Selbstherrlichkeit der Regierung: Merkel sagt, „wir“ hätten die dritte Welle gebrochen

Die dritte Welle ist gebrochen – aber haben "wir" wirklich einen Anteil daran? Die Kanzlerin versucht, den Rückgang der Zahlen als Bestätigung ihrer Politik zu verkaufen. Wenn das Narrativ sich durchsetzt, ist der nächste Lockdown im Herbst programmiert.

Die Zahlen sinken weiter, die dritte Welle hat offenkundig ihren Höhepunkt überschritten. Selbst Karl Lauterbach und Christian Drosten sagen nun einen guten Sommer voraus. Vor kurzem hörte sich das noch alles ganz anders an – Spiegel, Zeit, SZ & Co prognostizierten Dramatisches – etwa Inzidenzen von 1.000 und mehr.

Es ist jetzt ganz anders gekommen. Dieser offenkundige Irrtum des NoCovid-Lagers, muss diesem allerdings gar nicht unbedingt schaden. Denn Lauterbach & Co. verkaufen sich nicht wie Geläuterte, wenn sie jetzt Entwarnung geben – sondern als strahlende Sieger. Die Welle sei nur deswegen nicht so schlimm gekommen, weil die rigiden Maßnahmen gewirkt hätten – der Bundeslockdown habe die Wende gebracht. 

Merkel sagte jüngst: „In Deutschland scheinen wir auch die dritte Welle gebrochen zu haben.“ Voller Erstaunen darüber, dass selbst Merkel nun von düsteren Prognosen abgewichen ist, überliest man womöglich das entscheidende Wort in diesem Satz: „Wir“. Es soll offensichtlich heißen: die Regierung, am Ende: sie höchst persönlich. Sie hat die Welle gebrochen. Steigen die Zahlen bestätigen sie Merkel in ihrer Härte, sinken die Zahlen, bestätigen sie, dass ihr Kurs richtig war. 

Wenn sich dieses Bild verfestigt, ist der nächste Lockdown im Herbst schon programmiert. Wegen einer neuen Mutante oder drohenden Mutante oder wegen eines neuen Virus. Denn Opferzahlen in der Größenordnung einer Corona-Welle sind auch in herkömmlichen Grippe-Saisonen möglich – immerhin herrschte während fast des gesamten Zeitraums der dritten Welle in Deutschland Untersterblichkeit, weil die Grippe-Saison ausfiel.

Der Lockdown kam zu einem Zeitpunkt, an dem die Neuansteckungsraten bereits wieder zurückgingen, der Höhepunkt war bereits überschritten. Dass der Bundeslockdown gar nicht richtig gewirkt haben kann, beweist auch die Tatsache, dass die Mobilität im Land in den letzten Wochen gar nicht wesentlich zurückgegangen ist. Außerdem ist es aus wissenschaftlicher Perspektive mittlerweile erwiesen, dass Ansteckungen im Außenbereich (und darauf kann ja die Ausgangssperre nur zielen) keine bedeutende Rolle beim Infektionsgeschehen spielen. Ein ähnliches Bild übrigens wie beim harten Lockdown im Dezember – auch da wurden Maßnahmen zu einem Zeitpunkt verhängt, an dem die Welle bereits ihren Höhepunkt überschritten hatte. Hinterher können sich die  Regierenden immer als strahlende Sieger sehen. 

Bei aller Euphorie über den kommenden Sommer sollte darüber nicht hinweggesehen werden: Diese Veränderung verdankt sich nicht der Regierungspolitik. Die hängt immer noch in ihrem starren Muster fest, das sie von Anfang an gefahren ist: Lockdown nach Inzidenz. Wenn die Regierenden davon nicht abkommen, erwartet uns im Herbst oder Winter der nächste Lockdown. Spätestens nach dieser „dritten Welle“, die vom RKI-Präsidenten als die schlimmste vorhergesagt wurde, müssten die Einschätzungen der Politik ihren Nimbus verloren haben. Die Corona-Politik war eine Geschichte des Versagens, darüber können auch saisonale positive Entwicklungen im Infektionsgeschehen nicht hinwegtäuschen.

Anzeige
Unterstützung
oder

Kommentare ( 85 )

Liebe Leser!

Wir sind dankbar für Ihre Kommentare und schätzen Ihre aktive Beteiligung sehr. Ihre Zuschriften können auch als eigene Beiträge auf der Site erscheinen oder in unserer Monatszeitschrift „Tichys Einblick“.
Bitte entwerten Sie Ihre Argumente nicht durch Unterstellungen, Verunglimpfungen oder inakzeptable Worte und Links. Solche Texte schalten wir nicht frei. Ihre Kommentare werden moderiert, da die juristische Verantwortung bei TE liegt. Bitte verstehen Sie, dass die Moderation zwischen Mitternacht und morgens Pause macht und es, je nach Aufkommen, zu zeitlichen Verzögerungen kommen kann. Vielen Dank für Ihr Verständnis. Hinweis

85 Comments
neuste
älteste beste Bewertung
Inline Feedbacks
Alle Kommentare ansehen
gast
1 Monat her

Lieber Herr Türkis. Ich habe die Beraubung meiner klein bisschen Freiheit genau zugesehen und ich kann Ihnen versichern, es gab keine erste Welle.

199 Luftballon
1 Monat her

16 Jahre Merkel.
Und Deutschland liegt am Boden und ist runinert und hat Schulden wie Flöhe, so schaut es aus. Dazu kommen noch die Vergemeinschaftung der EU Schulden und die Target 2 Schulden.
Und die grünen Generationen Hüpfer, hüpfen sinnlos in der Welt umher und verbrauchen somit CO2, was unsere Pflanzen so dringend brauchen.
Übrigens, in Vorarlberg, regnet es (10.44 Uhr)

AlexR
1 Monat her

„Wir!“. Wer ist das? Merkel und ihre Lemminge? Diese Frau hat außer dem Schaden, den sie uns(!) angetan hat, überhaupt nichts positives in den 16 Jahren geschaffen.

„Wir!“. Am besten im Gleichschritt hinter Gitter. Bzw. schiebt den Schäuble jemand mit. Annalena, Luisa und Co. ebenso. Dann sind die neuen Hofnarren auch versorgt.

fisco
1 Monat her

Corona scheint nur die Ablenkung für die Kulturrevolution von oben zu sein. Eine völlige Umkehrung bisheriger Sichweisen findet statt: Früher waren Kranke von der Impfpflicht befreit, jetzt werden sie massiv dazu gedrängt. Folgen bei Nichtvertragen: die leeren Kranken- und Rentenkassen haben geringere Kosten. Klimaschutzklage vor dem Verfassungsgericht: Klima steht wie Infektion ab sofort über den Grundrechten. Kinder in Bildungseinrichtungen werden darauf getrimmt, Fragen zu ihrem ökologischen Fußabduck ehrlich zu beantworten und ihre Schuld am Verbrauch mehrerer Erden vor den Mitschülern zu gestehen. Anschließend erhalten sie Teilablass, indem die Eltern angeprangert werden, die sie ja gezwungen haben, in einer großen Wohnung… Mehr

Rambatuba
1 Monat her

Werft die Verbrecher ins Gefängnis! Das schwedische Modell hätte längst Vorbild sein müssen.

AlexR
1 Monat her
Antworten an  Rambatuba

Meine Rede seit Jahren.

MarkB
1 Monat her

Nein, wie überraschend das man im Mai, wie jedes Jahr das Ende der Grippesaison, eine Welle besiegt hat.

Sind die Menschen wirklich zu dumm zu begreifen das jedes Jahr um sie selbe Zeit alle (Grippe)Wellen abebben, mit Massnahmen und lockdowns hat das absolut nichts zu tun.

Und im Herbst kommt zu 100% der nächste Lockdown wenn der Standardeinwohner dieses Landes weiter schläft und Maske trägt, sich brav testen und impfen lässt um die Taschen der Reichen weiter zu füllen, inklusive deutlich mehreren PCR positiven als bisher Dank Impfung 👍🏼

Katzenfreund
1 Monat her

Natürlich sinken jetzt die „Infektionszahlen“, wer hat denn etwas anderes gedacht?
Angesichts des Angebots der AFD an die FDP und Die Linke, trotz aller sonstiger Differenzen in dieser Frage zusammenzuarbeiten und gemeinsam eine Normenkontrollklage einzureichen, muss alles getan werden, um den durch das Bundesinfektionsschutzgesetz vorgenommenen Angriff auf unsere Grundrechte als „nicht so schlimm, ist ja bald vorbei“ zu verharmlosen und die Bildung einer gemeinsamen Front gegen die Politik der Bundesregierung um jeden Preis zu verhindern! Ich fürchte, einige werden darauf reinfallen.

Tino N.
1 Monat her

Antwort an naklar:

Hier zur Beruhigung und ohne Tiernamen zu gebrauchen. Es ist nicht notwendig!;-)
Inzidenz korrekt berechnet. Oder anders gesagt: Bei einer Einwohnerzahl von Leipzig 500000 darf nur eine tägliche Anzahl von 20 (ZWANZIG) positiv Getesteten auftreten, damit der Inzidenzwert (7 Tage) unter 35 (magischer Wert für normales Leben, Sport und Chorarbeit) erfüllt wird. Irrsinn! Von diesen 20 durchleben vielleicht 15 die Erkrankung als mittlere Erkältung oder Grippe. Bleiben wieviel?
Mir treibt es auch die Tränen in die Augen. Und Wut. Nur noch Wut.

Kalmus
1 Monat her

Und es wird fleißig kumuliert, 2019, 20, 21….Covid-19, 20. 21….alles in den großen Corona-Topf. Und die Zahlen steigen und steigen. Auch die Unfallopferzahl seit Erfindung des Automobiles steigt unaufhörlich.

Kassandra
1 Monat her

Hat diese Kampagne der Regierung schon mal jemand kritisiert? So weit ich das erkennen kann, ist einiges, was dort behauptet wird, inzwischen eindeutig widerlegt? https://twitter.com/hashtag/Impfwissen?src=hashtag_click