So retten wir uns vor dem Hitzetod

Aber nur ganz knapp! Denn ausgerechnet jetzt, wo wir endlich begreifen, welche Gefahr Hitzewellen für den Einzelnen darstellen – geht's in den Urlaub! In den Süden mit seiner tiefroten Wetterkarte! Und setzt sich damit der Hitze noch weiter aus.

 

Aber nur ganz knapp! Denn ausgerechnet jetzt, wo wir endlich begreifen, welche Gefahr Hitzewellen für den Einzelnen darstellen – fährt er in Urlaub! In den Süden mit seiner tiefroten Wetterkarte! Und setzt sich damit der Hitze noch weiter aus. In Italien hatte er zum Teil Bodentemperaturen von 60° zu gewärtigen und hat es nicht gemerkt. Achim Winter freut sich natürlich sehr, dass Roland trotzdem heile nach Hause gekommen ist, empfiehlt ihm aber, sich ab jetzt bitte gefälligst die Befürchtungen Karl Lauterbachs – und seiner Freunde aus Politik und Wissenschaft – zu Herzen zu nehmen, damit er den Rest des Sommers überlebt und auch Weihnachten wieder mit uns verbringen kann. Am dann Gott sei Dank eiskalten Gabentisch.

Womit wir uns bei dieser Hitze trösten, ist ein Montespina Verdejo Rueda (winters-winzer.de) mit folgenden Eigenschaften, wie Händler Jaques schreibt:

Dieser Verdejo zeigt die ganze expressive Fruchtaromatik der populären Rebsorte auf. Mit Limone, Mango, Stachelbeere, Maracuja und Grapefruit ist schon das Bouquet köstlich. Am Gaumen mit großer Balance, wiederum mit einem ganzen Korb voller Früchte, sehr fruchtig, saftig, süffig. Ein Verdejo, der wie gemacht ist, für die leichte vegetarische Küche und zu Fisch und Krustentieren vom Grill.


Lesen/Sehen sie auch:

Anzeige

Unterstützung
oder

Kommentare ( 64 )

Liebe Leser!

Wir sind dankbar für Ihre Kommentare und schätzen Ihre aktive Beteiligung sehr. Ihre Zuschriften können auch als eigene Beiträge auf der Site erscheinen oder in unserer Monatszeitschrift „Tichys Einblick“.
Bitte entwerten Sie Ihre Argumente nicht durch Unterstellungen, Verunglimpfungen oder inakzeptable Worte und Links. Solche Texte schalten wir nicht frei. Ihre Kommentare werden moderiert, da die juristische Verantwortung bei TE liegt. Bitte verstehen Sie, dass die Moderation zwischen Mitternacht und morgens Pause macht und es, je nach Aufkommen, zu zeitlichen Verzögerungen kommen kann. Vielen Dank für Ihr Verständnis. Hinweis

64 Comments
neuste
älteste beste Bewertung
Inline Feedbacks
Alle Kommentare ansehen
c0benzl
9 Monate her

Wer diesen Sommer nicht den Hitzetod erleidet ist sowieso ein rechter Verschwoerungstheoretiker.

SB
10 Monate her

Da lob‘ ich mir die Wetterkarten bei Servus TV.

Jens Frisch
10 Monate her

Frage für einen Freund:
Sind die Hitzeschutzzelte in diesem Sommer auch beheizt?

fatherted
10 Monate her

oje….nächste Woche wird es wieder wärmer und Lauterbach kommt ja irgendwann aus Italien zurück….dann wird es aber was mit dem „Hitzeschutzgesetz“.

Rueckbaulogistik
10 Monate her

Hitzelockdowns könnten helfen, allein schon zum Schutz von Polizei und Rettungskräften, die „uns“ da draußen beschützen oder retten müssten …

alter weisser Mann
10 Monate her

Juli 2023 „heißester jemals auf der Erde gemessener Monat“So meinte etwa Copernicus-Vizedirektorin Samantha Burgess: „Es ist seit mindestens 120.000 Jahren nicht so warm gewesen“ . (Copenicus = EU-Erdbeobachtungsprogramm) Erforscht hat das ein Klimaforscher Karsten Haustein von der Universität Leipzig, bei dem das aber so klingt: „„Möglicherweise müssen wir bis Eem-Warmzeit vor rund 120.000 Jahren zurückgehen, um ähnlich warme Bedingungen zu finden“, schreibt Haustein in seiner Untersuchung. Allerdings würden die Temperaturdaten, die bis zu diesem Zeitpunkt zurückreichen, keine ausreichend hohe zeitliche Auflösung für eine sichere Aussage dazu liefern.“ Tja, mit „Hört auf die Wissenschaft“ hat es die Panikpoltik nicht so und… Mehr

Rob Roy
10 Monate her

Schleswig-Holstein, 3.08.2023. Maximale Temperatur 20 Grad. Nach jedem Regenguß sogar deutlich kälter, bis zu 16 Grad. Um die Mittagszeit, nicht etwa nachts. Ich überlege, ob die Heizung anwerfe. Die Regierung erzählt mir, dass ich an der sommerliche Hitze sterben werde. Die Medien erzählen, dass es im Death Valley über 50 Grad hat. Ja, das kommt immer wieder dort vor, selbst vor 100 Jahren schon. Der irre Gesundheitsminister will gegen alle Tatsachen seinen bekloppten Hitzeschutzplan durchsetzen, also hunderte Millionen Euro zum Fenster rauswerfen, wie schon bei Impfstoffen und Masken. Und alle wundern sich, dass immer mehr Menschen psychisch krank werden. Man… Mehr

Last edited 10 Monate her by Rob Roy
pol. Hans Emik-Wurst
10 Monate her

Warum wird die bevorstehende kleine Eiszeit verschwiegen?
Der menschliche Klimaschwindel pendelt von einem Extrem ins andere, schwankt zwischen Eiszeit und Dürre. Zur Zeit wird Hitze propagiert, was bei schauerartigen Regenfällen und Temperaturen zwischen 12 und 23 Grad Celsius einfach nur ein Witz ist. Der völlig normal warme Juli war natürlich die größte Katastrophe in den letzten 120.000 Jahren. Die Lügner, die Corona verbreitet haben, predigen jetzt die Hitzekatastrophe.

JamesBond
10 Monate her

Heute ca. 1 Woche nach Ihrem Artikel: Der 3. Tag in Folge Regen ohne Ende und Mittags 12,5 Grad – der Juli 2023 in Deutschland – Heizung an – Hitzeplan im kalten Wasser versenkt, weil ein Märchen von (L)ünchhausen oder aus tausend und einer Nacht noch lange keinen Sommer macht. Wer Wärme und Sonne sucht, der ist in diesem Jahr in Deutschland fehl am Platz.

Siggi
10 Monate her

Wo ist die angebliche Dürre, die Extremhitze? Bis auf ein paar schöne Tage, war der Rest des Jahres doch eher kalt und verregnet. Die Talsperren sind im Mittel um die 70 % gefüllt, der Rhein hat völlig normale Pegelstände und die Horrormeldungen aus Griechenland und sonst wo, sind bis zur Unkenntlichkeit aufgeblasen, um irgendwie ein Klimachaos herbei schreiben zu können. Zum Glück frisst der Bürger nicht mehr diese Märchen aus der links-grünen Blase. Ich hoffe sehr, dass Deutschland noch die Kurve kriegt, bevor diese Phalanx der Lügner das Land völlig gegen die Wand fährt. Ein Gutes dazu gibt es bereits.… Mehr