Bayern: Jetzt kommt der faktische Herbst-Lockdown für Ungeimpfte

Während man in Berlin über das Tempo bei den Lockerungen diskutiert, ist Markus Söder zurück in alter Hardliner-Form: Die Maskenpflicht kommt an die Schulen zurück und für 3G soll nur noch ein PCR-Test gelten. Der kostet bis zu 120 Euro im Freistaat.

IMAGO / Rolf Poss

Ganz Deutschland stellt sich auf einen Lockerungskurs bei den Coronamaßnahmen ein. Ganz Deutschland? Nein. Denn ein Bundesland im Süden der Republik wehrt sich verzweifelt gegen jeden Versuch, in Richtung Normalität zu gehen.

Als die zukünftigen Ampel-Koalitionäre ihren Plan aus dem Ausnahmezustand vorstellten, beschwerte sich ein Bundesland am lautesten: Bayern. Der Gesundheitsminister des Freistaats kritisierte, dass die Fraktionen von SPD, Grünen und FDP die „epidemische Lage nationaler Tragweite“ auslaufen lassen wollen. So eine Lage bestehe nach wie vor fort, erklärte CSU-Minister Klaus Holetschek. Der zaghafte Exit-Plan kommt in München gar nicht gut an – dort will man mit steigenden Inzidenzen im Rücken weitermachen wie bisher. Unter Söder heißt das vor allem: weiter gängeln, weiter bremsen, weiter verzögern. „Was anderes als das, was jetzt stattfindet, ist eine epidemische Lage?“, fragt auch Markus Söder– und lässt die längst nicht mehr gegebene Klassifizierung „von nationaler Tragweite“ verbal unter den Tisch fallen.

Zeit zum Lesen
"Tichys Einblick" - so kommt das gedruckte Magazin zu Ihnen
Dabei ist der Ampel-Plan alles andere als radikal. Die Corona-Beschränkungen sollen selbstverständlich noch bleiben – epidemische Lage hin oder her. Ausnahmemaßnahmen werden vom erklären Ausnahmezustand entkoppelt. Einige Maßnahmen – wie Lockdowns und Ausgangssperren – werden den Ländern nach Ampel-Plänen jedoch nicht mehr möglich sein. Der Bund will Söder seine Lieblingsspielzeuge wegnehmen! Und der versprochene Stichtag für das Ende aller Corona-Maßnahmen am 20. März? Unverantwortlich, meint Bayern. In München will man sich von der überzogenen Coronamacht nicht verabschieden.

Booster-Shots und Maskenpflicht im Sportunterricht

Vielleicht auch deswegen setzt man jetzt zu erneuten Verschärfungen im Freistaat an. In der nächsten Woche will Söder das Kabinett zusammenkommen lassen, um über neue Coronamaßnahmen zu beraten. Neben einer strikten 2G-Regel für bestimmte Etablissements will Söder auch das Ende von Schnelltests. Nach dem sogenannten „3GPlus“-Konzept sollen nur noch PCR-Tests Ungeimpften den Zugang zum öffentlichen Leben ermöglichen. Ein PCR-Test kann in Bayern gut 120 Euro kosten – Bürgerrechte werden dadurch für Ungeimpfte zum Luxusgut.

Neue Zahlen zu Impfschäden
Paul-Ehrlich-Institut: Mehrere Todesfälle durch Impfnebenwirkungen unter Jugendlichen
Auch in den Schulen zieht der Ministerpräsident die Daumenschrauben wieder fester. Nach den Herbstferien soll die Maskenpflicht im Unterricht wieder eingeführt werden. Auch im Sportunterricht dürfte die Maskenpflicht wieder durchgesetzt werden. Die Maske sei die schnellste und einfachste Form des Schutzes, sagte Söder. Schon nach den Sommerferien hatten Schülerinnen und Schüler auch am Platz Masken tragen müssen – diese umfassende Maskenpflicht war dann aber nach einigen Wochen wieder wie geplant ausgelaufen. Ob und wann sie nach den Herbstferien wieder ausläuft, bleibt offen – Söders offensichtliche Ablehnung von fixen Stichtagen verspricht etwas zwischen „irgendwann“ und „wenn es die Lage zulässt“. Zuletzt hatten die „Freien Wähler“ auf das Ende der Maskenpflicht im Unterricht gedrängt, welches dann am 4. Oktober auch erfolgte.

Söder forderte zudem einen „Impf-Ruck“ – die Impfquote müsse steigen. Der Ministerpräsident brachte auch sogenannte „Booster-Shots“ ins Spiel: Unabhängig vom Alter solle man sich eine Empfehlung zur Drittimpfung überlegen. Dort, wo die Impfquote am niedrigsten sei, seien die Infektionszahlen am höchsten, betonte er.

Anzeige

Unterstützung
oder

Kommentare ( 107 )

Liebe Leser!

Wir sind dankbar für Ihre Kommentare und schätzen Ihre aktive Beteiligung sehr. Ihre Zuschriften können auch als eigene Beiträge auf der Site erscheinen oder in unserer Monatszeitschrift „Tichys Einblick“.
Bitte entwerten Sie Ihre Argumente nicht durch Unterstellungen, Verunglimpfungen oder inakzeptable Worte und Links. Solche Texte schalten wir nicht frei. Ihre Kommentare werden moderiert, da die juristische Verantwortung bei TE liegt. Bitte verstehen Sie, dass die Moderation zwischen Mitternacht und morgens Pause macht und es, je nach Aufkommen, zu zeitlichen Verzögerungen kommen kann. Vielen Dank für Ihr Verständnis. Hinweis

107 Comments
neuste
älteste beste Bewertung
Inline Feedbacks
Alle Kommentare ansehen
Mike KMB
26 Tage her

Aha. Jetzt im November will Söder also den PCR-Test verpflichtend machen – dessen Zulassung, wegen grober Ungenauigkeit, seitens der WHO aber schon Ende Dezember auslaufen wird: https://agbuere.de/ende-einer-luege/ bzw. https://www.cdc.gov/csels/dls/locs/2021/07-21-2021-lab-alert-Changes_CDC_RT-PCR_SARS-CoV-2_Testing_1.html
„After December 31, 2021, CDC will withdraw the request to the U.S. Food and Drug Administration (FDA) for Emergency Use Authorization (EUA) of the CDC 2019-Novel Coronavirus (2019-nCoV) Real-Time RT-PCR Diagnostic Panel.“
Naja, mit der unfreiwilligen Komik von „Der Staat bin ich“-Typen haben wir in Deutschland ja hinreichend Erfahrung…

Demokratius
28 Tage her

In Sachsen wird es auch nicht besser, denn hier denkt ein Herr Kretschmer schon über 2-G-Vorschriften nach. Damit sollen alle Impfunwilligen freiwillig zur Impfung gezwungen werden. Einen gesetzlichen Impfzwang wird es nämlich nicht geben. Dagegen könnte man sich nämlich mit dem Hinweis auf die Nürnberger Urteile wehren.

TinaTobel
28 Tage her

Wo sind die Freien Wähler jetzt? Was tun sie, um uns vor Söder zu schützen? Schließlich sitzen sie mit in der bayerischen Regierung. Die Impfung ist offensichtlich vollkommen sinnlos! Vor einem Jahr war praktisch niemand geimpft, jetzt sind es mindestens 80 % der Menschen; dennoch ist die Situation anscheinend genau dieselbe wie vor einem Jahr. Wozu sollen also die ganze Impferei und der Druck auf Ungeimpfte gut sein? Das Problem mit Söder war schon vor Corona, dass er absolut nicht in der Lage ist, eine einmal eingeschlagene Richtung zu ändern, wenn es neue Erkenntnisse gibt. Seine Qualitäten als Macher könnten… Mehr

Last edited 28 Tage her by TinaTobel
Julischka
28 Tage her
Antworten an  TinaTobel

Vergessen Sie die FW, Aiwanger wird den Wahnsinn auch nicht beenden, außerdem sucht der grad fieberhaft nach Wäldern die man roden kann, um Vogelschredderanlagen zu bauen!

Klarofix
27 Tage her
Antworten an  TinaTobel

Speziell in Bayern höre und sehe ich keine politische Kraft, die sich diesem Diktat in den Weg stellt oder stellen könnte. Das ist die wahre Katastrophe, weil es keine Aussicht auf Veränderuung gibt. Veränderungen auf demokratischer Ebene nicht in Sicht. Deshalb braucht es neue Kräfte, um Veränderungen herbeizuführen.

elly
29 Tage her

Ein PCR-Test kann in Bayern gut 120 Euro kosten – Bürgerrechte werden dadurch für Ungeimpfte zum Luxusgut.“
Es gibt ein ganz wichtiges Bürgerrecht: nicht mitmachen. Stell Dir vor, es ist eine Veranstaltung und fast keiner kommt, stell Dir vor, die Restaurants, Kinos, Hotels bleiben fast leer.
Stattdessen: wieder Schlangen vor Testzentren, volle Innenstädte usw.
Jetzt, da keine Entschädigungszahlungen mehr sprudeln, kämen die Veranstalter, Betriebe, Geschäfte unter Druck und sie wären die Einzigen, die die Politiker unter Druck setzen können. Was das Volk will , ist egal, solange der Konsum die Steuereinnahmen sprudeln lässt.

Weiss
29 Tage her
Antworten an  elly

Wie soll sich ein Student bzw. eine Studentin so etwas in Bayern leisten können ? Komme gerade von der Humboldt-Universität und hatte mehrere Gespräche darüber mit einigen Studenten geführt. Hier in Berlin an der Uni ist es so, dass ungeimpfte Studenten sich testen lassen müssen. Einige machen so 1 bis 2 Test pro Woche. Das Testzentrum ist direkt an der Uni und man zahlt pro Test 14 Euro. Das kann also schon ins Geld gehen. Die Studenten hier in Berlin, mit denen ich vorhin gesprochen habe, meinten, dass 120 € pro Test in Bayern an den Unis der reine Wahnsinn… Mehr

Demokratius
28 Tage her
Antworten an  elly

Da mittlerweile bekannt ist, dass auch Geimpfte das Coronavirus weiter verbreiten können und der einzige Effekt der Impfung darin besteht, dass sie selber nicht so schwer erkranken können, ist die Ungleichbehandlung nicht mehr zu vertreten.
Wenn schon ständig getestet werden muss, dann bitteschön Geimpfte und Ungeimpfte gleichermaßen!

Michael M.
27 Tage her
Antworten an  Demokratius

Ihr letzter Satz ist die logische Schlussfolgerung, aber da es eh nicht um die Gesundheit geht wird der Franke aus Nürnberg einfach mit den gleichen nutzlosen Maßnahmen weitermachen und zwar ohne Rücksicht auf Verluste.

A. Loeffler
29 Tage her

Urlaube gerade auf einer der friesischen Inseln. Impfnachweis? Test? Wollte hier seit Ankunft vor 5 Tagen noch niemand sehen. Gastronomen verabreden sich dem Vernehmen nach allerdings, sich gegenseitig Kontrolleure und Denunzianten zu melden und sie zu verkloppen. Auch für Bayern ein Weg aus Söders Angststörung.

elly
29 Tage her
Antworten an  A. Loeffler

Gastronomen verabreden sich dem Vernehmen nach allerdings, sich gegenseitig Kontrolleure und Denunzianten zu melden und sie zu verkloppen“
das halte ich für ein Gerücht.

Montesquieu
29 Tage her

Na klar…die „Infektionszahlen“…aber was ist das? Positive PCR-Tests, positive Schnelltests, banale Infektzeichen, schwere grippale Symptome, stationäre Behandlungsbedürftigkeit, respiratorische Insuffizienz, Sterbefälle? Die „Infektionszahlen“ steigen (es ist Ende Oktober…hallo…respiratorische Viren erwachen aus dem Sommerschlaf), die Sterbefälle stagnieren (hartnäckig). Es sterben soviele wie immer an respiratorischen Infekten. Punkt, damit sollte die Hysterie eigentlich beendet sein. Um mich rum liegen immer mehr Geimpfte mit einem grippalem Infekt und einem positiven PCR-Test auf der Matte. Junge und Alte…geimpft vor zwei oder acht Monaten. Die neue Grippe heißt Corona. Sowas kommt vor…nicht nur menschliche Populationen werden ausgetauscht…auch virale. Sollten auch Hofvirologen wissen. Söder weiß doch wie… Mehr

kiki667
29 Tage her

Es ist beileibe nicht Söder allein, der sich heftigst gegen Lockerungen wehrt. Kretschmann in BW (Spätzles-Mao) steht ihm da in nichts nach, auch er will am liebsten alles wieder dicht machen. Es war doch so ein schönes Gefühl, alle wie kleine Kinder um 20.00 Uhr einzusperren und selbst freie Autobahnen zu haben. Die Bayern wollen es aber offenbar so, bis auf 240.000 Menschen, sonst hätten sie ja von der Möglichkeit, den Landtag abzuberufen, Gebrauch gemacht. Außer natürlich, falls mit den Listen genauso umgegangen wurde wie mit unseren Wahlscheinen bei der Bundestagswahl. Den 240.000 kann man nur empfehlen, wenigstens als Wirtschaftsflüchtlinge… Mehr

Demokratius
28 Tage her
Antworten an  kiki667

Sachsen ist derzeit auch nicht besser drauf. Wir warten auf die nächste Landtagswahl, um unserem MP Kretschmer zu zeigen, was wir von seiner Idee, hier 2- G-Vorschriften einführen zu wollen, halten.

Casta Diva
27 Tage her
Antworten an  Demokratius

Ich darf Lenin zitieren: Nicht der Wähler, sondern der Zähler entscheidet eine Wahl.

ersieesmussweg
29 Tage her

Söder sagt „Dankeschön“ für das überragende Wahlergebnis. Gleichzeitig gibt er einen weiteren Beweis dafür, dass die Impfung mindesten zu 90% politisch motiviert ist.

Gerhard
29 Tage her

Söder war 14 Tage in der Versenkung verschwunden. Jetzt, wo das Volksbegehren durchgefallen ist, kommt der Herr wieder an die Oberfläche und reißt seinen Mund auf. Allen Wählern in Bayern, die nicht zur Unterschrift gegangen sind, kann ich nur zurufen: Zwei weitere Jahre mit diesem Menschen, das habt ihr so gewollt. Söder sollte mal mit einem seiner Vorgänger telefonieren, damit er sich über die tolle Wirkung der Impfung informieren kann. Herr Stoiber ist nämlich zweimal geimpft und an Corona erkrankt. Auch Herr Nagelsmann könnte ihm mal erklären wie toll die Impfung wirkt.

EndemitdemWahnsinn
28 Tage her
Antworten an  Gerhard

Die beiden Herren sind bestimmt trotzdem dankbar für die Impfung, da sie ihnen bestimmt einen schweren Verlauf oder gar den Tod erspart hat. Ja, gestern dachte ich auch noch so für mich, der Söder ist nun schon seit ein paar Wochen ganz ruhig und fast schon in der Versenkung verschwunden, wo er sich doch vorher mindestens einmal täglich mit tollen Ratschlägen zu Wort gemeldet hat und sich neben Merkel als wichtigste Person in Deutschland darstellen wollte. Er wird sicher Merkel schon sehr vermissen und muss sich eine andere Führungsperson in der Bundespolitik suchen, an die er sich anschleimen kann, was… Mehr

Demokratius
28 Tage her
Antworten an  EndemitdemWahnsinn

Söder muss nicht lange suchen, schließlich macht Olaf Scholz schon die Merkel-Raute und wäre auch dankbar für einen willigen Gefolgsmann aus Bayern. Er ist auch nicht mehr schädlich, dass er (dem Namen nach) um einer anderen Partei angehört. Merkel hat die Unionsparteien so stark sozialdemokratisiert, dass einem Vereinigungsparteitag nicht mehr viel im Wege. stehen würde.

Alfonso
29 Tage her

Es ist schon fast „lustig“, dass hier immer noch viele Kommentare kommen, die die Unwirksamkeit von der Maskierung und vom Impfen erklären.

Was soll das?

Für Söder und Konsorten ist das doch nichts Neues, sie haben viel mehr Informationen über den Unsinn ihrer Coronamaßnahmen, als wir.

Ihre Motivation für diese Akrionen ist doch nicht der Gesundheitssschutz sondern das Ausleben ihrer Machtgier über die Untertanen.