Kalt für FDP und SPD

Das Demoskometer sagt der Lindner-Partei binnen einer Woche noch schlechteres Klima voraus. Wären da nicht die 22-Demoskopie-Prozente in Brandenburg, sähe die SPD ganz und gar so aus, als säße sie der FDP hart im Nacken auf der Umfragerutsche abwärts.

Der FDP-Pegel fällt weiter. Das Demoskometer sagt der Lindner-Partei binnen einer Woche noch schlechteres Wetter voraus.

SPD-Projekt 13 Prozent. Wären da nicht die 22-Demoskopie-Prozente in Brandenburg, sähe die SPD ganz und gar so aus, als säße sie der FDP hart im Nacken auf der Umfragerutsche abwärts.

Nun soll der SPD-Parteivorstand am Montag ein AfD-Verbotsverfahren beraten. Klar, wenn die Wähler, wie demoskopisch zu sehen, nicht wollen, sollen Verfassungsrichter es richten. „Die halbherzige Diskussion um ein Verbot der AfD wirkt als Brandbeschleuniger“, heißt es im Antrag der „Arbeitsgemeinschaft für Migration und Vielfalt“ (!). Daher sollen „die sozialdemokratischen Mitglieder der Bundesregierung“ von der Partei aufgefordert werden, ein Verbotsverfahren „beherzt und konsequent“ anzugehen.

Ein TE-Leser sandte auf den Leseraufruf nach ihren Fotos von den landesweiten Protesten diesen Fund ein, was Fritz Goergen kommentierte, Flaschenwechsel allein würde nicht reichen.

Minus 31,1 Grad in Oslo, vor ein paar Tagen schon minus 40 in Finnland und Schweden. TE-Autoren werden davon keine Richtungsänderung im Klimawandel ableiten, aber die Agoristen der grünroten Klimareligion werden auch das ganz sicher als Bestätigung ihrer Lehre der Klimakatastrophe von der Erderhitzung zu werten wissen.

Anzeige

Unterstützung
oder

Kommentare ( 33 )

Liebe Leser!

Wir sind dankbar für Ihre Kommentare und schätzen Ihre aktive Beteiligung sehr. Ihre Zuschriften können auch als eigene Beiträge auf der Site erscheinen oder in unserer Monatszeitschrift „Tichys Einblick“.
Bitte entwerten Sie Ihre Argumente nicht durch Unterstellungen, Verunglimpfungen oder inakzeptable Worte und Links. Solche Texte schalten wir nicht frei. Ihre Kommentare werden moderiert, da die juristische Verantwortung bei TE liegt. Bitte verstehen Sie, dass die Moderation zwischen Mitternacht und morgens Pause macht und es, je nach Aufkommen, zu zeitlichen Verzögerungen kommen kann. Vielen Dank für Ihr Verständnis. Hinweis

33 Comments
neuste
älteste beste Bewertung
Inline Feedbacks
Alle Kommentare ansehen
HMSMUC
1 Monat her

Die Leute von FDP und SPD begreifen nicht, wie sehr sie sich mit Hass und Hetze gegen die AFD selbst schaden, und das ist gut so.

Petra Horn
1 Monat her

In der Mitte der USA frieren sich die Menschen den Hintern ab.
Ein massiver Wintersturm ist über den Mittleren Westen und andere Staaten der USA gezogen. In Iowa traut man sich trotz der anstehenden Vorwahlen kaum aus dem Haus.
Allein in den Bundesstaaten Michigan und Wisconsin sind über 250’000 Menschen ohne Strom.
Die Behörden warnen vor einem weiteren starken Sturm mit Temperaturen von minus 30 bis minus 40 Grad.
Ich warte auf die Artikel, die diese Zustände zu Hitzefolgen verdrehen.

Anti-Merkel
1 Monat her

In Thüringen, Brandenburg und Sachsen sieht es so aus, als ob die FDP wieder in die Nähe ihres namensgebendes Ziels kommt: Fast Drei Prozent.
Und solange Strack-Zimmermann in dieser Partei etwas zu sagen hat, sind auch 3% noch zu viel. Die FDP muss endlich in ihrer Führung aufräumen. Parteiausschlussverfahren für Strack-Zimmermann und Lindner, die sind bei den Grün*innen besser aufgehoben.

Protestwaehler
1 Monat her

Rekordkälte in den USA, China, Südpol, und Skandinavien… aber die Klimasekte fabuliert unbeirrt die Erderglühung herbei hahaha…. PSYCHO !
Auch interessant, Gletscher wachsen gegen den (grünen) Trend.
Meeresspiegel steigt, an einem Strand hunderttausende Kilometer entfernt 🙂

Anti-Merkel
1 Monat her
Antworten an  Protestwaehler

Aber das ist doch ganz klar: Durch die ausschliesslich durch das menschengemachte CO2 verursachte Erderhitzung (übrigens noch eine Tatsache, die die sogenannten Alternativen Medien verschweigen: neueste Untersuchungen der Bill&Melinda Gates-Stiftung zeigen klar, dass russisches CO2 die Erde um einen Faktor von 1234 stärker erhitzt als klimaschonendes amerikanisches CO2!) entkommt die Hitze in den Weltraum und drückt die dort vorherrschende Temperatur von ca. -273°C in die Erdatmosphäre. Deshalb wird es durch die Erderhitzung kälter.
Wir können dem durch die Erderhitzung verursachten Kältetod nur entkommen, indem wir endlich Baerbock zur UN-Generalsekretär*in (m/w/d) ernennen!

Ulla K.
1 Monat her

Brandenburg, klar – und besonders Potsdam: da hausen in ihren ärmlichen Bruchbuden die Reichen und Schönen aus Berlin…manch grünbraunes Journo-Edelpersonal, Qualitätsnachrichtenmacher und Meinungsverbieger, Faktenchecker aus Berufung und qua Geburt, nicht zu vergessen hier und da Dauerregenten und junges, tanzendes Kampfamplergemüse aus dem Reichstag. Was die alle eint: sie sind von tief purpurrot über changierend Umbra bis hin zu stolz bekennend Natooliv eingefärbt – gerne auch getarnt mit buntem Mimikry. Vor diesem Hintergrund, dieser knallbunten Sozialistischen Mischpoke, erscheinen mir schlappe 22brandenburger%-te für die Nichtarbeiterpartei als deutliches Tschüss oder gar einem finalen Adieu.

Giovanni
1 Monat her

Die Ampel und hier die SPD sind vollkommen lernunwillig!! Sie sind sind einfach dämlich. Sie wollen nicht wahrhaben, daß sie durch das Verbotsvorhaben die AfD weiter nach oben katapultieren. Die Bevölkerung hat längst erkannt, daß nicht die AfD antidemokratisch ist, sondern sie selbst.

LadyGrilka55
1 Monat her
Antworten an  Giovanni

Und freundlicherweise tragen die Ampel-Koalitionäre ihr antidemokratisches Denken immer offener und krasser zur Schau, um dem Volk im Erkenntnisprozess auf die Sprünge zu helfen.

Besonders beeindruckend die Predigt von Habeck, aber auch schön: Klingbeils vorbildlich „demokratische“ Ansprache, die mit „Nazis! Rechtsextreme! Faschisten!“ begann und mit „Faschisten! Rechtsextreme! Nazis!“ endete. Naja, es waren noch ein paar Worte davor, dazwischen und dahinter, aber der Tenor war schon so. Immerhin hat er die Reihenfolge der Beschimpfungen abgeändert, um ein bisschen Abwechslung zu erzeugen. 😎

Die AfD und ihre Anhänger sagen: „Danke!“

Juergen P. Schneider
1 Monat her

Ich dachte immer das Tal der Ahnungslosen habe in Sachsen gelegen. Heute liegt es wohl eindeutig in Brandenburg. 22% für die Spalter Partei Deutschlands, Grundgütiger! Im Übrigen glaube ich an den menschengemachten Klimaschwindel.

Der Gnatz
1 Monat her

Dass die SPD in Brandenburg immer noch so gute Zahlen aufweist, ist m.E. immer noch auf das politische Erbe von Regine Hildebrandt zurückzuführen.
Erstaunlich.

Gabriele Kremmel
1 Monat her

Doch, doch, nur Minus 31,1 Grad in Oslo ist ein Beweis für die Klimaerhitzung. Schließlich brachte es das südlich gelegene München bereits am 21.01.1942 auf Minus 30,5 Grad.

H. Priess
1 Monat her

Ich hoffe auf ein Verbotsverfahren, die Linksgrünrotverwirrten ahnen gar nicht welchen Tort sie sich antun. Das Verfahren wird Jahre brauchen, Unmengen an Papier erzeugen und unglaubliche personelle Kräfte binden. Die widerum werden fehlen beim Kampf gegen Rächts. Zum Schluß hat das Verfassungsgericht das letzte Wort und das muß sich genau überlegen wie die Reaktion von 14 Millionen potenziellen Wählern der AfD sein wird. Die Klimakapriolen beweisen nur, daß Herr Rangsdorf recht hatte als er sagte: Wir haben die Kontrolle über das Klima verloren! Schnee in der Wüste ist so ungewöhnlich nicht und Bibbertemperaturen in Scandinavien auch nicht. Völlig an uns… Mehr

LadyGrilka55
1 Monat her
Antworten an  H. Priess

Bis es soweit ist, wird es eher 30 Millionen Wähler der AfD geben und ggf. noch etiche weitere der neuen konservativen Parteien. Das wird dann dem Verfassungsgericht keine Sorgen mehr machen müssen, denn bis dahin dürften auch die Merkelianer dort ersetzt worden sein.

Was die Klimajünger betrifft:

Regen kommt vom Klimawandel.
Schnee kommt vom Klimawandel.
Hitze kommt vom Klimawandel.
Kälte kommt vom Klimawandel.
Flutkatastrophen kommen vom Klimawandel.
Stürme kommen vom Klimawandel.
Alles kommt vom Klimawandel.

Muss ja so sein, denn früher hat es sowas wie wechselndes Wetter nicht gegeben.
Und schuld daran ist nur die AfD.

Last edited 1 Monat her by LadyGrilka55
Anti-Merkel
1 Monat her
Antworten an  H. Priess

So würde es laufen, wenn das Verfassungsgericht noch seine Arbeit tun würde, anstatt Auftragsarbeit für die reGIERung zu leisten.
Die Merkelkraten im Verfassungsgericht werden einen Weg finden, das Verbot durchzuwinken, und das auch noch in einem beschleunigten Verfahren, damit die AfD schon dieses Jahr bei den ostdeutschen Landtagswahlen nicht mehr teilnehmen kann.
Der Blamage, dass die AfD mit Abstand stärkste Partei wird und man nur mit der „ganz grossen Koalition“ aus CDU, SPD, Grün*innen und FDP (und evtl. Linken, falls sie es wider Erwarten doch noch über 5% schaffen) eine andere reGIERung formen kann, muss verhindert werden.