Die EU mit von der Leyen hat beim Impfstoff falsch eingekauft

Trump hat genug Impstoff besorgt, Merkel und von der Leyen nicht. Und wieder einmal beweist die EU, sie kann es nicht.

imago images / ZUMA Wire
Covid-19-Impfstoff von Pfizer in einem Krankenhaus in den USA

Impfen, nicht impfen – die Meinungen sind geteilt. Für jene, die sich impfen lassen wollen, wofür die Regierungspropaganda landauf, landab massiv wirbt, gibt es schlechte Nachrichten. Die EU hat nicht genug Impfstoff eingekauft. Oder genauer: bei den falschen Herstellern.

„Wir brauchen noch drei weitere Lockdowns, um die Lage unter Kontrolle zu behalten, während wir mit Neid nach Amerika oder Kanada sehen, wo die Bevölkerung dann längst durchgeimpft ist.“, schreibt Jan Fleischhauer, und setzt fort:

„Was ist schiefgelaufen? Die Bundesregierung hat den Einkauf der überlebenswichtigen Impfstoffe der EU überlassen, das ist schiefgelaufen. Man will ja keine nationalen Alleingänge. Der nationale Alleingang gilt hierzulande als große Sünde, wie wir wissen.“

In Brüssel hat sich die Lobby von Sanofi und AstraZeneca durchgesetzt, nicht die von Biontech und Moderna.

Trump hat genug Impstoff besorgt, Merkel nicht. Und zu Brüssel noch einmal Fleischhauer:

»Wie schrieb die Präsidentin der EU-Kommission, Ursula von der Leyen, vor Weihnachten: „It’s Europe’s Moment. We protect our citizens together. We are stronger together.“ Stronger together? Eher wird es demnächst heißen: Dying together, Brüssel tötet. Glück im Unglück: Mitglieder der Kommission fallen unter kritisches Schlüsselpersonal, die müssen nicht bis Dezember 2021 warten. Das ist die gute Nachricht.«

Anzeige
Unterstützung
oder

Kommentare ( 123 )

Liebe Leser!

Wir sind dankbar für Ihre Kommentare und schätzen Ihre aktive Beteiligung sehr. Ihre Zuschriften können auch als eigene Beiträge auf der Site erscheinen oder in unserer Monatszeitschrift „Tichys Einblick“.
Bitte entwerten Sie Ihre Argumente nicht durch Unterstellungen, Verunglimpfungen oder inakzeptable Worte und Links. Solche Texte schalten wir nicht frei. Ihre Kommentare werden moderiert, da die juristische Verantwortung bei TE liegt. Bitte verstehen Sie, dass die Moderation zwischen Mitternacht und morgens Pause macht und es, je nach Aufkommen, zu zeitlichen Verzögerungen kommen kann. Vielen Dank für Ihr Verständnis. Hinweis

123 Comments
neuste
älteste beste Bewertung
Inline Feedbacks
Alle Kommentare ansehen
Hannibal Murkle
1 Monat her

https://ourworldindata.org/covid-vaccinations

Fast die Hälfte der weltweiten Impfungen gab es in China (4,5 Mio.), 2,8 Mio. in den USA. Die EU-Länder kommen auf lächerliche Zahlen: Deutschland 165575, Polen 47600, Italien 45667, Österreich 6000, Frankreich mit dem Größten Weltretter Aller Zeiten… 138 (!!!) – nicht Tausende, buchstäblich 138. Vermutlich bloß Personal im Elysee-Palast samt Patron?

Dr. Michael Kubina
1 Monat her

EU-Gegner könnten es nicht besser arrangieren … vielleicht hilft es dem einen oder anderen, seine kognitiven Dissonanzen zu überwindenm …

Olaf W1
1 Monat her

Ja, der angeblich so schlechte Präsident der USA hat gesunden Menschenverstand bewiesen und seinen Eid, den Amerikanern zu dienen und sie zu schützen, erfüllt. Unsere Lobby-Uschis sind – WIE IMMER – gescheitert! Das war klar! Außer Warmduschgesülze rund um bunte Gesellschaft und Klimanonsens ala Greta (große Fre**e aber keine Ahnung!) können diese „Damen“ nix! Um sich geschaart haben sie weitere Speichellecker und Anti-Fachmännern*innen samt Lobby-Gefolge mit Funktion als „Berater“, „Spezialist“ und „Experte“…. Die EU und die Regierung der BRD sind ein Sumpf aus Inkompetenz, Arroganz, Dummheit, Geldgier und Idiotie. Da kommt sowas eben raus. Hauptsache, man ist moralisch integer und… Mehr

Preusse
1 Monat her
Antworten an  Olaf W1

Lieber Olaf W1,sie haben den Nagel auf den Kopf getroffen.Ich bin 100% bie Ihnen.Aber wer hat denn diese inkompetenten Leute gewählt?Die Demokratie funktioniert so nicht,verpasst eine Stümperpartei Mehtheiten,so werden bis zur Aufgabe und Selbstverleugnung eigener Werte Koalitionen gebildet und die lähmen uns schon seit Jahren.Über Fachkompetenzen möchte ich mich an dieser Stelle nicht äussern.

nachgefragt
1 Monat her

Hach, den falschen gekauft. Aber wenigstens haben sie doch hoffentlich den zu teuer gekauft und im Voraus bezahlt. Bin gespannt auf welchen Flughäfen der Welt der dann auftauchen wird, wenn er produziert werden sollte. Masken lassen grüßen. Nein, Brüssel ist nicht schlechter als Berlin. Ist ja auch die selbe Mannschaft.

Deutscher
1 Monat her

Ich kann mich eigentlich nicht erinnern, dass Merkel mal irgendetwas Bedeutendes richtig gemacht hätte. Naja, 15 Jahre sind halt auch wenig Zeit.

Last edited 1 Monat her by Deutscher
Leroy
1 Monat her
Antworten an  Deutscher

Ich kann Ihnen aber sagen was sie alles gegen die Wand gefahren hat.

jwe
1 Monat her
Antworten an  Deutscher

Alles was Merkel international erreicht hat, ist nicht ihrem Verhandlungsgeschick zu verdanken, sondern dem Scheckbuch des deutschen Steuerzahlers. Zu seinen Lasten ist Merkel Billionen von Bürgschaften und Verpflichtungen eingegangen und hat sich gleichzeitig noch als „große Führerin der freien Welt“ feiern lassen.

Der Michel
1 Monat her

Man stelle sich mal vor, wie’s im deutschen Blätterwald gerauscht hätte, wäre es umgekehrt gewesen und Sanofi oder AstraZeneca hätten das Rennen gemacht. Man hätte sich wieder am „orange angepinselten Immobilienjongleur“ (Fleischhauer in der verlinkten Kolumne) abgearbeitet, Hohn und Spott hätten sich über den US-Präsidenten ergossen. Kann man machen – allerdings dann bitte auch andersrum, wenn Merkel, vdL und die übrigen EU-Lichtgestalten mal wieder total versagen. Fair ist fair. (Aber was „fair“ ist hat man bei MS und Staatsfunk ja schon längst vergessen.)

Schwabenwilli
1 Monat her

Hören, lesen, sehen sie gerade was von unser aller Bundeskanzlerin? Ich nicht und das hat seinen Grund. Da werden wieder ein paar Bauern geopfert und wenn dann flutscht ist die Königin wieder auf der Bühne und lässt sich für die Arbeit der anderen feiern.

Albert Pflueger
1 Monat her

Gibt es eigentlich- außer „Nazis, Haß und Hetze“, die natürlich ausschließlich „deutsch“ sind- irgendein identifizierbares Problem, bei dem wir KEINE „europäische Lösung brauchen“?

Riffelblech
1 Monat her

Dieses ewige Geplärre aus Berlin und Brüssel Alles und Jedes nur zusammen und zugleich tun und machen zu wollen ist beschämend ,lächerlich und völlig unrealistisch .Immer noch gibt es Nationalstaaten . Freilich wollen die Satrapen des Niederganges der Nationen keine Nationalentscheidungen . Aber diese Politclowns dort haben doch überhaupt keine nationale Kompetenz .
Wenn Merkel alles Tafelsilber verscheuert nur um Brüssels Liebling zu werden ist das schlimm genug . Aber immer noch funktioniert D.als Deutschland und nicht als europäischer Zwergstaat.

MaFiFo
1 Monat her

Schon seit längerem ist unsere Regierung von dem Virus des Dilettantismus befallen: Großprojekte, Energiewende, Flüchtlingskrise, Coronakrise. Unsere Regierung geht mit der Impfstoffbeschaffung faktisch über Leichen, aber nicht über die eigenen, gehören sie doch selbst zu den bevorzugt geimpften. Die größte aller Krisen steht D aber noch bevor: Grün-Rot-Rot mit Kanzler Habeck oder, noch schlimmer, mit Kanzlerin Baerbock.