Ferdinand Knauss
Historiker und Journalist

Ferdinand Knauß (*1973) ist Historiker und Journalist. Aufgewachsen im Saarland. In Düsseldorf, Nantes und Tokio Geschichte und Japanologie studiert.
Knauß war Redakteur bei der Financial Times Deutschland und dann beim Handelsblatt für die Wissenschaftsberichterstattung verantwortlich. Zwischendurch auch einmal Pressesprecher im Bundesministerium für Bildung und Forschung in Berlin.

2012 holte ihn Roland Tichy zur WirtschaftsWoche, wo er Politischer Reporter und Kolumnist war. Seit 2019 Redakteur bei Tichys Einblick.

Buchveröffentlichungen:

Wachstum über Alles? Wie der Journalismus zum Sprachrohr der Ökonomen wurde, Oekom 2016

Merkel am Ende: Warum die Methode Angela Merkels nicht mehr in unsere Zeit passt, FBV 2018

Mehr
AKTUELLSTE ARTIKEL
"Sondervermögen" für die Bundeswehr

Die von Olaf Scholz angekündigte „Zeitenwende“ droht im Bundestag eine unwürdige…

VON Ferdinand Knauss | Mo, 23. Mai 2022
Laudatio auf Gewerkschaftschef Hoffmann

Sie tut es schon wieder. Angela Merkel, 18 Jahre lang CDU-Bundesvorsitzende,…

VON Ferdinand Knauss | Mi, 18. Mai 2022
Christian Lindners Versagen

Am Tag nach der „desaströsen Niederlage“ (O-Ton Christian Lindner) der FDP…

VON Ferdinand Knauss | Mo, 16. Mai 2022
NACH DER Landtagswahl in NRW

Der FDP-Bundesvorsitzende Christian Lindner hat das schlechte Abschneiden seiner Partei bei…

VON Ferdinand Knauss | So, 15. Mai 2022
Landtagswahlen in NRW

In der frühen Wahlberichterstattung des WDR nach 18 Uhr wurde deutlich,…

VON Ferdinand Knauss | So, 15. Mai 2022
Landtagswahl in Nordrhein-Westfalen

Will sich Lindner über die Wähler in Nordrhein-Westfalen lustig machen? In…

VON Ferdinand Knauss | So, 15. Mai 2022
Wüst, Kutschaty und die Egal-Wahl

Ein Landtagswahlkampf im größten Bundesland, das sollte doch ein höchst faszinierendes…

VON Ferdinand Knauss | Fr, 13. Mai 2022
Lauterbach in der ersten Reihe

Karl Lauterbach ist natürlich in der ersten Reihe mit dabei, wenn…

VON Ferdinand Knauss | Fr, 13. Mai 2022
Christine Lambrecht und andere Flieger

Politiker werden offenbar nicht unbedingt klüger – zumindest nicht aus Fehlern,…

VON Ferdinand Knauss | Di, 10. Mai 2022
„Klimaschutz-Sofortprogramm 2022“

Es ist keine Zeitenwende, die Robert Habecks Ministerium in seinem „Klimaschutz-Sofortprogramm…

VON Ferdinand Knauss | Di, 10. Mai 2022
Steuersatz je nach "Klimawirkung"

Die Grünen und vor allem Wirtschaftsminister Robert Habeck sind wahrlich nicht…

VON Ferdinand Knauss | Di, 3. Mai 2022
Keine Abstriche bei sozialen Vorhaben

Olaf Scholz hatte in Düsseldorf am 1. Mai einen erstaunlichen Auftritt.

VON Ferdinand Knauss | Mo, 2. Mai 2022
Von wegen "zurückstecken"

In dem öffentlichen Bild der einstigen grünen Kanzlerkandidatin Annalena Baerbock spielte…

VON Ferdinand Knauss | Fr, 29. April 2022
Bundestag über schwere Waffen für die Ukraine

Spannend war die erste Abstimmung in der heutigen Bundestagssitzung wahrlich nicht.

VON Ferdinand Knauss | Do, 28. April 2022
Verharmlosung

Die guten Zeiten der Deutschen sind vorbei, sagte der Ökonom Hans-Werner…

VON Ferdinand Knauss | Do, 28. April 2022
Wirtschaftswunder und Zuwanderung

Zu den beliebtesten Politikerphrasen gehört die Aufforderung, „nach vorne zu schauen“.

VON Ferdinand Knauss | Mo, 25. April 2022
Senkung der Mehrwertsteuer auf Lebensmittel!

Endlich! Endlich ist unter dem Eindruck der grassierenden Inflation der Ruf…

VON Ferdinand Knauss | Sa, 23. April 2022
Nord-Stream-Email blamiert Schwesig

Die Veröffentlichung einer Email von Nord Stream 2 an die mecklenburg-vorpommersche…

VON Ferdinand Knauss | Do, 21. April 2022
Pressekonferenz des Bundeskanzlers

Es war eine absurde Reaktion des Bundeskanzlers auf eine Journalistenfrage. Er…

VON Ferdinand Knauss | Mi, 20. April 2022
Melnyk attackiert Gabriel

Der Botschafter der Ukraine in Deutschland, Andrij Melnyk, ist seinem Ruf…

VON Ferdinand Knauss | Mo, 18. April 2022