AfD: EU-Wahlkampf ohne Spitzenkandidat – TE-Wecker am 25. April 2024

Der TE-Wecker erscheint montags bis freitags – und bietet Ihnen einen gut informierten Start in den Tag. Ideal für den Frühstückstisch – wir freuen uns, wenn Sie regelmäßig einschalten. An Wochenenden und Feiertagen erscheint der Wecker mit einer Schwerpunktsendung.

 

EU-Parlament: schnell noch ein schwaches Zuckerl für die Landwirtschaft ++ Mannheim: Machetenmann von Polizei erschossen ++ Düsseldorf: Anklage gegen islamistische Terrorverdächtige ++ US-Präsidentenwahl: Schwarze wählen Trump ++ TE-Energiewende-Wetterbericht ++


TE wird 10 Jahre – feiern Sie mit uns am 15. Juni 2024 in Halle – alle weiteren Informationen zum Programm und Ticketkauf finden Sie hier: https://te.tckts.de/tickets/

Anzeige

Unterstützung
oder

Kommentare ( 7 )

Liebe Leser!

Wir sind dankbar für Ihre Kommentare und schätzen Ihre aktive Beteiligung sehr. Ihre Zuschriften können auch als eigene Beiträge auf der Site erscheinen oder in unserer Monatszeitschrift „Tichys Einblick“.
Bitte entwerten Sie Ihre Argumente nicht durch Unterstellungen, Verunglimpfungen oder inakzeptable Worte und Links. Solche Texte schalten wir nicht frei. Ihre Kommentare werden moderiert, da die juristische Verantwortung bei TE liegt. Bitte verstehen Sie, dass die Moderation zwischen Mitternacht und morgens Pause macht und es, je nach Aufkommen, zu zeitlichen Verzögerungen kommen kann. Vielen Dank für Ihr Verständnis. Hinweis

7 Comments
neuste
älteste beste Bewertung
Inline Feedbacks
Alle Kommentare ansehen
Protestwaehler
26 Tage her

Sicher auch kein Zufall, ausgerechnet wo hinter den Kulissen Gerüchte kursieren von der Leyern bei der EU-Wahl als Spitzenkandidatin der EVP abzusägen, inszeniert man diesen Krah/Bystron Skandal. Beobachten lässt sich diese Methoden schließlich schon seit Jahren, unbequeme Themen die den „falschen“ nutzen könnten mit inszenierten Skandalen zu vernebeln.

h.milde
26 Tage her

Dieser Spionagemist stinkt. Er stinkt nach Intrige & Verschwörung mit/durch das BMI, Nancy Fäsr & BfV,Haldenwang, gewünscht von Cum€x Scholz & GRÜNE. Warum läßt man 10(!) Jahre einen vermutlichen, oder gar nachgewiesen tatsächlichen Spion im politischen Biotop rumwursteln, ua. soll er auch bei der „s“PD gewesen sein? Hätte nicht auch die AfD vom BMI & BfV gewarnt werden müssen? Ist er nur ein nützliches Instrument, um bei passender Gelegenheit, wie zB. bei Wahlen, reGIERungsdelegitimierende Personen zu schädigen, so eine Art Doubble-Cross & Aiwanger-Nummer, alten & bekannten Mist als Vernichtungsaktion? Wie sieht es denn in den anderen Alt & Blockparteien aus?… Mehr

Last edited 26 Tage her by h.milde
Egozentrik
26 Tage her
Antworten an  h.milde

Interessant. Das Ganze sieht mir auch nach einer Nachahmung der Barschel-Intrige von 1987 durch die SPD und die SPD-nahen Medien aus. Denn immerhin „wussten“ damals schon Wochen vor der Veröffentlichung des SPIEGEL die Parteispitze der SPD durch ihre Geheimtreffen mit den Akteuren von den geplanten Aktionen Pfeiffers. Pfeiffer kam auf Empfehlung des SPIEGEL zur Staatskanzlei SH und er veröffentlichte seine „Erzählungen“ angeblich reumütig auch im SPIEGEL – wieso er sie dann überhaupt durchgeführt hätte, wurde nicht logisch hinterfragt. Allerdings geschahen seine Veröffentlichungen nicht am allgemeinen montäglichen Veröffentlichungstermin des SPIEGEL, sondern schon kurz VOR dem Wochenende. Na klar, der Sonntag war… Mehr

Last edited 26 Tage her by Egozentrik
Gabriele Kremmel
26 Tage her

Ein Deutscher mit empfindlichem Ehrempfinden und Machete hat erfahrungsgemäß einen Religionshintergrund. Fällt diese Feststellung nun unter Islamfeindlichkeit oder unter Delegitimierung der staatlich verordneten Schönfärberei?

Der Michel
26 Tage her

Im Moment hackt alles auf Krah herum wegen dieser Spionagegeschichte. Es sei hier mal dahingestellt, wie sich Krah selbst in dieser Sache verhalten hat. Dieser Mitarbeiter soll jedoch vor Jahren von EU-Behörden akkreditiert worden sein (was immer das bedeutet) – das würde doch zumindest eine Sicherheitsüberprüfung voraussetzen. Was ist an diesem Gerücht dran? Hat eine solche Prüfung stattgefunden? Haben die Behörden dabei nichts gefunden? Oder hat Krah entsprechende Meldungen nicht erhalten oder sie in den Wind geschlagen? Ich denke, das wären schon Fragen, die man stellen sollte, wenn schon SpON, Zeit, WO, FOL & Co. das nicht machen.

Manfred_Hbg
26 Tage her
Antworten an  Der Michel

Den chines Mitarbeiter von M. Krah betreffend: Richtig, der soll laut Meldungen schon vor 10 Jahre aufgefallen sein und unter Verdacht der (Doppel-?)Spionage gestanden haben. Von daher stellen sich schon einige Fragen.

Wobei ich mich hier aber auch frage, wie dieser Chinese an den Deutschen Paß gekommen ist und ob -gerade auch speziell Chinesen die von Geburt an den chines. Staat gegenüber verpflichtet sind, nicht von unseren Sicherheitsbehörden umfassend und sorgsam überprüft werden??

Aber wahrscheinlich hatte vor 10 Jahren auch schon bei unseren Sicherheitsbehörden die Wokenis eingesetzt so das der Deutsche Paß wie Ramschware verteilt wurde.

Kassandra
26 Tage her
Antworten an  Der Michel

Wir, der Souverän, befinden uns in der größten Truman-Show ever, einer Blase seit Zeiten, die alle Vorstellungen, die wir uns machen können, bei weitem übersteigt.
Und wenn der Ballon platzt, der lange überdehnt ist, wird der Islam frohlocken!