnte man es so zusammenfassen, weniger Freiheit und Selbstbestimmung, mehr Bevormundung bei höheren Abgabe und Steuern. Betroffen sind in erster Linie die Erwerbstätigen die einen bestimmenden Anteil zur Finanzierung der fixen „Ideen“ beitragen. Diese Gruppe findet leider zu wenig Beachtung in den täglichen Diskussion. Wie der Strom aus der Steckdose kommt, kommen die Einnahmen vom Steuerzahler und reicht es dann nicht, dann wird einfach geliehen. An der nächsten Wahl wird man erkennen, wie groß das Schmerzempfinden in der Gesellschaft ist. Ich hoffe auf eine… Mehr

Last edited 1 Monat her by Jack