Das Chemnitz-Video: „Hase“ spricht

„Hase, Du bleibst hier“ - das wurde zum geflügelten Wort. Ein Video soll beweisen, dass in Chemnitz „Hetzjagden“ auf Ausländer stattgefunden hätten. Hier hören Sie, wie es wirklich war.

 

Dieses Video hat die Bürger der Stadt Chemnitz in Verruf gebracht. Die Bundeskanzlerin sprach von Hetzjagden, und der Präsident des Bundesamts für Verfassungsschutz wurde in der nachfolgenden Koalitionskrise gefeuert:
TE hat die Frau gefunden, die es aufgezeichnet hat.

„Hase, Du bleibst hier“ – das wurde zum geflügelten Wort. Ein Video soll beweisen, dass in Chemnitz „Hetzjagden“ auf Ausländer stattgefunden hätten. Jetzt zeigt das Gespräch mit den Machern des Videos, wie es wirklich war.

Unterstützung
oder

Kommentare ( 117 )

Liebe Leser!

Wir sind dankbar für Ihre Kommentare und schätzen Ihre aktive Beteiligung sehr. Ihre Zuschriften können auch als eigene Beiträge auf der Site erscheinen oder in unserer Monatszeitschrift „Tichys Einblick“.
Bitte entwerten Sie Ihre Argumente nicht durch Unterstellungen, Verunglimpfungen oder inakzeptable Worte und Links. Solche Texte schalten wir nicht frei. Andere bringen wir ungekürzt.
Ihre Kommentare werden moderiert, da die juristische Verantwortung bei TE liegt. Bitte verstehen Sie, dass die Moderation zwischen Mitternacht und morgens Pause macht und es, je nach Aufkommen, zu zeitlichen Verzögerungen kommen kann. Vielen Dank für Ihr Verständnis. Hinweis

----

Sortiert nach:   neuste | älteste | beste Bewertung

Ganz interessant heute wieder der focus. Unglaublich. Vielleicht sollten die Schreiber dort zur journalistischen Ausbildung bei TE in die Lehre gehen.

https://www.focus.de/politik/deutschland/vieles-bleibt-noch-offen-ermittlungen-zu-messerangriff-in-chemnitz-vor-dem-ende_id_9945248.html

Malle Jens, seit 4 Tagen auf allen Kanälen und in allen Systemmedien.
Von „Hase Du bleibst hier!“ nichts.nichts.nichts…….

Grosser Respekt an Sie. Aber drei Fragen dazu. Warum hat diese Frau sich nicht SOFORT selbst gemeldet sondern musste erst ausfindig gemacht werden? Durch ihr Verhalten kam die Lawine erst ins Laufen. Und wie kam der Film in die Finger der ANTIFA, waren die Mitglieder dieser WhatsApp Gruppe? Warum wird diese wichtige Information nicht von den Medien, zb. Anne Will oder die FAZ oder die SZ aufgenommen und darüber berichtet und warum kommt hier kein Staatsanwalt in die Spur? Hier wurden mehrere Straftaten Seitens der Regierung begangen. Und warum gibt es kein Massenaufstand in Chemnitz. Zigtausende wurden völlig zu unrecht… Mehr
@ A. Edelstoff >> Aber drei Fragen dazu. Warum hat diese Frau sich nicht SOFORT selbst gemeldet sondern musste erst ausfindig gemacht werden? << Auf 2 möchte ich eingehen, die 3. haben Sie selbst schon beantwortet. Sicher würde diese Dame (noch)nicht (so wie in meiner Zeit im polit. Knast = Hoheneck) landen . Dafür verliert man heute "nur" seine Arbeit und damit die Existenz=Lebensgrundlage!! mit all den Nachfolgen, es sei denn man fühlt sich unter 'ner Brücke wohl. Deshalb will sie unerkannt bleiben! Ist Euch schon mal aufgefallen , WIE solche Wünsche in den ÖR behandelt werden? Gesichtsprofil unscharf aber… Mehr
Dieser Tage schreibe ich viel, nicht nur an die TE Redaktion und die verehrte Leserschaft von TE, auch an diverse andere Medien und politische Einrichtungen und die Abgeordneten des Bundestages und Co. Ich bin 56 Jahre alt und habe es nie für nötig befunden mich politisch aktiv einzusetzen, ausser wählen zu gehen. Ich habe immer gedacht, dass wir in einer stabilen Demokratie leben mit allen Pro und Contras. Doch dieser Glaube und das Vertrauen in unsere Politik und unsere Medien ist wie bei so vielen Anderen nachhaltig verloren gegangen. Doch mit Chemnitz ist mir der Kragen geplatzt. „Enough is enough“… Mehr

Ich habe gerade an die Pressestelle des Bundeskanzleramtes geschrieben und um Stellungnahme gebeten. Tenor: Wem soll ich glauben? Wer lügt? Den Link zu Tichys Video mitgeschickt und warte ab.
Alle Foristen hier sollten das auch tun. Nicht sich nur hier erregen, sondern Flagge zeigen.

Glauben sie wirklich das dieses Amt nicht die wahren Vorgänge kennt. Dieser Vorfall der keiner war wurde medial nur benützt um von dem eigentlichen Mord abzulenken.
Nach dem Motto von Frau M. wenn ich das sage, dann war es so, basta!
Ausserdem war es vorbereitet, sonst hätte diese Meldung nicht den Weg bis in die New York Times gefunden.

„dass dieses Amt nicht die wahren Vorgänge kennt“ – das „Amt“ kennt sie wohl, aber der Ansprechpartner weiss nichts davon und antwortet protestantisch-preußisch „wie befohlen“.

Was sagt eigentlich der deutsche Presserat dazu? Wurde dort schon um eine Stellungnahme gebeten, Herr Tichy? Es handelt sich ja eindeutig um die Verbreitung von Unwahrheit. Es ist gut, dass diese Recherche erfolgt ist. Es ist auffällig, dass sich keine der MSM darauf stürzt, ist es doch ein lupenreiner Skandal (naja, es ist ihr eignener Skandal…. das wissen sie). Es ist nachvollziehbar, dass hier im Forum sich Wut und Zorn Bahn bricht. Aber – die Karawane zieht weiter und nichs bleibt von dem Gewitter, so ist zu befürchten. Gibt es keine rechtlichen Mittel, diesen Zorn DIE spüren zu lassen, die… Mehr

Der Deutschland Funk (DLF und DLF Kultur) lassen sich bis heute nicht davon abbringen, gebetsmühlenartig zu wiederholen, dass es Hetzjagden in Chemnitz gegeben hat. Sie verbreiten die Fake New ungeniert weiter. Ist das jetzt Dummheit oder Absicht?

Der DLF ist der verabscheungswürdigste Propagandaladen den es in Deutschland gibt. Ich bekomme jeden Tag Brechreiz wenn deren Lügenmeldung höre.

Worum geht es?
Eine mittelmäßig begnadete Landeschefin einer offenbar mittelmäßig entwickelten Wählerschaft bestätigt ein mittelmäßig beweiskräftiges Indiz ihrer mittelmäßig grandiosen Politik.
Abweichungen der Gausschen Glockenverteilung aus der nichtgefühlten Mittelmäßigkeit werden von der Durchschnittsmasse der Repräsentierten nicht akzeptiert. Somit ist die Mittelmäßigkeit zur Norm erhoben. Also bitte mehr maximal mittelmäßige Verantwortungsträger in die Ämter. Nur das Amt garantiert Mittelmäßigkeit.

Im Grunde bringt das nicht viel neues, außer, dass Polizei oder Verfassungsschutz das hätte ermitteln müssen. Jeder müsste wissen, dass man unbekannten Quellen im Netz nicht vertrauen darf, auch die Kanzlerin und ihr Regierungssprecher müsste das wissen. Maaß hat indirekt nur die Aussage Merkels bestätigt, dass das Internet für sie „Neuland“ ist. In der fraglichen Woche waren dutzende von Fernsehteams der verschiedensten Sender in Dresden unterwegs. In der Woche waren hunderte von Journalisten mit ihren videofähigen Smartphones in Dresden unterwegs. Niemand hat eine Hetzjagd aufgenommen. Trotzdem meinten unsere Politiker von CDU bis Linke und unsere linksgrünen Medien, dass es Hetzjagden… Mehr

Entschuldigung! Es war natürlich Chemnitz und nicht Dresden.

Bei der Beurteilung der angeblichen Hetzjagden schwanke ich sehr in meiner Einschätzung. Da gibt es Erstaunen, fast schon Bewunderung, wie die Medien und die Regierung es geschafft haben, uns diesen Blödsinn als Tatsache zu verkaufen. Manchmal zweifele ich und überlege, ob alle, die von Hetzjagden und sogar von Progromen gesprochen haben, dies wirklich glauben oder bewusst Propaganda betrieben haben. Letztendlich kann ich immer noch nicht glauben, was uns für Lügen aufgetischt werden.

Na, dann werden´se mal wach.

Das funktioniert immer wieder. Können sie sich noch an die Massenvernichtungswaffen von Saddam Hussein erinnern, oder an die Babys die aus dem Brutkastren auf dem Boden geworfen wurden. Die meisten Amis glauben diesen Blödsinn bis heute.
Oder an unsere Finanzlage, den Arbeitslosenzahlen, dem Euro, die Griechenland Kredite. Ich könnte ihnen DIN A 4 Seiten von Regierungs-Lügen präsentieren. Glauben sie der Regierung einfach gar nichts , dann stehen sie auf der richtigen Seite.