FFF stilisiert Israel zum „Apartheidsystem“, das einen „Völkermord“ begeht

Erneut fällt die Klimabewegung „Fridays for Future“ mit Israelhass auf. Auf ihrem Instagram-Account macht sie Israel für einen Genozid verantwortlich. Die westlichen Medien würden „Gehirnwäsche“ betreiben. Dahinter stecke Kolonialismus und eine „rassistische Agenda“.

Der internationale Instagram-Account der Klimabewegung „Fridays for Future“ (FFF) hat auf der sozialen Plattform scharf gegen westliche Berichterstattung geschossen und Israel vorgeworfen, einen „Genozid“ zu begehen. Die NGO erklärte die westliche Berichterstattung zur „Gehirnwäsche“.

Screenshot / Instagram

So erzähle diese nichts von der Landnahme durch israelische Siedler und, dass diese den „einheimischen Palästinensern“ das Land „gestohlen“ habe. Seit 75 Jahren fänden „Unterdrückung“ und eine „ethnische Säuberung“ statt. Israel würde zudem „alles außer die Hamas“ in Gaza bombardieren. Das würde alles nicht passieren, handelte es sich um israelische Zivilisten.

Weiterhin wirft FFF Israel vor, ein „Apartheidsystem“ gegen die Palästinenser installiert zu haben. Es handele sich nicht um einen Konflikt, sondern um einen „Genozid“. Zudem würden westliche Medien sehr oft von „importiertem Antisemitismus“ sprechen, um Palästinenser zu „entmenschlichen“.

Screenshot / Instagram

Die westlichen Medien würden alle Palästinenser, damit alle Araber und anschließend alle Muslime zu Terroristen herabwürdigen. Dahinter stünde eine „rassistische Agenda“. Man wolle aus politischen Gründen die Vorgänge instrumentalisieren. Was genau der Westen mit dieser Berichterstattung bezweckt, erklärt FFF nicht. Offenbar ist die „rassistische Agenda“ ein Selbstläufer.

Die „Aufklärungskampagne“ von FFF endet mit einem Aufruf, sich für Gaza und dessen Bewohner starkzumachen, Widerstand zu leisten, und „ihnen“ (ob Politik oder Medien gemeint sind, ist hier unklar) ihre Macht wegzunehmen, statt auf „ihre“ Propaganda hereinzufallen. Zuletzt ruft FFF zur Befreiung Palästinas auf und wählt die arabische Bezeichnung „Falastin“.

Screenshot / Instagram

Die Fotostrecke findet sich auf der internationalen, nicht der deutschen FFF-Gruppe. Letztere war kürzlich aufgefallen, als sie ebenfalls mit israelfeindlichen Sprüchen aufgefallen war. So hatte die FFF-Sprecherin Elisa Bas dem Zentralrat der Juden vorgeworfen, eine „Pogromstimmung“ gegen Muslime zu schüren. Auch sie sprach von einem Genozid.

Screenshot / Instagram

Anzeige

Unterstützung
oder

Kommentare ( 67 )

Liebe Leser!

Wir sind dankbar für Ihre Kommentare und schätzen Ihre aktive Beteiligung sehr. Ihre Zuschriften können auch als eigene Beiträge auf der Site erscheinen oder in unserer Monatszeitschrift „Tichys Einblick“.
Bitte entwerten Sie Ihre Argumente nicht durch Unterstellungen, Verunglimpfungen oder inakzeptable Worte und Links. Solche Texte schalten wir nicht frei. Ihre Kommentare werden moderiert, da die juristische Verantwortung bei TE liegt. Bitte verstehen Sie, dass die Moderation zwischen Mitternacht und morgens Pause macht und es, je nach Aufkommen, zu zeitlichen Verzögerungen kommen kann. Vielen Dank für Ihr Verständnis. Hinweis

67 Comments
neuste
älteste beste Bewertung
Inline Feedbacks
Alle Kommentare ansehen
MichaelR
8 Monate her

So sehr ich FfF auch für ihre Dummheit kritisiere, kann man nicht leugnen, was im Gazastreifen abgelaufen ist, wobei der Umgang der Israelis mit den Palästinensern nicht gerade zimperlich war. Die Sichtweise der ganzen Angelegenheit zwischen Israel und den Palästinensern hat schon eine ganz andere Qualität als das, was Medien aufgreifen. Ich gehe mal davon aus, dass so manche Zeitung nicht gar nicht mehr traut, sich mit Fakten zu befassen und die dann auch öffentlich zu machen. Was bei den Vorwürfen von FfF allerdings völlig fehlt, ist die Erklärung, wer denn die Terroristen der Hamas und Hisbollah überhaupt finanziert. Wer… Mehr

Giovanni
8 Monate her

Die sogenannte Klimabewegung hat ihre Maske fallen gelassen. Sie benutzt das Thema „Klima“ um politische marxistische, sozialistische Ziele zu erreichen. Greta ist nur eine Marionette, die von den linken Ideologen mißbraucht wird!

MichaelR
8 Monate her
Antworten an  Giovanni

Greta wird missbraucht? Wie geht das, wo sie es doch war, die den ganzen Zirkus hat erst entstehen lassen?

Christian Mueller23
8 Monate her

Am Ende sollte doch gelten dass wir alle eine Menschheitsfamilie sind und die selben Maßstäbe gelten sollten wenn getötet wird, oder?

Helfen.heilen.80
8 Monate her

Man müsste den Absender FFF nicht kennen, um zu wissen, aus welcher ideologischen Ecke diese Philippika kommt. „Dehumanize und Apartheid“ verrät die internationalistische linke Perspektive. Ich würde ja gern jugendlichen Leichtsinn unterstellen, allerdings lassen sich, ob der Nutzung des „internationale Instagram-Account der Klimabewegung“ (PS was hat das mit Kima zu tun 😉 ?) u.a. ein paar unverbesserliche Alt-Maoisten vermuten. Insofern handelt es sich mutmaßlich weniger um juvenile Unbildung, als um ideologisch motivierte Rosinen-Pickerei. Wem muss man denn noch erklären, dass Staaten infolge von Kriegen und einschneidenden Ereignissen entstanden und verschwunden sind? Nach großen Kriegen und Zusammenstößen sind die USA, die… Mehr

GefanzerterAloholiker
8 Monate her

Gerade im Internet gewesen. Jede Menge Gewaltaufrufe gegen und Herabwürdigung der Juden. …. Wird entweder nicht erfasst, oder eben geduldet. Finde ich komisch. Youtube ist Google und die reinigen das Netz sehr sorgfältig.
Na ja, wie dem auch sein. Irgend wie denke ich, wann bin ich denn dran?

Schwabenwilli
8 Monate her

Freitags ist in der Schule immer Geschichtsunterricht, da braucht es nicht zu verwundern dass diese Bagage die offensichtlich dumm geboren und dackelhaft aufgewachsen ist keine Ahnung hat. Und die Geschichtslehrer sind auch noch auf der freitags Demonstration. Was für ein abnormal bescheuertes Land sind wir eigentlich geworden?

MichaelR
8 Monate her
Antworten an  Schwabenwilli

Der Lehrplan hat die Geschichte der Palästinenser noch der Israelis vorgesehen. Im Geschichtsunterricht würde mir ja schon reichen, wenn man den verwöhnten Gören endlich mal zeigt, wie oft es Klimatische Veränderungen gegeben hat und der Mensch ganz sicher nicht verantwortlich ist und war. Dazu noch Grundwissen aus der Physik und der Chemie, dann hätte sich FfF ohnehin erledigt.

Leroy
8 Monate her

Wird FFF jetzt zum Verdachtsfall, Herr Haldenwang?

Michael M.
8 Monate her

FFF ist so ziemlich der dümmste Kaperl-Verein den diese Welt im letzten Jahrzehnt hervorgebracht hat. Die stellen sogar die Grünen in den Schatten, wobei der Abstand nicht sonderlich groß ist ??.

PK110
8 Monate her

War nicht Medienkritik ausschliesslich ein Indiz für dummen Rechtspopulismus und Verschwörungstheorie?

Holger Lundstrom
8 Monate her
Antworten an  PK110

In der Tat, es ist absurd zu lesen wie FFF den Medien die gleichen Taktiken vorwirft, die es selbst verwendet…

Last edited 8 Monate her by Holger Lundstrom
Neue Heimat
8 Monate her

Na also, nun wird deutlich, das ideologische Fundament von
FFF liegt irgendwo zwischen HJ, BDM, Fatah Jugend und FDJ.
Alter Wein in neuen Schläuchen mit klarem antisemitischen Duktus,
ein Mix wie aus der Charta der Hamas und der Feder des NS-Ideologen
Alfred Rosenberg. Alles klaro, das Klima nur ein nützliches Vehikel der
sozialistischen/islamistischen Internationalen, die Masken sind gefallen.