Christian Drosten: „Wir haben keine Pandemie der Ungeimpften“

Christian Drosten zeigt im Interview mit der "Zeit" einen neuen Blickwinkel auf die Pandemie, die vom reinen Ungeimpft-Geimpft-Schema abweicht. An der Pandemie seien alle beteiligt.

IMAGO / Future Image

In der neuen Ausgabe der Zeit gibt Virologe Christian Drosten ein ausführliches Interview über seine Sicht auf die Pandemie. Unter anderem sagt Drosten: „Es gibt im Moment ein Narrativ, das ich für vollkommen falsch halte: die Pandemie der Ungeimpften. Wir haben keine Pandemie der Ungeimpften, wir haben eine Pandemie.“ Zwar seien Geimpfte von ihr weniger betroffen, der Immunschutz nehme nach wenigen Monaten aber bereits ab. Die Delta-Variante habe die Eigenschaft, sich trotz der Impfung zu verbreiten.

Bezogen auf die Infektiösität sagt Drosten, er sei überzeugt davon, „dass wir nur einen geringen Nutzen von vollständig geimpften Erwachsenen haben, die sich nicht boostern lassen“. Infektionsbiologisch sei es trotzdem sinnvoll, auf zwei Maßnahmen zu setzen: „boostern und Impflücken schließen“. Kontaktbeschränkende Maßnahmen für diesen Herbst hält er für unausweichlich. „Übrig bleibt dann das 2G-Modell, also ein Lockdown für Ungeimpfte.“

Für das kommende Jahr erwartet Drosten eine Verschiebung der Lage: Man könne das Virus auf keinen Fall „wegimpfen“, weil man nicht die ganze Weltbevölkerung impfen könne, aber auch, weil Immun-Escape-Varianten auftreten würden, „gegen die die Impfung nicht mehr wirkt“. Man müsse daher bewusst in die endemische Phase eintreten, in eine „Nachdurchseuchungsphase“, in der durch natürliche Infektionen das Immunsystem aufgefrischt wird.

Mit ähnlichen Aussagen sorgte Drosten zuletzt im „Coronavirus-Update“ des NDR für Aufsehen, als er sagte, das Ziel sei, nicht ständig Auffrischimpfungen durchführen zu müssen. Das Immun-Update müsse eigentlich durch „immer wiederkehrende Kontakte mit dem Virus“ erfolgen und nicht durch eine Booster-Impfung.

Anzeige

Unterstützung
oder

Kommentare ( 168 )

Liebe Leser!

Wir sind dankbar für Ihre Kommentare und schätzen Ihre aktive Beteiligung sehr. Ihre Zuschriften können auch als eigene Beiträge auf der Site erscheinen oder in unserer Monatszeitschrift „Tichys Einblick“.
Bitte entwerten Sie Ihre Argumente nicht durch Unterstellungen, Verunglimpfungen oder inakzeptable Worte und Links. Solche Texte schalten wir nicht frei. Ihre Kommentare werden moderiert, da die juristische Verantwortung bei TE liegt. Bitte verstehen Sie, dass die Moderation zwischen Mitternacht und morgens Pause macht und es, je nach Aufkommen, zu zeitlichen Verzögerungen kommen kann. Vielen Dank für Ihr Verständnis. Hinweis

168 Comments
neuste
älteste beste Bewertung
Inline Feedbacks
Alle Kommentare ansehen
Aljoschu
4 Tage her

Nach wie vor gilt: Die „Impfungen“ sind in ihrer Wirkung sehr fragwürdig, sowohl was die Verhinderung von ernsten Erkrankungen als auch die Weitergabe von Viruslast durch Geimpfte anbelangt. Gleichzeitig sind die gesundheitlichen Gefahren infolge einer solchen „Impfung“ signifikant höher als bei allen bekannten herkömmlichen Impfungen. Drittens wissen wir nichts über Langzeitwirkungen. Mehrere als sicher zugesagte Versprechungen von Politik und Pharmaindustrie haben sich als falsch herausgestellt! Die gravierendste Zusicherung: die mRNA-Codierung kann niemals in den Zellkern eindringen und dort Veränderungen der DNA verursachen. Es gibt nun den Nachweis, dass die mRNA das sehr wohl kann!!! Dies zeigt die fundamentale Verantwortunhslosigkeit und… Mehr

moorwald
15 Tage her

Daß gerade ein wesentlich medizinisches Problem zum beherrschenden Thema (Hebel) der Politik werden konnte, wird spätere Betrachter womöglich an die Pest-Epidemien früherer Zeiten erinnen.
„Alles schon mal dagewesen“…
Da gibt es verblüffende Parallelen: Isolierung der Kranken, Tücher vor dem Mund, magische Rituale.
Nachdem nun allmählich klar wird, daß die Impfung keineswegs sicher und vor allem dauerhaft schützt, kommen wir auch hier immer mehr in den Bereich des Irrationalen, des Glaubens.
Deutlcih erkennbar am quasi religiösen Eifer der Propagandisten und der Ausgrenzung und Verfolgung der Ketzer.
Und über allem herrscht unsichtbar der medizinisch-industrielle Komplex.

Leon
18 Tage her

Es gibt und es gab nie eine Corona-Pandemie. Dafür fehlt es schlichtweg an einer großen Zahl von Toten, die nicht ohnehin schon am Lebensende standen. Und was Drosten jetzt merkwürdigerweise empfiehlt ist letztlich der schwedische Weg des Umgangs mit der weltweiten Hysterie: Jeder darf alles. Wer vorsichtig sein will, soll es aber tun. Ansonsten lassen wir dem Virus seinen Lauf, wir werden uns an ihn gewöhnen, wie er an uns. That´s it.

Rob Roy
18 Tage her

Natürlich variiert das Virus … wie jedes Grippevirus … und wird damit immer schwächer. Delta kam Anfang des Jahres auf, seitdem gibt es aber nicht Neues. Es sei denn, man braucht die Epsilon-Mutatation, um den nächsten Lockdown zu begründen. Was ich allerdings nicht verstehe, warum sie unbedingt die genbasierten Impfstoffe in die Leute reinkriegen wollen. In anderen Ländern gibt es altbewährte Tot- und Vektorimpfstoffe, die genauso gut (oder auch schlecht) funktionieren wie die Produkte von Biontech & Co. Vielleicht sogar besser. Denn in China, Russland und Indien hört man nix mehr von Lockdown, Maskenpflichten usw. Ich schätze, die Pharmaindustrie hat… Mehr

ebor
18 Tage her

„Wir haben keine Pandemie der Ungeimpften“. Das ist in sich schon unschlüssig, unlogischer Blödsinn also. Daß dieser Blödsinn tatsächlich zum Mainstream geworden ist, zeigt nur einmal mehr, was für eine Pandemie wir tatsächlich haben: Die Pandemie der Verblödung.

zweisteinke
17 Tage her
Antworten an  ebor

Genau und damit das so bleibt, verschließen die „Qualitätsmedien“ die selbe Munition wie seit 2Jahren. WARNUNGEN von „Experten“, die in Fachkreisen gar nicht bekannt oder nicht für voll genommen werden. Die Heulbojen Lauterbach und Drosden wieder auf allen Kanälen mit dem selben hirnlosen Geschwätz, das die schon immer abgesondert haben. Und die Selben, die diesen Schwachköpfen glauben, haben uns auch das angetan, was sich irgendwann „Regierung“ nennen wird.

November Man
18 Tage her

Die Impfstoffe haben zweimal versagt und sie werden auch das Dritte oder vierte mal versagen. Diese Regierung/en haben versagt, das Corona-Managment, die Ärzte, Virologen, selbsternannte Epidemiologen, Corona-Lügner, die L-Medien und sonstige Großredner haben versagt. Alle haben sie versagt.
Ein sehr teures Versager für die Bürger.

JamesBond
18 Tage her

Was für komische Figuren sich in Politik und Wissenschaft derzeit tummeln zeigt die Leidpresse wie der Focus heute überdeutlich:
Artikel 1:
„Eigentlich darf der FC Bayern in der Allianz Arena wieder vor vollen Rängen spielen. Doch nach der Partie gegen Hoffenheim blieben auch in der Champions League gegen Benfica wieder tausende Plätze unbesetzt.“
Artikel 2:
Erspare ich Ihnen, denn da fabulieren völlig unbekannte und Unfähige Möchtegern Einsteins über einen“ Notschalter“ = Lockdown für alle von 2 Wochen.
Sorry für den Begriff, aber etwas anderes als LÜGENPRESSE kann sowas nicht zustande bringen: Volle Fussball Stadien, aber Weihnachten Lockdown – Abartig!!!

Kassandra
18 Tage her

Argonerd hat ihn auch erwischt. Es scheint, er versucht seine Hände in Unschuld zu waschen: https://twitter.com/argonerd/status/1458887193049681925
Hoffen wir, dass es bald vorbei ist.

Monika
18 Tage her
Antworten an  Kassandra

Er hätte wohl besser eine Art Archiv angelegt, was er wann gesagt hat. So wie es aussieht, beginnt er, sich zu verzetteln. Aber solange die Medien so gläubig sind, macht es ja nichts. Gut, daß es Leute wie Argonerd gibt, er ist mein Held!

Evero
18 Tage her

Gibt es Möglichkeiten herauszufinden, welche Politiker über gehaltene Aktienpakete ausserordentlich von der Impforgie profitieren, die sie verfügen oder verfügen wollen?
Habe den Verdacht, dass das alles nicht selbstlos ist.

Evero
18 Tage her

Warum nicht gleich so? Wieso hört jetzt die Politikermeute der Panischen Pandemisten nicht auf Drostens Aussagen? Drosten sagt richtig, dass dies nicht die Pandemie der Ungeimpften ist. Die Altparteienpandemiker machen weiter Druck und bewerben 2G oder sogar 1G. Sie begreifen nicht, dass wir mit dem Corona-Virus leben müssen und dass Lockdowns und Impfdruck Booster 3 – 99 nicht funktionieren auf Dauer. Also bitte: alles wieder auf null. Jeder ist für seine Gesundheit selbst verantwortlich. Kranke und Schwache müssen besonders geschützt werden. Impfung bleibt freiwillig. Der Schwerpunkt des Gesundheitssystems darf nicht auf Null-Covid gerichtet sein, sondern auf Medikamentierung und schnelle Heilung… Mehr

Last edited 18 Tage her by Evero