Tichys Einblick 10-2022: Grün macht arm

Die neue Ausgabe 10-2022 von Tichys Einblick jetzt im gut sortierten Handel, direkt als PDF oder per Abo erhältlich. Hier ein kurzer Überblick.

Die neue Ausgabe 10-2022 von ‚Tichys Einblick‘ jetzt im Handel oder direkt als PDF erhältlich.

Themen der aktuellen Ausgabe:

Titel: Grün macht arm – Verbohrt, unfähig, überheblich

Vor allem grüne Politiker rufen zu Verzicht auf: In Rezession und Energiekrise müssten alle zurückstecken. Große Ausnahme: Der Staat und steuerfinanzierte Cliquen fordern von den Bürgern immer mehr Geld. Doch egal wie viel – es reicht nie

Weitere Themen:

  • Politik
    Ministerpräsidenten raten zum Waschlappen, der Wirtschaftsminister zum Kurzduschen. Aber mit Verzichtsrhetorik kommen wir nicht durch den Winter. Gleichzeitig aast der Staat mit dem Geld
  • Politik
    Heißer Kampf um Italiens Wähler
  • Wirtschaft
    Die Strompreise explodieren. Nichtabschalten von Kohle und Kernkraft ist das Gebot der Stunde
  • Kultur
    Der Ausnahmeverleger Dirk Ippen im Gespräch mit Roland Tichy über den Zeitungsmarkt

Sie können das aktuelle Heft hier bestellen, als Epaper, ein Probe-Abo über drei Ausgaben abschließen oder ein Jahres-Abonnement (12 Ausgaben).

Wo Sie das Heft im Handel in Ihrer Nähe finden, verrät Ihnen ein Klick auf mykiosk.com.

Unterstützung
oder

Kommentare ( 5 )

Liebe Leser!

Wir sind dankbar für Ihre Kommentare und schätzen Ihre aktive Beteiligung sehr. Ihre Zuschriften können auch als eigene Beiträge auf der Site erscheinen oder in unserer Monatszeitschrift „Tichys Einblick“.
Bitte entwerten Sie Ihre Argumente nicht durch Unterstellungen, Verunglimpfungen oder inakzeptable Worte und Links. Solche Texte schalten wir nicht frei. Ihre Kommentare werden moderiert, da die juristische Verantwortung bei TE liegt. Bitte verstehen Sie, dass die Moderation zwischen Mitternacht und morgens Pause macht und es, je nach Aufkommen, zu zeitlichen Verzögerungen kommen kann. Vielen Dank für Ihr Verständnis. Hinweis

5 Comments
neuste
älteste beste Bewertung
Inline Feedbacks
Alle Kommentare ansehen
Realist48
2 Tage her

Zu dem ganzen Dilemma, in welches eine führende Industrienation mit nunmehr katastrophalen Zukunftsaussichten gebracht wird, reiht sich eine völlig verfehlte Migrationspolitik ein, wie jetzt aktuell die NZZ berichtet:
https://www.nzz.ch/international/migration-deutschland-steht-vor-einer-neuen-asylkrise-ld.1704652

Klaus D
15 Tage her

Grün macht arm – Verbohrt, unfähig, überheblich Wundert das wen! Die Grünen sind eine konservativ-liberale partei und führen Merkel´s politik der MITTE weiter. Man kann die Grünen als linken flügel der CDU CSU FDP sehen.

Hannibal Murkle
20 Tage her

„Ministerpräsidenten raten zum Waschlappen, der Wirtschaftsminister zum Kurzduschen. Aber mit Verzichtsrhetorik kommen wir nicht durch den Winter“

Gestern zitierte TE die Mittelstandsvereinigung der Union, die fordert, dass man CO2-Abgaben kappt und sich um mehr Gas bemüht, dafür Beziehungen mit Russland normalisiert. Das wünschen laut einer Umfrage 77% der Bundesbürger.

Wilhelm Roepke
18 Tage her
Antworten an  Hannibal Murkle

Die Mittelstandsvereinigung ist und bleibt feige, solange sie nicht offen die Kardinalfehler der Regierung Merkel kritisiert. Ich glaube ihr nicht mehr.

Wilhelm Roepke
20 Tage her

Ich freue mich auf das Gespräch mit Herrn Dr Dirk Ippen. Alleine, dass er mitmacht, ist ein Ritterschlag und politisches Zeichen, denn hinter ihm stehen unzählige Lokalzeitungen, die NICHT der SPD gehören, aber auch überregionale wie der Münchner Merkur oder Boulevard wie tz.

Wichtig für den Aufstieg von Tichys Einblick, damit Politiker berechtigte Kritik nicht einfach als „rechtsradikal“ desavouieren können, um sich nicht damit beschäftigen zu müssen.