Robert Habeck muss Patrick Graichen entlassen

„Ohne die konsequente Art von Patrick Graichen wäre Deutschland heute in einer schweren Wirtschaftskrise.“ Hier muss dem formulierungsschwachen Bundesminister unter die Arme gegriffen werden, denn die Wahrheit lautet: „Durch die konsequente Art von Patrick Graichen ist Deutschland auf dem Weg in eine schwere Wirtschaftskrise. “

IMAGO / Frank Ossenbrink

Im Grunde muss der Bundeskanzler Olaf Scholz den Bundesminister für Wirtschaft und Klima Dr. Robert Habeck entlassen. Denn ein Minister, der ein Bundesministerium im Chaos einer Familienmanufaktur versinken lässt, dem jedes Gespür für Compliance, für das, was man tut und für das, was man nicht tut, fehlt, der das Parteihinterzimmer zum Ministeriumsvorderzimmer macht, der nicht einmal den Anschein von Vetternwirtschaft oder wie man im Mittelalter und in der Renaissance sagte, von Nepotismus vermeidet, ist in einem demokratischen Rechtsstaat nicht tragbar. Robert Habeck hat es an Eignung für einen Bundesminister fehlen lassen. Die „Fortschrittskoalition” steht nun als Vetternkoalition da.

Doch die Situation ist nun einmal verfahren. Würde Olaf Scholz Robert Habeck entlassen, könnte er gleich selbst zurücktreten, denn das Beben, das die Demission verursachte, würde die Koalition nicht überleben. In der roten Ampel bestimmen die Parteien ihre Minister, nicht der Bundeskanzler, eine schwache Figur, der seine  Richtlinienkompetenz während der Koalitionsverhandlungen an der Garderobe hat liegen lassen. Dieser Fakt sagt alles über den Zustand der Ampel aus. Die Grünen, die sich wahrscheinlich immer noch für unschuldig und jede Kritik für eine rechte Verschwörung halten, würden sich das nicht bieten lassen, denn ihre Ideologie und ihre Eigenliebe geht ihnen über den Staat, über die Republik. Wäre es anders, hätte Bundesminister Robert Habeck Patrick Graichen bereits entlassen, doch statt dessen verteidigt er ihn mit den Worten: „Ohne die konsequente Art von Patrick Graichen wäre Deutschland heute in einer schweren Wirtschaftskrise.“ Doch an dieser Stelle muss dem formulierungsschwachen Bundesminister unter die Arme gegriffen werden, denn die Wahrheit lautet: „Durch die konsequente Art von Patrick Graichen ist Deutschland auf dem Weg in eine schwere Wirtschaftskrise. “

Verantwortlich für das Chaos der Gasumlage war Patrick Graichen, derselbe Patrick Graichen, der die Betreiber der Gasnetze mit dem Satz verhöhnte, dass sie schon mal mit den Planungen für den „Rückbau“ ihrer Netze beginnen sollen, weil 2045 „natürlich kein Gas mehr in den Netzen sein“ werde, derselbe Patrick Graichen, der die energieintensive Industrie mal eben so abkanzelte, dass sie ja das Land verlassen könnte, derselbe Patrick Graichen, der den deutschen Markt zerstört, der Eigentum und Wohlstand und Energiesicherheit in atemberaubenden Tempo vernichtet, um seine dubiosen Elektro-Träumereien zu verwirklichen. Bürger werden sich hoch verschulden, sie werden ihre Häuser, die sie schon eine Leben lang abbezahlen oder gerade abbezahlt haben, durch das Wärmepumpengesetz verlieren, weil Patrick Graichen und seine Familie, nebst Trauzeugen, der Agora-Energiewende-Clan es so wollen.

Ich hatte vor ein paar Tagen bereits mit dem Römer Cicero gefragt: Wie lange, Robert Habeck, willst du noch unsere Geduld missbrauchen? Die Geduld ist aufgebraucht. Patrick Graichen muss gehen, und zwar auf eine Art und Weise, in der er den Steuerzahler kein Geld mehr kostet. Er hat den deutschen Steuerzahlern schon genügend Kosten verursacht.

Anzeige

Unterstützung
oder

Kommentare ( 117 )

Liebe Leser!

Wir sind dankbar für Ihre Kommentare und schätzen Ihre aktive Beteiligung sehr. Ihre Zuschriften können auch als eigene Beiträge auf der Site erscheinen oder in unserer Monatszeitschrift „Tichys Einblick“.
Bitte entwerten Sie Ihre Argumente nicht durch Unterstellungen, Verunglimpfungen oder inakzeptable Worte und Links. Solche Texte schalten wir nicht frei. Ihre Kommentare werden moderiert, da die juristische Verantwortung bei TE liegt. Bitte verstehen Sie, dass die Moderation zwischen Mitternacht und morgens Pause macht und es, je nach Aufkommen, zu zeitlichen Verzögerungen kommen kann. Vielen Dank für Ihr Verständnis. Hinweis

117 Comments
neuste
älteste beste Bewertung
Inline Feedbacks
Alle Kommentare ansehen
Guenther Adens
1 Monat her

Eine Frage an den geschätzten Herrn Mai:
Was glauben Sie, welcher schwerverbrecherische Mafia-Boß wird seine besten Handlanger oder Geldeintreiber entlassen?

mkraetzschmar
1 Monat her

Hier noch ein Beispiel anrüchiger Vetternwirtschaft: Als die SPD in Schleswig-Holstein 2014 Britta Ernst, die Frau von Olaf Scholz, als Bildungsministerin in die Kieler Landesregierung holte, gab es ein „kleines Problem“. Der Bruder von Olaf Scholz war Leiter des Kieler Uniklinikums (UKSH), was stets zum Hochschulbereich gehörte. Da das bedeutet hätte, dass Britta Ernst die Vorgesetzte ihres Schwagers wurde, hat man nach einem Ausweg gesucht und ein solchen auch gefunden – Das Hochschulwesen wurde „ganz einfach“ aus dem Bildungsministerium herausgelöst und dem Sozialministerium zugeordnet!!.

Eklipse
1 Monat her

Ich befürchte , es wird nicht viel passieren. Notfalls muss Graichen als Bauernopfer gehen ( in andere gut dotierte Jobs), während sonst alle Strukturen u Verflechtungen bestehen bleiben. Unser Deutschlandterminator Habeck wird kleben bleiben u niemand tut etwas dagegen. Scholz ist de facto nicht vorhanden u leider greift ausser der AfD niemand im Bundestag das Thema auf ( beim Wirtschafts- und Energiedesaster ist es ebenso) Ich schäme mich für diese inkompetente Regierung, die an dem offensichtlichen Willen der Mehrzahl vorbeiregiert. .

Bad Sponzer
1 Monat her

Was heißt hier entlassen? Diese Bande gehört vor Gericht gestellt! Die Mühlen der Gerichtigkeit mahlen sehr langsam, aber sie mahlen. Es ist vieles um Umbruch auf der Welt. Diejenigen, die heute im Rausch der Macht sich selbstherrlich bereichern und dem Land und dem Volk Schaden zufügen, können morgen schon vor einem Richter stehen.

Rudi Ruessel
1 Monat her

Es wird gar nichts passieren. Weder Scholz, noch Habeck, noch Graichen werden ihre Posten räumen. Sie werden dem Steuerzahler weiterhin jeden Monat zigtausende Euro direkte und zig Milliarden indirekte Kosten bescheren. Weil es ihre Passion ist.

Anti-Merkel
1 Monat her

„Patrick Graichen muss gehen, und zwar auf eine Art und Weise, in der er den Steuerzahler kein Geld mehr kostet.“

Ich hätte lieber, dass er auf eine Art und Weise geht, die den Steuerzahler noch etwas Geld kostet — so eine lebenslange Unterbringung im Gefängnis ist nicht gratis.
Würde aber ein Zeichen setzen und damit dem Steuerzahler mehr einbringen als es kurzfristig kostet.

chez Fonfon
1 Monat her

Und was haben die Grünen noch vor 30 Jahren gegen die angebliche Vetternwirtschaft in der Politik gewettert! Sie wollten rotieren, ihr Gehalt spenden, schimpften auf Privilegien und taten so, als seien sie grundehrlich. Die Grünen sind heute die Schlimmsten und Korruptesten von allen. Die wollten doch nur selbst an die Fleischtöpfe und bedienen sich nun hemmungsloser als alle, die jemals vor ihnen da waren. Diese billigen Gestalten finanzieren alles auf Kosten der Steuerzahler, von der Visagistin bis zum Hoffotograf, Kumpels werden ohne Hemmungen befördert und bestens versorgt, gruselig.

Mattes H
1 Monat her

Ich hatte es vor Wochen schon einmal geschrieben. Nicht Wirtschaftsminister ist diese Person , sondern Wirtschaftsverbrecher.
Und die übelste Rolle spielt die CDU. Wo sind deren Konzepte zum Schutz der Wirtschaft und der Menschen in diesem Land. Null
Daher geht als einzige Partei nur blau , Veränderungen oder zumindest der Versuch dazu wird mit den amtierenden Parteien nichts mehr. Punkt

chez Fonfon
1 Monat her
Antworten an  Mattes H

Es wird in 100 Jahren in den Geschichts-online-Versionen stehen, dass der Wegfall jeglicher Opposition gegen den Irrsinn dem Land den Hals gebrochen und dem Untergang geweiht hat. Dann kommen noch, wie in der Weimarer Republik die Inflation und die Arbeitslosigkeit hinzu, und nach einer wie auch immer gearteten Katastrophe sind alle wieder schlauer und rufen „nie wieder“. Aber dann sind wir vermutlich schon muslimisch und es ist eh egal.

Angela Honecker
1 Monat her
Antworten an  chez Fonfon

In hundert Jahren wird niemand mehr daran erinnert werden, weil alle darauf achten müssen, das sie 5mal am Tag ihren Hintern nach Mekka zu richten haben.

Andreas aus E.
1 Monat her
Antworten an  Mattes H

Die übelste Rolle spielt neben der Union die FDP. Lindners Truppe bräuchte nur „Tschüssikowski“ zu sagen, und das Ampelelend wäre beendet.

JamesBond
1 Monat her
Antworten an  Mattes H

Die CDU spielt genau die Rolle die Blackrock Herrn Merz zugedacht hat, die Gewinne werden planbar – Wärmepumpe = 75Mrd. Umsatz in Schland und daraus kann jedes Unternehmen seinen Gewinn bis 2030 berechnen.

Carlos
1 Monat her

Wo ist eigentlich der Möchtergern -Kanzler Merz? Dröhnendes Schweigen. Merz können wir vergessen. Der ist nicht besser, als alle anderen Hasenfüße. So einer wie F.J. Strauss und die Ampel wäre schon längst Geschichte.

Carlos
1 Monat her

Falsch. Scholz muss Habeck entlassen. So wird ein Schuh draus.