Steigende Preise und Steuern bei sinkenden Leistungen – beschleunigtes Staatsversagen der Ampel

Der Industrie droht ein Produktionsstillstand. Laut Sachsen-Monitor haben 82 Prozent der Sachsen wenig oder gar kein Vertrauen in die Ampel-Koalition. Schlechte Noten gibt Bayerns ZDF-Studioleiter der Demo gegen Rechts in München. Beschleunigtes Staatsversagen bleibt die Kernkompetenz der Ampelparteien.

Beschleunigtes Staatsversagen bleibt die Kernkompetenz der Ampelparteien, unbeeindruckt und unverschämt machen sie bei der Versorgungs ihrer Klientel weiter und vergrößern die Zahl der vom Staat Abhängigen.

Jährlich 800 Euro mehr Stromkosten für einen Haushalt mit 4.000 Kilowattstunden: Weil der Ausbau von Stromtrassen und -verteilern bis 2035 statt 250 Milliarden Euro schon bis 2030 von 550 bis 750 Milliarden Euro kosten wird. So einen Skandal lässt Klimaminister Habeck seine Bundesnetzagentur in einer Pressekonferenz nebenbei mitteilen. Zahlen müssen die Kostenexplosion die Stromkunden  mit dem „Netznutzungsentgelt“ – also einer Netzsteuer. Dabei sind die steigenden Quoten für E-Autos und Wärmepumpen der Ampel-Regierung noch gar nicht eingepreist.

Ein Windrad bei Greifswald brennt. Die Feuerwehr hat den Bereich großräumig abgesperrt, der Landkreis eine Gefahreninformation herausgegeben. Fenster und Türen sollten geschlossen gehalten, Lüftung und Klimaanlagen abgeschaltet werden. Wenn Windräder brennen, hat die Feuerwehr kaum eine Chance, den Brand in großer Höhe zu löschen. Sie kann von unten nur zuschauen und den Bereich weitläufig absperren.

Emissionsvermeidung ist ein Fremdwort für die Windradindustrie. In der Maschinengondel sind mehrere 100 Liter Öl und Kühlflüssigkeit. Die Rotorblätter bestehen aus Carbonfasern und Kunstharzen. Laut Bundesamt für Infrastruktur, Umweltschutz und Dienstleistungen der Bundeswehr ist es bei einem Brand möglich, dass Faserbruchstücke entstehen, die von der WHO als krebsverdächtig eingestuft sind. Vor allem minikleine Faserbruchstücke werden weit über das Land verteilt, können beim Einatmen nicht von den Nasenschleimhäuten zurückgehalten werden und dringen tief in die Lungenbläschen vor. Diese sogenannten fiesen Fasern können zu entzündlichen Reaktionen und speziellen Tumoren führen wie bereits aus der Asbest-Problematik bekannt. Verbreiten sich Trümmer weit über Äcker, bedeutet das Gefahr für die Landwirtschaft.

Gefährlich wird es, wenn ein Windrad in einem trockenen Wald in Brand gerät und die brennenden Trümmerteile Bäume in Flammen setzen.

Darüber, wie häufig Windräder brennen, gibt es keine offiziellen Statistiken. Der TÜV geht von 50 schweren Unfällen pro Jahr aus und fordert regelmäßige Kontrollen der Anlagen.

Der Industrie droht ein Produktionsstillstand. Die Lokführer-Gewerkschaft GDL streikt bis kommenden Montag. Seit gestern Abend um 18:00 Uhr fahren keine Güterzüge mehr. Dies bringt erhebliche Lieferengpässe vor allem für die stahlverarbeitende Industrie. Über 50 % der Rohstoffe werden über die Schiene geliefert,

Der Partei „Die Heimat“, der früheren NPD, wird sechs Jahre die Finanzierung nach Parteiengesetz gestrichen, entschied das Bundesverfassungsgericht. Nun schießen unqualifizierte Spekulationen ins Kraut, wie das schnell auf die AfD angewandt werden kann.

Morgen will die AfD im Landtag von Sachsen-Anhalt darlegen, dass es ihr nicht um rechtschaffene Migranten geht, die sich gut integriert haben, sondern um illegale und straffällige Ausländer, die das Sozialsystem missbrauchten und nach Rechtslage abgeschoben gehörten.

Laut Sachsen-Monitor haben 82 Prozent der Sachsen wenig oder gar kein Vertrauen in die Ampel-Koalition. Die Landesregierung hat bei 44 % Vertrauen 9 Prozentpunkte verloren. Nur 15 Prozent vertrauen den Medien – noch mal 11 Punkte weniger als zuvor. 79 Prozent verloren den Glauben in die Kirchen. Dem EU-Parlament und der EU-Kommission bringen 80 Prozent der Befragten kein Vertrauen entgegen.

Schlechte Noten gibt Bayerns ZDF-Studioleiter der Demo gegen Rechts in München. Sie hinterlasse in Politik und Stadtgesellschaft einen bitteren Nachgeschmack. Unter der Veranstaltungsleitung von Fridays for Future ging es
unter der Ansage „Kein Bock auf Rechte jeglicher Couleur“ nicht nur gegen CSU-AfD-FW, sondern auch gegen die Ampelparteien SPD-Grüne-FDP. Das war dann also der wahre Grund für die Auflösung der Demo.

„Ausfallorientierte Instandhaltung“ nennt Hagens Oberbürgermeister Schulz, was an den Schulen stattfindet, als „Begriff dafür, dass wir nur noch die notwendigsten Schäden reparieren.“ Da wären die Bürger ja schon erleichtert, wenn die Ampel beim Strukturversagen des Gesamtstaats wenigstens das leistete.

Donald Trump hat die Vorwahl der Republikaner im Bundesstaat New Hampshire gewonnen. Nikki Haley nannte South Carolina als nächste Vorwahl ihren „Swing State“, in dem die Mehrheiten wechseln. Aktuell führt dort in den Umfragen Trump.

Anzeige

Unterstützung
oder

Kommentare ( 13 )

Liebe Leser!

Wir sind dankbar für Ihre Kommentare und schätzen Ihre aktive Beteiligung sehr. Ihre Zuschriften können auch als eigene Beiträge auf der Site erscheinen oder in unserer Monatszeitschrift „Tichys Einblick“.
Bitte entwerten Sie Ihre Argumente nicht durch Unterstellungen, Verunglimpfungen oder inakzeptable Worte und Links. Solche Texte schalten wir nicht frei. Ihre Kommentare werden moderiert, da die juristische Verantwortung bei TE liegt. Bitte verstehen Sie, dass die Moderation zwischen Mitternacht und morgens Pause macht und es, je nach Aufkommen, zu zeitlichen Verzögerungen kommen kann. Vielen Dank für Ihr Verständnis. Hinweis

13 Comments
neuste
älteste beste Bewertung
Inline Feedbacks
Alle Kommentare ansehen
pbmuenchen
1 Monat her

Ein Schwamm zieht so lange Wasser bis er gesättigt ist, dann keinen Tropfen mehr. Andersherum ist es genauso: Man kann einen Schwamm nur so lange auspressen bis kein Tropfen Wasser mehr herauskommt.

Talleyrand
1 Monat her

Es ist unglaublich und es war bis dato für mich unvorstellbar, dass diese Windräder keiner technischen Überwachung unterliegen? Jedes Auto muss zum TÜV, und diese gefährlichen Dinger nicht? Wo sind wir hingeraten?

Guzzi_Cali_2
1 Monat her
Antworten an  Talleyrand

Müßte sich der TÜV die Dinger angucken und müßten die Betreiber das Windrad rückstandsfrei wieder abbauen, wenn es nicht mehr zum Stromerzeugen taugt, würde sich der ganze Spaß trotz Subventionen nicht mehr rechnen. Aber Betriebswirtschaft war noch nie das Ding von Grünlinken.

Alf
1 Monat her

Wo ist das Problem? In keinem Staat könnte eine solche Truppe Regierung spielen. Gegen das eigene Volk und das eigene Land „regieren“ und dann noch behaupten, man würde die Demokratie verteidigen. Wie blö. muß man eigentlich sein, um weiter abzuwarten? Nach 2 Jahren zu sagen: „Es tut mir weh zu sehen, wie tief Deutschland in den letzten zwei Jahren gesunken ist!“ bringt nichts. Das war schon unter Merkel der Fall. Dann noch zu lesen, infolge des Bahnstreiks drohe Produktionsstillstand in Stahlindustrie? Schön für Scholz und seine Truppe. Nicht die Ampel, die Bahn ist Schuld. So werden wir noch in diesem… Mehr

StefanB
1 Monat her

„Ausfallorientierte Instandhaltung“ –> Stammt der Begriff von den Sozialisten in der DDR 1.0? Wenn nicht, muss er rückwirkend eingeführt werden. Die nächste Stufe ist dann übrigens „Ausfall“. Nebenbei: Das Land Brandenburg hat jetzt eine neue linksgrüne NGO, die neben den vielen schon vorhandenen linksextremen NGOs noch mehr Intoleranz im Land verbreiten soll. Sie nennt sich „Brandenburg zeigt Haltung“ – wie auch sonst?. Das „Bündnis“ will „den öffentlichen Raum verteidigen“, weil so der linksextreme Oberbürgermeister von Potsdam: „Die Leute werden für blöd verkauft, die breite Mehrheit unserer Gesellschaft. Und die zeigt jetzt: ‚Wir haben eine andere Auffassung als die AfD oder… Mehr

Kaktus 61
1 Monat her
Antworten an  StefanB

„Ausfallorientierte Instandhaltung“

Der gelernte Ossi nannte es etwas direkter: Bruchwartung.
Das bedeutete, dass durchaus qualifizierte Personal wartete dank Planwirtschaft, leerer Kassen und den damit verbundenen Organisations- und Materialmängeln bis zum Totalausfall. Erst dann wurde das so entstandene Loch mit erhöhtem Aufwand geschlossen, wodurch regelmäßig anderswo ein neues Loch entstand. Anschließend wurde der ökonomische Wahnsinn von der Politik mittels gleichgeschalteter Medien als großer Erfolg verkauft.
Hütchenspielertricks eines maroden Systems.
Parallelen zum jetzigen Zustand dieses Landes auf dem Weg in den linksgrünen Sozialismus sind unübersehbar.

Yani
1 Monat her

43 Milliarden Euro Personalausgaben bei rund 200,000 Beamtenstellen? Sind das nur die Beamten in Berlin? Das macht etwas mehr als 200,000 Euro Personalkosten pro Beamtenstelle im Durchschnitt. Bei den neu zu schaffenden ca. 11,500 Beamtenstellen scheinen pro Beamtenstelle ca. 610,000 Euro Personalkosten pro Beamtenstelle eingeplant zu sein (6.9 Milliarden Euro).

Timur Andre
1 Monat her

Deutsche können nur Schwarz oder Weiß.
Da müssen wir durch, es muss erstmal an die Wand fahren, leider ist es so.

Endlich Frei
1 Monat her

Meine Krankenkasse (nicht staatlich), die ich zu 100% selber tragen muss, verteuerte sich in den letzten zwei Jahren um 35%.
Das sind die Folgen vôllig entgrenzter grünrot-bunter Politik. Ein kompletter Wahnsinn. Wohlstand wird geopfert und geht nahtlos für das Weltsozialamt drauf. Damit sich illegale Grenzübertreter, die noch nie einen Cent Krankenkassenbeitrag geleistet haben, sich z. B. neue Zähne machen lassen können.

Last edited 1 Monat her by Endlich Frei
Yani
1 Monat her

“…unbeeindruckt und unverschämt machen sie bei der Versorgungs ihrer Klientel weiter und vergrößern die Zahl der vom Staat Abhängigen…”
Da kann der Deep State dann wieder schön per Rundmail die vergrösserte Schaar der Behördenmitarbeiter zur nächsten noch grösseren Grossdemo gegen die “Unterschicht” aufrufen.

Reimund Gretz
1 Monat her

Warnmeldung! Wir warnen vor den Machenschaften der Regierung! In einer Demokratie wird das Volk gehört und werden nicht ständig Entscheidungen gegen den Willen des Souveräns getroffen. Deshalb ist das was Parteien und Politiker unter Demokratie verstehen ein Auslaufmodell! Wer weiter schläft, landet in einer Diktatur! „Deutschland ist kein freies Land mehr.“ Das ganze Gebaren der letzten zwei Jahre von SPD und Grünen läuft darauf hinaus, den Bürger nach ihrer „Pfeife tanzen zu lassen.“ „Der vorläufige Höhepunkt ist es, den Bürgern vorschreiben zu wollen, wen man wählen darf.“ Hier wird auch keine Demokratie verteidigt, hier wird eine „Parteiendiktatur“ errichtet, die darüber herrschen… Mehr

Kassandra
1 Monat her
Antworten an  Reimund Gretz

Tja. Bei t-online machen sie heute auf eine beginnende Kampagne aufmerksam, die vor uns und fakenews warnen wird. Unter „Die Wahrheit kommt ans Licht“ schreibt ein gewisser Florian Harms u.a. Folgendes, was irgendwie klingt, als hätte man den Bock zum Gärtner gemacht:Fake News sind eine Pest, die schon viel zu lang von der vernünftigen Mehrheitsbevölkerung toleriert wird. In einer Zeit, in der Rechtsextremisten mit Konservativen Deportationspläne aushecken, in der Amerika drauf und dran ist, einen Demokratiezerstörer ins höchste Staatsamt zurückzubefördern und Europa sich für den nächsten russischen Angriffskrieg wappnen muss, braucht es Stoppschilder, die größer sind als ein paar EU-Gesetze.… Mehr

ketzerlehrling
1 Monat her

Gut so. Dann folgt das totale Chaos noch viel schneller. Die Bahnstreiks im übrigen verurteile ich.