Klima-Hysterie: Ein besonders schwerer Fall von German Angst

Mit der Einstufung des Klimawandels als größtem Risiko für die Menschheit stehen die Deutschen eher allein in der Welt da. Denn in der internationalen Diskussion wird mit weitem Abstand als größte Gefahr für den Bestand der Menschheit die Entwicklung der KI ausgemacht.

IMAGO / IPON
Fridays-for-Future-Demo in Berlin, 23.09.2022

Internationale Studien stellen im Umkehrschluss den selbstbezogenen, deutschen Diskurs in Frage. Taumelt und wankt und veitstanzt Deutschland in den irrationalen Phantasmagorien einer Klimakatastrophe und zerstört wie ein bockiges Kind seine Wirtschaft, seinen Wohlstand? Führt frei nach Brecht das große Karthago den dritten Krieg gegen sich selbst, gegen das große Karthago?

Die Welt schüttelt nur ratlos den Kopf über diesen besonders pathologischen Fall von German Angst – oder macht aus der deutschen Krankheit ein gewinnbringendes Geschäft, so wie gewissenlose und merkantilbegabte Ärzte schon immer den Hypochonder zu schröpfen wussten. Zu den unverrückbaren Sicherheiten gehört, dass, wer etwas über die Welt erfahren will, also etwas darüber, was sich jenseits der deutschen Grenzen zuträgt, dazu in den meisten deutschen Medien, trotz teurem Korrespondentennetz nichts im öffentlich zwangsfinanzierten, grünen Rundfunk erfahren wird, sondern nur, wie diese Medien die Welt durch die grüne Brille sehen und eine Welt erzählen, die so nicht existiert.

Zeit zum Lesen
„Tichys Einblick“ – so kommt das gedruckte Magazin zu Ihnen
So findet sich im öffentlich-rechtlichen Rundfunk, in dem gern die Lufttemperatur mit der Bodentemperatur verwechselt wird, weil, was nicht passt, passend gemacht werden muss, kein Beitrag über die Einschätzung der Gefahren des Untergangs der Menschheit (extinction event), das heißt, wie wahrscheinlich ein Weltuntergang ist und welches die größten Risiken für die Existenz der Menschheit sind.

Nicht nur der amerikanische Finanzdienstleister Bloomberg berichtet regelmäßig über Prognosen dieser Art, die wichtig für die Risikobewertung für Kredite und Investments der Finanzmarktprofis sind, sondern auch das Forecasting Research Institute hat in diesem Monat eine Studie veröffentlicht, die sich mit den Risiken für die Menschheit befasst in der Form einer Diskussion unter Fachleuten und Super-Forecastern, die mit ihren Resultaten andere Fachleute und Super-Forecaster mit anderen Ergebnissen oder Schlussfolgerungen von ihren überzeugen sollen, und zwar in der Art einer Debatte, einem Turnier der Überzeugungen von Risiken (Existential Risk Persuasion Tournament). Super-Forecaster sind Menschen, die mehrfach unter Beweis gestellt haben, dass sie über eine gewisse, doch unerklärliche Begabung für Vorhersagen verfügen. Als Vorhersagehorizont wurde die Zeit bis zum Jahr 2100 gewählt.

Die erfreuliche Nachricht ist, dass Experten das Risiko von Katastrophen zwar mit 20 Prozent einschätzen, aber die Wahrscheinlichkeit des Aussterbens mit 6 Prozent angeben; übrigens, in einer Gruppe wird das Katastrophenrisiko mit 9 Prozent und die Gefahr für die Existenz der Menschheit mit 1 Prozent prognostiziert.

Erstaunlich aus deutscher Sicht ist jedoch, welche Gefahren von den Experten für die Existenz der Menschheit am häufigsten benannt werden. Würde man deutsche Politiker, nicht nur der Grünen, sondern auch von SPD, Linke, nicht wenige von CDU/CSU, alle irrlichternden Christdemokraten der Klima-Union, und der FDP befragen, würden sie als größtes Risiko für das Leben der Menschheit den Klimawandel angeben, an zweiter Stelle den Klimawandel und an dritter Stelle … den Klimawandel. Damit stehen diese deutschen Politiker, die Mehrheit der deutschen Medien- und Kulturschaffenden und – nun ja – deutschen Experten sehr allein in der Welt da. Denn in der internationalen Diskussion wird mit weitem Abstand als größte Gefahr für den Bestand der Menschheit die Entwicklung der künstlichen Intelligenz (KI) ausgemacht.

5 vor 12
So retten wir uns vor dem Hitzetod
Mit anderen Worten, die Fachleute sehen die Übernahme von immer mehr Lebens- und Arbeitsbereichen des Menschen durch künstliche Intelligenz als eine Gefahr an, weil der immer weniger grundsätzlich gebildete Mensch immer abhängiger von KI wird. Intelligente Maschinen und Software könnten sich – wie in den Träumen mancher Transhumanisten sogar erhofft – gegen ihre Schöpfer stellen. Einer künstlichen Intelligenz, die sich über die ganze Welt selbständig verbreitet und selbstoptimiert, könnte der Mensch nur wenig entgegenzustellen haben. Doch es muss gar nicht zu einer Selbstermächtigung von KI wie im Spielfilm „I, robot“ kommen, sondern es reicht ein durch einen Blackout verursachter Komplettausfall der KI und wir stünden hilflos dar.

Auch wenn deutsche Politiker der Klimaapokalyptik-Parteien, ARD- und ZDF-Propagandisten es sich auch innig und klimakatastrophenheiß wünschen mögen, machen die Fachleute als die nächsten beiden existenziellen Risiken für die Menschheit Biogefahren aus, nämlich die Bedrohungen, die von einer natürlichen oder eine durch Menschen verursachten Pandemie ausgehen.

Und – wieder Enttäuschung – die Klimakrise schafft es international nicht einmal auf Platz 4, denn da droht der Menschheit immer noch und immer wieder das nukleare Inferno, das beispielsweise aus einer Eskalation des Ukraine-Krieges, aber auch des islamistischen und anderen Terrorismus ausgehen könnte. Auch Naturkatastrophen, allerdings mit sehr geringer Wahrscheinlichkeit, werden benannt, wie eine Sternenexplosion, ein gigantischer Sonnensturm oder ein Asteroiden- oder Kometen-Einschlag.

Irgendwann kommt dann, auch die deutsche Fieberkurve muss ja Berücksichtigung finden, die Klimakatstrophe. Doch auch hier muss man genauer schauen, denn es ist ja möglich, dass nicht der Klimawandel, sondern die Unfähigkeit, mit dem Klimawandel umzugehen, das größere Risiko darstellt, weil man sich wie in Deutschland deindustrialisiert und Wissenschaft durch Ideologie ersetzt. In diesem Zusammenhang wird auch die möglicherweise katastrophale Veränderung von Klima und Ökologie unterschätzt, die vom Ausbau der sogenannten erneuerbaren Energien ausgeht.

Achtung Glosse!
Sehnsucht nach der Hitzekatastrophe
Aus durchsichtigen Gründen wird die naturwissenschaftliche Erforschung der Folgen der sogenannten Energiewende nicht wirklich finanziert und unterstützt. Doch erste, vorsichtige Untersuchungen lassen bereits ahnen, dass die Verspargelung der Nordsee- und Ostseeküsten zu einer gigantischen ökologischen Katastrophe führen wird. Wind und Sonne schicken eben doch eine Rechnung, nur eben nicht sofort. Doch die Grünen werden wie immer die Folgen ihres Tuns den Bürgern aufbürden und sich einen schlanken Fuß machen. Am Ende wollten nur die rechten Populisten und Klimaleugner den irrwitzigen Ausbau der erneuerbaren Energien, während die Grünen eigentlich immer davor gewarnt hätten.

Während vor allem das amerikanische Finanzkapital in die grüne Blase investiert und eine brutale Umverteilung stattfindet, auch dank der deutschen Grünen, und hier handfeste ökonomische Interessen für die Klimaapokalyptik ausfindig gemacht werden können, nimmt die Klimahysterie im Grunde nur in Deutschland ein so großes Ausmaß an.

Niemand zweifelt am Klimawandel als einzige Konstante des Klimas: dass es sich beständig wandelt. Man kann die Geschichte der Menschheit auch als eine Geschichte der Anpassung der Menschen an das Klima und an seine Veränderungen und Wandlungen erzählen. Diejenigen jedoch, die sich aus ideologischen Gründen nicht anzupassen verstanden, verschwanden aus der Geschichte. Rationalität tut also not.

Eines wissen wir jetzt: nämlich, dass Argan in Molières Stück „Der Eingebildete Kranke“ ein Deutscher ist.


Unterstützung
oder

Kommentare ( 83 )

Liebe Leser!

Wir sind dankbar für Ihre Kommentare und schätzen Ihre aktive Beteiligung sehr. Ihre Zuschriften können auch als eigene Beiträge auf der Site erscheinen oder in unserer Monatszeitschrift „Tichys Einblick“.
Bitte entwerten Sie Ihre Argumente nicht durch Unterstellungen, Verunglimpfungen oder inakzeptable Worte und Links. Solche Texte schalten wir nicht frei. Ihre Kommentare werden moderiert, da die juristische Verantwortung bei TE liegt. Bitte verstehen Sie, dass die Moderation zwischen Mitternacht und morgens Pause macht und es, je nach Aufkommen, zu zeitlichen Verzögerungen kommen kann. Vielen Dank für Ihr Verständnis. Hinweis

83 Comments
neuste
älteste beste Bewertung
Inline Feedbacks
Alle Kommentare ansehen
Waldorf
2 Monate her

Unsere Goldfrösche quaken nur Klima, Klima, Klima, weil es den Schumpf perfekt flutet. Unzählige Minusleister leben prächtig davon, anderen Angst zu machen, egal wie dumm deren Behauptungen sind. Deren Stuss findet ausreichend Wähler, so dass zumindest die Jobs der Quacksalber sicher sind. Wie die alten Marktschreier und Tinkturenandreher, verkauft sich Angst nirgends besser als in Deutschland. Vielleicht ist es Massenpsychologisch die Folge der verheerenden Kriege und ihrer Folgen für Deutschland, daß seit 1618 mehrmals umgepflügt wurde und horrende Verluste an Menschen und Zerstörungen erleben mußte. Vielleicht war das auch der fruchtbare Boden, auf dem eigene horrende Grausamkeit gegen andere wachsen… Mehr

TomEngel
2 Monate her

Eigentlich WAR German Angst die (neidische) Reaktion besonders der Amerikane auf eine -interlektuelle Überlegenheit- vieler Deutscher. Es muss nicht jeder Schaas gemacht werden um bereits VORHER zu wissen dass das oft Unsinn ist. Es soll ja der naive Optimismus ein Land weiterbringen. So funktionierte es Jahrhunderte in den USA. Nun aber scheint sich das verändert zu haben. „Die Deutschen“ wurden über Jahrzehnte manipuliert und haben tatsächlich Angst. Eine Art von Angst die ihnen nur die Administration nehmen kann oder die Niemand lindern kann. Dabei wussten schon die alten Römer dass das Volk Angst haben MUSS. Denn Menschen die Angst haben… Mehr

Mathias Rudek
2 Monate her

Das Klima wird sich immer wandeln, die dummen Grünen haben sich nicht verändert, sondern sind reaktionär geblieben. Die Grünen werden wahrscheinlich bravourös scheitern, aber die dicke Zeche zahlt dieses Land. Allen Politikern dieser Ampel-Koalition gehört die Pension für immer gestrichen.

Karl Schmidt
2 Monate her

Erstaunlich, dass Kriege durch Massenzuwanderung so wenig Aufmerksamkeit erfahren, denn Völker- und Einwanderungen haben schon zu größten Verwerfungen geführt.

HMSMUC
2 Monate her
Antworten an  Karl Schmidt

Dieses Thema bleibt „unter“ dem Teppich, der Bürger könnte ja aufwachen und die augenblickliche Migrationspolitik kritisieren, gar ablehnen und es gäbe noch mehr Nazis.

Takeda
2 Monate her

Wobei fairerweise zu erwähnen ist, das der politmedial beeinflussbare Deutsche, in der klaren Minderheit ist. Lediglich die sogenannten „Qualitätsmedien“ und die Anstalt für die man eine „Demokratieabgabe“ erzwingt, machen Schlagzeilen, als stünde ein Untergang kurz bevor. Dies belegen die R+V Studien der letzten Jahre, wo der Klimawandel immer weit abgeschlagen war. Selbst mit massiver Propaganda und Indoktrination in Schulen, kam „Naturkatastrophen/Wetterextreme“ 2022 nur auf Platz 6. Und wir sollten nicht vergessen, die Ahrtal Flut, ist mit aller Wahrscheinlichkeit in das Ergebnis mit eingeflossen.

Dellson
2 Monate her

Darum wurde Luther verfolgt und ins Exil geschickt. Er stellte sich gegen das Dogma der Kirche! Der Mensch ist frei und nur sich selbst verantwortlich in einer freien demokratischen Verfassung. Die Menschen sind keine Verfügungsmasse einer totalitären Weltanschauung auf der Basis von Untergangs und Heilsversprechen! Dazu kommt noch Luthers Schlussfolgerung: Wenn ich wüsste morgen geht die Welt unter würde ich heute trotzdem noch einen Apfelbaum pflanzen. Selbst das findet heute nicht statt. Anstatt dafür nur Untergang, Tod, Dürre und Leid. Was für eine Farce. Nur Ingenieure, Techniker, Facharbeiter, Macher, Unternehmer können eine Antwort auf die Natur geben, keine Worthülsen Produzenten,… Mehr

Linkskatholik
2 Monate her
Antworten an  Dellson

„Der Mensch ist frei und nur sich selbst verantwortlich […].“ Das genau hat Luther nie gemeint. Für Luther war der Mensch einzig und allein Gott gegenüber verantwortlich. Es bedurfte nur nicht der Mittlerschaft einer Kirche, welche ihm Teile dieser Verantwortung abzunehmen anbot.

StefanB
2 Monate her

Wohlstandsverwahrlosung und daraus folgende Infantilverblödung. Obendrauf noch das Sektierertum einer Endzeitsekte. Aber man ist ja so „gut“ – selbstverständlich im Kollektiv.

CIVIS
2 Monate her

Den Deutschen muss nur gesagt werden, vor wem oder vor was sie sich fürchten müssen, -am besten natürlich von verantwortlichen Politikern, seriösen Medien und von 99% der Wissenschaft-, und schon bricht im Hühnerstall hysterisches Gekreische aus. …und dann folgen alle brav dem Rattenfänger, egal was es will, was er sagt, was er verlangt und in welchen Untergang er den Michel sehenden Auges führt, …der deutsche Michel ist brav und folgsam und springt auch notfalls über die Klippe, …man zeigt schließlich seine grenzenlose Solidarität (man hilft ja auch anderen) und es dient ja einem guten Zweck. Das ist in der ungezügelten… Mehr

Last edited 2 Monate her by CIVIS
Gunter Zimmermann
2 Monate her

Es ist mühsam, dies immer wieder darlegen zu müssen, aber einer der größten Skandale in der skandalreichen Bundesrepublik ist tatsächlich, dass deutsche „Qualitätsmedien“ geflissentlich verschweigen, welche Sorgen benachbarte Länder und die Welt insgesamt bewegen.

EinBuerger
2 Monate her

Ob es heutzutage einen speziellen von Menschen gemachten Klimawandel gibt, weiß ich nicht, Kann ich gar nicht beurteilen. Aber ich weiß, dass die BRD und sogar Europa insgesamt keinen Einfluss darauf hat. Und dass dieses „Deutschland soll als Vorbild sein“ mit der BRD-Gurkentruppe von heute nirgends gelingt. Egal in welchem Bereich. Deshalb bin ich grundsätzlich dafür, dass ein absteigendes Land wie die BRD oder Europa in der Masse mitläuft. Wenn alle auf Wasserstoff umsteigen, sollten wir es auch machen. Aber „Vorbild sein“, sollten wir nicht mal versuchen. P.S.: Ich glaube, dass es bei allen linken Themen neben dem finanziellen Vorteil… Mehr

Proffi
2 Monate her
Antworten an  EinBuerger

…….Ob es heutzutage einen speziellen von Menschen gemachten Klimawandel gibt, weiß ich nicht, Kann ich gar nicht beurteilen… koente man beurteilen, wenn man sich informieren wollte.

89-erlebt
2 Monate her
Antworten an  EinBuerger

Der vom ergrünten Menschen geschaffener Wandel ist die Austrocknung des Binnenlandes durch den Wake Effekt der Windjammer und riesige China Solar Platten auf Feldern.
Das Versiegeln von vielen Hektar Acker für Windjammer Windjammer Fundamente.
Das Roden von Wald für Zufalls Rotoren.