„Ein gefälschter Pass reicht für eine ganze Sippe aus.“

Der bekannte israelische TV-Journalist Zvi Jecheskeli recherchierte für seine Serie über die arabische Welt im Sender "Channel 10" eine Geschichte, bei der in Europa die Alarmglocken schrillen müssen.

Screenprint: Youtube/Arutz Sheva TV

«Ein Israeli mit einem perfekt gefälschten syrischen Pass; deutsche Sozialarbeiter, die beim Erlangen des Flüchtlingsstatus mehr als behilflich sind, ja Tipps geben, wie man die deutschen Behörden übers Ohr legen kann; islamische Prediger, die die „gewaltlose Unterwanderung Europas“ forcieren; muslimische Migranten, die von Anfang an keine Lust haben, sich zu „integrieren“, wie man in Europa sagt und es zumindest gerne sehen würde: Das und anderes sind Elemente einer unerhörten Geschichte, die der bekannte israelische TV-Journalist Zvi Jecheskeli teils unter Einsatz seines Lebens für seine Serie über die arabische Welt, die seit Jahren vom israelischen Sender „Channel 10“ ausgestrahlt wird, recherchiert hat. Und bei der in Europa die Alarmglocken schrillen müssen.» So beginnt der Bericht.

Der israelische Journalist Zvi Jecheskeli verwandelte sich in Kooperation mit dem Geheimdienst Mossad „in einen strenggläubigen Moslem, der je nach Situation wahlweise als palästinensischer Journalist oder jordanischer Geschäftsmann mit perfekt inszenierter Biografie auftrat, als syrischer Flüchtling getarnt nach Deutschland reiste und dort sowie in anderen Ländern unerkannt Gemeinden der islamistischen Muslimbruderschaft infiltrierte. Dabei war er freilich verkabelt, auch mit Mini-Kameras, und stand unter dem unsichtbarem Schutz und Schirm von Mossad-Leuten“, berichtet die österreichische Tageszeitung Die Presse, aber auch andere wie die Welt.

Der Israeli besorgte über die syrische Community in Istanbul auf einen syrischen Pass für einen imaginären Freund. Der Pass kostete 1.250 Dollar, «wurde ihm in einem Café im Flüchtlingsviertel von Istanbul übergeben und war, wie er und die Leute vom Mossad später im Hotel herausfanden, „nicht gut gefälscht, sondern praktisch echt“.»

Screenprint: Youtube/Arutz Sheva TV

in einem Flüchtlings-Auffanglager in Berlin traf er «auf einen Beamten mit Wurzeln im Gazastreifen, der vor Jahrzehnten nach Deutschland gekommen war … Es habe nur Stunden gedauert, bis ihm der Beamte – ein Sozialarbeiter – vorläufige Aufenthaltspapiere samt solcher über Ansprüche auf Sozialleistungen gegeben habe. Dazu der Kommentar: „Mit Allahs Hilfe beginnst Du hier ein neues, islamisches Leben.“»

Wie er Frau und Kinder nachholen kann, beantwortete «der beamtete Flüchtlingshelfer, dass das vor Ablauf dreier Jahre rechtlich an sich unmöglich sei, aber: „Bring sie einfach doch jetzt übers Meer her.» Informationen über Zuwanderungsrouten und Tricks für die Zeit nach der Ankunft gab es ungefragt dazu. Jecheskelis Quintessenz: „Ein gefälschter Pass reicht für eine ganze Sippe aus.“

Der Israeli sagt: „Niemand in Europa versteht, was der politische Islam für Europa bedeutet.“ Als Nichteuropäer will er klarmachen, was der radikale Islam für Europa bedeutet, er könne das, weil er an keine Codes der politischen Korrektheit gebunden sei und offen die Wahrheit aussprechen könne. Diese sei nach Die Presse:

«“Langfristig wollen sie Deutschland verändern“, sagt Jecheskeli, und zeigt auch eine Rede von Jussuf al-Karadawi, einem der einflussreichsten Prediger und Denker der Muslimbrüder, geboren 1926 in Ägypten, seit 1961 in Katar lebend. „Der Islam wird wieder Europa beherrschen müssen“, sagt der Scheich darin, und das müsse nicht mit Gewalt passieren: „Es gibt auch eine stille Eroberung.“»

Der Journalist Zvi Yehezkeli spricht über seine Arbeit:

– Der erste Teil der Doku „Moslems in Europa“ von Channel 10
Der zweite Teil der Doku „Moslems in Europa“ von Channel 10
Der dritte Teil der Doku „Moslems in Europa“ von Channel 10
Der vierte Teil der Doku „Moslems in Europa“ von Channel 10
Unterstützung
oder

Kommentare ( 249 )

Liebe Leser!

Wir sind dankbar für Ihre Kommentare und schätzen Ihre aktive Beteiligung sehr. Ihre Zuschriften können auch als eigene Beiträge auf der Site erscheinen oder in unserer Monatszeitschrift „Tichys Einblick“.
Bitte entwerten Sie Ihre Argumente nicht durch Unterstellungen, Verunglimpfungen oder inakzeptable Worte und Links. Solche Texte schalten wir nicht frei. Andere bringen wir ungekürzt.
Ihre Kommentare werden moderiert, da die juristische Verantwortung bei TE liegt. Bitte verstehen Sie, dass die Moderation zwischen Mitternacht und morgens Pause macht und es, je nach Aufkommen, zu zeitlichen Verzögerungen kommen kann. Vielen Dank für Ihr Verständnis. Hinweis

----

Sortiert nach:   neuste | älteste | beste Bewertung

Hallo, warum haben Sie nicht erwähnt, dass der Dokumentarfilm von 2012 ist?
https://www.youtube.com/watch?v=JbPmSDnvCL4

Nach der Zerstörung Karthagos breiteten sich im ganzen Mittelmeerraum die Piraten aus. Die alten Römer kamen zwar nicht auf den Gedanken, diese Plage als Bereicherung zu empfinden, konnten sich aber lange nicht dazu durchringen, etwas gegen diese Burschen zu unternehmen. Dass Problem schien unlösbar.

Bis ihnen der Kragen platzte und sie dem Feldherrn Gnäus Pompeius eine Sondervollmacht gaben, ein imperium propraetore maius. Das war im Jahr 67 v. Chr. Ein Jahr später war Schluß mit den Piraten westlich von Sizilien, noch ein Jahr später herrschte Ruhe auch im Osten.

Wenn man sich fragt, warum die ganzen Muslime flüchten, erkennt man schnell, dass es sich bei den zahlreichen Konflikten und Kriegen ausnahmslos um Religionskriege zwischen konkurrierenden Islam-Derivaten handelt: Schiiten gegen Sunniten, beide gegen Aleviten und Bahai sowie gegen alle anderen „Ungläubigen“ wie z.B. die Jesiden und natürlich Christen, von Atheisten ganz zu schweigen. Dank unserer Religionsfreiheit können sie ihre Kultur und Religion hier voll ausleben, so dass es nur eine Frage der Zeit ist, bis dieselben Konflikte hier ausgetragen werden. Anfänge sind schon sichtbar. Dazu kommt der Einfluss Erdogans auf die größte, die türkische Community. Er braucht nur zu rufen,… Mehr
Die Doku wurde vor mehr als 5 Jahren veröffentlicht. Und ich habe keine Alarmglocken in Europa schrillen hören. Im Gegenteil. 2015 hat Merkel, die sicherlich diese Doku kennt, die Grenzen bis heute aufgemacht. Sie hat wohl erkannt, wie ihr Masterplan für Deutschland möglichst schnell umsetzbar ist. Und niemand hat sie gestoppt, nein, es gibt seitdem viele neue Nazis in Deutschland. Nämlich all jene, die diese Politik kritisieren und vor dem politischen Islam warnen. Wir haben noch heute bei der Münchner Sicherheitskonferenz den Kotau der deutschen Regierung vor der Türkei gesehen: Özdemir durfte ungestraft als Terrorist bezeichnet werden, ohne dass man… Mehr
Ja – es ist traurig dass hier in Deutschland Menschen daran arbeiten die Stabilität des Landes zu untergraben. Der Journalist – so seine Angaben stimmen (warum sollten sie nicht?) – offenbart ein Problem, vor dem die etablierten Parteien die Augen verschließen und die Medien NICHT berichten wollen. (nicht nur nicht um „die Rechten“ zu stärken – sie berichteten auch nicht als solche Themen existent waren VOR der AfD) Der „Witz“ an der Sache ist, dass damit echten Flüchtlingen und Menschen die nur vorübergehend Aufenthalt gewährt wird ein Bärendienst erwiesen wird. Schlimmer, viele schon länger hier lebende Menschen mit „anderem Aussehen“… Mehr

Die Mohammedaner kann man als leistungsorientierter und gebildeter Mensch doch nur verachten.

Wenn Sie damit gläubige Muslime über einen Kamm scheren, dann trifft Ihre Aussage wohl eher auf Sie zu. Es gibt eine Vielzahl Muslime, die ihre Religion friedlich praktizieren, sich als Deutsche fühlen und denen nie in den Sinn käme von einem islamischen Europa zu schwadronieren. Natürlich gibt es auch die andere Seite, die der Radikalen, und auch hier ist die Zahl erheblich. Das stimmt und davor sollte niemand die Augen verschließen, so wie es unser politisch medialer Komplex tut, dem man also zurecht nachsagen kann, dass es hier eine Agenda gibt, von der wir nichts ahnen. Aber selbst dann sind… Mehr

Als ich gerade in die Küche kam, fragte meine Frau mich (offenbar ob meiner Mimik), ob ich schlechte Laune hätte. Ich musste das bejahen – dabei hatte ich aber gerademal die ersten 30 Minuten des 1. Teils der Dokumentation gesehen.

Wie ich mich dann wohl erst nach Teil 4 fühlen werde!?

Es muss doch langsam jedem klar sein, dass die erzwungene muslimische Masseneinwanderung nach Deutschland/Europa – von globalisierten westlichen Eliten forciert wird um die rasant wachsende Geburtenlücke auszugleichen, denn starke Bevölkerungsschrumpfung killt das Wirtschaftswachstum (so wie es im aktuellen System gemessen wird) und gefährdet damit letztendlich das Schuldgeldsystem, das seinen ‚Besitzern‘ die wirkliche Weltmacht sichert. – der Islam und die westlichen Linken unter der schützenden Hand dieser kleinen aber supermächtigen westlichen Elite ihr (vorläufig) gemeinsames Ziel der Auflösung der europäischen Nationalstaaten und Vereinigung der zersplitterten Reste dieser alten Ordnung unter dem Banner des totalitären Islam anstreben Die offen gesetzlose und vollkommen… Mehr
Glauben Sie im Ernst, die millionenfache Zuwanderung in die Sozialsysteme, verbunden mit Kriminalität und hoher Geburtenrate würde das Wirtschaftswachstum steigern? Das Gegenteil wird eintreten und zwar schneller und tödlicher, als viele es sich vorstellen. Deutschland hatte 2001 schon einmal die rote Laterne in Europa, und das ohne nennenswerte Migration. Warum die Bundesregierung und alle etablierten Parteien mit Ausnahme der AfD für einen unbegrenzten Zeitraum jährlich eine Großstadt wie Frankfurt ins Land holen, ohne die Infrastruktur einer solchen Großstadt jährlich zu realisieren (wie auch, wenn man nicht mal in der Lage ist, einen Flughafen zu bauen), wird wohl ihr Geheimnis bleiben.… Mehr

Das klingt zwar plausibel, leider fehlen aber Belege, die Ihren Behauptungen Substanz verleihen würden. Also: WER ist die „kleine aber supermächtige westliche Elite“? WARUM glauben Sie, dass diese Elite um so vieles mächtiger ist als diverse andere Interessengruppen, die von der ungesteuerten Masseneinwanderung profitieren?

Der Beleg ist, dass das Modell der Realität sehr viel plausibler wird unter der Annahme der Existenz so einer globalen Elite.

„Der Israeli sagt: „Niemand in Europa versteht, was der politische Islam für Europa bedeutet.“ Als Nichteuropäer will er klarmachen, was der radikale Islam für Europa bedeutet (…)“ Problem: das will die etablierte Politik in Europa leider nicht hören, ansonsten wird ja allen wieder mal aufs Brot geschmiert, dass die herrschenden Parteien jahrzehntelang haarsträubende Fehler gemacht und völlig verantwortungslos gehandelt haben. Eigentlich müsste dieser Mann jetzt wochenlang durch die Talkshows geführt werden, damit das breite Millionenpublikum endlich mal erfährt, was hier Sache ist. Jedoch haben die ÖR-Sender daran wohl weniger Interesse und die Privaten sind hinsichtlich Politik ein Totalausfall. Die NZZ… Mehr
Laschet hat ja klargestellt, das Konservative nicht in die CDU gehören. Ich hoffe, dass daraufhin noch einige zehntausend konservative Mitglieder die Konsequenzen ziehen. Ein „Weiter so“ wird irreversible Folgen für Deutschland und Westeuropa haben. Und ich prophezeihe, dass die Visegrad-Staaten eher der EU den Rücken kehren, als sich der Flüchtlingsquotenforderung zu unterwerfen. Die wissen nämlich aus eigener historischer Erfahrung, was eine Islamisierung bedeutet. Und: Kein Land mit mehrheitlich muslimischer Bevölkerung ist auch nur annähernd mit einem demokratischen Rechtsstaat vergleichbar. Man muss sich nur die von allen islamischen Ländern unterzeichnete Kairoer Erklärung der Menschenrechte durchlesen. Hier werden die Menschenrechte der Scharia… Mehr
Es ist doch immer wieder erstaunlich, wie weit man die Realität leugnet, nur weil man die bittere Wahrheit nicht sehen möchte. Für mich ist das kein Einzelfall. Es gab auch schon mal den Fall, dass das Oberhaupt eines Dorfes in Bauchi, Nigeria, eine mehrere tausend Euro wertvolle Einrichtung zur Wasserversorgung verscherbelt hat, die ihm von uns gestellt wurde, nur um seinen ältesten Sohn nach Europa zu bringen. Kaum notwendig zu sagen, dass das Dorf immer noch bitterarm ist und der nette Häuptling mit seinen anderen 8 Kindern und drei Ehefrauen mittlerweile in Düsseldorf wohnt. Sein Sohn, damals bereits Mitte 20,… Mehr
Peter Scholl-Latour sagte einmal „Wer Kalkutta aufnimmt, hilft nicht Kalkutta, sondern ist bald selbst Kalkutta“. Alle Kriege wie im Jemen, Irak, Syrien und der Terror der Milizen wie Boko Haram, Al Shabab oder wie sie alle heißen, sind religiös motiviert. Hier kämpfen unterschiedliche muslimische Glaubensrichtungen gegeneinander. Diese Konflikte wurden mit den „Flüchtlingen“ nach Deutschland importiert. Die Gutmenschen hierzulande glauben immer noch, dass diese Menschen mit Betreten deutschen Bodens einen Schalter umlegen und plötzlich das Grundgesetz voll und ganz akzeptieren und sich bestens integrieren werden. Warum gibt es denn Islamkonferenzen und Integrationskurse? Bei den nichtmuslimischen Einwanderern mit 160 verschiedenen Nationalitäten gibt… Mehr

Woher wissen Sie das alles? Aus dem Öffentlcih-Rechtlichen sicher nicht!

Woher weist Du as Alles?

Guter Kommentar!