Proteste, Straßenblockaden, Demonstrationen: Nicht nur Bauern haben genug

Bitte schicken Sie uns Ihre Bilder und Impressionen der aktuellen Bauernproteste, der Proteste von Handwerkern, Spediteuren und anderen Unterstützern.

IMAGO

Aus allen Richtungen rollt schweres Gefährt herbei. Nicht nur nach Berlin, sondern zu unterschiedlichsten Treffpunkten in der gesamten Republik. Die Landwirte setzen auf Blockade, um ihrem Zorn Luft zu machen.

Sie bleiben nicht allein: Frächter, Spediteure und andere ‚Bulli‘-Fahrer schließen auf.

Eine beachtliche Zahl von Bürgern unterstützt den Protest, formt Corsi für die vorbeirollenden Kolonnen und nimmt sogar verständnisvoll massive Behinderungen im öffentlichen Verkehr in Kauf.

Liebe TE-Leser, wir laden Sie ein, uns Ihre Schnappschüsse der Bauernproteste

an bg@tichyseinblick.de zu schicken.

Gerne möchten wir Ihre Impressionen veröffentlichen.

Ein freundliches Danke im Voraus, Linse frei und bonne chance!

Anzeige

Unterstützung
oder

Kommentare ( 19 )

Liebe Leser!

Wir sind dankbar für Ihre Kommentare und schätzen Ihre aktive Beteiligung sehr. Ihre Zuschriften können auch als eigene Beiträge auf der Site erscheinen oder in unserer Monatszeitschrift „Tichys Einblick“.
Bitte entwerten Sie Ihre Argumente nicht durch Unterstellungen, Verunglimpfungen oder inakzeptable Worte und Links. Solche Texte schalten wir nicht frei. Ihre Kommentare werden moderiert, da die juristische Verantwortung bei TE liegt. Bitte verstehen Sie, dass die Moderation zwischen Mitternacht und morgens Pause macht und es, je nach Aufkommen, zu zeitlichen Verzögerungen kommen kann. Vielen Dank für Ihr Verständnis. Hinweis

19 Comments
neuste
älteste beste Bewertung
Inline Feedbacks
Alle Kommentare ansehen
ketzerlehrling
1 Monat her

Da diese Regierung keinen anderen Fahrplan kennt, als auf die Menschen einzudreschen, wird sich die Unterstützung potenzieren.

Judith Panther
1 Monat her

Hier das, was mich heute am meisten beeindruckt hat:
Bundesverdienstkreuz für früheren RKI-Chef Wieler
https://www.tagesschau.de/inland/gesellschaft/bundesverdienstkreuz-wieler-rki-100.html
Werde die Maske nie wieder tragen können:
ADHS: Akut und Dauerhaft Heruntergeklappte Kinnlade-Syndrom.
Mund schließt nicht mehr.
Steht offen wie ein Scheunentor, nachdem der Bauer samt Trecker ausgeflogen ist, um die politischen Verhältnisse hier ein wenig umzupflügen.
Muß die Verblüffung sein.
Oder die Raumtemperatur in Zeiten des Klimawandels.
Jemand hat der Achse die bereits vorbereitete Rede zur Verleihung durchgestochen und Claudio Casula hat sie für uns auf
https://www.achgut.com/artikel/auch_das_noch_verdienstkreuz_fuer_wieler_und_chichutek
dechiffriert.

Last edited 1 Monat her by Judith Panther
HDieckmann
1 Monat her

Eine gut Idee von TE. Mir ist aufgefallen, dass unsere Staatsfunker (ARD, ZDF und Deutschlandradio) in ihrer Berichterstattung alles vermieden haben, was die Dimension der massenhaften deutschlandweiten Bauernproteste erkennbar gemacht hätte. Es wurde immer nur punktuell von einzelnen Aktionen in der Provinz oder der einen oder anderen Großveranstaltung berichtet. Ich habe im Staatsfernsehen keine Schätzungen über die Anzahl der Demonstranten gesehen, weder auf Landesebene noch auf Bundesebene. Bei allen links-grünen Protesten stehen diese Zahlen regelmäßig in den Schlagzeilen. Wieviele Demonstranten waren am 08.01.23 auf den Straßen und Plätzen? 100, 200, 300 tausend? Unsere Mainstreammedien hat das nicht interessiert – und… Mehr

Lastesel
1 Monat her

Die Orgien für die Ordens-Verleihungen sind ja schon länger im Gange. Jetzt endlich sind auch die Corona-Päpste an der Reihe. Es fehlt aber noch der “ Corona-Gott Drosten „. Seine Verdienste übersteigen wohl die Vorstellungskraft eines Irdischen. Woher kam das Virus nochmal?? Die Bauern-Proteste werden genau so ausgesessen, wie alles andre. Wer hat die Pipeline gesprengt?? Fragen über Fragen, die einfach ausgesessen werden. Mein Lösungsvorschlag war, ist und bleibt– die Abschaltung des ÖRR. Übrigens will ich auch endlich ein BVK am Bändel, kriegt ja schließlich jeder.

murphy
1 Monat her
Antworten an  Lastesel

Wenn mir ein BVK angetragen würde, für was auch immer. vielleicht für meinen Mikro-Blog (https://polpro.de 🙂 ) :
Ich würde die Ehrung ablehnen, verweigern. Aus 2 Gründen: mit dem Überreichenden will ich nichts zu tun haben und im Kreis der BVK-Träger sind – nicht Alle, aber – zu Viele mit denen ich ebenfalls nicht im Zusammenhang genannt werden will.

Die goldene und bewährte Regel heißt:
schlechte Gesellschaft soll man meiden.

Last edited 1 Monat her by murphy
moorwald
1 Monat her

Wann wird die Staatsmacht zurückschlagen und den Notstand ausrufen? Was bei Corona erprobt wurde, verlockt doch zur Wiederholung.
Aber wahrscheinlich ist die Ampel bereits so erschöpft, daß – wie beim Politbüro – die Kraft zur Selbstbehauptung nicht mehr reicht.
Einzig die Grünen erfreuen sich noch an der Herrschaft, wahnbesessen, wie sie sind. SPD und FDP wären wohl froh über ein rasches Ende.

SeiDuSelbst
1 Monat her

Super, dass man Bilder senden kann an den unabhängigen Journalismus!

„Ich fühle mich als Traktor“ hängt an meinem Miniauto!

Neulich sah ich ein Schild an einem Strassenpfosten: „Lest Tichys Einblick“

Protestwaehler
1 Monat her

„Mir braucht der Staat nicht unter die Arme zu greifen, Es reicht, wenn er die Finger aus meinen Taschen nimmt“ hahaha… genau so siehts aus!
Wer in dem Wahn lebt die Welt retten zu wollen, braucht Zahlmeister. Und da die in Deutschland immer weniger werden, vergreifen sich die Hände des Staates immer tiefer in den Taschen derer, bei denen noch was zu holen ist. Bis halt nichts mehr da ist, dann waren wieder die anderen schuld.

SB
1 Monat her

Stöbert man durch diesen X-Thread, kann man förmlich riechen, wie linke Gehirnzellen zu kokeln beginnen. „Hä? Die wollen gar keine Subventionen? Dumme Bauern, warum sind die denn dann noch auf der Straße?“.
Wer sich darüber empört, daß Deutschland schikanöse Corona-Maßnahmen am längsten durchziehen konnte und noch immer eine derart selbstzerstörerische Wirtschafts- und Migrationspolitik fährt, der bedanke sich bei eben dieser geistig entmündigten und wirtschaftlich hochgradig abhängigen Bürgerklientel. Warum ist das Wahlrecht eigentlich noch nicht an den Erwerbsstatus geknüpft?

Julischka
1 Monat her

„Mir braucht der Staat nicht unter die Arme zu greifen, es reicht, wenn er die Finger aus meinen Taschen nimmt!“ Mega! Dem ist nichts mehr hinzuzufügen!

Atheist46
1 Monat her
Antworten an  Julischka

Dieses und viele andere Plakate zeigen uns, dass die vermeintlich „dummen“ Bauern der Politik- und Medien-„Elite“ intellektuell und kommunikativ haushoch überlegen sind. Die Mitbürger spüren das, die Vorgenannten (noch) nicht, also werden die Daumenschrauben vermutlich noch ein wenig angezogen werden müssen.

Thorsten Lehr
1 Monat her

🤔 So schön die Proteste sind, so sinn- und folgenlos werden sie bleiben, wartet es ab. Unser sogenannter ˋRegierungschef´ rührt sich gar nicht erst, sein Vize versteht nicht, was überhaupt abgeht und in nicht allzu ferner Zeit müssen die ganzen Demonstranten ja auch wieder arbeiten. 🫣 Derweil reist Frau Baerbock weiter mit Frau Schulze um die Welt und verteilt unser Geld………😂

Julischka
1 Monat her
Antworten an  Thorsten Lehr

Olaf, der Vergessliche traut sich heut in „die Höhle des Löwen“, nach Cottbus. Das liegt im Osten des Landes, da wo die meisten „Nazis“ leben!

kasimir
1 Monat her
Antworten an  Thorsten Lehr

Das denke ich nicht, denn dafür ist bereits zu viel passiert. Die breite Masse der deutschen Bevölkerung ist unzufrieden und wütend. Man kann ganz klar erkennen, dass die Mehrheit die Proteste der Bauern unterstützt.
Der Deckel kann nicht mehr lange auf dem Topf gehalten werden, da der Druck bereits zu groß ist. Ich hoffe, dass wir (wie ’89 im Osten) wieder zur schönen Tradition der Montags-Demos zurückkommen, aber eben mit viel mehr Menschen. Und ja, die Bauern können nicht ewig demonstrieren (müssen ja nebenbei auch noch arbeiten). Aber ich hoffe, das hier ist der Anfang einer größeren Widerstandsbewegung.

moorwald
1 Monat her
Antworten an  kasimir

Es kommt darauf an, wer am längsten durchhält. Die Regierung wird es aussitzen wollen. Aber Realitätsverleugnung geht irgendwann nicht mehr.
„Von Wirklichkeit umzingelt“…das hat der Kinderbuchautor richtig erkannt – wenn auch nicht so gemeint….

kasimir
1 Monat her
Antworten an  moorwald

Ja, das denke ich auch. Die sitzen das aus. Man bemerkt es auch an der ÖR-Berichterstattung. Die Demo wird gar nicht im gesamten Ausmaß gezeigt, es wird heruntergespielt.
Darum ist es jetzt wichtig, dass jeder Bürger sich den Protesten anschließt, denn alle haben ihr Päckchen zu tragen.
Habe gestern noch ein Interview von Tucker Carlson und Eva Vlaardingerbroek angesehen, wo es um die Proteste in Deutschland ging. Carlson meinte auch, dass man in den US-amerikanischen Mainstream-Medien so gut wie gar nichts darüber hört, bzw. es in den europäischen Medien kleingemacht wird.

Farbauti
1 Monat her
Antworten an  Thorsten Lehr

„So schön die Proteste sind, so sinn- und folgenlos werden sie bleiben, wartet es ab.“
Wer etwas durchsetzen will, sollte schon an sich und sein eigenes Projekt glauben. Es kommt auf den Willen an.

kasimir
1 Monat her
Antworten an  Farbauti

Genau. Habe in Ost-Berlin ’89 die ersten Proteste mitgemacht. Hätten die Leute damals so eine Grundeinstellung gehabt, wäre das nichts geworden.
Man muss doch positiv denken. Außerdem sind wir in der Mehrzahl.

Kassandra
1 Monat her
Antworten an  kasimir

Ja. Aber die haben inzwischen alle Institutionen gekapert. Auf allen Ebenen, EU, UN, WHO eingeschlossen. Und als Propagandamaschinerie so gut wie alle Massenmedien.
Dennoch: ich drücke uns die Daumen – denn wenn sie gewinnen wird das auf Dauer richtig richtig übel.