Alte Gas- und Kohlekraftwerke in Betrieb nehmen, AKWs weiter laufen lassen und neue bauen

Die Ampelregierung muss jetzt sofort für Brennstoffladungen sorgen, alte Gas- und Kohlekraftwerke jetzt sofort wieder in Betrieb nehmen, und daher alle hinderlichen Vorschriften jetzt sofort außer Kraft setzen.

IMAGO / Shotshop
Das Kohlekraftwerk Jänschwalde gilt als modern und sauber. Sein warmes Abwasser kann zur Fischzucht verwendet werden.

Roland Tichy schrieb gestern: Die Laufzeiten der Atomkraftwerke müssen verlängert werden – jetzt!

Die Ampelregierung, die jetzt sofort nicht dafür sorgt, dass jetzt sofort Brennstoffladungen bestellt werden,  alte Gas-und Kohlekraftwerke nicht jetzt sofort wieder in Betrieb genommen werden, und daher alle hinderlichen Vorschriften nicht jetzt sofort bis nach der Energiekrise außer Kraft gesetzt werden, verantwortet alle Folgen. Und sage niemand, das ginge nicht. Wo seit langem am Grundgesetz vorbei regiert wird, sind angebliche rechtliche Einwände völlig unglaubwürdig. Wollen die Herrschenden etwas gegen das Recht, machen sie es einfach, wollen sie etwas nicht, verstecken sie sich hinter Vorschriften.

Die Anklageschriften können schon präventiv vorbereitet werden. Für Gerichte und vorsorglich auch für öffentliche private Tribunale, wenn die politisch gegängelte Justiz nichts tut.

„Die Amerikaner, die Chinesen, die Koreaner, die Japaner, die Inder wären nicht in diesem Maße betroffen – das hieße, unsere Konkurrenten, mit denen wir jeden Tag im Wettbewerb stehen, könnten uns im schlechtesten Szenario in aller Ruhe abhängen“, sagte laut Welt Arbeitgeberpräsident Rainer Dulger, „Das macht diese multiple Situation um noch einen Faktor komplizierter. Wir werden im internationalen Wettbewerb zurückfallen, wenn wir nicht liefern können“ und „Es bleibt zu befürchten, dass die Verbraucher am Ende durch die Energiepreis-Inflation weniger konsumieren. Dann könnte es in Deutschland weiter in Richtung Rezession gehen.“

Zu den katastrophalen wirtschaftlichen Folgen kommen die gesellschaftlichen und persönlichen für die Masse der Bürger, die nicht so fürstlich gebettet ist wie die herrschende Klasse, die den Bürger zu Sparen und Verzicht einteilen will, während sie selbst in aller Arroganz der Macht – wie eben beispielhaft in der EU-Kommission – für Sicherung und Ausbau ihres guten Lebens sorgt.

Roland Tichy schrieb gestern über AKWs und meinte alle: Wer jetzt den Weiterbetrieb blockiert und die mögliche Inbetriebnahme stillgelegter, aber technisch betriebsfähiger Anlagen verhindert, trägt die Verantwortung für Elend.

Anzeige

Unterstützung
oder

Kommentare ( 63 )

Liebe Leser!

Wir sind dankbar für Ihre Kommentare und schätzen Ihre aktive Beteiligung sehr. Ihre Zuschriften können auch als eigene Beiträge auf der Site erscheinen oder in unserer Monatszeitschrift „Tichys Einblick“.
Bitte entwerten Sie Ihre Argumente nicht durch Unterstellungen, Verunglimpfungen oder inakzeptable Worte und Links. Solche Texte schalten wir nicht frei. Ihre Kommentare werden moderiert, da die juristische Verantwortung bei TE liegt. Bitte verstehen Sie, dass die Moderation zwischen Mitternacht und morgens Pause macht und es, je nach Aufkommen, zu zeitlichen Verzögerungen kommen kann. Vielen Dank für Ihr Verständnis. Hinweis

63 Comments
neuste
älteste beste Bewertung
Inline Feedbacks
Alle Kommentare ansehen
Bad Sponzer
27 Tage her

„Wer jetzt den Weiterbetrieb blockiert und die mögliche Inbetriebnahme stillgelegter, aber technisch betriebsfähiger Anlagen verhindert, trägt die Verantwortung für Elend.“ Sehr richtig! Nur den Verantwortlichen ist das völlig wurscht. Und, sie haben auch nichts von denen zu befürchten, die sie ins Elend schicken. Dass wissen sie. Der links-grüne Überwachungsstaat hat viele Möglichkeiten, den Frust und die Wut seiner Bürger abzuwehren.

margit-kaestner
28 Tage her

Belojarsk Kernkraftwerk in Russland , zur Aufarbeitung alter Brennstäbe und damit eine Verringerung des Atommülls der erhebliche Kosten verursacht .

H. F. Klemm
28 Tage her

„Die Ampelregierung muss jetzt sofort für Brennstoffladungen sorgen, alte Gas- und Kohlekraftwerke jetzt sofort wieder in Betrieb nehmen, und daher alle hinderlichen Vorschriften jetzt sofort außer Kraft setzen.“ Gott sei Dank besteht nicht die geringste Aussicht das diese Illusion – „Einsicht in die Wirklichkeit“ – je in deren Politik Eingang finden wird. „Und das ist gut so“ Es würde nicht dazu führen, das die eigene schwachsinnige links-grün-rote Politik entlarvt ist, sondern das man sich dort stolz auf die Brust klopft, mit welcher vorausschauenden Politik sich den Notwendigkeiten erfolgreich entgegen gestellt würde – und die meisten blöden, dummen Wahlschafe würden es… Mehr

Last edited 28 Tage her by H. F. Klemm
ChrK
28 Tage her

„Wie, ich trage Verantwortung? Na, meinetwegen…ey, reich‘ mir mal den Hummer, Karl!“

Die Konsequenzen, die die Mandarine und andere Südfrüchte willens sind, ihr Volk bis zum letzten Atemzug ertragen zu lassen, finden außerhalb der Blase besagter Mandarine statt. Und anders als bei einer Seifenblase neigt deren Wand nicht zum plötzlichen Platzen.

Johann Thiel
28 Tage her

Vielen Dank für die starken und mutigen Worte, lieber Herr Goergen.

„Die Anklageschriften können schon präventiv vorbereitet werden. Für Gerichte und vorsorglich auch für öffentliche private Tribunale, wenn die politisch gegängelte Justiz nichts tut.“

Das wären die Voraussetzungen um dem Begriff „Verantwortung tragen“ endlich einmal Inhalt zu geben.

Grenz Gaenger
28 Tage her
Antworten an  Fritz Goergen

… aber Schland Dank Olaf-„Der Vergessliche“-ScholZ & seine Grünlinge einen starren Mono-Blick auf die Zeichen der Zeit.
Wenn sie wenigstens mal den Spruch eines ihrer Staatsfunker beherzigen würden: „Mit dem Zweiten sieht man besser.“ Brille Fi…… ….

Bernd W.
28 Tage her
Antworten an  Fritz Goergen

Nein, das hat er nicht. Und trotzdem wird etwa die Möglichkeit, heimisches Gas zu fördern, rigide geblockt. Horrende Preissprünge interessieren die Polit-Schickeria nicht die Bohne; der jährliche Inflationsausgleich in den Geldbeuteln der EU-Kommissionsmitarbeiter z. B. sollte auch dem letzten Ignoranten deutlich zeigen, welch schäbiges Spiel hier läuft.
Und wie sieht es aus? 25% Wählergunst für die Grünen, Habeck würden 31% als Kanzler präferieren…
Was wollen Sie da noch dagegen halten, Herr Goergen? Diese Nation benimmt sich auf geradezu groteske Weise unvernünftig, wie soll das noch zu retten sein?

TomEngel
28 Tage her

Ein Beispiel: Eine Familie oder ein (kleine) Firma würde hochgesteckte Pläne in Zeiten der Not hintenan stellen…Nach der Devise: „Das können wir jetzt nicht machen,denn das Gefährdet unsere Existenz…..“ Anders die Politriks….Das ziehen wir durch. Das werden wir trotzdem machen. Egal was es kostet. Und dann noch eine Mitarbeiterin der TIEZ im Tv: „Das ist Alles kein Problem wenn die Bürger nicht mehr heizen können. Bei 18 Grad friert Niemand…“ Und die in Panik gekauften Heizlüfter werden auch nichts nutzen, wel die Grundlastkraftwerke nicht mehr sicher betrieben werden können. Also: Her mit Kohle und Atomstrom solange bis….ähm…bis sich die Lage… Mehr

Teide
28 Tage her

Nur noch viereinhalb Monate, dann
gucken wir in Quarantäne in unseren elf
Grad kalten Wohnungen zu, wie Katar die
WM-Stadien von 45 auf 20 Grad
herunterkühlt.

Last edited 28 Tage her by Teide
Franz Guenter
28 Tage her

Lieber Herr Goergen, Sie haben ja so recht. Aber was wird es nützen? Wir hier sind zwar klaren Verstandes (so mein Eindruck), aber zu wenige. Leider. Es werden die Ignoranten sicher bestraft werden, aber warum müssen wir immer mit darunter leiden? Könnte an meinen sog. Landsleuten verzweifeln.

H. Priess
28 Tage her

Putin sagte in Teheran, dass Russland seine Lieferverpflichtungen in vollem Umfang erfüllen wird. Wenn allerdings die überholte Turbine, für die Russland keine Information hat wann die kommt und eingebaut werden kann, werden am ende des Monats nur 30 Millionen Kubikmeter täglich geliefert werden können. Natürlich wäre es Sinnvoll alles was wir an Kraftwerken zur Verfügung haben zu aktivieren aber das ist die Crux, Sinnvoll und unsere Regierung, ein unlösbares Problem.