Bittere Realität: Die Grüne Republik wird niemals kommen

Warum nicht? Weil sie in ihren ruinösen Konsequenzen niemals durchsetzbar wäre. Ein nüchterner Blick auf grüne Fakten und bittere Wahrheiten.

 
Warum hat das Klima-Kabinett keine radikalen Maßnahmen beschlossen? Warum geht das nicht voran mit dem „Klimaschutz”? Obwohl doch Fridays For Future  so radikale Forderungen stellt und Grüne wie CDUSPD sich überschlagen in der Zustimmung? Woran liegt das? Vielleicht daran, dass irgendwann doch die Taschenrechner der Familien ins Spiel kommen und die Frage gestellt wird: Was kostet mich all das konkret? Spätestens dann werden sich Mehrheiten finden, die dieser Massenhypnose endlich ein Ende setzen. Denn 600 € pro Familie und Monat sind ja auch ein Wort – und wären erst der Anfang.


Lesen Sie auch: 
Unterstützung
oder

Kommentare ( 149 )

Liebe Leser!

Wir sind dankbar für Ihre Kommentare und schätzen Ihre aktive Beteiligung sehr. Ihre Zuschriften können auch als eigene Beiträge auf der Site erscheinen oder in unserer Monatszeitschrift „Tichys Einblick“.
Bitte entwerten Sie Ihre Argumente nicht durch Unterstellungen, Verunglimpfungen oder inakzeptable Worte und Links. Solche Texte schalten wir nicht frei. Andere bringen wir ungekürzt.
Ihre Kommentare werden moderiert, da die juristische Verantwortung bei TE liegt. Bitte verstehen Sie, dass die Moderation zwischen Mitternacht und morgens Pause macht und es, je nach Aufkommen, zu zeitlichen Verzögerungen kommen kann. Vielen Dank für Ihr Verständnis. Hinweis

----

Sortiert nach:   neuste | älteste | beste Bewertung

Die Grüne Republik wird niemals kommen??
Immerhin träumen viele von einer GRR-Koalition mit einem Hrn. Habeck als Kanzler. Dieser Traum kann nach bestimmten Hochrechnungen Wirklichkeit werden. Mag sein, dass Habeck realistisch wird, wenn er die Verantwortung trägt. Die Frage ist, ob er eine realistische Politik bei den Grünen durchsetzen kann. Auf jeden Fall wäre dies eine grüne Republik.

**
Jetzt kann jeder wissen, was die Grünen vorhaben, sollten sie die Wahl gewinnen. Es ist die vollständige Deindustrialisierung des Landes verbunden mit einer Verarmung weiter Teile der Bevölkerung.

Habeck ist m.E. ein Gesinnungsethiker, wie die meisten Grünen in deren Führungsetage. Ihm dürfte es egal sein welche Folgen sein Handeln für andere hat. Gesinnungsethiker sind Soziopathen die den Folgen ihres Handelns gleichgültig gegenüber stehen. Im Zweifelsfall nehmen sie auch Millionen Tote in Kauf, denn ihre „humane“ Politik rechtfertigt die Opfer. Im Grunde kalter Kaffee und Habeck wäre nicht der erste Kanzler der Deutschland ins Unglück stürzt, aber vielleicht der letzte.

Dazu kommt ja auch noch, dass nur die Hälfte der Menschen arbeiten, und davon noch viele am unteren Ende der Einkommensskala sind.

Also wären die 600 € grob gesagt zweimal zu verdoppeln. Macht 2400 € pro „Netto-Steuerzahler“!!!

Doch sie wird kommen! Ihre Argumentation, sehr geehrter Herr Tichy, ist die eines klugen Mannes. Damit ist alles gesagt!

Die Grünen unter der Farbe des Propheten – das isses. Sie begreifen es bloß selber noch nicht. Sie erkennen nicht die schwarze Fahne des IS. Sie flattert bald voran. „Gottes Stirne Farben träumt, ahnt des Wahnsinns sanfte Flügel – Schatten drehen sich am Hügel, von Verwesung schwarz umsäumt“. So Georg Trakl am Vorabend des Dreißigjährigen Krieges 2.0 von 1914 bis 1945 – wahrscheinlich war er bekifft, denn nur so ist eine derartige Weit- und Hellsicht möglich.

Ich fürchte, sie ist schon da!

Hätten Sie jemals an einem Umverteilungs Euro geglaubt, an eine geregelte Migrationswelle die auch noch steuerlich gefördert wird, hätten Sie an eine Nullzins Politik geglaubt an die Bargeldabschaffung an die Brechung der nobailout Klausel, an eine gleichgeschaltete Presse, an dieses SAtaatsfernsehen??
ICH NICHT, alles ist mittlerweile möglich!

Der Klimahype ist ein komplettes Ablenkungsmanöver. Wenn die Mächtigen in den USA die ganzen Vorgänge in Europa nicht genau so wollten wie sie passieren, würden Grüne Politiker ganz schnell mit Schmutz Enthüllungen demaskiert werden und grüne Zeitungen die Chefredaktion und die Marschrichtung wechseln. Man muss den ganzen Wahnsinn also aus US Sicht betrachten. Ein Europa aus mono-ethnischen Nationen geht gar nicht, ein Europa als USA 2.0 ist Klasse. Ein sparendes Europa geht gar nicht, ein überschuldeten Kreditkarten Junkie Europa ist Klasse. Ein schrumpfendes Europa geht gar nicht, ein wachsendes offenes Siedlungsgebiet ist Klasse. Zudem denkt der Ami geo-strategisch. Die echten… Mehr
@GermanMichel. Sie liegen ganz richtig. Eine alte Weisheit dazu: Cui Bono bzw. WEM nützt DAS? Wer hat eigentlich Interesse an einem „starken“ Deutschland? Maggy Thatcher hatte das doch damals schon verhinder wollen. Sie kam nicht durch, aber wir haben in DE diverse Situationen erlebt, die uns gebeutelt haben. Nun „jazzen“ die Medien seit Monaten die Grünen hoch und wollen einen Märchenerzähler zu BK pushen, der aber mit Deutschland und Heimat nichts anzufangen weiß. Oder ist die fixe Idee mit Robert, dem “ Märchenerzähler “ ein Hinweis darauf, was uns noch so alles blühen wird, wenn das SO weitergeht.

Doch, die grüne Republik wird kommen. Zum dritten mal werden die Deutschen auf den Sozialismus setzen. Dieses mal in der ökologischen Variante.

Eigentlich ist es das 3. Mal erst das 2. Mal, denn beim 2. Mal hat nur eine Teil der Deutschen mit freundlicher Unterstützung durch russische Gewehre und Panzer auf den Sozialismus gesetzt.

Ja, Pragmatismus und wirtschaftlich Machbarkeit spielen wichtigen Rollen.
Dennoch macht sich die konservative Rechte das Thema zu leicht und ueberlaesst das Kilma Narrativ der uheiligen Allianz von Linken Klimaextremisten und Globalisten, die eine KlimaRettung nur in „noch mehr Globalismus“ und noch weninger Nationalstaatsverantwortung sehen.
**

“ macht sich die konservative Rechte das Thema zu leicht“ Schlimmer noch – gemacht wird nichts. Kein Protest. Keine geballte Stellungnahme. Deutschland AG war mal. Nur noch einzelne Stimmen zufällig wie neulich von Herrn Reitzle, aber das wohl auch nur für die Galerie, sollte wohl heißen, „paßt auf Kinners, wenn ihr so weitermacht, dann ist bald Feierabend.“ Die Aussagen von Herrn Tichy kann ich von der Intention her nicht teilen. Bei Licht betrachtet ist dieses alles-halb-so-wild ein anderer Ausdruck für Resignation, es kommt wie es kommen muß, aber dann wird doch die Vernunft regieren, anders geht es ja nicht, so… Mehr

Wenn ich mir das Wetter der letzten Wochen anschaue, hätte ich mir schon eine Klimaerwärmung gewünscht…!

Ich fliege gerne und oft, fahre einen „bösen“ SUV, trage keine Birkenstocks, kaufe kein Bio und esse nicht vegetarisch. Was muss ich denn noch tun, damit es in Deutschland endlich wärmer wird…??

Treten Sie bei den „Grünen“ ein, setzen Sie sich in Talkshows und produzieren Sie dort jede Menge heiße Luft 🙂