Corona in Südostasien: Wie Thailand auf die Pandemie reagiert

Reisende, die gerade noch aus Thailand zurückkehren konnten, berichten von konsequenten Maßnahmen im Umgang mit Corona-Risikopersonen. Und von einem Ereignis, das zeigt, wie man dort Deutschland einschätzt.

imago images / ZUMA Wire

Deutschland riegelt als ziemlich letztes Land seine Grenzen wegen des grassierenden Corona-Virus ab. Doch unser Land hat in der Welt durch die Regierungspolitik von Kanzlerin Angela Merkel (CDU) mit Willkommenskultur für Asyleinwanderer und viel zu späten Corona-Konsequenzen inzwischen den Ruf – „Deutschland nimmt doch alle auf“.

Reisende, die gerade noch aus Südostasien dieser Tage zurückkehren konnten, berichten von unglaublichen Maßnahmen anderer Staaten im Umgang mit Corona-Risikopersonen – und zwar gegenüber Deutschland.

In ihrem rigorosen Abwehrkampf gegen das Corona-Virus nutzen beispielsweise thailändische Behörden die laschen deutschen Einreisebestimmungen für ihre Interessen aus, versichern deutsche Reisende TE-Online glaubhaft. Sie schildern der Redaktion einen Fall, der zeigt, welchen fragwürdigen Ruf die Bundesrepublik inzwischen im Ausland genießt.

Am 14. März 2020, so die deutschen Fluggäste, die anonym bleiben wollen, wurde eine etwa 70-jährige Italienerin an der Einreise nach Thailand gehindert und zwangsweise auf dem Flughafen Bangkok Suvarnabhumi in den Airbus A350-400 des Mittagsflugs von Thai Airways International nach Frankfurt (TG 922, Abflug 12.45 Ortszeit) gesetzt.

Warum? Die inzwischen ziemlich erschöpfte und frustrierte alte Dame mit italienischem Pass war nach eigenen Angaben seit mehr als 30 Jahren nicht mehr in Italien. Sie lebt seit rund 40 Jahren in Bangkok, wo sie ein Haus besitzt. Für eine Beerdigung war sie nach Frankreich geflogen, bei ihrer Rückkehr nach Bangkok verweigerte ihr die Kontrollaufsicht die Wiedereinreise. Die thailändischen Behörden setzten sie aber weder in einen Flug nach Italien – denn dort sind die Flughäfen geschlossen – noch in einen Flug nach Frankreich, von wo sie gekommen war, sondern in einen Flieger Richtung Deutschland, um sich ihres Problems zu entledigen. Deutschland nehme doch im Zweifel alle auf, wäre die Haltung der Behörden in Bangkok, berichten die deutschen Passagiere.

Keine Hamsterkäufe und überall Desinfektionsmittel

In Japan breitet sich das Virus deutlich langsamer aus als in Europa
Im Gegensatz zu Deutschland, wo Hamsterkäufe um sich greifen, seien in Ländern wie Vietnam, Kambodscha und Thailand die Leute gelassen und vorsichtig zugleich, erzählen deutsche Rückkehrer. Es gibt zumindest offiziell insgesamt wenige Corona-Fälle, da das Virus trotz hoher Luftfeuchtigkeit bei den hohen Temperaturen nur wenige Minuten überleben kann. Trotzdem tragen viele Menschen Schutzmasken in größeren Städten vor allem in Thailand – auch wegen der Luftverschmutzung.

Seit dem Ausbruch des Corona-Virus in China stehen jedoch überall Flaschen mit Desinfektionsmitteln für die alle zur Verfügung: An Grenzübergängen, in Hotels (Rezeption, Fahrstühle), vor Einkaufszentren, Supermärkten, öffentlichen Gebäuden, in öffentlichen Verkehrsmitteln (Bahnsteige, Bahnhöfe), in Flughäfen und vielen anderen Orten.

Kein Vergleich zu Deutschland, wo Bundes- und Landesregierungen keine ausreichende Versorgung mit Desinfektionsmitteln als effektivste Anti-Corona-Vorsorge organisieren können. Sie sehen bei Hamsterkäufen und Diebstählen von Desinfektionsmitteln in Krankenhäusern und Einrichtungen einfach nur zu.

In Südostasien hingegen ist vieles gut organisiert. Personal weist oft darauf hin, die Desinfektionsmittel auch zu benutzen. Zur Grenzkontrolle gehören zudem Messungen der Körpertemperatur, berichten die deutschen Rückkehrer, während den Passagieren beispielsweise auf dem Frankfurter Flughafen nach der Ankunft weder die Körpertemperatur gemessen wird, noch irgendwo Desinfektionsmittel angeboten werden – nicht einmal auf den Toiletten. Temperaturen würden oft auch in Hotels oder Shopping-Malls in Thailand gemessen. Im wirtschaftlich weiter als Vietnam und besonders als Kambodscha entwickelten Thailand seien solche Maßnahmen flächendeckender zu finden als in den anderen beiden Ländern. Alle drei Länder hätten eine Liste von Ländern aufgestellt, deren Staatsbürger überhaupt nicht mehr einreisen dürfen. Für Thailand seien das derzeit etwa ein Dutzend Länder, darunter zum Beispiel China, Iran, Südkorea oder Italien.

Anders als bei der Kanzlerin: Gesundes Misstrauen gegen China

Weiter berichten die deutschen Reisenden: Insgesamt sei das Misstrauen in Vietnam, Kambodscha oder Thailand gegen das immer großmannssüchtiger auftretende China sehr groß, die Regierungen versuchen anders als die deutsche ganz bewusst Distanz zu wahren, um sich gegen stärkere Einflussnahme Chinas zu wehren und die Eigenständigkeit zu wahren. Kambodscha beispielsweise habe schon sehr früh chinesischen Touristen die Einreise verweigert, obwohl die Einnahmen im Kulturzentrum Siem Reap – dort stehen die Tempelanlagen von Angkor Wat – stark gesunken sind, weil in den vergangenen Jahren die Chinesen die mit Abstand größte Gruppe von Besuchern stellten.

Im Gegensatz zum „weltoffenen“ Deutschland würden Bürger bestimmter Staaten auch ohne konkreten Corona-Verdacht und ohne Corona-Tests an der Grenze abgewiesen, zwangsweise an der Einreise gehindert und am Grenzkontrollpunkt ausgewiesen. Das dürfte durch die viel zu späte Reaktion der Bundesregierung auf den Corona-Virus bald auch für Reisende aus Deutschland nach Südost-Asien gelten.

Anzeige
Unterstützung
oder

Kommentare ( 32 )

Liebe Leser!

Wir sind dankbar für Ihre Kommentare und schätzen Ihre aktive Beteiligung sehr. Ihre Zuschriften können auch als eigene Beiträge auf der Site erscheinen oder in unserer Monatszeitschrift „Tichys Einblick“.
Bitte entwerten Sie Ihre Argumente nicht durch Unterstellungen, Verunglimpfungen oder inakzeptable Worte und Links. Solche Texte schalten wir nicht frei. Ihre Kommentare werden moderiert, da die juristische Verantwortung bei TE liegt. Bitte verstehen Sie, dass die Moderation zwischen Mitternacht und morgens Pause macht und es, je nach Aufkommen, zu zeitlichen Verzögerungen kommen kann. Vielen Dank für Ihr Verständnis. Hinweis

32 Comments
neuste
älteste beste Bewertung
Inline Feedbacks
Alle Kommentare ansehen
Tee Al
7 Monate her

Tja, es gibt kluge Regierungen auf der Welt und es gibt die deutsche. Muss man da noch mehr sagen ?
Inzwischen ist es nur noch beschämend sich als Deutscher erkennen zu geben.
Ich spreche die Sprache mittlerweise kaum noch ausser hier bei TE und mit meinen Eltern. Selbst mit meinem Sohn spreche ich hauptsächlich Englisch in beiderseitigem Einvernehmen.

binweitweg
7 Monate her

Es ist natürlich richtig, daß in Thailand „COVID-19″zwar ein Thema allerortens ist, man auch über TV und Internet über die Situation in Deutschland und Europa gut informiert ist- es aber hier(zumindest ausserhalb BKK und der tour. Hotspots)noch nicht zu Hamsterkäufen und auch nicht zu Zwischenfällen zwischen einheimischer Bevölkerung und „Touristen“oder auch „Farang“ genannt ,gekommen ist. Was soll man aber davon halten, das die diplomatische Vertretung Deutschlands in Thailand seit heute ihre Pforten geschlossen hat ?Ich sehe da angesicht zu erwartender zwangsweiser verlängerter Aufenthalte(z.B. Touristen länger als 30 Tage)etc.im Zusammenhang mit Einstellungen des Flugverkehrs in jeweils beide Richtungen einen erhöhten Klärungsbedarf… Mehr

j.heller
7 Monate her

Wenn die alte Dame hier Asyl beantragt hat sie für die nächste Zeit auch eine Rundum-Versorgung.

fatherted
7 Monate her

eine kleine Anmerkung aus meiner Erfahrung mit und in Thailand zu obigem Artikel…also ich bilde mir ein recht guten Einblick in die Thailaendische Gesellschaft zu haben. Meine Freundin ist Beamtin in einer Kreisstadt in Zentralthailand. Ihre Familie in und um Bangkok lebend. Der Schwager Polizist, der Bruder Rechtsanwalt, die Schwester Lehrerin. Die Nichten studieren Informatik und Sprachen. Das nur vorab zum Hintergrund….nun zum Artikel….die italienische Dame die an der Einreise gehindert wurde, sei willkuerlich in einen Flieger nach Deutschland gesetzt worden…zum Einen waere zu klaeren….hatte sie ein gueltiges Dauervisum wenn sie schon Jahre in Thailand wohnt/lebt….das haben naemlich viele nicht… Mehr

holdtheline
7 Monate her

Merkel ist bei mehr als der Hälfte der Deutschen die beleibteste Politikerin. Gegen Dummheit ist eben nach wie vor kein Kraut gewachsen. Im Gegenteil, man kann nicht ausschließen dass diese deutsche Dummheit auch ein Art von Krankheit ist. Man kann nur noch auf die klugen Köpfe in diesem Land Hoffnung setzen, die vielleicht Impfung und Medikament entwickeln können.

Dr. Mephisto von Rehmstack
7 Monate her
Antworten an  holdtheline

Ja, das stimmt, die beleibteste ist sie schon!

grauer wolf
7 Monate her

Heute in den Qualitätsmedien gelesen die CDU legt um 2 Punkte auf 28 % zu, weil sie sich in schweren Zeiten, außergewöhnlich Handlungsfähig zeigt.
Das Wahlvolk ist doch wirklich leicht zu beeinflussen oder einfach nur dumm.

imapact
7 Monate her
Antworten an  grauer wolf

Vor 2 Tagen erst konnten die Grünen in München und andernorts wieder satte Stimmgewinne einfahren… Hauptsache hipp, bunt und links.

Senni
7 Monate her
Antworten an  grauer wolf

DUMM !

Th. Radl
7 Monate her
Antworten an  grauer wolf

Mal abwarten, das sind zum großen Teil sicher auch die Teilnehmer an den Corona-Ansteckungs-Parties, die Sonnenbader in den Isar-Auen, die Tanz- und Feierwütigen in Berlin, in Köln und sonstwo in der Republik! Vielleicht löst sich dieses Problem ja auf biologischem/pathologischem Wege! Es sind zwar überwiegend die Alten, die sterben, aber eben nicht nur die!

mlw_reloaded
7 Monate her

Und hier machen reihenweise die Städte den Bus umsonst wegen Corona…

Schonclode
7 Monate her

Das kann ich nur von Kroatien bestätigen. Man lacht leise über Deutschland, und das nicht nur seit der Corona Krise.

Del. Delos
7 Monate her

Unser Deutschland ist schon ganz schön herunter gekommen. Aber so entwickeln sich eben Länder mit dummen Politikern, die sich an sozialistischen Systemen orientieren. Vor ein paar Jahren dachte ich noch ernsthaft, bei unseren Alt-Politikern handele es sich „bloß“ um Mittelmaß, das zwar lästig, aber nicht gefährlich sei. Diese Meinung habe ich längst verworfen. Unsere Alt-Politiker sind schlicht DOOF. Denen fehlt es an den simpelsten Kenntnissen und Fähigkeiten. Dr. Krall hat ABSOLUT Recht mit seiner Behauptung, dass nämlich unser politisches System nur die DUMMEN nach oben in die Politik befördert, während die Klugen in die Wirtschaft, die Wissenschaft und in die… Mehr

bfwied
7 Monate her

Es ist ein riesiges Desaster, das gerade seinen Lauf nimmt – für Deutschlands Umbau zum Landstrich für alle Welt!! Ich fürchte jedoch, dass die halbherzigen Maßnahmen und die oberflächlichen Kontrollen, die nur Scheinkontrollen sind, nur eine kleine Delle bedeuten im Bemühen, das Land zum strukturlosen Land für restlos alle zu machen, die aus irgendeinem Grund aus ihrem verschwinden, sei es, weil sie Verbrecher sind oder weil sie nichts gelernt haben und einfach versorgt werden und ihre kriminellen Geschäfte durchführen wollen. Deutschland ist, wie hier anklingt, für alle auf dem Weg zu einem schlecht angesehenen Chaosland, dem man als Leistungsbewusster lieber… Mehr