Sozialer Druck auf Ungeimpfte steigt – Münchner Tafel bedient nur noch Geimpfte

Während Berlin und mehrere Bundesländer die Weichen für eine Verlängerung der 3G/2G-Beschränkungen bis in den Frühling stellen, zeigt eine Münchner Tafel nun was die neue Taktik des sozialen Drucks bedeutet.

IMAGO / Future Image
Für Ungeimpfte wird das Leben auch ohne formale Impfpflicht schwieriger. Die Politik setzt auf gesellschaftlichen Impfdruck. Karl Lauterbach drückte es nun im Interview mit der Rheinischen Post so aus: „Ungeimpfte werden bis 21. März 2022 entweder geimpft, genesen oder leider verstorben sein.“

Vergangenen Mittwoch wurde das Eckpunktpapier der Ampel-Parteien SPD, Grüne und FDP zum Vorgehen in der Pandemie veröffentlicht. Das Papier sieht vor, das Infektionsschutzgesetz so zu verändern, dass Maßnahmen wie die Maskenpflicht, 3G/2G-Regeln und das Abstandsgebot auch über das Ende der epidemischen Lage, Ende November, fortbestehen können – bis in das nächste Frühjahr hinein. Es sei „ein guter Kompromiss“ und würde der Bekämpfung der Corona-Pandemie gerecht, findet Lauterbach dazu. Im Frühjahr müsse sich dann aber erst noch zeigen, ob man dann tatsächlich die restlichen Maßnahmen aufheben könnte.

Das bedeutet einen weiteren Ausschluss von Ungeimpften über Monate. Markus Söder will in Bayern die 3G-Regel auf PCR-Tests beschränken – der Zutritt zu weiten Teilen des öffentlichen Lebens ist damit für die meisten Ungeimpften kaum noch bezahlbar.

In München zeigt eine Tafel nun, was sozialer Druck auf Ungeimpfte bedeuten kann. Die Einrichtung von Ex-Fußball-Weltmeister Paul Breitner bedient seit Kurzem nur noch Geimpfte, wie die Bild berichtet. 18 von den 160 Bedürftigen, die hier den Dienst regelmäßig in Anspruch nehmen, können die Tafel seitdem nicht mehr besuchen. Der Schritt wird mit dem Schutz der ehrenamtlichen Helfer begründet.

Anzeige

Unterstützung
oder

Kommentare ( 142 )

Liebe Leser!

Wir sind dankbar für Ihre Kommentare und schätzen Ihre aktive Beteiligung sehr. Ihre Zuschriften können auch als eigene Beiträge auf der Site erscheinen oder in unserer Monatszeitschrift „Tichys Einblick“.
Bitte entwerten Sie Ihre Argumente nicht durch Unterstellungen, Verunglimpfungen oder inakzeptable Worte und Links. Solche Texte schalten wir nicht frei. Ihre Kommentare werden moderiert, da die juristische Verantwortung bei TE liegt. Bitte verstehen Sie, dass die Moderation zwischen Mitternacht und morgens Pause macht und es, je nach Aufkommen, zu zeitlichen Verzögerungen kommen kann. Vielen Dank für Ihr Verständnis. Hinweis

142 Comments
neuste
älteste beste Bewertung
Inline Feedbacks
Alle Kommentare ansehen
Hoffnungslos
27 Tage her

Wenn ich bedenke, wie viele Menschen aus Afghanistan, Syrien und Afrika ungeimpft und unkontrolliert ins Land strömen, wundere ich mich, dass da niemand von unseren Panikern Angst hat vor Tuberkulose, Schlafkrankheit und all den anderen Krankheitserregern, die sich so in Asien, Afrika und dem Orient tummeln. Oder sind unsere Paniker da immun?

andreask90
27 Tage her

Irgendwann kommt es ja doch ans Licht, warum nicht damit anfangen?
https://www.thegatewaypundit.com/2021/10/waterford-ireland-exposes-covid-vaccine-fraud/

Leroy
27 Tage her

Es ist wohl kein Zufall, dass bei Corona-Maßnahmen ausschließlich Anglizismen ( Lock-down, shut-down, Booster, Flat the curve) verwendet werden. Damit sollen die ZDF/ARD- Zuschauer wohl glauben, dass „Zuschließen“, „Kurven senken“ und „Verstärker“ etwas total innovatives wären

Regina Lange
27 Tage her

Die sozialistische Kaste der „Prominenten“ wird mir jeden Tag unsympathischer. Das sind pseudosozialistische Champagner saufende Wasserprediger, die jedem ihre „heilvollen“ Botschaften aufzwingen wollen! Gerade der Breitner hat für sich immer in Anspruch genommen zu sagen, zu denken und zu tun, was immer er will! Das will er anderen anscheinend nicht zugestehen. Erbärmlich! Warum haben Geimpfte so eine panische Angst vor Ungeimpften? Ich verstehe es einfach nicht. Umgekehrt wird ein Schuh draus. Ungeimpfte müssen sich ständig testen lassen, während Geimpfte fröhlich unbemerkt „spreadend“ durch die Salons hüpfen!

Jan Frisch
27 Tage her
Antworten an  Regina Lange

Ungeimpfte und zugleich gesunde Menschen erschüttern das Weltbild der Propagandaopfer und davor haben letztere unheimliche Angst – sich eingestehen zu müssen, dass sie zu den leicht beeinflussbaren Menschen gehören, die nicht führen, sondern an der Nase herumgeführt wurden und werden.

Physis
27 Tage her

Eigentlich sollten doch nicht Geimpfte mehr Angst haben, als Geimpfte!
Scheinbar hat sich das mit der sogenannten Impfung ins Gegenteil verkehrt.
Oder sind die Mitarbeiter der Tafel etwa selber nicht geimpft?
Als einzige Erklärung habe ich zu diesem verhalten das hier im Netz gefunden:
„Die paranoide Persönlichkeitsstörung ist gekennzeichnet durch ein tiefgreifendes Muster von ungerechtfertigtem Misstrauen und Verdacht gegenüber anderen, wobei deren Motive als feindlich oder schädlich erklärt werden.“🤪

andreask90
27 Tage her

Hier ist die Sachlage für Angela und Joshua:
Das Virus kann von Geimpften und Ungeimpften übertragen werden.
Die geimpften Bewohner in Brandenburg sterben, die ungeimpften Mitarbeiter nicht.
Ist die logische Schlussfolgerung nun, alle zu impfen?

Atheist46
27 Tage her

Am deutlichsten zu sehen bei den Schülern: Tests vor Jahresfrist unbekannt, heute zweimal pro Woche. Folglich Inzidenz bei Schülern 2020 gegen Null, heute extrem. Mission accomplished, Panik kann weiter geschürt, Willkür weiter ausgeübt werden.

Atheist46
27 Tage her

Was immer deutlicher zum Vorschein kommt, ist ein eklatantes Defizit in politischer Bildung: Nur noch eine Minderheit scheint zu wissen, was Demokratie und Rechtsstaat bedeuten, eine Mehrheit scheint sogar bereit, rechtsstaatliche Grundsätze zugunsten des mittelalterlichen Faustrechts aufzugeben – nicht nur in dumpfen Gewaltfantasien in Facebook & Co., sondern bis hinauf in die höchsten Ränge von Politik und Medien. Die „Wir-sind-mehr“-Brüller glauben sich im Recht allein aufgrund der größeren Zahl – und sind doch nur folgsame „Herdentiere“, die willig hinter Leithammeln (oder auch -Kühen) hertrotten, die nur an der Macht und den mit ihr einhergehenden Privilegien interessiert sind. Machtmissbrauch, Anmaßung und… Mehr

Bernhard J.
27 Tage her
Antworten an  Atheist46

Diesen Mangel an politischer Bildung scheint es auch am BVerG zu geben, denn bis heute verweigert dieses höchste deutsche Gericht seine Arbeit zu machen und unsere Verfassung zu schützen.

andreask90
27 Tage her

Übrigens, der Pfizer/Biontech-Impfstoff wurde in den USA gerade als Einziger für 5-Jährige freigegeben ——–von ehemaligen Mitarbeitern der Firmen Pfizer/Biontech. Go figure!

andreask90
27 Tage her

Erklär mir das bitte, Angela: In Brandenburg sterben 8 Heimbewohner, alle geimpft, aber nicht die ungeimpften Mitarbeiter. Und deshalb sollen die sich jetzt impfen lassen? Die Sachlage würden erklären, wer die Ansteckung verursacht hat. Aber dazu wie gewohnt kein Wort. Offensichtlich denkt Joshua etwas mehr über die „Sachlage“ nach als der Kanzler.