Tafeln: drei Informationen für die politische Klasse

Mit ihren Attacken auf die autonome Entscheidung der Essener Tafel dokumentieren die Mitglieder der politischen Klasse, dass sie das Land nicht kennen, in dem sie leben.

© Sean Gallup/Getty Images

Für die politische Klasse, die Tonangebenden und Verantwortlichen in Staat und Gesellschaft, Wirtschaft und Medien habe ich drei Informationen.

Erstens: Die Existenz von Tafeln macht dem noch freien Teil der Gesellschaft alle Ehre. Ihre Aktivisten kümmern sich um jene, die der Sozialstaat vergessen hat.

Zweitens: Die Existenz von Tafeln stellt das Versagen der Sozialpolitik des Parteienstaats unter Beweis.

Drittens: Keine andere soziale Gruppe in Deutschland ist materiell so gut versorgt wie die irreführend pauschal Flüchtlinge genannten Einwanderer. Sie suchen Tafeln nicht auf, weil sie Hunger haben, sondern weil sie ihr Geld nicht für Dinge ausgeben wollen, die sie ohne Geld kriegen können.

Fußnote: Die vielen jungen Männer aus Afrika sind von ihren Familien, die zum kleinen bis mittleren Mittelstand gehören, ausgeschickt worden, um möglichst viel Geld nachhause zu schicken. Diesem großen sozialen Druck folgen sie auch, wenn sie Tafeln aufsuchen.

Unterstützung
oder

Kommentare ( 216 )

Liebe Leser!

Wir sind dankbar für Ihre Kommentare und schätzen Ihre aktive Beteiligung sehr. Ihre Zuschriften können auch als eigene Beiträge auf der Site erscheinen oder in unserer Monatszeitschrift „Tichys Einblick“.
Bitte entwerten Sie Ihre Argumente nicht durch Unterstellungen, Verunglimpfungen oder inakzeptable Worte und Links. Solche Texte schalten wir nicht frei. Andere bringen wir ungekürzt.
Ihre Kommentare werden moderiert, da die juristische Verantwortung bei TE liegt. Bitte verstehen Sie, dass die Moderation zwischen Mitternacht und morgens Pause macht und es, je nach Aufkommen, zu zeitlichen Verzögerungen kommen kann. Vielen Dank für Ihr Verständnis. Hinweis

----

Sortiert nach:   neuste | älteste | beste Bewertung

Korrektur: ich meinte, wie dann die Männer der oberen, mittleren und unteren UNTERSCHICHT erst drauf sind

Wenn diese Männer schon zur unteren bzw. mittleren Mittelschicht gehören und sich hier in weiten Teilen so benehmen, vor allem Frauen gegenüber, als kämen sie grad aus irgend welchen Höhlen gekrochen, frage ich mich ernsthaft, wie dann die obere, mittleren und untere Mittelschicht drauf ist…..

und Erdolfgans Aushilfsschergen erstatten Starfanzeige …

https://web.de/magazine/panorama/partei-stellt-strafanzeige-essener-tafel-32833434#.homepage.hero.Partei%20zeigt%20Essener%20Tafel%20an.1

Einen Kommentar spare ich mir.. der wäre definitiv nicht druckreif

Hinzu kommt noch: Viele syrische Männer bringen nach und nach ihre Zweit-, Dritt- und Viertfrauen mit – mitsamt den entsprechenden Kindern. Da in Deutschland Vielehen verboten sind, bliebt die Frage, wie damit verfahren? Zurückschicken? Wohl kaum möglich. Also, alle hier alimentieren … was sind schon ein paar Millionen mehr an Steuergeldern, die irgendwo im off verschwinden …

Merkel Ahnungslosigkeit! Warum waren diese Zeilen von mir bei FOCUS abgelehnt? Weiß jemand?

„Ihr Beitrag: Ach Merkel!

Sie wussten nicht, dass so viele Rentner, Alleinerziehende Arbeitslose an Essenspenden angewiesen sind. Wie lange sind sie Kanzlerin? Früher sogar die Könige unter das Volk gegangen sind, um zu sehen, wie es dem geht! Jetzt wissen sie auch, dass in der EU am vorletzten Platz sind bei Armutsrisiko! Haben sie das Bericht von CIA gelesen? Schauen sie nach. Diese Institution hat in Deutschland Bürgerkrieg in 2019 vorhergesagt. Schämen sie sich nicht?.“

Jeder Satz ihres Posts könnte ich unterschreiben ! Doch: Verwenden sie all die Energie lieber um dem armen Herr Sator etwas Beistand und Kraft zu geben. Vorige Woche hatte ich hier in TE dazu aufgerufen , ob wir dies nicht gemeinsam machen könnten. Jetzt habe ich es , in einem ganz persönlichen Brief an ihn getan. Hoffentlich folgen mir etliche. Wir haben verlernt öffentlich zu den Dingen,unserer tiefen Überzeugung zu stehen. Von Angesicht zu Angesicht… ob es die Konfrontation mit der anderen , so ganz verschiedenen Meinung ist oder die Freude und Kraft einer gemeinsam bewältigten Sache Lieber wollen wir… Mehr

Ihr Kommentar…Ich habe Herrn Sator auch geschrieben, versucht, ihm Mut zu machen und ihm und seinen Mitstreiter-innen gedankt für ihre Kraft, die sie anderen bereit stellen, für ihren Mut, sich nicht davon zu machen und die überaus wichtige Botschaft, die sie durch ihr Tun und Handeln in dieses gebeutelte Land und zu den gebeutelten Menschen senden. Jedes Licht, das den endlosen, dunklen Weg erhellt, setzt wieder Kräfte frei. Kräfte, die wir mehr als alles andere zur Zeit brauchen, um vom Weg des Wiederstands nicht abzuweichen und zu kapitulieren. Es geht um alles!!!

In Ihrem letzten Satz schreiben Sie; … um doch nur dem niedrigsten. menschlichen Trieb nachzugeben – dem Hass ! Richtig und dieser Hass wird sich immer mehr seinen Weg bahnen.

Man möchte eigentlich nur noch die Decke über den Kopf ziehen, wenn man die Entwicklungen in Deutschland verfolgt. – Unfassbar

Anscheinend hat Herr Spahn die Ungerechtigkeiten im System jetzt auch begriffen. So könnte man seine Äusserungen gestern im heute-journal verstehen. Hoffentlich ist es nicht nur, wie bei Seehofer, ein Dahergerede…

https://www.zdf.de/nachrichten/heute-journal/videos/sgs-spahn-102.html

Und jetzt meldet sich auch noch Merkel dazu zu Wort. Die Olle, die uns den ganzen Schlamassel eingebrockt hat. Es ist einfach nur noch lächerlich. Diese ganze Bagage mit Barley, Lauterbach, Merkel, Chebli und Konsorten sollen einfach mal gepflegt die Klappe halten und dahin gehen wo der Pfeffer wächst. Macht den Martin. Damit wäre allen geholfen. Ich kann dieses Salbadern einfach nicht mehr lesen/hören.

Bloß nicht dahin schicken, wo der Pfeffer wächst. Da hin, wo der Pfeffer wächst (in die Tropen), bin ich nämlich schon vor Merkel geflohen.

Das Problem ist dass jetzt Meinungsfuehrer wie die ZDF Dunja Hayali und die Cheblis das Thema entdeckt haben und bewusst ihren faktenverfälschenden Dreh dazu gegeben haben. Der passende Begriff ist Spin-Doctors, der aus den USA stammt: man kann jedem Thema den gewünschten Dreh verpassen. In diesem Fall insinuiert man dass die betroffenen Tafel-Freiwilligen Nazis, oder dass sie Nazi-Denken nahe stehen. Ihr einziger Fehler: Deutschen Ursprungs zu sein und mit den beschriebenen Umständen nicht mehr fertig zu werden. Egal was man macht, irgendwie kann man aus jedem Ereignis etwas stricken, wie auch bei der Frauendemonstration in Berlin, die für die Gegendemonstranten… Mehr

Kurz und präzise auf den Punkt gebracht.

Das Smartphone hat die Wünschelrute abgelöst.