Wie Frank Drebin Ideengeber der Grünen wurde

Wahlrecht für Alle wird der nächste Schlager der Zeit. Bis Bienen, Vögel und Schmetterlinge so weit sind, kommen erst mal?

Screenprint: Youtube

Geht es Ihnen auch so? Der viel zitierte Satz von Katrin Göring-Eckardt auf dem letzten Parteitag der Grünen kam Ihnen irgendwie bekannt vor, Sie wussten aber partout nicht, woher?

„Wir wollen, dass in den nächsten vier Jahren jede Biene und jeder Schmetterling und jeder Vogel in diesem Land weiß: Wir werden uns weiter für sie einsetzen!“

Jeder großen Rede liegt eine große Inspiration zugrunde.

In dem Film „Nackte Kanone 2 1/2“ sprach Lieutenant Frank Drebin (dargestellt von Leslie Nielsen) bereits 1991 ganz ähnlich bedeutende Worte, die gut als Vorlage für Katrin Göring-Eckardts Rede 2017 hätten dienen können:

„Wissen Sie, ich habe etwas in der vergangenen Woche gelernt. Über die Erde und über die Liebe. Ich schätze Liebe ist wie die Ozonschicht. Man vermisst sie erst, wenn sie nicht mehr da ist. (…) Aber jetzt… möchte ich lieber bekannt sein als der Umwelt-Polizei-Lieutenant… Ich möchte eine Welt, in der Frank Junior und alle Frank Juniors unter einem schattenspendenden Baum sitzen können, in wirklich gesunder Luft, in wirklich sauberem Wasser schwimmen können.

In der Würmer und Insekten endlich wieder schmecken!

Ich möchte eine Welt, in der ich aus einer Toilette trinken kann, ohne Ausschlag zu kriegen!

Ich möchte eine Welt, in der Pinguine ohne Aufnahmeprüfung Polizisten werden können!

Ich weiß, alles werden wir nicht schaffen können.

Aber vor allen Dingen möchte ich eine Welt, in der ich jeden morgen aufwachen werde, mit dieser Frau, die ich immer geliebt habe!“ (Und küsst – versehentlich – Barbara Bush.)

Nun wissen wir wenigstens, woher Katrin Göring-Eckardt ihre Weisheiten bezieht. „Wahlrecht für Alle“ wird der nächste Slogan, werden die vielen neuen Zuwanderer mit dem Wahlrecht beglückt. Es wird ihnen schon gesagt werden, wen sie wählen sollen, und bis sie das wirklich gelernt haben, gibt es sicherlich ein eingeschränktes Sondierungsgespräche-Wahlrecht – dabei kann man zunächst nur eine Partei ankreuzen … Natürlich die gute Partei, keinesfalls etwa die FDP, das ist die, deren Wähler ihren „Inneren Schweinehund“ nicht überwinden können, wie die grüne Zeit feststellte.

Was aber, wenn die Eingewahlrechteten dann nicht Grün oder so wählen, sondern ganz neue Parteien, gegründet von Zugewanderten, wie hier und in den Niederlanden?

Unterstützung
oder

Kommentare ( 28 )

Liebe Leser!

Wir sind dankbar für Ihre Kommentare und schätzen Ihre aktive Beteiligung sehr. Ihre Zuschriften können auch als eigene Beiträge auf der Site erscheinen oder in unserer Monatszeitschrift „Tichys Einblick“.
Bitte entwerten Sie Ihre Argumente nicht durch Unterstellungen, Verunglimpfungen oder inakzeptable Worte und Links. Solche Texte schalten wir nicht frei. Andere bringen wir ungekürzt.
Ihre Kommentare werden moderiert, da die juristische Verantwortung bei TE liegt. Bitte verstehen Sie, dass die Moderation zwischen Mitternacht und morgens Pause macht und es, je nach Aufkommen, zu zeitlichen Verzögerungen kommen kann. Vielen Dank für Ihr Verständnis. Hinweis

----

Sortiert nach:   neuste | älteste | beste Bewertung

Altherren-Journalismus.

Aber witzig, Ulrich Martin !

Das mit den Pinguinen würde in Berlin die Qualität stark verbessern…..

KGE wird noch ihr hell-blaues Wunder erleben. Aber wahrscheinlich wundern sich solche naiv-trotteligen Gemüter über nichts mehr. Und leben in ihrer abgeschotteten Scheinwelt, in der alles gut und alles lieb und brav ist. Mich wundert bei der Frau gar nichts mehr. Es wäre nur gut, Wunder gibt es immer wieder…, wenn sie auf privat machen würde und da ihre Flausen und Grillen auf eigene Kosten ausleben würde – ohne in unfairer Weise den Steuerzahler mit ihrem Weltrettungskult zu belasten. Ein Land das solche Tagträumer in hohe politische Ämter eindringen lässt, ist verloren.

So sehr ich Realsatire schätze – wenn ein Vogel wie dieser an die Macht kommt, wirds gefährlich….

Dann wird sie in vier Jahren hoffentlich auch nur von den Vögeln, Bienen und Schmetterlingen gewählt werden…

„Wir wollen, dass in den nächsten vier Jahren jede Biene und jeder Schmetterling und jeder Vogel in diesem Land weiß: Wir werden uns weiter für sie einsetzen!“
Diese Frau ? (ist die Bezeichnung political correct?, am unverfänglichsten scheint mir die Bezeichnung Geschwister, damit dürften weder Adam und Eva noch Darwin ein Problem haben)
Also noch mal:
Diese Geschwister sitzt im Garten und spricht mit Bienen, Schmetterlingen und Vögeln.
In so einem Garten war ich auch schon mal. Nur zu Besuch! In diesen Einrichtungen misst das DDR Fernsehen 2.0 wahrscheinlich die Einschaltquoten. Dort ist eine Änderung der Fernsehsender durch die fixierte Kundschaft schlicht nicht möglich.

Vielleicht ist sie/er/es die Wiedergeburt des Franziskus, der zu den Tieren sprach?

Eine einzige Katastrophe diese Frau.
Ebenso wie die dazugehörende Partei.
Die redet wirklich nur wirres zeug und an allem vorbei.
Vollkommen weltfremd — aus einem anderen universum.
Da ist mit dem scheitern von jamaika offenbar ein grosser Kelch ganz knapp an uns vorbeigegangen.
Gut so.

Besser wir machen neu!!

Ich habe keine Angst vor einer KGE! Nein, wirklich nicht. Aber ich habe bislang Angst vor meinen Mitmenschen. Mitmenschen, die Solchen einer KGE-Retorte zuhören und solchen, die sich bereits in meiner Familie nicht mehr bewusst darüber sind, dass sie mittlerweile zu einer Schnittmenge gehören. Nun, Meinungen waren bislang dennoch zugelassen und man ARBEITETE an einem Konsens, aber man war sich einig darüber, dass man sich besser trennte, als einer irgendwie gearteten Hegemonie Folge leisten zu wollen. Besser war daher für alle Beteiligten allenthalben, sein EIGENES Leben fort zu führen… Tja, Frau Taxidis, um es kurz zu fassen: Sie sind dennoch… Mehr

„Dass Pinguine ohne Aufnahmeprüfung Polizisten werden können“. Da haben sie die Berliner Verantwortlichen aber auf eine Idee gebracht.

Besser Pinguine als Mitglieder vom Abou-Chakar-Clan.

Skipper, Rico, Kowalski und Private in der Police Acadamy – mal etwas Anderes, als Mahony and Hightower…würde ich lieber im Kino sehen, als in der Realität.

Die ganze Einfalt von KGE sehr schoen auf den Punkt gebracht. Diese Frau sollte noch oefter in den Medien auftreten – vielleicht daemmert es dann dem ein oder anderen, dass eine Ex-Theologiestudentin mit abgebrochenem Studium nicht die erste Wahl fuer einen kompetenten Volksvertreter ist.
Ueber Frank Drebbin konnte ich noch lachen – bei KGE packt mich nur das kalte Grauen.

wpDiscuz