Ferdinand Knauss
Historiker und Journalist

Ferdinand Knauß (*1973) ist Historiker und Journalist. Aufgewachsen im Saarland. In Düsseldorf, Nantes und Tokio Geschichte und Japanologie studiert.
Knauß war Redakteur bei der Financial Times Deutschland und dann beim Handelsblatt für die Wissenschaftsberichterstattung verantwortlich. Zwischendurch auch einmal Pressesprecher im Bundesministerium für Bildung und Forschung in Berlin.

2012 holte ihn Roland Tichy zur WirtschaftsWoche, wo er Politischer Reporter und Kolumnist war. Seit 2019 Redakteur bei Tichys Einblick.

Buchveröffentlichungen:

Wachstum über Alles? Wie der Journalismus zum Sprachrohr der Ökonomen wurde, Oekom 2016

Merkel am Ende: Warum die Methode Angela Merkels nicht mehr in unsere Zeit passt, FBV 2018

Mehr
AKTUELLSTE ARTIKEL
"Ich komme aus dem Völkerrecht"

Da saßen sie vor der Kamera des Norddeutschen Rundfunks, die beiden…

VON Ferdinand Knauss | Fr, 14. Mai 2021
Wie halten es die Grünen mit Israel?

Sie war noch nicht Kanzlerkandidatin, als sie sich im Juli 2018…

VON Ferdinand Knauss | Mi, 12. Mai 2021
Neue Vorgaben ähneln einem Extremszenario

Die naheliegende Erklärung dafür, dass die Bundesregierung in seltener Einigkeit…

VON Ferdinand Knauss | Di, 11. Mai 2021
Woher kommt die neue Liebe?

Eine Umfrage im Auftrag der Wirtschaftswoche bringt ans…

VON Ferdinand Knauss | Fr, 7. Mai 2021
Hätte Michael Kretschmer doch geschwiegen

Zunächst die Nachricht: Sachsens Ministerpräsident Michael Kretschmer hat sich zum „Klima-Urteil“…

VON Ferdinand Knauss | Di, 4. Mai 2021

Als hätte Bundesumweltministerin Svenja Schulze nur auf das Urteil aus Karlsruhe…

VON Ferdinand Knauss | Mo, 3. Mai 2021
OECD-Statistik "Taxing Wages"

Deutschland hat seinen Weltmeister-Titel souverän verteidigt. Keiner der 37 Industriestaaten in…

VON Ferdinand Knauss | Fr, 30. April 2021
Deutscher Sonder- und Holzweg

Wenn es um Selbstverpflichtung für vermeintlich höchste Zwecke geht, sind die…

VON Ferdinand Knauss | Fr, 30. April 2021
Kanzlerinnen-Quatsch

Manchmal fragt man sich, ob die Regierenden sich über den Sinn…

VON Ferdinand Knauss | Mi, 28. April 2021
Grüner Höhenflug

Für die Kanzlerinnenpartei CDU sind die jüngsten Umfrage-Ergebnisse desaströs. Der zwischenzeitliche…

VON Ferdinand Knauss | Mi, 28. April 2021
Lockerungen statt Lockdown

Während Deutschlands Parlamente mit der Bundesnotbremse einheitlich die Corona-Zügel anziehen, lockern…

VON Ferdinand Knauss | Do, 22. April 2021
Der Bundesmietendeckel wird kommen:

Die Freude vieler Kritiker des Berliner Mietendeckels dürfte von relativ kurzer…

VON Ferdinand Knauss | Di, 20. April 2021
Wider die Hysteriker

Norbert Bolz hat der Autorin Cora Stephan ein treffendes Kompliment gemacht.

VON Ferdinand Knauss | So, 18. April 2021
"Dexit" im AfD-Wahlprogramm

Die AfD hat sich mit einigen Punkten in ihrem jüngst beschlossenen…

VON Ferdinand Knauss | Mo, 12. April 2021
Im Hintergrund steht Merkel

Ratspräsident Charles Michel und Kommissionspräsidentinursula von der Leyen haben mit ihrem…

VON Ferdinand Knauss | Do, 8. April 2021
Ausgerechnet ein CSU-Bayer als Antiföderalist

Wie sehr sich Deutschland und seine politische Klasse von der alten…

VON Ferdinand Knauss | Di, 6. April 2021
Ein Ex-Minister auf Abwegen

Thomas de Maizière war damals vierzehn Jahre alt, kann sich also…

VON Ferdinand Knauss | So, 4. April 2021
Bei Anne Will:

Wer noch glaubt, dass Angela Merkel für Armin Laschet besondere Sympathie…

VON Ferdinand Knauss | Mo, 29. März 2021
Schlimmster Gefälligkeitsjournalismus

Nach ihren Erfahrungen mit ihren vier Auftritten bei Anne Will wusste…

VON Ferdinand Knauss | Mo, 29. März 2021
Von wegen "Fehlerkultur"

Wer geglaubt hatte, dass die Kanzlerin, da sie nun einmal angefangen…

VON Ferdinand Knauss | Do, 25. März 2021