„Klima ist träge“ – dümmer geht’s nimmer

Klima ist der Wetterdurchschnitt von wenigstens 30 Jahren. Ein Weltklima gibt es nicht, weil der Weltdurchschnitt nichts aussagt. Der Durchschnitt von minus 10 in A und plus 10 in B ist Null. Null ist auch der Satz "Klima ist träge."

„Klima ist träge.“ Ich habe es selbst gehört. Mojib Latif sagte es gestern im Fernsehen. Der Professor und Dr. ist Leiter des Forschungsbereiches Ozeanzirkulation und Klimadynamik sowie Leiter der Forschungseinheit Maritime Meteorologie am GEOMAR Helmholtz-Zentrum für Ozeanforschung in Kiel. Wer das liest, erstarrt schon in Ehrfurcht vor solch geballtem Expertentum.

Ich unterstelle, Latif ist nicht klar, was er da dokumentiert. Ein Hohepriester der Klimareligion drückt ihren Gläubigen und Ungläubigen seine tiefe Verachtung für ihren Intellekt aus. Er und die anderen Vertreter der Klimareligion können dabei auf die ganz und gar unkritische Begleitung durch die Zeitgeistmedien zählen. (Besonders irreführend ist wie so oft, was die Zeitgeistmedien systematisch verschweigen: Die Unterzeichner des Pariser Klimabkommens haben zwar getönt, haben sich aber jeder einzeln auf nichts verpflichtet.)

Klima ist weder träge noch geschwind, weder warm noch kalt, weder gut noch schlecht. Klima ist der Wetterdurchschnitt von wenigstens 30 Jahren. Ein Weltklima gibt es übrigens nicht, weil der Weltdurchschnitt nichts aussagt. Der Durchschnitt von minus 10 in A und plus 10 in B ist Null. Null ist auch der Satz von Latif. Aber für einen Tweet ist er kurz und seicht genug.

Die Medien wirken nahezu geschlossen bei der Verbreitung einer überwiegend unausgesprochenen Volksverdummung mit. Die Kette geht so. „Klimaleugner“ ist die primitivste Stufe. Gibt es jemanden, der die Existenz von Klima leugnet? Auf der selben Intelligenzstufe steht „Klimawandel-Leugner“. Gibt es jemanden, der den Wandel des Klimas seit Menschengedenken abstreitet? Dann folgt der „menschengemachte Klimawandel“. Jetzt wird es hinterhältig. Die Gläubigen der Klimareligion meinen damit den CO2-Ausstoß als alleinige oder wichtigste Ursache der Erderwärmung. Das ist Propaganda, verdummende PR.

Was in der Klimagemeinde alles möglich ist, war in der FAZ zu lesen. Irreführend ist auch diese Aussage, egal wer sie unkritisch weiter verbreitet:

Unabhängig davon, dass diese 97 Prozent auf einer Umfrage beruhen, bei der sich nur ein Drittel der gefragten Klimaleute beteiligten, kann jeder im Internet genug Quellen finden, die diese propagierte Expertenübereinstimmung konterkarieren. Wer eine andere Stimme hören will, hier ist die des Physik-Nobelpreisträgers Ivar Giæver:

Jeder hat in der Klimazone, in der lebt, selbst erlebt, wie sich das Wetter ändert. Ich schrieb das hier schon mal: In meiner Kindheit fiel der erste Schnee im November und der letzte Rest schwand im April. Jetzt findet in und um die Alpen der Winter im Tal im Januar statt, der Februar überlegt hin und her, der Frühling fällt auf März und im April ist oft schon Frühsommer. Herbst beginnt im August und bleibt alle paar Jahre bis Weihnachten oder Silvester.

Seit etlichen Jahren wird in Wales und auf den Kanalinseln Wein angebaut. Das führen Gläubige der Klimareligion selbstverständlich auf den „menschengemachten“ Klimawandel zurück, also vor allem auf die Folgen des CO2. Aber was schließen wir dann daraus, dass Wein in England bei den Römern angebaut wurde und im Mittelalter?

Unterstützung
oder

Kommentare ( 49 )

Liebe Leser!

Wir sind dankbar für Ihre Kommentare und schätzen Ihre aktive Beteiligung sehr. Ihre Zuschriften können auch als eigene Beiträge auf der Site erscheinen oder in unserer Monatszeitschrift „Tichys Einblick“.
Bitte entwerten Sie Ihre Argumente nicht durch Unterstellungen, Verunglimpfungen oder inakzeptable Worte und Links. Solche Texte schalten wir nicht frei. Andere bringen wir ungekürzt.
Ihre Kommentare werden moderiert, da die juristische Verantwortung bei TE liegt. Bitte verstehen Sie, dass die Moderation zwischen Mitternacht und morgens Pause macht und es, je nach Aufkommen, zu zeitlichen Verzögerungen kommen kann. Vielen Dank für Ihr Verständnis. Hinweis

----

Sortiert nach:   neuste | älteste | beste Bewertung

Vielen Dank für Ihre Antwort, der ich voll zustimme.
Da besonders der Islam, aber auch die Röm.kath.-Kirche Geburtenkontrolle
ablehnen, wird immer deutlicher, warum Marx und Wölki mit dem Islam
kuscheln. Schöne Pfingsten.
Den Glauben daran, dass der heilige Geist auch die Regierung läutert,
habe ich aufgegeben.

Sie vergessen dabei, dass es dazu auch die Zustimmung der Menschen braucht. Oder wollen Sie diese Mittel gegen dessen Willen einsetzen? Es hat doch Gründe, warum in Ländern auf Afrika die Menschen so viele Kinder haben wollen. U.a. weil sie als Form der Altersversorgung darauf angewiesen sind. Nicht viel anders war es hierzulande zu Beginn der Industrialisierung. Technischer Fortschritt und Wohlstand sind eigentlich die besten Mittel, das Wachstum der Weltbevölkerung abzustoppen.

Ja, 10.000 Jahre ist in der Klimageschichte nichts. Aber für die Menschheit ist das fast schon die halbe Ewigkeit. Die moderne Zivilisation kennt nur den jetzigen Klimazustand mit geringen Schwankungen. Und nach wie vor stellen Wetterphänomene wie Hurrikans eine ernste Bedrohung für Menschen dar. Die werden bei einer Klimaerwärmung nicht abnehmen. Ein Hurrikan bedeutet in der USA enorme Schäden und für Haiti deren komplette Zerstörung. Da jetzt so zu tun, als wenn wir starke Klimaänderungen in kurzer Zeit locker wegstecken werden, ignoriert unsere Abhängigkeit von der Natur.

Lieber Herr Goergen, bitte helfen Sie mir:
Emisionsrechte: Soll ich die von Trump “ Ihr könnt mich mal….“ nehmen oder die von Merkel, wo „Soros“ drin ist?
Soll ich mir ein Elektroauto holen und im Winter mit dickem Mantel fahren oder meinen alten Diesel behalten?
Fürs erste bin ich mir aber sicher, daß ich im September keine Partei wähle, die auf schäbige Weise Andersdenkende herabsetzt.

Vielen Dank für diesen Beitrag, Herr Goergen! Ich bin immer wieder beeindruckt, wie auch Menschen mit 3stelligem IQ zu bemerkenswerten Fehleinschätzungen kommen können. Das mit der Propaganda und dem Gruppenzwang ist hinreichend beleuchtet. Trotzdem ist es für mich rätselhaft, wie sich Naturwissenschaftler einbilden können, solch ein komplexes Gebilde wie das Erdklima in einfachen Modellen abzubilden und Fragmente daraus für ihre Klimareligion zu missbrauchen. Offensichtlich sind auch promovierte Wissenschaftler bisweilen gehörig auf dem Holzweg wie uns auch unsere GröKaZ immer wieder beweist (Energiewende, Euro, Migranten). Wenigstens beim Thema Energie hätte man einer Physikerin Sachverstand unterstellen müssen, Euro + Migranten: geschenkt. Nicht… Mehr

Sehr sehr böse Herr Goergen! Wie können Sie es wagen, den Klima-Götzen nicht anzubeten! Er wird Sie mit einem Blitz ……………….. treffen, da bin ich sicher. Merkel und Hendricks werden Sie in ihr schwarzes Büchlein eintragen.

Gottkanzlerin Merkel sprach daselbst heute zu ihren Untertanen das sie niemand aufhalten werde bei der Bewahrung der Schöpfung. Trump ist damit der Teufel, sie die Hohepriesterin und wir haben der Göttin dankbar zu sein und ihr die Füße zu küssen.

Der Rest meiner Gedanken fällt der Selbstzensur zum Opfer.

Gute wissenschaftliche Praxis ist es, eine Hypothese aufzustellen und diese mittels möglicher Evidenz (wie auch immer die aussieht) entweder zu verifizieren oder zu falsifizieren. Was aber diese Leute betreiben ist mittlerweile schon fast in den Bereich von Esoterik und Scharlatanerie einzuordnen. Denn anstatt die Hypothese anzupassen wird stattdessen die Methodik angepasst, ergo Beweise konstruiert, um die Hypothese zu bestätigen. Aus diesem Grund werden auch die Modelle für Prognosen zum Klima immer ähnlicher, allerdings entfernen sie sich damit immer mehr von der Realität. http://onlinelibrary.wiley.com/doi/10.1002/grl.50562/full Andererseits wird auch immer mehr versucht, durch noch absurdere Argumente zu rechtfertigen, das sich die Globaltemperatur nicht… Mehr

Ideologisierte Wissenschaft und Forschung arbeitete schon immer mit Ergebnisvorgabe und Unterdrückung gegensätzlicher Erkenntnisse!

Zum Glück wird man als Ketzer heute nicht mehr mit dem Tod bedroht, wohl aber gesellschaftlich geächtet!

Fast ein Schulz Wahlergebnis ! Uli Weber, der oft auf Tichy veröffentlich hat entlarvte einmal die verwegene Behauptung, dass 97% aller Klimapublikationen der Klimaerwärmung zustimmen. Gestern wurde das schon wieder in den „tagesthemen“ auf ARD behauptet. Dazu schrieb Weber im Oktober 2015 Die Theorie der vom Menschen verursachten Klimaerwärmung (AGW) wird angeblich von 97 Prozent der wissenschaftlichen Klimapublikationen getragen. Genau das lässt sich aus der zugrundeliegenden Veröffentlichung (Cook et al. aus Environ. Res. Lett. 8 (2013)) aber nicht entnehmen. Von den 12.000 dort untersuchten Veröffentlichungen beinhalteten 4000 eine überwiegend zustimmende Aussage zu AGW, aber 8000 enthalten sich einer Kommentierung, wie… Mehr