Van der Bellen wird Bundespräsident

Die erste Hochrechnung zeigt einen so deutlichen Abstand, dass sich nichts mehr ändern können soll.

46,4 Prozent für Norbert Hofer und 53,6 Prozent für Alexander van der Bellen. Diese erste Hochrechung schließt die Briefwähler (Wahlkarten) ein, die erst morgen ausgezählt werden dürfen.

Den Demoskopen zufolge kann die Briefwahl das Ergebnis nicht mehr umstoßen, weil Van der Bellen bei den im Wahllokal abgegebenen Stimmen allein auf 52 Prozent kommt.

Nähere Blicke auf das Ergebnis und die Folgen in einem getrennten Beitrag.

Unterstützung
oder

Kommentare ( 73 )

Liebe Leser!

Wir sind dankbar für Ihre Kommentare und schätzen Ihre aktive Beteiligung sehr. Ihre Zuschriften können auch als eigene Beiträge auf der Site erscheinen oder in unserer Monatszeitschrift „Tichys Einblick“.
Bitte entwerten Sie Ihre Argumente nicht durch Unterstellungen, Verunglimpfungen oder inakzeptable Worte und Links. Solche Texte schalten wir nicht frei. Andere bringen wir ungekürzt.
Ihre Kommentare werden moderiert, da die juristische Verantwortung bei TE liegt. Bitte verstehen Sie, dass die Moderation zwischen Mitternacht und morgens Pause macht und es, je nach Aufkommen, zu zeitlichen Verzögerungen kommen kann. Vielen Dank für Ihr Verständnis. Hinweis

----

Sortiert nach:   neuste | älteste | beste Bewertung