Merkel macht Deutschland erpressbar

Wenn Erdogan Deutschland mit 3,6 Millionen Asyleinwanderern inklusive den mit der Türkei verbündeten IS-Terroristen droht, dann muss Merkel kuschen, weil sie sich von ihm abhängig gemacht hat.

Samir Yordamovic/Anadolu Agency via Getty Images

Es steht wie der rosa Elefant im Raum: Deutschland braucht ein neues Asylgesetz, das die Erpressung durch orientalische Potentaten unmöglich macht und illegale Einwanderung ausschließt. Alle wissen es, aber niemand traut sich, es auszusprechen. Zu groß ist die Angst, von den herrschenden Moralisten an den Moral-Pranger gestellt zu werden.

I. Asylrecht und Außenpolitik

Angela Merkel – ohnmächtigste Frau der Weltpolitik

Wir haben in den letzten Jahren von den Mainstream-Medien erfahren dürfen, dass Frau Merkel die mächtigste Frau der Welt ist. Nun sehen wir, dass Kanzler Merkel in Wirklichkeit die ohnmächtigste Frau der Weltpolitik ist. Putin, Erdogan, Assad, Iran und die USA schaffen Fakten. Deutschland ist vollkommen machtlos und versucht mit Korruption unter dem Deckmantel der Entwicklungshilfe verzweifelt seinen Heiligenschein zu behalten.

Die Antifa sieht eines richtig

Verzweifelt versucht Merkel die von ihr vermurkste außenpolitische Lage Deutschlands zu verbessern, indem sie Autokraten im Orient und in Afrika besticht. Sie sollen sich die Hände für Merkel schmutzig machen und Asyleinwanderer mit mehr oder weniger Gewalt von der Weiterreise nach Deutschland abhalten. Diese von den meisten Medien wohlwollend unterstützte scheinheilige Vorgehensweise soll dafür sorgen, dass der Heiligenschein der meinungsbeherrschenden Moralisten keine dunklen Flecken bekommt.

Die Antifa hat das schon richtig verstanden: Merkels de Maizière ist angreifbar, weil er den Türkeipakt mit Erdogan mit ermöglicht hat. Die Antifa hat verstanden, dass der Autokrat dafür bezahlt wird, dass er sich für die Gutmenschen in Deutschland die Hände schmutzig macht. Nur der Schluss, den die Antifa daraus zieht, ist natürlich völlig absurd. Die Grenzen müssen nicht für alle geöffnet, sondern sie müssen, wie rechtsstaatlich vorgesehen, für alle illegalen Einwanderer geschlossen werden. Und Deutschland muss dafür die Verantwortung übernehmen. Ob die Bilder dann als hässlich oder als notwendig empfunden werden, darüber entscheidet im Wesentlichen die Vermittlung der Medien. Und die ist allerdings in ideologisch fixierter Hand: Meinungsvielfalt: Nein, danke!

Sicherheitszone in Nordafrika?

Der Vorschlag AKKs, eine Sicherheitszone in Nordafrika zu errichten, löst das Problem nicht. Auch hier wird nur eine korrupte Auslagerung der Probleme geschaffen: Da wir unfähig sind, das Problem auf deutschem Boden zu lösen, machen wir das halt in Nordafrika und bestechen dortige Machthaber dafür.
Immerhin ist AKK gedanklich ein Schritt weiter, indem sie das unter deutscher Regie machen will und sich nicht ganz dem Wohl und Wehe von Autokraten ausliefern. Sie macht sich also weniger erpressbar als Kanzler Merkel. Wenn Erdogan Deutschland mit 3,6 Millionen Asyleinwanderern inklusive den mit der Türkei verbündeten IS-Terroristen droht, dann muss Merkel kuschen, weil sie sich von ihm abhängig gemacht hat.

Die Erpressbarkeit Deutschlands

Die Europäer und besonders Deutschland haben sich als unfähig erwiesen, in Bezug auf Syrien eine von den USA unabhängige politische und militärische Option zu entwickeln. So halten Erdogan, Assad und Putin mit allen nordafrikanischen Potentaten, ja selbst libyschen Stämmen gegenüber Deutschland ein mächtiges Erpressungs-Instrument in der Hand. Sie können jederzeit damit drohen, Millionen arabische und afrikanische Asyleinwanderer auf Europa, das heißt auf Deutschland loszulassen.

Aufgrund seiner innenpolitischen Unfähigkeit bedeutet dies, dass Deutschland jederzeit politisch destabilisiert werden kann, wenn sich das Land den Plänen von Erdogan und Putin usw. widersetzen sollte. Erdogan spricht hier mit Recht vom Dilettantismus der deutschen Außenpolitik.

Wenn es also Deutschland nicht gelingt, ein sinnvolles Asylrecht, zum Beispiel nach australischem Vorbild zu installieren, wird sich das Land zunehmend den strategischen Ansprüchen Russlands, der Türkei und den nordafrikanischen Länder (sowie der korrespondierenden Mehrheit in der UNO) unterordnen müssen. Dies gilt umso mehr, als Trumps erratische Außenpolitik und sein abrupter Rückzug aus Syrien die bündnispolitische Glaubwürdigkeit der USA extrem beschädigt hat und die Europäer unfähig sind, an dessen Stelle zu treten. Deutschland kann nicht mehr hoffen, dass die USA für die Deutschen die Kohlen aus dem Feuer holt und sich dafür auch noch beschimpfen lässt. So erweist sich Kanzler Angela Merkel inzwischen als die ohnmächtigste Frau der Weltpolitik.

Nur ein neues Asylgesetz löst die Probleme

Solange die Moralmedien alle ins gleiche Horn blasen, und die CDU hinter den Grünen herhechelt und nicht wagt, ein neues Asylgesetz nach australischem Vorbild zu verlangen, wird sich natürlich nichts tun. Ein erster Schritt, der deutliche Auswirkungen hätte, wäre, alle Geldleistungen auf Sachleistungen umzustellen. Das würde die Attraktivität eines Asylantrags für Wohlstandseinwanderer erst einmal mindern und wäre für wirklich Verfolgte akzeptabel. Dann entfiele ein wesentlicher Grund für viele Asyleinwanderer, Geld nach Hause senden zu können. Dafür ist das Asylrecht nicht gedacht.

Erst wenn eine neue Millionen-Armutseinwanderungswelle aus Afrika akut droht und alle Bestechungsversuche der örtlichen korrupten Regierungen nicht mehr greifen, werden sich auch die Mainstream-Medien überlegen, ob eine andere Sicht der Dinge nicht auch moralisch vertretbar sein kann. Erst dann werden sich die ersten Politiker aus der Deckung trauen.

EXKURS:

In Asien geht der für Deutschland bittere Scherz um: Wer selbst als gut Qualifizierter und Leistungsbereiter in Deutschland arbeiten möchte, tut dies am besten, indem er einen Flug nach Istanbul bucht und von dort aus über die grünen Grenzen nach Deutschland als Asylant einwandert. Dort wird er dann mit etwas Glück bis an sein Lebensende alimentiert. Weitere Ausbildungen und Sprachkurse gehen auf Kosten des deutschen Steuerzahlers. Mit etwas Glück und mit geneigten Rechtsanwälten, die ihn gerne auf Kosten des deutschen Steuerzahlers beraten, hat er nach einigen Jahren das Recht auf Arbeit und Bleibe und im Gegensatz zum Fachkräftezuwanderungsgesetz, braucht er keine hohe Hürden zu überwinden.

Wenn der Asiate aber das neue Fachkräftezuwanderungsgesetz in Anspruch nehmen möchte muss er (am Beispiel Vietnams durchschnittlicher Monatsgehälter):

  • A1 Sprachkurs vorweisen Kosten 300 € etwa 1,5 Monatsgehälter.
  • Für 6 Monate a 750€ auf einem Sperrkonto vorweisen etwa 20 Monatsgehälter.
  • Krankenversicherung für Deutschland im Voraus abschließen.
  • Flüge buchen 600 € 3 Monatsgehälter
  • Sich ausufernden Explorationen der deutschen Botschaft unterziehen.
  • In einen Formularkrieg sondersgleichen eintreten.

Und wenn nach sechs Monaten kein adäquater Job gefunden wird, war alles umsonst und mehr als zwei Jahresgehälter in den Wind geschossen. Das würde auf deutsche Verhältnisse übertragen bedeuten: 70.000 Euro sind weg.

So dass das neue Gesetz besser Fachkräftezuwanderung-Verhinderungsgesetz heißen sollte. Denn dagegen ist die Einwanderung über das Asylrecht ein Kinderspiel.

II. Asylrecht und Innenpolitik

Jeder, der das Zauberwort „Asyl“ aussprechen kann und so helle ist, seinen Pass wegzuschmeißen und sein Smartphone zu behalten, und so intelligent ist, dies nicht zu verwechseln, hat bei einigem Geschick ein Anrecht auf lebenslange Rente plus Gesundheitsversorgung. Diese vom deutschen Steuerzahler zwangserbrachte Leistungen sind in der Regel das Mehrfache dessen, was der illegale Einwanderer daheim verdienen kann.

Die Idee, unbegleitete Minderjährige zu extrem hohen Kosten in Deutschland zu beherbergen, war für Einzelfälle und nicht für die Masseneinwanderung von Kindern aus dem Orient gedacht.

Wir haben heute ein Asyl-Einwanderungsgesetz

Das Asylgesetz funktioniert heute als illegales-„Asyl-Einwanderungsgesetz“. Asyl nach Recht und Gesetz bekommen die wenigsten der Antragsteller. Bei Ablehnung ziehen sich für den Steuerzahler extrem teure Widerspruchsverfahren bis zum St. Nimmerleinstag hin.

Die Verwaltung ist sowohl moralisch als auch organisatorisch vollkommen überlastet und wird bei Durchsetzung des deutschen Rechts auch noch von den pseudomoralisch dominierten Mainstream-Medien angegriffen.

Diese berufen sich auf den „Rechtsstaat“, der hier aber nicht funktioniert. Wenn Recht nicht mehr funktioniert, ist es aber kein Rechtsstaat mehr. Die Alt68er hatten für diesen Zustand den Slogan: Wenn Recht zu Unrecht wird, wird Widerstand Pflicht.

Establishment wider das Grundgesetz

Mit breiter Unterstützung der Meinungsmedien scheute Kanzler Angela Merkel nicht davor, Artikel 16a des Grundgesetzes einfach zu ignorieren. Die gleichen Medien feierten unlängst 50 Jahre Grundgesetz und ignorierten den Verfassungsbruch, den sie breit unterstützt hatten. Grundgesetz a la carte, wie es gerade ins Konzept passt. Scheinheiliger geht es kaum.

Grundgesetz Artikel16 a
(1) Politisch Verfolgte genießen Asylrecht.
(2) 1Auf Absatz 1 kann sich nicht berufen, wer aus einem Mitgliedstaat der Europäischen Gemeinschaften oder aus einem anderen Drittstaat einreist, in dem die Anwendung des Abkommens über die Rechtsstellung der Flüchtlinge und der Konvention zum Schutze der Menschenrechte und Grundfreiheiten sichergestellt ist.

So war das Asylgesetz nicht gedacht

Es kann nicht sein, dass das Asylgesetz inclusiv des illegalerweise von der Regierung nicht eingehaltenen Artikels 16a des Grundgesetzes den deutschen Steuerzahler konservativ geschätzt 40 Milliarden Euro kostet. (Ausgaben von Bund, Ländern, Kommunen, Versicherungen usw.)

Im Vergleich dazu 2018:

– Verkehrsinvestitionen 14 Mrd.
– Bundesbildungs- und Forschungsministerium 17,6 Mrd.
– Bundesinnenministeriums 9,2 Mrd. Euro.

Dass sich die EU als vollkommen handlungsunfähig erweist, ist nicht verwunderlich. Das Dublin-Abkommen funktioniert nicht, solange alle Asyleinwanderer nach Deutschland wollen, und Deutschland unfähig zur Rückführung in die angrenzenden Staaten ist, ist das den EU-Staaten recht.

Griechenland hat das Problem erkannt

Immerhin hat der griechische Ministerpräsident Kyriakos Mitsotakis ein schärferes Asylgesetz angekündigt. Seine Regierung werde dem Parlament ein „strikteres und gerechteres“ Verfahren vorlegenden, sagte Mitsotakis dem Parlament. Das griechische Asylsystem sei seit langem gelähmt. Beim derzeitigen Problem gehe es eher „um Migration als um Flüchtlinge“, denn die meisten Neuankömmlinge seien Wirtschafts-Migranten aus Afghanistan und Afrika und keine syrischen Flüchtlinge. Immerhin gibt es auch im europäischen Raum, einige Politiker, die aufgewacht sind.

Anzeige
Unterstützung
oder

Kommentare ( 88 )

Liebe Leser!

Wir sind dankbar für Ihre Kommentare und schätzen Ihre aktive Beteiligung sehr. Ihre Zuschriften können auch als eigene Beiträge auf der Site erscheinen oder in unserer Monatszeitschrift „Tichys Einblick“.
Bitte entwerten Sie Ihre Argumente nicht durch Unterstellungen, Verunglimpfungen oder inakzeptable Worte und Links. Solche Texte schalten wir nicht frei. Andere bringen wir ungekürzt.
Ihre Kommentare werden moderiert, da die juristische Verantwortung bei TE liegt. Bitte verstehen Sie, dass die Moderation zwischen Mitternacht und morgens Pause macht und es, je nach Aufkommen, zu zeitlichen Verzögerungen kommen kann. Vielen Dank für Ihr Verständnis. Hinweis

----

Sortiert nach:   neuste | älteste | beste Bewertung
Das ist alles schon seit 2015 ganz klar gewesen. Es ist überhaupt ganz klar, weil es so offensichtlich irre ist. Die Deutschen (ich sage inzwischen bewußt nicht mehr wir) haben sich damit 2017 per Bundestagswahl aber deutlich einverstanden erklärt, nachdem schon alle anderen Verteidigungslinien (Legislative, Judikative, Administration) des Rechtsstaats vollständig versagt hatten. Niemand kann heute noch sagen, er hätte das nicht wissen können, denn auch die Verkommenheit der meisten deutschen Medien war und ist offensichtlich. Das zu sehen genügt(e) der einfache Anstand. Aus der angeblichen Kulturnation ist ein Haufen von dekadenten Klimahüpfenden geworden. Und da sage noch einer, der Teufel… Mehr

Mit Blick auf den Artikel kurz u. knapp gesagt „so weit, so gut“. DOCH WAS aber zumindest mir hier fehlt, ist der Bereich „Abschiebungen“ und „Aufnahmeablehnung/-verweigerung“ entsprechender Fluchtländer.

Hier in Deutschland läuft schon lange vieles falsch, wenn man betrachtet, wie lange kriminelle Clans sich hier verwirklichen können, vom Steuerzahler finanziert. Wenn uns Erdogan irgendwas schicken will, könnten wir die türkischen Gastarbeiter wieder zurückschicken, die hier seit Jahren arbeitslos von der Stütze leben. In Kanada verfährt man auch so, dass arbeitslose Einwanderer wieder abgeschoben werden. Mitlerweile sind ganze Städte zu Sozialparadisen verkommen, finanziert vom Steuerzahler. Das Asylgesetz wird zur Masseneinwanderung missbraucht. Da wird sich über ein bischen Rente aufgeregt, während der bunte Zirkus hier Milliarden verschlingt mit allen Verwerfungen. Der Staat ist schon lange vom richtigen Weg abgekommen, mit… Mehr
Zitat: „Da wird sich über ein bischen Rente aufgeregt, während der bunte Zirkus hier Milliarden verschlingt“ > Richtig! Gleiches ging auch mir mehrmals durch den Kopf. Wenn ich bspw daran denke, dass besonders auch die heute alte Frau eine nur kleine Rente hat/bekommt weil gerade für die Frau die damaligen beruflichen und moralischen Voraussetzungen nichts anderes und Mehr hergegeben haben UND wenn sie dann für dieses Land auch noch 2-4 Kinder groß gezogen hat, dann aber zB aus der von ihr schon seit 30-40 Jahren bewohnten Wohnung raus muß weil die Miete heute 20 bis 50€ über den „genehmigten“ Wohngelsatz… Mehr
Es ist ja eigentlich gar nicht so schwer. Würde Deutschland seine Grenzen schützen, täten das auch die anderen EU- Länder, weil es klar wäre, daß sie auf den Migranten sitzenbleiben, die sie einlassen. Die kollektive Verantwortungslosigkeit hätte ein Ende. Dazu wäre nicht einmal eine Neufassung des Asylrechts nötig, weil klar ist, daß man nach Deutschland nur mit dem Flugzeug kommt, ohne zuvor sicheres Gebiet zu queren. Aber der Satz: „Wo ein Wille ist, ist auch ein Weg“ gilt natürlich auch als Negation: „Wo kein Wille ist…..“. Wir haben die Uno, wir haben den Migrationspakt, wir haben Umvolkungsstrategien, und wir haben… Mehr
Insgesamt völlig korrekt, Herr Gadamer! In einem widerspreche ich allerdings: Ein neues Asylgesetz kann m. E. nicht die Lösung sein, denn Gesetze werden in Merkelland im Zweifel nicht mehr beachtet. Der von Ihnen zitierte Art. 16a GG zeigt es klar und deutlich in seinem Absatz 2, nach dem es keinen Asylanspruch bei Einreise über EU- oder sichere Drittländer gibt. Auch Dublin II und III bestätigen dies, die von Merkel und Co. einfach beiseite gewischt werden. Dazu § 14 Aufenthaltsgesetz zum – strafbaren – Grenzübertritt ohne Pass/Visum etc. Es müssten „nur“ endlich wieder bereits bestehende Gesetze eingehalten werden. Davon abgesehen halte… Mehr

Zitat: „und die Einreise läuft völlig außerhalb öffentlicher Wahrnehmung. Warum hat die Bundesregierung die Sache wohl als „geheim“ eingestuft und von der AfD geforderte Auskünfte hierzu verweigert?“

> Mhh, mal ausgehend davon, dass das so seine Richtigkeit hat die Frage:
Wenn diese Auskunft als „geheim eingestuft“ wird/ist. dann würde ich gerne mal a) die Gründe für eine solche „geheime Einstufung“ wissen wollen(zumind diese müßten dann doch von der Reg. benannt werden?) und b) warum gegen eine solche „geheime Einstufung“ ODER gegen das Verschweigen der Gründe für eine solche Einstufung nicht geklagt werden kann/wird??

Die beschriebene Verlogenheit ist ein grundlegendes Charakteristikum der deutschen linksgrünen-Bobo-wohlfühl-Gutmenschenpolitik. Politiker trauen sich nicht gegen die vergrünten Medien die Grenzen zu schließen und zu kontrollieren? Dann müssen sich andere die Hände schmutzig machen (Erdogan). Deutschland traut sich nicht eine funktionierende Armee zu stellen, weil die Deutschen Militär „bäh“ finden? Dann müssen uns eben andere den Hintern retten (USA …). Der Deutsche fühlt sich unwohl mit der bösen Atomkraft, und möchte lieber den „guten“ Wind- und Sonnenstrom, auch wenn damit die Energieversorgung kollabiert? Dann müssen eben andere den „schmutzigen“ Strom herstellen, Frankreich, Tschechei und wer auch immer. Klar macht man sich… Mehr

Tschechei sagt man heute nicht, das heißt Tschechien.

„Alle wissen es, aber niemand traut sich, es auszusprechen. Zu groß ist die Angst, von den herrschenden Moralisten an den Moral-Pranger gestellt zu werden.“ Das Asylrecht ist kein kollektives Recht zur Einwanderung ganzer Völker. Wer in Afrika in seinem Land verfolgt ist, muß nicht über das Mittelmeer bis nach Deutschland kommen. Dazwischen liegen viele Länder, in denen keine Verfolgung stattfindet. Deutschland kann nicht der ganzen Welt „Asyl“ einräumen. Die Mehrheit der illegalen Migranten sind Wirtschaftsflüchtlinge, die nicht ansatzweise einen Anspruch auf Asyl haben. Wir brauchen also kein neues Asylrecht (die Groko wäre ohnehin nicht in der Lage, ein ordentliches Gesetz… Mehr

Merkel ist Erfüllungsgehilfin. Der Migrationspakt und das Menschenumverteilungsprogramm werden Stück für Stück umgesetzt. Alles setzt sich wie ein großes politisches Puzzel Stück für Stück langsam zusammen. Alles hängt mit allem Zusammen. Hie ein sehr wichtiger Beitrag von Frau Zimmermann welcher im Netz bereits zigfach gelöscht wurde obwohl nur die Wahrheit vorgetragen wird.
https://19vierundachtzig.com/2019/09/18/das-geloeschte-yt-video-von-games-of-truth-bizarre-eu-richtlinie-ueber-die-grundrechte-von-afrikanern/

Die Medien und Altparteien werden so lange weitermachen, wie wir sie lassen. Sie haben schreckliche Fehler gemacht und tun dies bis heute. Mit einem Eingeständnis dieses Fehlers würden sie sich selbst an den Pranger stellen und deshalb versuchen sie das um jeden Preis zu verhindern. Also lieber weiter so und nach ihnen die Sintflut. Es bedürfte eines großen Bürgeraufstandes, um dem Treiben ein Ende zu bereiten. Der stille Protest ist ja schon riesig groß geworden. Zeitungen erleben seit 2015 immense Abo-Zahleneinbrüche, die Akzeptanz der ÖR schwindet dahin, ehemals etablierte Parteien können sich kaum noch Volksparteien nennen. Aber erst wenn der… Mehr

Bitte nicht.
Jedenfalls so lange, bis geklärt ist, was da wirklich gelaufen ist und warum:
https://www.danisch.de/blog/2019/11/10/die-mauerfall-verschwoerung/#more-32310

Diese Kanzlerfrau ist ohnmächtig und devot gegenüber den Mächtigen. Ihre Machtausübung missbraucht nur den ohnmächtigen kritischen Bürger.