Tichys Einblick 03-2022: Was ist nur aus Deutschland geworden?

Die neue Ausgabe 03-2022 von Tichys Einblick jetzt im gut sortierten Handel, direkt als PDF oder per Abo erhältlich. Hier ein kurzer Überblick.

Die neue Ausgabe 03-2022 von ‚Tichys Einblick‘ jetzt im Handel oder direkt als PDF erhältlich.

Themen der aktuellen Ausgabe:

Titel: Was ist nur aus Deutschland geworden?

Spaziergänger werden drangsaliert, SPD-Politiker träumen von Waffeneinsatz. Innenministerin Faeser verhöhnt die Bürger: „Man kann seine Meinung auch kundtun, ohne sich gleichzeitig an vielen Orten zu versammeln.“ Das Verfassungsgericht schweigt.

Weitere Themen:

  • Politik
    Aus Sicht von Ärzten und Pflegern – Wenn die Impfpflicht für das Gesundheits- und Pflegepersonal gilt, werden Ungeimpfte freigestellt oder dürfen ihre Praxis nicht mehr öffnen. Max Mannhart sprach mit Betroffenen.
  • Wirtschaft
    Unser Geld zum Fenster raus … – Der Präsident des Bundes der Steuerzahler, Reiner Holznagel, über die Gefahren, die aus neuen Subventionen drohen – und die Notwendigkeit einer echten Steuerreform.
  • Kultur
    Laaaaaaangweilig! – Der Samstagabend in ARD und ZDF ist ein zäher Einheitsbrei. Die immer gleichen Gesichter, die immer gleichen Inszenierungen – bloß  nichts Neues. Vom Elend der Fernsehunterhaltung.weit

Sie können das aktuelle Heft hier bestellen, hier als PDF, ein Probe-Abo über drei Ausgaben abschließen oder ein Jahres-Abonnement (12 Ausgaben).

Wo Sie das Heft im Handel in Ihrer Nähe finden, verrät Ihnen ein Klick auf mykiosk.com.

Unterstützung
oder

Kommentare ( 15 )

Liebe Leser!

Wir sind dankbar für Ihre Kommentare und schätzen Ihre aktive Beteiligung sehr. Ihre Zuschriften können auch als eigene Beiträge auf der Site erscheinen oder in unserer Monatszeitschrift „Tichys Einblick“.
Bitte entwerten Sie Ihre Argumente nicht durch Unterstellungen, Verunglimpfungen oder inakzeptable Worte und Links. Solche Texte schalten wir nicht frei. Ihre Kommentare werden moderiert, da die juristische Verantwortung bei TE liegt. Bitte verstehen Sie, dass die Moderation zwischen Mitternacht und morgens Pause macht und es, je nach Aufkommen, zu zeitlichen Verzögerungen kommen kann. Vielen Dank für Ihr Verständnis. Hinweis

15 Comments
neuste
älteste beste Bewertung
Inline Feedbacks
Alle Kommentare ansehen
Nibelung
5 Monate her

Diese Frage ist absolut berechtigt, wird aber nicht gelöst, solange die rot-grüne Politkamarilla das Sagen hat. Wenn eine Novizin im Außenamt voller Freude verkündet, das über die Swift-Abkoppelung Rußland schwer geschädigt wird, sagt nur die halbe Wahrheit, denn die deutsche Wirtschaft, gerade auch der Mittelstand wird ebenso geschädigt und der italienische Staatspräsident sprach von einer Katastrophe für sein Land, sollte das umgesetzt werden. Da kommen die mit einer Frechheit und Arroganz daher was nicht mehr zu überbieten ist und sprechen davon Frieden muß seinen Preis haben, obwohl sie nicht festlegen wer Frieden bestimmt und diese Verlogenheit deutscher Politik ist doch… Mehr

AlexR
5 Monate her

Was ist aus Deutschland geworden? Die Liste ist unendlich: Merkel, Scholz, Spahn, AKK, Luisa, Greta die CO2 Moleküle erkennen kann, Carla, Lauterbach, Faeser, Lambrecht, Altmaier, Seehofer, UvdL, Baerbock, Habeck, KGE, Roth, Künast, Schäuble, Kauder, Lindner, Harbarth, Gas-Gerd usw. etc. pp. Letztlich die ganzen Merkelschen Regierungen sowie die GrünInnen und die SPD. Warum wehrt sich unsere unfähige Regierung gegen die SWIFT-Sperre? Doch nicht, weil damit die Gasrechnungen an Putin nicht mehr bezahlt werden können? Gas-Gerd ist doch im Aufsichtsrat von Gazprom. Hat er Scholz etwa eine Anweisung gegeben? Ist Gas-Gerd für Putin nicht mehr vertrauenswürdig? Oder können Scholz und Schäuble nicht… Mehr

Juergen Waldmann
5 Monate her

Wir werden unsere Energieversorgung neu planen müssen , denn :
https://weltwoche.ch/story/mit-der-klimahysterieverspielen-wir-die-zukunft/
Aus dem Krieg in und um die Ukraine , werden wir uns als wehrloses Land heraus halten müssen , gebraucht werden wir nur , wenn wieder auf gebaut wird .
Natürlich wird die BRD auf Zeit Flüchlinge aufnehmen müssen , darauf zählen auch die die EU Partner , dass wir wieder den größten Anteil stemmen .

Atheist46
5 Monate her

„In diesen Zeiten, so scheint es, hat Justitia sich die Augenbinde abgenommen, um sie als Mundschutz zu benutzen“ schreibt Elisa David in ihrem Artikel zu ihrem Jurastudium. Sehr gut geschrieben, wie immer. Wenn ich bei „Justitia“ aber an die Gestalten an unserem höchsten Gericht denke, sehe ich die Augenbinde eher als Knebel – für uns, die Staatsbürger.

Gotthelm Fugge
5 Monate her

Leipzig 1989 – Die mehr als 5 km lange Magistrale: Georg-Schumann-Straße. Vornehmlich alte, ehrwürdige Patrizierhäuser, gebaut vor dem WW2. Mit vielen architektonisch ansprechenden Außenfassaden, die man nur noch erahnen kann. Der sozialistisch organisierte Verfall einer ganzen Prachtstraße. Zunächst wuchsen Birken wegen der Unmengen an Industriestaub in den nie gereinigten Dachrinnen, bis sie abfielen. Die Wettereinflüsse lösten Dachziegel ab, gab den Regen freien Lauf in die Gebäude. Die zu oberst wohnenden Mieter räumten unter Wehmut ihre Quartiere. Bis das Wasser im Erdgeschoß angelangt war – Ein aufgestelltes verschmiertes Schild „Nicht Betreten – Akute Einsturzgefahr“! Fertig war die sozialistische Endlösung der „Kommunalen… Mehr

ComputerMann
5 Monate her
Antworten an  Gotthelm Fugge

MERKEL ist doch genau genommen nur das Symptom und nicht die Ursache. Eine kinderlose Frau, die von der Wahrheitspresse als „Mutter der Nation“ verkauft wird. Eine Art Intelligenztest. Aber Deutschland ist voll mit solchen Leuten, die ihre Kinderarmut auf komplexe Art und Weise erklaeren koennen. Gesunde Leute, die ihr Geld aber lieber in blinkende Autos, schmucke Haeuser und teure Urlaubsreisen investieren. Ohne Kinder keine Zukunft, da kann man endlos Entschuldigungen erfinden. Was folgt daraus ? Vergessen wir den offiziellen Staat, kuemmern wir uns um unsere eigenen Familien und Kinder. Wer kann sollte drei, vier oder fuenf haben. Im Durchschnitt haben… Mehr

chez Fonfon
5 Monate her

Ich lebte lange im Ausland und nährte mich gerne von der Illusion, dass in Deutschland (bis auf das Essen und die Wohnungseinrichtungen) alles besser sei. Es ist in Deutschland innerhalb der vergangenen 15 Jahre in jeder Hinsicht unterirdisch geworden, verdreckt, heruntergewirtschaftet und ärmlich. Ich weiß nicht, wieso Politiker immer noch herumdröhnen, wir seien ein reiches Land. In meiner deutschen Kleinstadt gibt es in der verlotterten Fußgängerzone nur noch Dönerläden, Shisha-Bars, arabische Krimskrams-Billigläden, jede Menge Tattoo- und Nagelstudios und (arabische) Friseurläden. Pleite gegangen sind von Inhabern geführte Geschäfte mit guter Qualität (Lampen, Haushaltswaren, Optiker, Schuhe, Bettwaren). Und in den üblichen Drogerie-Ketten… Mehr

HeinerMueller
5 Monate her

Am Tag der Wahl von Helmut Kohl ging ich aus dem Haus und mir war als junger Mann klar, dass Deutschland auf keinem guten Weg sein wird. Es hat sich völlig bestätigt. Auf die Generation der Schlüsselkinder folgte die Generation „doof“ und danach die Generation „Chaos-Lover“….alles war verfügbar, ohne selbst etwas dafür tun zu müssen. Nun haben wir den Salat, dieses Land wird zerstört, weil unerzogene und schlicht blöde Menschen hier das Sagen haben, destruktiv und ohne jede Bodenhaftung wird dieses Land in den Ruin – den UNTERGANG – getrieben. Schade, das Land der Dichter und Denker gehört in die… Mehr

ComputerMann
5 Monate her
Antworten an  HeinerMueller

Kuemmern Sie sich um ihre eigene Familie und ihre Kinder. Der laecherliche Euro, der laecherliche Staat, die liederlichen Kirchen werden das zeitliche Segnen. Das Deutsche Volk wird bestehen, solange es Kinder hat.

Last edited 5 Monate her by ComputerMann
Enrico Stiller
5 Monate her

„Was aus Deutschland geworden ist?“ – Ich bin Anfang der 50iger Jahre geboren und habe das alles miterlebt, wenn auch teilweise vom Ausland aus. Die ersten Aufwallungen der 68iger, jetzt die Grünreligion und die irren Wokes.
Was aus Deutschland geworden ist? Deutschland gibt es nicht mehr! Das ist nicht mehr Deutschland, das ist ein Tollhaus.

ComputerMann
5 Monate her
Antworten an  Enrico Stiller

Es gibt Deutsche Familien, die sich vom Irrsinn abgekoppelt haben. Familien, die den staatlichen Irrsin so weit moeglich ausblenden.

Schon zu Zeiten der roemischen Besatzung muss das so gewesen sein. Sitzen wir die Dekadenz aus.

Peter Gramm
6 Monate her

Aus Deutschland ist das geworden was Ungelernte – Schul und Studienabbrecher und Leute ohne berufliche Expertise oder sonstige Versager aus diesem Land gemacht haben und machen. Der Wähler will es so.

FerritKappe
6 Monate her

Was ist nur aus Deutschland geworden?

Dass ist erst der Anfang. In der Politik würde die Reduzierung der Geschwindigkeitszunahme der Abwärtsspirale als Erfolg verkauft.
Aber in der Realität hilft nur eine Trendwende und die ist absolut nicht in Sicht.
Bis zur nächsten Wahl braucht man sich nicht mehr zu fragen was aus Deutschland geworden ist. Bis dahin ist es abgeschafft und umbenannt. (Irgendwas inclusives mit Schwerpunkt auf diversity empowerment usw.)