Kommt der Klima-Lockdown?

Das Corona-Virus wird instrumentalisiert - von Politikern, Abgeordneten mit dem Maskengeschäft, und der Klimabewegung: Sie behaupten, das Virus sei Folge der Klimaveränderung. Daraus wird die Berechtigung abgeleitet, den Lockdown nach Corona für die Klimarettung praktisch unbegrenzt weiterzuführen.

 
Grundrechte sollen eingeschränkt, die Bewegungsfreiheit der Menschen reduziert und die Wirtschaft abgewürgt werden, fordert etwa Fridays for Future. Dabei erhärtet sich immer mehr: Corona ist keine Naturkatastrophe – sondern offenbar aus einem Labor in die Welt gelangt. Was hierzulande noch als bloße Verschwörungstheorie aus dem Diskurs gedrückt werden soll, wird in den USA breit und offen diskutiert. Wer hat Interesse daran, solche Forschung zur Verschlimmbesserung des Virus und zum Schaden der Menschheit zu entwickeln – und gleichzeitig die Wahrheit über diese Entwicklung zu verschleiern und zu leugnen?


Lesen Sie auch:

Anzeige

Unterstützung
oder

Kommentare ( 112 )

Liebe Leser!

Wir sind dankbar für Ihre Kommentare und schätzen Ihre aktive Beteiligung sehr. Ihre Zuschriften können auch als eigene Beiträge auf der Site erscheinen oder in unserer Monatszeitschrift „Tichys Einblick“.
Bitte entwerten Sie Ihre Argumente nicht durch Unterstellungen, Verunglimpfungen oder inakzeptable Worte und Links. Solche Texte schalten wir nicht frei. Ihre Kommentare werden moderiert, da die juristische Verantwortung bei TE liegt. Bitte verstehen Sie, dass die Moderation zwischen Mitternacht und morgens Pause macht und es, je nach Aufkommen, zu zeitlichen Verzögerungen kommen kann. Vielen Dank für Ihr Verständnis. Hinweis

112 Comments
neuste
älteste beste Bewertung
Inline Feedbacks
Alle Kommentare ansehen
StefanB
1 Jahr her

Was man so nebenbei in Sachen Überwachungsstaat erfährt. Der Klabautermann – wer sonst – hat im WDR5-Morgenecho tief blicken lassen.* Man fragt sich unweigerlich, wozu da eigentlich noch eine Corona-App zur Kontaktverfolgung gebraucht wird. Wahrscheinlich nur um des schönen Scheines in Sachen Datenschutz Willen.

*https://politikstube.com/karl-lauterbach-gibt-zu-wir-ueberwachen-die-buerger/

Wolfgang M
1 Jahr her

Unzweifelhaft gibt es einen Klimawandel. Den hat es allerdings immer gegeben. Ob der aktuelle Klimawandel menschengemacht ist, oder in welcher Größenordnung er menschengemacht ist, ist offen. Ob überhaupt CO2 für den Klimawandel verantwortlich ist, ist offen. Mit der Industrialisierung begann die Erderwärmung. Im Rahmen der Industrialisierung wurde immer mehr CO2 für die Energiegewinnung erzeugt. Ist diese Korrelation ein Beweis? Dass wir während der Römerzeit (als Hannibal mit Elefanten über die Alpen zog) und im Mittelalter eine Warmphase hatten, wird einfach zur Seite gedrängt. Die Temperatur verändert sich in Jahrhunderte langen Zyklen. Den Anfang unserer aktuellen Erderwärmung hat man auf das… Mehr

Juergen Schmidt
1 Jahr her

„Kommt der Klima-Lockdown?“
Aber das ist er doch schon. Das Umweltbundesamt zeigt sich dieser Tage hochzufrieden, dass 2020 die selbstgesteckten Klimaziele der Bundesregierung erreicht wurden.
Merkel legt gerade vor, und übergibt dann im Herbst an die Ökotaliban, die umbenannte SED und den Mehrheitsbeschaffer SPD, die dann nahtlos an das Lockdown-Regime anknüpfen.
Merkel hat immer grün-linke Politik in die Tat umgesetzt, und so ist es auch jetzt gerade.

Last edited 1 Jahr her by Juergen Schmidt
Takeda
1 Jahr her

Wir denken jetzt läuft es schon antidemokratisch, autoritär und einfach nur unlogisch? Scheinbar sind wir Deutschen Masochisten, wahrscheinlich genetisch bedingt. Wie auch immer, die Bundesregierung wird aller Wahrscheinlichkeit noch grüner werden… und das nicht nur hinter den Ohren. Ehrlich gesagt, vllt ist es jetzt das beste. Viele Wähler der Grünen wissen nicht, (Ein großes Dank an die Medien) das sie Wölfe im Schafsfell wählen. Das ironische an der ganzen Sache, das was der AFD vorgeworfen wird, trifft eher auf die Grünen, Linken und mittlerweile gar SPD zu. Aber zurück dazu, warum es jetzt Zeit für einen grünen Kanzler wird… Wenn… Mehr

Corvus
1 Jahr her

Ich glaube, dass 87 % der deutschen Wähler, erst einmal richtig mit dem Gesicht im Dreck liegen müssen, bevor sie verstehen, was hier abgeht. Dem Deutschen geht es einfach noch zu gut, daher weiß „er*innen“ nicht mehr, was wirkliche Probleme bedeuten. Das werden die kommenden Wahlergebnisse 2021 mal wieder bestätigen. Satt, doof und moralisch mit sich selbst zufrieden, egal was es kostet, wählen sie das Elend selbst, für sich und ihre Kinder. Das ist mein Bild, von den meisten Deutschen. Schuld hat nicht die Politik, sondern die Wähler (m,w,d,xy), die es selbstständig einfordern.

Habakuk06
1 Jahr her
Antworten an  Corvus

Moralisch mit sich selbst zufrieden. Ja, das passt.

Evero
1 Jahr her

Sehe ich ähnlich, wie Sie. Ich habe nur als normaler Medienkonsument die angeblichen Fakten zum „menschengemachten Klimawandel“ konsumiert und hier nicht selbst tiefergehend recherchiert. Es gibt wissenschaftliche Fakten, wie den Treibhauseffekt. Aber der Bezug des Treibhauseffekts auf die gesamte Erdatmosphäre und das Erdklima scheint mir mehr politisch begründet, als wissenschaftlich bewiesen. Es gibt ja genügend gegenläufige Regulatoren, wie Wolkenbildung. Ich kann mir gut vorstellen, dass die Abwärme der menschlichen Aktivitäten das Wetter beeinflußt, auch im Sinne von Tempersteigerung. Aber das langfristige Klima gehorcht anderen Gesetzen. Wenn der Mensch was tun will, was dem Menschen hilft, dann wäre es, die Wüsten… Mehr

Magdalena Hofmeister
1 Jahr her

Ich kann dazu nur sagen: Aufgepasst. Die alternativen Medien wurden bereits im Frühjahr letzten Jahres dazu benutzt, die Angst vorzuschüren, die zur Rechtfertigung des Lockdowns gereichte. Ich könnte mich jetzt noch dafür in den Hintern beißen, dass auch ich zu Anfang die Maßnahmen unterstützte, den Finger mit dazu ausstreckte, der von Regierungsseite freudig ergriffen wurde, um unser alle Arme und bald auch restlichen Körperteile auszuzureißen. Mulmig wurde mir bereits als der Lockdown, den ich noch zu Anfang befürwortete als ein kurzzeitiges Insichhalten, Beobachtungphase und Phase der gesellschaftlichen Wappnung (für die Ausstattung mit Hygienemaßnahmen wie Plexiglas im Kundenverkehr u. Abstandsregeln, Strategien… Mehr

Johann Thiel
1 Jahr her

Diese Unterhaltung steht m.E. für die grundsätzlichen Probleme mit dem Thema Corona ganz allgemein. Will sagen, man versucht zu sehr in der Mitte der Meinungen zu schwimmen im Zweifelsfall sogar eher im Mainstream, man macht brav das Corona-Update, versäumt aber das Für und Wider und lässt wirklich kritische Stimmen nicht zu Wort kommen. Was hier darstellt wird, scheint wenig schlüssig und skandalisiert die Vorgänge um das Virus in die völlig falsche Richtung. Da wird das Bild von einer verschworenen Virologen-Clique an die Wand gemalt die unbedingt ihre Experimente in mit internationalem Geld finanzierten Labors machen will, um dort gefährliche Viren… Mehr

Anti-Merkel
1 Jahr her

Es kommt der Klimalockdown und die jährliche Zwangsimpfung (gegen die vielen neuen Viren, die angeblich durch die angebliche globale Erwärmung entstehen) – irgendwann dann mit bei der Imfung gleich mitgespritzten Tracking-Chip.

Soeren Haeberle
1 Jahr her

Wunderbar!
Vielen Dank für die offenen Worte!
Sehr schön auch das Geläute im Hitergrund – 🙂 Alarmglocken, nicht schrill aber umso eindringlicher.
Wer jetzt immer noch den Kopf in den Sand stecken will, und dieses abgekartete Spiel nicht wahrhaben will, wird dann eben „impfkonform“ in der Ökodiktatur aufwachen.
„Wir“ waren wenigstens im Widerstand, mehr ging nicht.