Tichys Einblick 08-2023: Schlimmer als 2015?

Die neue Ausgabe 08-2023 von Tichys Einblick jetzt im gut sortierten Handel, direkt als PDF oder per Abo erhältlich. Hier ein kurzer Überblick.

Die neue Ausgabe 08-2023 von ‚Tichys Einblick‘ jetzt im Handel oder direkt als PDF erhältlich.

Die Themen der aktuellen Ausgabe:

Titel: Schlimmer als 2015? Überforderung, Überlastung, Krawalle, Totales Politikversagen

Deutschland erlebt einen Massenzustrom wie 2015 – und erleidet die Folgen der ungesteuerten Migration von damals: Clans, die den Staat ignorieren. Innenministerin Nancy Faeser weigert sich, die Verhältnisse zu erkennen und verharrt in ihrer linken Märchenwelt

Weitere Themen:

    • Politik
      Fluchtgrund gekürzte Hungerhilfen, die „Seebrücke“ setzt Kommunen unter Druck, die Kommunen rufen um Hilfe, niemand hört zu
    • Politik
      Droht uns der Hitzetod? Die Klimalobby erschließt sich ein neues Thema zur Angstmacherei
    • Wirtschaft
      Wie Wirtschaftsminister Robert Habeck eine der modernsten Raffinieren der Welt ruiniert
    • Kultur
      Für PS-Freunde: Der Unternehmer Friedhelm Loh stiftet das Nationale Automuseum

Sie können das aktuelle Heft hier bestellen, als Epaper, ein Probe-Abo über drei Ausgaben abschließen oder ein Jahres-Abonnement (12 Ausgaben).

Wo Sie das Heft im Handel in Ihrer Nähe finden, verrät Ihnen ein Klick auf mykiosk.com.

Unterstützung
oder

Kommentare ( 2 )

Liebe Leser!

Wir sind dankbar für Ihre Kommentare und schätzen Ihre aktive Beteiligung sehr. Ihre Zuschriften können auch als eigene Beiträge auf der Site erscheinen oder in unserer Monatszeitschrift „Tichys Einblick“.
Bitte entwerten Sie Ihre Argumente nicht durch Unterstellungen, Verunglimpfungen oder inakzeptable Worte und Links. Solche Texte schalten wir nicht frei. Ihre Kommentare werden moderiert, da die juristische Verantwortung bei TE liegt. Bitte verstehen Sie, dass die Moderation zwischen Mitternacht und morgens Pause macht und es, je nach Aufkommen, zu zeitlichen Verzögerungen kommen kann. Vielen Dank für Ihr Verständnis. Hinweis

2 Comments
neuste
älteste beste Bewertung
Inline Feedbacks
Alle Kommentare ansehen
alter weisser Mann
11 Monate her

Schon allein wegen des mitgeschleppten Saldovortrages wird es von Jahr zu Jahr schlimmer. Selbst wenn es mal ein „besseres“ Jahr gäbe, kumuliert bessert sich da gar nichts, weil man an das Thema doch gar nicht ran geht, etwa durch Erledigung der Abschiebungen bzw. Rückführungen.

Kassandra
11 Monate her

In der Welt schreiben sie Stand 06.07.2023, dass jeder 4. Migrant aus 2015 immer noch in Gemeinschaftsunterkünften lebte. https://www.welt.de/politik/deutschland/article246231420/Jeder-vierte-Migrant-aus-2015-lebt-noch-immer-in-Gemeinschaftsunterkuenften.html
Was aber ist mit denen aus den Jahren 2016 und folgenden? Deren Situation muss doch ähnlich prekär sein wie die der von Merkels „Willkommensflüchtlingen“?